PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daten zu Baudis "Fosa" gesucht...



Tunc Uzun
03.10.2010, 16:16
Hatte zufällig vor ein paar Tagen in einem der RC Foren in einem Link ein paar Bilder zu seiner letzten(?) Kreation gesehen (leider finde ich diesen Link nicht mehr).

Könnte jemand der den Segler schon kennt etwas näheres dazu berichten (Bilder, Daten, Profilierung, evtl. 3 Seitenansicht)?

Sieht jedenfalls interessant aus. Auch die Spannweitenvergrößerung in dieser Klasse ist ebenfalls für mich neu.

Würde mich freuen.

Danke & Grüsse,

Tunc

Piegsa
03.10.2010, 23:12
Hatte zufällig vor ein paar Tagen in einem der RC Foren in einem Link ein paar Bilder zu seiner letzten(?) Kreation gesehen (leider finde ich diesen Link nicht mehr).

Könnte jemand der den Segler schon kennt etwas näheres dazu berichten (Bilder, Daten, Profilierung, evtl. 3 Seitenansicht)?

Sieht jedenfalls interessant aus. Auch die Spannweitenvergrößerung in dieser Klasse ist ebenfalls für mich neu.

Würde mich freuen.

Danke & Grüsse,

Tunc
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1311765

Tunc Uzun
04.10.2010, 00:10
Prima, Danke!

In Reto's Bericht fanden sich die Bilder und die wenigen Infos.

Gruß,

Tunc

Teamspirit
05.10.2010, 12:54
Hallo Modellflieger,

mutiges Design mit sehr hoher Streckung.
Gab es schon -> Caracho von Weberschock/ Lang!
Streckung > 17!
Gigantische Streckenflugleistung und Speed, Festigkeit bei guter Bauweise kein Thema.

MfG, Axel

Tunc Uzun
05.10.2010, 13:11
@Axel


Gab es schon -> Caracho von Weberschock/ Lang!
Ja, mag stimmen. Aber der klassische einteilige Tragflügel machte ihn aber nicht transportfreundlich. Und ja, ich weiß es gab auch Versionen mit mehrteilígen (2-3 teilige) Flügeln.

Aber zum Glück entwickeln sich ja auch neue Konzepte weiter. ;)

Gruß,

Tunc

Teamspirit
05.10.2010, 16:45
Hallo Tunc,

du hast recht, einteilig bei 330cm ist schon sperrig, man wollte halt maximale Festigkeit bei geringstem Gewicht. Meine DS-Racho-Version hat zum Glück einen 3-teiligen Flügel, das F3B-Abfluggewicht wird dabei nur "knapp" verfehlt.
Zum Fossa: Optisch sehr gelungen, weitere Infos hätte ich auch gerne, insbesondere über Profildicke, einsetzbare Servos, Anlenkungen (RDS?), (noch) schneller als der Ceres?

Viele Grüße, Axel

Tunc Uzun
05.10.2010, 23:13
weitere Infos hätte ich auch gerne, insbesondere über Profildicke,...
Hatte Jiri auch schon danach gefragt.


Gruß,

Tunc

P.S.: Ich glaube der neue heißt wohl FOSA...

Robert G.
14.10.2010, 20:36
Quer und Wölb RDS, Jiri verbaut die S3150