PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektronik eingießen



Gummimann
20.09.2010, 20:32
Hallo Leute,

nachdem ich in Manching bei der DMM eine Wasserlandung mit meinem F1Q erlebt habe möchte ich meinen Brushless-Regler irgendwie wasserdicht bekommen.
Ich hatte mein Modell bereits nach 30 Sek. aus der Pfütze gezogen und mein Regler war schon voll mit Wasser.
Kann mir jemand was empfehlen, womit ich das ganze eingießen oder einpinseln kann?

Ronator
20.09.2010, 20:50
Thomas
Kein Problem alles aufschneiden(Schrumpfschlauch)(auch den Timer)
kräftig ausblasen und trocknen lassen und nach 10-20 min geht alles wieder
Problem sind die Servos da kann das Wasser ne wieder raus-die musst Du aufmachen
Ron

Frankensteiner
21.09.2010, 00:18
Hallo,

der "Plastik 70" Schutzlack von der Firma Kontakt Chemie (Sprühlack)wird von mir für solche Anforderungen gerne hergenommen. Mehrfach aufgesprüht bildet er eine dicke und zuverlässige Schutzschicht gegen Feuchtigkeit.
Der Vorteil ist die Gewichtsersparnis gegenüber dem kompletten Vergiessen.

Ciao
Klaus

Ron Dep
21.09.2010, 07:53
Plastik 70 verwende ich auch erfolgreich, um Regler vorbeugend vor Nässe zu schützen.
Nass gewordene Elektronik mit Alkohol waschen, damit das Wasser verdrängt wird!

Gummimann
21.09.2010, 19:13
Thomas
Kein Problem alles aufschneiden(Schrumpfschlauch)(auch den Timer)
kräftig ausblasen und trocknen lassen und nach 10-20 min geht alles wieder
Problem sind die Servos da kann das Wasser ne wieder raus-die musst Du aufmachen
Ron

Hallo Ron,
genau so habe ich es auf der DMM gemacht, nur möchte ich so etwas vermeiden und dem vorbeugen.

Gummimann
21.09.2010, 19:15
Hallo,

der "Plastik 70" Schutzlack von der Firma Kontakt Chemie (Sprühlack)wird von mir für solche Anforderungen gerne hergenommen. Mehrfach aufgesprüht bildet er eine dicke und zuverlässige Schutzschicht gegen Feuchtigkeit.
Der Vorteil ist die Gewichtsersparnis gegenüber dem kompletten Vergiessen.

Ciao
Klaus

Hallo,

das hört sich gut an, vor allem gewichttechnisch recht leicht. Werde das mal ausprobieren.
Danke

Ronator
21.09.2010, 20:41
Hallo Thomas
Die Timerplatinen sind schon mit Plastik 70 behandelt!!
Ron

RC-Brasil
21.09.2010, 20:50
Hallo Gummimann,

probier mal Corrosion X Aviation! Das Zeug ist echt klasse. Ich glaube damit ist Dir geholfen,

klick (http://www.corrosionx.de/deutsch/corrosionxavi-de.html)

Video1 (http://www.youtube.com/watch?v=7NMBDjs5UPM&p=41BFB07412809466&playnext=1&index=1)

Video2 (http://www.youtube.com/watch?v=RhbU2E129zA)

Ich meine gelesen zu haben, dass Corrosion X Aviation bis 70.000V nicht leitet.

Viel Spass

Gruß

der Paulo

Bernd Langner
21.09.2010, 20:57
Hallo

Kontaktchemie bietet nicht nur Kontakt 70 (http://www.crcind.com/csp/web/ProdDisp.csp?lng=4&country=GE&product=PLASTIK%2070&brand=KOC) an es gibt auch noch Urethan 71 (http://www.crcind.com/csp/web/ProdDisp.csp?lng=4&country=GE&product=URETHAN%2071&brand=KOC)
erfüllt die gleichen Bedingungen wenn nicht sogar besser jedenfalls im Temperaturbereich.
Sollte annähernd das selbe sein wie von Paulo.


Gruß bernd