PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 11.09. - 25.09.



Reinhart Thalheim
10.09.2010, 16:53
Sonntag 12.09.2010

2:35 - 03:05 NDR Made in Germany Der Stimmungsmacher
Ein dokumentarisches Porträt des Ausnahmeverlegers Axel Springer über sein Leben, seinen Erfolg und seine Mission.

16:30 - 17:00 3sat Akte CCC - Der Chaos Computer Club

19:30 - 20:15 ZDF Kampf um die Ostsee Das Wrack der Hedvig Sophia

20:05 - 21:00 N24 Job am Limit: Die Riesenschleuse
Die Zeit drängt: An der beeindruckenden John-Day-Talsperre in Oregon, die zugleich ein Energielieferant und ein Dreh- und Angelpunkt des Güterverkehrs per Schiff ist, muss dringend eine große Schleuse repariert werden. Ein Einsatz, der den beteiligten Teams alles abverlangt.

22:05 - 23:00 n-tv Flugzeugträger HMS Illustrious
Die "HMS Illustrious" ist das Flaggschiff der britischen Marine, ein gewaltiger Flugzeugträger, der Kampfjets und Hubschrauber jeder zeit an jeden Ort der Welt transportieren kann. Im Grunde handelt es sich um zugleich um einen schwimmenden Flughafen, ein Schlachtschiff und eine Stadt, in der über 1.000 Menschen leben und arbeiten. Richard Hammond findet heraus, was dieses High-Tech-Fahrzeug mit einem Bumerang, einem Hörgerät, einer Sämaschine des 19. Jahrhundert und der Londoner Tower Bridge zu tun hat.

23:05 - 00:50 N24 Military Movers II - Die Truppen-Transporter
Die Herausforderung: Wie transportiert man Millionen von Soldaten und Fracht einmal um die halbe Welt? Man nutzt die größten Schiffe, die breitesten Flugzeuge, die stärksten LKW. Heutzutage bewegen Militärplaner mehr Männer und Ausrüstung weiter und schneller an ihren Bestimmungsort als jemals zuvor, und das mit Hilfe der am besten entwickelten und spezialisierten Fahrzeugen, die es je gab.

Montag 13.09.2010

1:55 - 03:20 VOX Die Bucht
Das malerische Fischerdorf Taijii in Japan ist für die vielen Delfine berühmt, die vor der Küste zu beobachten sind. Überall in der Stadt sind Bilder und Statuen des faszinierenden Tieres zu finden. Man sollte meinen, die Menschen in Taijii liebten Delfine. Doch der Tierschützer Ric O'Barry deckt ein schreckliches Geheimnis auf: Jedes Jahr werden Tausende der Meeressäuger in einer versteckten Bucht nahe von Taijii auf besonders brutale Weise abgeschlachtet.

13:30 - 14:00 NDR Diesel, Dampf und helle Nächte - Bahnabenteuer Finnland (2)

17:45 - 18:30 3sat Kreuzfahrt mit der MS Majakowski
Es ist eine der schönsten Schiffsreisen in Russland: von St. Petersburg, dem "Venedig des Nordens", zur Hauptstadt Moskau, 1.300 Kilometer vorbei an beeindruckenden Fluss- und Seenlandschaften.

20:15 - 21:00 Phoenix Das letzte Aufgebot Hitlers Todespiloten

20:15 - 21:00 3sat Hühner-Wahnsinn Das eiskalte Geschäft mit dem Geflügel

21:00 - 21:45 Phoenix Hitlers Meereskämpfer Kampfschwimmer und Torpedomänner im Zweiten Weltkrieg

21:30 - 22:00 3sat Gefährlicher Stern - Die Erforschung der Sonnenstürme
Sonnenstürme stellen eine enorme Bedrohung dar - sie können Satelliten zum Absturz bringen und Stromnetze zusammenbrechen lassen

22:05 - 23:00 N24 Auf der Spur der Killerwellen

Dienstag 14.09.2010

11:25 - 11:55 hr 200 Tonnen heben ab Wie ein Luftfahrt-Weltrekord geschafft wird
Deutschland

15:30 - 16:00 hr Die blaue Dampflok-Bibel - das Leben des Horst Obermayer

19:05 - 20:00 n-tv Japans Kampf um den Weltraum

20:05 - 21:00 N24 Containerschiff|
200.000 Stahlteile stecken in dem Schiff. Der Ozean-Riese ist ein wahres Monstrum, gefertigt, um Container über die Weltmeere zu transportieren. Mehr als 30.000 Tonnen Stahl hat die Werft in Dänemark verbaut. "Kronzuckers Kosmos" war bei der Geburt von Nummer 202 in Odense dabei.

