PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenger ASG 29 / ASW 28 18 - 5m - HF-Modell



Tigerente
11.09.2010, 12:11
Servus zusammen,

hat inzwischen jemand Erfahrung mit diesen Seglern? Habe das Forum schon durchsucht aber nicht wirklich was aktuelles gefunden.

Vielleicht hat ja inzwischen jemand so einen Flieger mal sehen können - vielleicht ja sogar im Flug :)

AndreScholz
11.09.2010, 22:10
Was möchtest du wissen? Zu der 28 könnte ich Auskunft geben.

Grüße
André

Tigerente
13.09.2010, 13:46
Servus Andre,

mich würde zum Einen die qualität des Modells und zum Anderen die Flugleistung interessieren -> Thermik / Strecke / Speed - hier vor allem die Festigkeit.

Ich selber fliege im Moment eine Alpina 4001 CME mit E-Motor, die so ca. 5,5kg wiegt. Kannst du was zur Vergleichbarkeit sagen?

Schon mal meinen Dank.

AndreScholz
14.09.2010, 19:01
Hallo Peter,

vorweg: Die ASW 28 habe ich gebraucht gekauft, erst ca. 10 Flüge an zwei Tagen gemacht und das Modell ist laut Vorbesitzer etwa zwei Jahre alt. Auf meine Bedürfnisse richtig eingestellt habe ich sie noch nicht. Das Gewicht liegt bei etwa 7kg.

Die augenscheinliche Verarbeitung ist super. Der Rumpf und die Flächen haben eine gute Oberfläche und keine sichtbaren Lunker. Ein Highlight ist mit Sicherheit aber die vierteilige Fläche mit den Carbon-Holmbrücken, so wie das recht liebevoll gestaltete Cockpit!

Allerdings habe ich bei den Außenflächen durch eine Bohrung in der Wurzelrippe in die Schalenfläche geguckt und war dann etwas baff: die Holmstege liegen nicht an der Oberschale an. Zwischen Balsasteg und oberen Holmgurt klaffen etwa drei Millimeter, die mit einer dünnen Harzraupe ausgestopft worden sind! Na ja, wie gesagt, das Modell ist schon etwas älter… Vielleicht sind nun maßhaltige Stege verbaut… „Außen hui, innen ….“

Zum Fliegen:
Das Schleppen klappt wirklich extrem gut. Sie hängt dermaßen ruhig und stabil hinter dem Schlepper, das es fast schon auffällig ist.

Den Scherpunkt habe ich jetzt schon eine ganze Ecke weiter nach vorne genommen, als der Vorbesitzer und bin für meinen Geschmack auch an der vorderen Grenze. Thermik nimmt das Modell gut an, reißt aber noch mit ganz wenig Vorwarnung recht hart ab. Weiterhin hat das Seitenruder (über den gesamten Geschwindigkeitsbereich) eine sehr bescheidene Wirkung. Das sind für mich gerade die größten Baustellen.

Der Streckenflug ist ok. Auf jeden Fall fliegt man hier mit Geschwindigkeiten, die die ASW sehr gerne mag.

Beim Anstechen marschiert das Modell gut los, wurde aber bei mir irgendwann merklich nicht mehr schneller. Ich nenne es mal irgendwie „unrund“. Mit einer kleinen Kamera bin ich dem Problem auf die Schliche gekommen: Wenn die ASW schneller wird, werden die Störklappen rausgesogen, obwohl die Servos bis zum Anschlag fahren. Darum habe ich mich aber bisher noch nicht weiter kümmern können..

Die Festigkeit ist gut! Auch bei hohen Geschwindigkeiten, die mit Sturzflügen aus ca. 250-300 Meter aufgebaut worden sind und anschließenden Abfangen bleibt die Fläche recht stabil. Also ich hatte sie mir weicher vorgestellt…

Interessant ist bei dem Modell allerdings der Preis. Ich weiß nicht, ob ich in den letzten Jahren bei einem anderen Modell so eine horrende Preissteigerung beobachten konnte…

Mit der Alpina möchte ich eigentlich nicht vergleichen. Zwecksegler mit 4 Metern gegen Scalesegler mit 5 Metern ist in meinen Augen ein bisschen unfair ;)

Viele Grüße
André