PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thermik XL



Eifelpirat
28.08.2010, 14:30
Hallo Kollegen,

hab mir einen Thermik XL zugelegt. Hab soweit alles fertig, bin aber noch nicht geflogen. Mir scheint das Höhenruder sehr leicht aus der Steckung zu rutschen, habt ihr das gesichtert oder ist das bloß meine Panik und im waren Leben passiert nichts???

maxxima77
28.08.2010, 14:34
Hallo Gunnar,

da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste und von mir seit vielen Jahren erprobt ist die, dass man die Flächenstähle ganz dünn mit Patex bestreicht. Am besten mit dem Finger.Dann durchtrocknen lassen und schon hat man eine schön klemmende Steckung.Den Stahl natürlich erst nach dem durchtrocknen in die Steckung drücken.

Gruß Dieter

Udo Fiebig
28.08.2010, 14:41
... oder so wie ich beim 3XL Pendel-Lock von MPX verwenden:

516356

Gruß Udo

Eifelpirat
28.08.2010, 21:56
Dank euch für die Antworten.. Das mit dem Patex hört sich echt Klasse einfach und praktikabel an... Sag mal mal Udo, bei der Lösung mit dem Verbinder muss ich dann doch logischerweise ach zwei Langlöcher fräsen (wahrscheinlich aber keine großen), da das Ganze nicht im Drehpunkt liegt, oder???

Udo Fiebig
29.08.2010, 08:41
... muss ich dann doch logischerweise ach zwei Langlöcher fräsen ...
Lang ist gut, eher kurz. ;)

516655

kallechon
29.08.2010, 09:12
Hallo,

bei dem Höhenruder von meinem XL habe ich genau am Flächenstahl von unten ein Gewinde M3 ins Gfk geschnitten und mit Sekundenkleber ausgehärtet.

In dieses Gewinde wird eine M3 Madenschraube eigedreht.

Die Madenschraube wird durch leichtes andrehen auf den Flächenstahl geklemmt und fertig, ohne Schlitz herzustellen etc.

Hält sicher und ist ohne großen Aufwand herzustellen.

Gruß Kalle

Eifelpirat
29.08.2010, 10:08
Hallo Kalle,

hört sich gut an..., du hast das Ganze direkt in die jeweilige Ruderflosse geschnitten??!!

kallechon
29.08.2010, 11:25
Hallo Gunnar,

in einer Seite, reicht.

Gruß Kalle

kallechon
29.08.2010, 11:59
Hallo Gunnar,

Bilder vom Höhenleitwerk

Gruß Kalle

516725

516726

516727

Eifelpirat
29.08.2010, 13:40
Ja, das sieht gut aus, so werd ich es machen... Dank euch allen für die Antworten... Jetzt kann es endlich losgehen (na ja; sagen wir wenns Wetter mal wieder will...)

Balsaholic
30.08.2010, 10:06
Hallo Eifeilpirat

ich habe jetzt ca 40 Flüge mit meiner XL hinter mir.

Auch bei meiner geht die Steckung sehr leicht.

Am Anfang hatte ich auch bedenken, aber es funktioniert auch ohne

Sicherung. Und ich fliege ihn mit 5S und ca 800 Watt Eingangsleistung

(Kontronik).

grüsse: Horst

Eifelpirat
30.08.2010, 13:30
hallo Horst,

gut zu hören. Hab gestern allerdings den Vorschlag mit der Madenschraube schon umgesetzt. Waren fünf Minuten Arbeit und jetzt bin ich beruhigt. Sag mir doch bitte mal genau was du als Elektro verbaut hast?? Möchte nämlich auch noch einen Antrieb nachrüsten...

GeorgR
30.08.2010, 16:28
Hallo Gunnar,

bei meinem Thermik XL (Carbon) halten die Leitwerke auch, obwohl sie nur auf die Kohlestifte geschoben werden.

Zum Antrieb:

Motor: Kontronik - Kira 600-20, 6,7:1 Getriebe
Latte: 18 x 11 AeroCam
Regler: Hacker MasterSpin 75 Opto (bis 10 Lipos)
Akkus: LiFePo 8S1P
Empfängerakku: LiFePo 2S1P
BEC: Dualky 8A

Modellgewicht: ca. 4.900 Gramm
Der Antrieb läuft rund 3 Minuten und der Flieger geht gut mit ca. 70° nach oben.

Ein gut fliegendes Modell im guten Preis/Leistungs-Verhältnis.

kallechon
30.08.2010, 22:48
Hallo Gunnar,

melde mich nochmal zum Antrieb.

Fliege folgendes Setup:

Luftschraube RF 17 x 10 Kohle
Motor Robbe Roxxy BL Inrunner 3656/09,
Getriebe Planeta Pro D5 3,7:1, Welle 5mm
Regler PowerMond 60 A bis 6 Lipo
Antriebsakku 2 x 3s1p in Reihe = 6s1p, je 4000mAh
Empfängerakku 5 x Nicd 2300mAh
Gewicht 4800 g

Der XL geht im 60Grad Winkel nach oben,
Gesamtmotorlaufzeit 4 minuten 30 Sekunden

Nachladekapazität nach der Gesamtmotorlaufzeit ca. 3200mAh

Sieh Dir mal die Preise der Komponenten an.
Für alles was zum Motor gehört (in fetter Schrift) bekommst Du nur einen nackten Kontronik ohne Getriebe.

Fliege damit schon 4 Jahre, und nicht wenig.

Gruß Kalle

Eifelpirat
31.08.2010, 21:40
Das halte ich mal für einen ordentlichen Tip. Danke!! Hab mir die Preise mal angesehen, das wird mein Antrieb....

Hast du mal ein Bild von deinem Rumpf, innen. Wie du das so verbaut hast... muss halt einen großen Spektrum und mein WSTech unterbringen..

kallechon
01.09.2010, 20:44
Hallo Gunnar,

Die Akkus habe ich am Anfang, in Rumpfachse zur Einstellung des Schwerpunktes, verschiebar eingesetzt.

Erst nach optimaler Einstellung habe ich die Akkus in der Position so befestigt, dass sie zum Laden entnommen werden können.

518454

518456

Das Vario ist mit Klettband in der Haube befestigt.

518455

Der Empfängerakku und der Empfänger sitzen in Schaumstoff im vorderen Teil unter der Flächenaufnahme.

518457

Auf der einen Seite im Bereich des Motors sind 4 Lufschlitze in den Rumpf gefräst. Vielleicht nicht unbedingt notwendig.

Gruß Kalle

Balsaholic
03.09.2010, 08:57
Hallo Eifelpirat

Sorry das ich jetzt erst Antworte.
Also folgendes habe ich in meiner XL eingebaut.

Motor = Kontronik Kira 500/26 mit getriebe 6,7:1

Latte = Aeronaut Klapp Kohle 16/10

Regler= Staufenbiel Smart Profi 80Amp Bec

Akku = FlightPower 5S/4000mA

geht damit ca 60 Grad aufwärts. und ca 8 steigflüge.

grüsse Horst