21:00 - 21:45 ZDF Beutezug Ost Die Treuhand und die Abwicklung der DDR
20 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung geht die Dokumentation "Beutezug Ost" der Frage nach: Wie konnte aus dem Wert der DDR-Betriebe, den der erste Treuhandpräsident Detlev Rohwedder auf 600 Milliarden D-Mark schätzte, ein Milliardendefizit werden?

22:03 - 22:45 n-tv Kraftwerk Sonne Solarfeld der Superlative

23:20 - 00:15 DMAX Energie für Rio
Ein gigantischer Stromausfall stürzte Brasilien im November 2009 ins totale Chaos. In etwa 800 Städten des Landes, darunter auch die Riesen-Metropolen Rio de Janeiro und S?o Paulo, saßen 40 Millionen Menschen stundenlang im Dunkeln.

23:50 - 01:20 NDR Piraten - Wegelagerer der Weltmeere

Mittwoch 15.09.2010

0:05 - 00:50 N24 Flucht über die Ostsee "Goya", "Wilhelm Gustloff", "Steuben"

0:45 - 01:30 Phoenix Flucht in die Freiheit Mit dem Mut der Verzweiflung
Sie sprangen über Stacheldraht, fälschten Pässe, riskierten ihr Leben im Todesstreifen, kaperten U-Bahnen - einer stahl sogar einen Panzerwagen, um die Mauer zu überwinden. Nachdem das SED-Regime in der Nacht zum 13. August 1961 in Berlin die Sektorengrenzen zum Westen geschlossen hatte, versuchten Tausende die Absperrungen zu durchbrechen und in den Westen zu fliehen. Zwanzig Jahre nach Fall der Mauer widmet sich die zweiteilige Dokumentation einigen besonders bewegenden Flüchtlingsschicksalen.


1:30 - 02:15 Phoenix Flucht in die Freiheit Mit allen Mitteln
Mit jeder geglückten Flucht wurden die Schlupflöcher in den DDR-Grenzanlagen beseitigt. Der Ausbau der Mauer wurde bis ins Wahnhafte perfektioniert - in den 70er Jahren setzte die DDR so genannte Selbstschussanlagen ein. Den "imperialistischen Schutzwall" ließ sie sich einiges kosten: Rund eine Milliarde Ost-Mark flossen jährlich allein in die Instandhaltung der circa 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze. Dennoch suchten immer wieder Menschen nach neuen Wegen, das ausgeklügelte Grenzsystem der DDR zu überlisten.

2:15 - 03:00 Phoenix Der schönste Irrtum der Geschichte Wie die Berliner Mauer wirklich fiel

5:15 - 06:00 Phoenix Die Aktuelle Kamera Nachrichten aus einem versunkenen Land

6:45 - 07:30 Phoenix Moskau, Mythen, Mauerfall Wie der Kreml um die deutsche Einheit rang

18:05 - 19:00 arte Das Postschiff zum Ende der Welt
Eigentlich hätte das französische Postschiff "Enez Eussa" längst ausgemustert werden sollen. Doch es fand sich kein Ersatz für den harten Alltag auf dem Atlantik. Darum versorgt das alte Schiff weiterhin Tag für Tag Molène und Ouessant, die kleinen Inseln vor der bretonischen Küste. Wenn die Winterorkane über den Atlantik ziehen, ist die "Enez Eussa" eines der wenigen Schiffe, das Fracht, Passagiere und Post vom Festland auf die Inseln bringt. Dabei muss stets die berüchtigte "Passage de Fromveur" durchfahren werden.

