PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flug-Lipo für RC-Car, geht das?



egonw
04.10.2010, 19:34
hallo leute,
ich selbst fliege elektro segler und nun hat mein sohn angefangen mit rc autos.
kann ich eigendlich die flugakkus auch für cars verwenden oder halten diese die erschüterungen nicht aus? :confused::confused:
würde mich freuen von euch zu hören
danke egonbt

Speedy-15
04.10.2010, 19:40
Natürlich kannst du die Verwenden!
Musst nur schauen, dass es der Regler und der Motor mit macht.
Ansonsten kein Problem.

Grüße
Mario

G-Shocker
05.10.2010, 23:12
Hallo egonw,

wegen der Erschütterungen brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Allerdings solltest du bei den Softcase Akkus, darauf achten, dass sie im Auto vor Beschädigungen geschützt sind. Der Akku muß also von unten und von der Seite geschützt sein. Auch im Akkuschacht dürfen keine Kanten sein, die den Akku quetschen können.

Du solltest auch auf die Belastbarkeit der Akkus achten, im Auto fliessen schnell sehr hohe Ströme. Das dürfte am ehesten mit der Belastung in einem 3D-Heli vergleichbar sein

Balsabastler1993
05.10.2010, 23:40
Du solltest auch auf die Belastbarkeit der Akkus achten, im Auto fliessen schnell sehr hohe Ströme. Das dürfte am ehesten mit der Belastung in einem 3D-Heli vergleichbar sein

Son Quatsch... Ich denke wir reden hier von 1:10ern. Dort fährt mn üblicherweise mit 2s 4-oder 5000, die antriebe leisten vlt. 300 watt (extremantriebe mit 8-900 watt gibt es natürlich auch) bei 300watt wären wir bei guten 40 A, das entspricht ca. 10c. 15min fahrzeit is bei rc-cars auch rel. normal, wo siehst du da hohe belastungen?

Grüße Heiner

Keks
06.10.2010, 13:20
Hi,
fahre mit Kokam 2S 3200-20C(.....128H) so 8Minuten. Längere Lipos passen nicht in meinen Tamiya TT-01D.
Gruß Keks

egonw
06.10.2010, 19:36
danke euch für die infos

G-Shocker
06.10.2010, 20:12
Son Quatsch..

Beim Auto hat man keine gleichbleibenden oder relativ gemächlich ansteigenden Ströme, wie beim Flächenflieger.
Die Belastung wechselt im Auto permanent sehr schnell und sehr stark. Beim beschleunigen steigt der Strom sprunghaft an und geht dann zurück, bis dann hart gebremst wird. Dann geht das Spiel von vorne los. Wenn man einen 4000er in 15min leer macht, dann sind das im Schnitt vielleicht nur 16A, aber die Ströme beim beschleunigen liegen schnell über dem 5-fachen.

Das einzige, was im Fliegerbereich vergleichbar ist, ist ein 3D-Heli.

v.p.
08.10.2010, 16:26
moinsen....
fahre schon seit ca. 2 jahren nen 3s 2200er (ca.12-15min) in meinem ta-05...
allerdings mit so nem china brushless.....
habe bis jetzt keinerlei probleme, ausser nen kaputten lüfter auf dem regler (man muss die erste fahrt natürlich ohne haube machen und auf dem rücken beenden^^)
und ich denke mal, dass ich net grade langsam bin....ca. 100?!?! *schulterzuck*
und moosgummis sind nach 5 akkuladungen runter...xD

Keks
08.10.2010, 22:34
Hi,
setz mal ein GPS drauf. :) 100 is ne Menge Holz...
Gruß Keks

Speedy-15
14.10.2010, 18:18
Ich fahre einen 1/16er mit 3s 2200mAh Zippi
Habe einen Datenlogger draufgesetzt und gemessen

A max:46
Aber eine Höchstgeschwindigkeit von 71Km/h

Und habe bis jetzt noch keine Probleme mit den Akkus(ca.30 Fahrten)

3Getriebe
3Differentiale Vorne+Hinten
4Satz Reifen
2Stoßdämpfer Vorne

Das ist bis jetzt alles!
Akkus sind noch 100%

Gast_30108
15.10.2010, 12:30
lipo akkus halten auch besser als NiMH akkus;)

Speedy-15
17.10.2010, 12:27
Aber auch nur, wenn man sie gut behandelt und richtig pflegt.