PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Segelflugplatz+Modellflug



speed
07.04.2003, 20:17
Hallo,
ist es legal auf einem Segelflugplatz mit Einverständnis des Platzhalters(das ist der Verein) ein Flugmodell mit 25 kg zu fliegen?

Oder muss ich eine zusätzliche Aufstiegserlaubnis für Flugmodelle bis 25 kg beantragen?

Wer fliegt auf einem Segelfluggelände mit Motor oder Düse und wie hat er das geregelt?

Danke für Eure Infos.

Otto

speed
07.04.2003, 20:25
Hallo,
http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=33;t=000031
ist eine Aufstiegserlaubnis notwendig.

Wer hat das schon beantragt und erhalten?

Otto

Manuel_M
08.04.2003, 09:27
Hallo Otto!

Unser Vereinsfluggelände befindet sich am Rande eines Segelflugplatzes. Die Genehmigung dafür bekommst du generell nur mit Einverständnis der Segelflieger. UND außerdem muss das Gelände durch die Landes-Luftfahrtbehörde als "Modellfluggelände" genehmigt und somit eine Aufstiegserlaubnis erteilt werden.
Die Aufstiegserlaubnis unterliegt dann aber immer noch den Segelfliegern. Wenn die sich "gestört" fühlen können sie den Modellflugplatz ohne weiteres dicht machen. Also sollte man von Anfang an gut zusammenarbeiten. Lass dir bei der Beantragung der Aufstiegserlaubnis von denen helfen, die kennen sich mit den Gesetzen meist besser aus...

Unsere Aufstiegserlaubnis geht bis 20 kg und verbietet Freiflug sowie raketengetriebene Modelle. Durch den manntragenden Flugbetrieb gibt es natürlich auch noch Höhenbeschränkungen für uns. Aber das ist normalerweise kein Problem.
Auch musst du dich Aufgrund des Bauschutzbereiches eines Flugplatzes damit abfinden kein festes Vereinsheim errichten zu dürfen. Etwas Mobiles ist aber kein Problem...

Aber trotz des relativ großen Aufwandes lohnt es sich auf alle Fälle, denn du hast massig Platz zum Fliegen, da ja auf einem Flugplatz bekanntlich keine Hindernisse stehen...

[ 08. April 2003, 09:30: Beitrag editiert von: Manuel_M ]