PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Raketenmotoren, Jetex (Jet-X), Rapier, Held und Co.



Frankensteiner
22.09.2010, 18:38
Hallo,

was ist in der Szene los. Jetex Düsen gibt es nach der Wiederauferstehung vor einigen Jahren schon wieder keine mehr, der tchechische Einweg-Nachfolgemotor RAPIER L1, L2 und L3 ist inzwischen auch vom Markt. Lediglich der deutsche Hersteller HELD bietet noch den Held 1000 an. Leider ist dieser für die meisten Raketenmodelle und Raketengleiter zu groß, zu schwer, zu stark und hat eine zu kurze Brenndauer (5 sec).

Weiss jemand was Genaueres?

Ciao
Klaus

hastf1b
22.09.2010, 18:45
Hallo Klaus, diese Seite kennst du vermutlich? Unter "Estes" wäre was zu finden.

http://www.modell-raketen.de/

Gruß Heinz

Frankensteiner
22.09.2010, 19:21
Hallo Heinz,


Hallo Klaus, diese Seite kennst du vermutlich? Unter "Estes" wäre was zu finden.

http://www.modell-raketen.de/


danke für den Hinweis. Deine Vermutung, daß ich die Seite schon kenne, ist richtig. Wahrscheinlich hab ich mich nicht ganz richtig ausgedrückt, aber ich suche die Motoren, die nicht wie reine Raketenmotoren in Bruchteilen einer Sekunde ihre Energie freisetzen, sondern solche, die dieses in 15 - 20 Sekunden tun und die Miniaturjets und sog. Raketengleiter antreiben.

Ciao
Klaus

hastf1b
22.09.2010, 19:32
Hallo Klaus, mir fällt gerade ein das im Rahmen unserere NRW-Wettbewerbe an diesem Wochenende ein Wettbewerb mit Modellraketen stattfinden soll. Ich werde mich da mal umhören, falls das Ganze nicht ins Wasser fällt.

Gruß Heinz

Gast_30958
22.09.2010, 20:09
Zitat:

"Lediglich der deutsche Hersteller HELD bietet noch den Held 1000 an. Leider ist dieser für die meisten Raketenmodelle und Raketengleiter zu groß, zu schwer, zu stark und hat eine zu kurze Brenndauer (5 sec)."

Mit Verlaub, das ist doch Unsinn! Der Held 1000 ist preiswert, sehr zuverlässig, hat lange Brenndauer und glechmäßigen Schub und eignet sich vor allem für kleinere Raketenmodelle:
Habe damit immer meine eigene Konstruktionen geflogen; kleine Raketenmodelle, ca 150mm lang, 8 g schwer, sogar zweistufige. Die flogen dann jenseits der 600 m Höhe. Auch kleine Raketengleiter, 250-350 mm Spannweite, ca. 15 g schwer, Flugzeit (ohne Thermik) ca. 6-7 Minuten...
Wer diese unzulänglichen Bausätze kauft, ist selber schuld.

Gruß

Motorski

Frankensteiner
22.09.2010, 23:00
Hallo Motorski,


Zitat:

"Lediglich der deutsche Hersteller HELD bietet noch den Held 1000 an. Leider ist dieser für die meisten Raketenmodelle und Raketengl
eiter zu groß, zu schwer, zu stark und hat eine zu kurze Brenndauer (5 sec)."

Mit Verlaub,

kein Problem, aus meiner Sicht ist hier vieles erlaubt ;-)



das ist doch Unsinn!


Nein! Ich will absolut keine Raketen abschiessen, sondern Flugmodelle aufsteigen lassen, eventuell sogar ferngesteuert. Die Motoren dafür werden nun mal "Raketenmotoren" genannt, sorry, wenn es deswegen Missverständnisse gibt. Aber genau deswegen hatte ich ihn in meinem Eingangsposting auch als ungeeignet ausgeschlossen.



Der Held 1000 ist preiswert, sehr zuverlässig, hat lange Brenndauer und glechmäßigen Schub und eignet sich vor allem für kleinere Raketenmodelle:
Habe damit immer meine eigene Konstruktionen geflogen; kleine Raketenmodelle, ca 150mm lang, 8 g schwer, sogar zweistufige. Die flogen dann jenseits der 600 m Höhe. Auch kleine Raketengleiter, 250-350 mm Spannweite, ca. 15 g schwer, Flugzeit (ohne Thermik) ca. 6-7 Minuten...