20:15 - 21:15 Phoenix Die "Tirpitz" Hitlers letztes Schlachtschiff

22:30 - 23:00 SWR Neues vom König aus Burladingen
Wir schreiben das Jahr 2010 nach Christus. Das Schreckgespenst Globalisierung bedroht ganz Deutschland. Ganz Deutschland? Nein! Burladingen, ein kleiner Flecken, tief in der Schwäbischen Alb gelegen, fernab von jedem Autobahnanschluss, leistet tapfer Widerstand. Denn in Burladingen steht eine Fabrik. Geführt wird sie von Wolfgang Grupp, einem Mann, der hier nicht ohne Ironie, aber auch nicht ohne Respekt, "König von Burladingen" genannt wird. Zwei Dutzend Textilunternehmen waren in den 70er Jahren in Burladingen ansässig. Eine Firma nach der anderen musste unter dem Druck der wachsenden Weltwirtschaft weichen und schließen. So manch einer der traditionsreichen schwäbischen Textilhersteller versuchte, den drohenden Konkurs abzuwenden, indem er die Produktion ins Ausland verlegte. Fast alle mussten erleben, dass sie gegen die billige Konkurrenz aus Asien keine Chance hatten. Nicht so Wolfgang Grupp. Der kleine, drahtige Mann setzte konsequent auf eine Produktion in Deutschland. Er baute sein eigenes kleines Kraftwerk. Er eröffnete seine eigenen Läden und setzte auf Qualität "Made in Germany", anstatt auf niedrige Preise. In der Burladinger Fabrik wird heute nur der rohe Faden angeliefert. Alles andere machen die Burladinger selbst: stricken, färben, zuschneiden, nähen, sticken und eintüten. Und viele Arbeiten werden von Hand erledigt. 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werkeln in Grupps Fabrik. Susanne Müller und Andreas Coerper, die dem exzentrischen Unternehmer bereits in ihrem Kultfilm "Der König von Burladingen" über die Schulter geschaut hatten, wollten es noch einmal genauer wissen. Warum funktioniert in Burladingen ein Unternehmensmodell, das Experten für total verrückt halten? Ein halbes Jahr lang haben sie die Unternehmerfamilie und eine Burladinger Arbeiterfamilie, die seit vier Generationen bei dem Strickwarenhersteller arbeitet, durch den Alltag begleitet.

23:15 - 23:45 Eurosport Segeln: Audi MedCup
Region of Murcia Trophy vor Cartagena/Spanien (4. von 5 Stationen der Serie)

Donnerstag 16.09.2010

3:00 - 03:30 Phoenix Tequila Mexikos blaues Gold

7:30 - 07:45 SWR Igor Sikorsky und der Hubschrauber

7:45 - 08:00 SWR Die Brüder Montgolfier und der Heißluftballon

20:05 - 21:00 N24 Ein Ferrari entsteht

23:05 - 00:35 mdr Das Ministerium für Staatssicherheit Alltag einer Behörde

Freitag 17.09.2010

2:10 - 02:55 3sat Piratengold für England

21:00 - 21:45 Phoenix Aufbruch im Nordmeer Frischer Fang im Beringmeer
Das Beringmeer ist eines der fischreichsten Gewässer der Erde. Hier zwischen Arktis und Nordpazifik treffen die beiden Großmächte Russland und USA direkt aufeinander. Wo früher nur Ureinwohner nach Fischen, Robben und Walrossen jagten, geht heute die kommerzielle Fischerei auf Fang. Russische, amerikanische und asiatische Fischtrawler machen vor allem Jagd auf den begehrten Seelachs. Wer heute Fischstäbchen, Tiefkühlfilets oder irgendeinen Fast-Food-Fisch kauft, erhält fast immer Seelachs. Doch die Zukunft der Seelachsfischerei ist ungewiss.

Samstag 18.09.2010

11:30 - 12:15 NDR Soldaten hinter Stacheldraht Deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs im Westen

13:00 - 14:00 DMAX Rennlegende Walter Röhrl

16:05 - 16:50 WDR Rheinpartie: Binger Loch und Weltkulturerbe

18:15 - 18:45 mdr Unterwegs in Sachsen Fürstliches aus halber Höhe
Zu einer Entdeckungstour aus ganz besonderem Blickwinkel lädt Beate Werner diesmal ihre Zuschauer ein. Sechs Wochen lang war der SACHSENSPIEGEL-Zeppelin in diesem Sommer im Freistaat unterwegs - und auch Moderatorin Beate Werner ließ es sich nicht entgehen, das zehn Meter lange Flugschiff ganz aus der Nähe zu betrachten. Ausgestattet mit einer Spezialhalterung für die Kamera, stieg der Zeppelin bis zu einer Höhe von 100 Metern auf und überflog die herrschaftlichen Pracht- und Prunkbauten der einstigen Herzöge, Kurfürsten und Könige Sachsens. Nicht immer war es leicht, den Zeppelin durch enge Gassen zu manövrieren, doch die erfahrene Crew meisterte alle Hindernisse mit Bravour. So konnten einmalige Aufnahmen der eindrucksvollen Residenzen, Brücken und Plätze aus vergangenen Jahrhunderten entstehen, bei denen Beate Werner ins Schwärmen kommt. Zu bewundern sind "aus halber Höhe" u.a. das Dresdner Schloss, die Augustusbrücke, der Freiberger Dom, die Burgruine Frauenstein und die Burg Stolpen.

