PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regulierungspraxis der Haftpflichtversicherungen bei Unfällen mit RC-Flugmodellen



Jan
26.01.2004, 13:00
Hallo,

ich möchte gerne eine kleine oder größere Sammlung machen über Vorfälle auf Modellflugplätzen, die dazu führen, dass Schadenersatzansprüche gegen den Piloten geltend gemacht wurden?

Bitte unterscheiden: Es geht mir an dieser Stelle nicht um die Schadenersatzansprüche, die auf Grund eines Schadensereignisses GEGEN DEN FLUGLEITER eines abgestürzten Fliegers geltend gemacht wurden.

Ich wüsste gerne das Datum des Vorfalls, den Ort, den betroffenen Verein bzw. das betroffene Fluggelände, den ungefähren Hergang und den Ausgang des Verfahrens. Gerne auch anonymisiert per Mail an mich. Danke schon mal.

Dieter Wiegandt
27.01.2004, 06:49
Kleiner Vorfall:
- Datum:
In 2001 (brauchst du wirklich das genaue Datum?)
- Betroffen:
Vereinsmitglied der MFG Trier-Ruwertal e.V.
- Hergang:
Hochdecker, ca. 2,20 - 2,40 m kommt ausserhalb des Flugsektors aufgrund Ausfall/Störung zum Absturz. Das Verlassen des Sektors war auf den Defekt zurückzuführen. Flugzeug schlägt unmittelbar neben einem "Bienenhäuschen" ein, dass baulich die Ausmasse eines Wochenendhäuschen erreicht hatte :D (ohne Baugenehmigung, selbstverständlich)
- Schaden
Eine Tanne, deren Spitze gebrochen war.
- Regulierung
Der Besitzer hatte wohl mehr einen Schreck davongetragen. Gleichwohl hatte er die Reste (u.a. Boxermotor) einkassiert und dreist Schadensersatz für die Tanne gefordert.
Er bekam vom Besitzer des Modells 100 Mark, des lieben Frieden willens. Natürlich war er auch so zur Herausgabe der Reste verpflichtet, wir wollten das aber friedlich beilegen.
Wenn er keine Ruhe gegeben hätte, wäre an die zuständige Baubehörde ein Hinweis gegangen. Ich vermute mal, dass er dann eine Abrissverfügung erhalten hätte. ;)
(Manche Leute wissen überhaupt nicht, auf welches Glatteis sich sich begeben)