Das will ich Dir ja alles glauben, aber er ist nicht das, wonach ich suche.
Er ist für meine Zwecke viel zu groß (15x95mm), zu schwer, zu stark und hat mit 5 Skunden eine viel zu kurze Brenndauer. Deswegen hatte ich ihn schon im Eingangsposting als ungeeignet eingestuft. Ich suche nach Infos über langbrennende Raketenmotoren, wie z.B. den Jetex 50c mit den Abmessungen 17x40mm und 6,5g Gewicht oder Rapier L2 mit den Abmessungen 7,5x50mm und 7,3g Gewicht. Diese Motoren haben eine 3-fache Brenndauer von 15-20 Sekunden.



Wer diese unzulänglichen Bausätze kauft, ist selber schuld.


Was meinst Du denn damit? Ich sprach doch garnicht über Bausätze. Was für Bausätze meinst Du denn? Kann es sein, daß Du ausser den Held Motoren nichts anderes kennst?

Ciao
Klaus

Gast_30958
23.09.2010, 07:25
Zitat:

..." Kann es sein, daß Du ausser den Held Motoren nichts anderes kennst?"

Ich baue Raketenmodelle seit gut 40 Jahren...
(Sehr früher auch eigene Raketenmotoren).

Den Zweck der Verwendung habe ich im ersten Beitrag wohl misverstanden. Wie wäre es mit einem "Backpulvermotor"?

Gruß

Motorski

Frankensteiner
23.09.2010, 09:03
Hallo Motorski,



Ich baue Raketenmodelle seit gut 40 Jahren...
(Sehr früher auch eigene Raketenmotoren).


Na, dann bist Du ja über jeden Zweifel erhaben. ;)



Den Zweck der Verwendung habe ich im ersten Beitrag wohl misverstanden. Wie wäre es mit einem "Backpulvermotor"?


Du meinst dieses Prinzip?

http://www.allesfliegt.com/product_info.php/info/p29_Cosmic-Rocket.html

Ui, ui, wenn ich den Essigbehaelter so sehe, da haette ich aber Bedenken, daß ich mit dem angestrebten Gewicht von 6-7 Gramm für den Antrieb auskomme.

Solche Modelle sollen es schon sein:

http://www.youtube.com/watch?v=2J0PlYI6s6s

nicht solche:

http://www.youtube.com/watch?v=NC05YkzIrY4

Ciao
Klaus

Gast_30958
23.09.2010, 17:39
Hallo,

jetzt verstehe ich, was gemeint ist. Der Spaß ist aber auch nur von kurzer Dauer.
Die auf dem zweiten Video gezeigten "Raketengleiter" mit dem Held1000 sind aber nichts, die Leute haben überhaupt nichts begriffen!
Mit einem Held1000 könnte man ein größeres, leistungsfähiges Modell bauen (ca. 600-800mm Spannweite) und deutlich höher steigen, dann viel länger gleiten, sogar in Thermik einkreisen, etc.
Es gibt sogar eine FAI-Klasse für solche RC-Raketengleiter.

Gruß

Motorski

Frankensteiner
24.09.2010, 13:38
Hallo Motorski,



jetzt verstehe ich, was gemeint ist. Der Spaß ist aber auch nur von kurzer Dauer.


ja klar, mit anschliessendem Gleitflug je nach Modell evt. 30-45 Sekunden. Aber welcher Höhepunkt dauert länger? ;)



Die auf dem zweiten Video gezeigten "Raketengleiter" mit dem Held1000 sind aber nichts, die Leute haben überhaupt nichts begriffen!


Da geb ich Dir absolut recht. Den Leuten fehlt jedwede modellbauerische Grundausbildung. Aber Spass hatten sie wohl trotzdem.



Mit einem Held1000 könnte man ein größeres, leistungsfähiges Modell bauen (ca. 600-800mm Spannweite) und deutlich höher steigen, dann viel länger gleiten, sogar in Thermik einkreisen, etc.


Okay, ich werde den Held 1000 in meine Überlegungen mit einbeziehen und ihm eine Chance geben. Prinzipiell mag ich jedoch eher ein sanftes Steigen und keine brachiale Gewalt bein Erreichen größerer Höhen.

Ciao
Klaus

Gast_30958
24.09.2010, 18:39
Hallo Frankensteiner,

der Held 1000 verursacht keine brachiale Gewalt, andere Tribwerke mit wesentlich kürzerer Brenndauer gehen da ab wie "Schmitz Katze"! Wenn der Gleiter groß genug ist, wird die Beschleunigung deutlich nachlassen, dafür bekommt man aber viel längere Gleitflüge mit der Aussicht auf noch längere in der Thermik...