21:00 - 21:45 Phoenix Der Kreuzritter Richard Löwenherz Despot und Diplomat
Der Kampf um Jerusalem

22:05 - 23:00 N24 Explosionen - Tödliche Sprengkraft

23:00 - 00:30 mdr Der Untergang der "Pamir"

Sonntag 19.09.2010

12:00 - 12:45 hr Das gelobte Land der Alpen Wie Jerusalem nach Italien kam Piemont und die Sacri Monti
Der Franziskaner Bernardino Caimi war Oberaufseher der heiligen Stätten im arabisch besetzten Palästina, bis er 1478 das heilige Land verlassen musste. Auf seiner Fahrt über das Mittelmeer wurde ihm klar, dass mit dem Verlust von Jerusalem durch die Araber die Menschen in Europa ihr wichtigstes Reiseziel verloren hatten und es auch kein Land mehr gab, von dem sie träumen konnten. Noch auf dem Schiff legte er das Gelübde ab, einen Ort zu suchen, dessen Landschaft der Umgebung von Jerusalem gleicht, um dort die heilige Stadt der Christen naturgetreu nachzubauen. Er fand diesen Ort in den Alpen. So kam Jerusalem nach Italien. Über drei Jahrhunderte haben unzählige Künstler und Handwerker seit dem Spätmittelalter an dem Jerusalem der Alpen gebaut, eine Fantasiestadt in den Alpen errichtet. Sie haben eine Zauberwelt und den vielleicht erstaunlichsten Baukomplex des christlichen Europa hinterlassen: die Sacri Monti, die heiligen Berge, eine Art "Disneyland" des Katholizismus. Dieses Jerusalem der Alpen war vollkommen in Vergessenheit geraten, bis es die UNESCO im Jahr 2003 entdeckte und zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannte. Es ist faszinierend, in den Alpen die Plätze und Häuser des alten Jerusalem zu erkunden. Wie in einem Kinofilm erzählen in den Sacri Monti Tausende lebensgroße Figuren aus Terrakotta Szene für Szene die dramatischsten Geschichten. Da gibt es Massenszenen, Liebesszenen, blutige Szenen. Die Figuren wirken so lebensecht nicht nur wegen der Originalkostüme und der echten Menschenhaaren, sondern weil damals einfache Bauern, Adlige und Soldaten Porträt für sie gestanden hatten. Es ist wie ein Blick in die Vergangenheit - an den schönsten Orten der Alpen.

15:15 - 16:00 SF1 Alpenflug, das große Abenteuer
Genau 100 Jahre ist es her, seit am 19. September 1910 der Peruaner Geo Chavez zum ersten Alpenflug von Brig über den Simplonpass nach Domodossola abhob. Die Alpenüberquerung gelang, doch Chavez bezahlte diesen Flug mit seinem Leben. Vorerst wagte sich kein weiterer Pilot, die Alpen zu überfliegen. In den frühen Jahren der Fliegerei wurden Piloten wie Helden gefeiert. Ihre Rekorde machten Schlagzeilen und zogen Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann. Schneller, weiter, länger und höher - das war das Motto. Eine der grössten Herausforderungen war die Überquerung der Alpen, denn Turbulenzen, Fallwinde, eisige Kälte und der Mangel an Sauerstoff machten den Alpenflug zu einem lebensgefährlichen Unterfangen. Manfred Baur erzählt in seinem Film die faszinierende Geschichte der Männer, die bei diesem wagemutigen Vorhaben ihr Leben aufs Spiel setzten, dem Beginn der Post- und Passagierflüge, bis hin in die Gegenwart, in der ein Flug über die Alpen kaum eine Stunde dauert.

16:00 - 16:55 SF1 Traumflug in der Super-Conny

20:15 - 21:00 Phoenix Die letzte Fahrt der "Columbus" Der Passagierdampfer und die Schicksale seiner Mannschaft Der Untergang

21:00 - 21:45 Phoenix Die letzte Fahrt der "Columbus" Der Passagierdampfer und die Schicksale seiner Mannschaft Die Odyssee

22:05 - 23:00 N24 Notlandung auf dem Hudson River

22:05 - 23:00 n-tv Flughafen XXL - Hong Kong Airport
Am 15. Januar 2009 meldet Flug Nr. 1549 der US Airways über New York einen Notfall - Erinnerungen an die Katastrophe vom 11. September 2001 werden wach. Doch diesmal handelt es sich nicht um einen Anschlag. Kurz nach dem Start setzte ein doppelter Vogelschlag die Triebwerke des Airbus A320 auf dem Weg nach Seattle außer Gefecht. An Bord: 150 Fluggäste und fünf Besatzungsmitglieder. Kapitän Chesley Sullenberger will notlanden - dann bricht der Funkverkehr ab