Motorski

Naitsabes
25.09.2010, 00:51
Hallo Klaus,

wirklich weiterhelfen kann ich dir leider auch nicht, aber hier (http://jetex.org/history/rebirth.html) gibts zumindest ein paar Infos.
Hab mir vor Jahren von der Firma Powermax (gibts, glaub ich, mittlerweile nicht mehr) so einen Jetex Nachbau zugelegt, genannt Jet-x. War von mir gedacht für kleine ferngesteuerte Jets, Mig 15 etc. Leider hat das nie auch nur annähernd wie beworben funktioniert. Versprochen waren 200g Schub für 30 Sekunden - in der Realität waren es 60 - 100g für weit weniger Dauer. Problem waren diese Treibstoffpellets, die sehr unzuverlässig brannten und große Schubschwankungen verursachten. Auch war der Antrieb viel zu schwer, so dass ich nach den Prüfstandversuchen die Sache in die Vitrine gestellt habe.
Es gibt eine Yahoogroup, in der seit Jahren versucht wird, einen zuverlässigen Treibstoff herzustellen, der an die Qualität des Originals aus den 50igern herankommt. Anscheinend erfolglos.
Käuflich zu erwerben gibts mittlerweile so gut wie nichts mehr.

Grüße
Andi

OSZ
25.09.2010, 09:38
Hallo Klaus,

hier ist eine passende Seite für Dich: http://www.rmc-berlin.de/classes/class/classes.php?Klasse=S8. Ausserdem kannst Du dann mal mit Fr. Weißgerber Kontakt aufnehmen http://modell-aviator.de/szene/interview-franz-weisgerber/. Der weiß wovon er spricht.

ciao
Oliver

Frankensteiner
25.09.2010, 11:04
Hallo Andi,



Hab mir vor Jahren von der Firma Powermax (gibts, glaub ich, mittlerweile nicht mehr) so einen Jetex Nachbau zugelegt, genannt Jet-x. War von mir gedacht für kleine ferngesteuerte Jets, Mig 15 etc. Leider hat das nie auch nur annähernd wie beworben funktioniert. Versprochen waren 200g Schub für 30 Sekunden - in der Realität waren es 60 - 100g für weit weniger Dauer. Problem waren diese Treibstoffpellets, die sehr unzuverlässig brannten und große Schubschwankungen verursachten. Auch war der Antrieb viel zu schwer, so dass ich nach den Prüfstandversuchen die Sache in die Vitrine gestellt habe.


Meine eigenen Erfahrungen mit dem Jetex 50c Triebwerk hatte ich in den frühen 60ern als kleiner Bub. Auf mich allein gestellt, bin auch ich nie über das Stadium der Prüfstandsläufe hinausgekommen. An gewisse Probleme mit der Düse kann ich mich erinnern.

Dr. J. Zigmund aus Tschechien hat Ende der 90er Jahre mit seinen selbst entwickelten Einwegtreibsätzen diese Pobleme wohl weitgehend gelöst und die sog. Rapier Motoren gebaut und vertrieben. Momentan gibt es wohl Probleme , weil, wie Mike Woodhouse auf seiner Freiflugseite schreibt, die Klassifizierung der Treibsätze von "Rauchpatronen" zu "Feuerwerkskörper" geändert wurde und es dadurch zu einschneidenden Veränderungen bei der Produktion und und bei den Genehmigungsverfahren kommt. Ob Dr. Zigmund diese Probleme überwindet, ist fraglich. Ich werde ihn wegen evt. noch gegebener Liefermöglichkeiten kontaktieren.



Es gibt eine Yahoogroup, in der seit Jahren versucht wird, einen zuverlässigen Treibstoff herzustellen, der an die Qualität des Originals aus den 50igern herankommt. Anscheinend erfolglos.
Käuflich zu erwerben gibts mittlerweile so gut wie nichts mehr


Auch dort werde ich mal nachschauen.
Danke!

Ciao
Klaus

Frankensteiner
25.09.2010, 11:44
Hallo Oliver,



hier ist eine passende Seite für Dich: http://www.rmc-berlin.de/classes/class/classes.php?Klasse=S8.

Prima, aus diesem Link ergeben sich viele weitere Links, die mich weiterbringen.

Ciao
Klaus