Montag 20.09.2010

3:40 - 04:30 3sat Spitzel in der Synagoge - Die DDR und die Juden
Die Stasi hatte sie ständig unter Kontrolle. In ihren Synagogen saßen Spitzel unter den Betenden, in ihren Gemeinden arbeiteten Informelle Mitarbeiter der Staatssicherheit. Die Juden in der DDR waren der SED besonders suspekt, weil sie Kontakte in den Westen hatten oder mit Israel sympathisierten. -

13:30 - 14:00 NDR Das Furkamärchen - Die Legende ist über den Berg

15:15 - 16:00 NDR Vasco da Gama - Portugals Aufbruch ins Unbekannte Vorstoß nach Afrika

17:00 - 17:45 3sat Die Kadetten von Königsberg Kurische Nehrung und Pommersche Küste mitdem Viermaster "Kruzenshtern"

21:30 - 22:00 3sat Zwischen Havarie und Orkan
Ausgerechnet am Great Barrier Reef, diesem einzigartigen Ökosystem, ist es passiert: Am größten Korallenriff der Erde vor der Ostküste Australiens lief Anfang April dieses Jahres ein chinesischer Kohlefrachter auf Grund.

23:05 - 00:00 N24 Gefährliche Strömung - Schiffsfriedhof im Pazifik

Dienstag 21.09.2010

20:05 - 21:00 n-tv Technik der Kriegswaffen
Ob Gewehre, Geschosse oder Bomben - Kriegswaffen sind keineswegs die modernen Erfindungen, für die sie oft gehalten werden. Ihren Ursprung haben die Werkzeuge des Krieges vielmehr in längst vergangenen Zeiten

20:45 - 21:15 mdr Gefährliches Erbe Kampfmittelräumer in Aktion
Bomben, Granaten, Minen, Panzerfäuste, sogar Raketen - noch immer liegen tausende Tonnen Munition verborgen im Untergrund Mitteldeutschlands.

22:05 - 23:00 N24 Auf Feindfahrt - Jagd auf die grauen Wölfe

23:05 - 00:00 N24 Berlin - Hitlers letzter Kampf

Mittwoch 22.09.2010

19:05 - 19:35 Eurosport Segeln: Trophée Clairefontaine
Highlights der Wettfahrten vom 11. und 12. September vor La Grande Motte/Frankreich

20:15 - 21:00 Phoenix Windstärke 9 - Höllenritt der Hochseefischer Razzia auf dem Meer 1

21:00 - 21:45 Phoenix Windstärke 9 - Höllenritt der Hochseefischer Razzia auf dem Meer 2

22:05 - 23:00 N24 Vorchristliche Schlachten - Die Eroberung Kanaans

23:25 - 00:25 hr Warten auf den Wind Die vergessenen deutschen Frachtsegler

Donnerstag 23.09.2010

0:35 - 01:20 ZDF Schmierige Geschäfte Amerika und die Öl-Katastrophe

5:30 - 06:15 Phoenix Luxus unter Segeln An Bord der "Sea Cloud II"

6:15 - 06:45 Phoenix Königin der Luxusliner Mit der "Queen Mary II" nach New York

16:05 - 17:00 N24 Piraten - Schrecken der Meere

20:15 - 21:00 Phoenix Windstärke 9 - Höllenritt der Hochseefischer Sehnsucht der harten Kerle 3

Freitag 24.09.2010

14:00 - 14:45 Phoenix Auf Tauchfahrt mit U33 Das Boot 2010

20:15 - 21:00 Phoenix Mit flammendem Schwert Hintergründe und Aktualität der Kreuzzüge
Kreuzritter vor Jerusalem

21:00 - 21:45 Phoenix Mit flammendem Schwert Hintergründe und Aktualität der Kreuzzüge
Kampf ums Heilige Land

Samstag 25.09.2010

20:15 - 21:05 arte Trafalgar Napoleons Scheitern auf See

21:05 - 22:00 arte Die großen Schlachten 1870 - Die Entscheidung von Sedan

Sonntag 26.09.2010

10:15 - 11:00 ZDF Aus Feind wird Freund? Als die NVA die Waffen streckte

Gruß Reinhart