PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flügelflattern Tangent Alpina 4001



Delirium
06.10.2010, 22:37
Hallo Zusammen,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer Alpina 4001 in der Elektro-Thermik-Edition. Bin im Grunde von dem Flieger sehr begeistert, allerdings ist mir beim Aufbau schon an beiden Flügeln aufgefallen, dass sie sich recht leicht verwinden lassen. Heute war ein ruhiger Tag, auch keine Thermik in Sicht und so blieb mir nichts andres übrig, als die Höhe abzuturnen. Allerdings fiel mir am Schluss bei einem Anstecher aus 300m (lt. Vario) auf, dass die Flächen sehr starkes Flattern zeigten.

Nach einem sanften Abfangbogen und Abbau des Adrenalins bin ich gelandet und hab den Flieger untersucht, allerdings zum Glück keinen Schaden feststellen können.

Ein Fliegerkollege hat sich den Flieger angesehen und festgestellt, dass seine 4m-Simprob in der Verwindung steifer sei. Er meint, es könnte auch ein Irrtum sein, so genau hätte er noch nie darauf geachtet, werde es allerdings jetzt mal tun.

Nun meine Frage an euch: Sind eure 4001er Flächen auch leicht zu verwinden oder ist euch das Flattern bei höheren Geschwindigkeiten - denke es war um die 160-170 km/h - schon aufgefallen ??

Habe ich es vielleicht einfach mit dem Flieger übertrieben und die "flottere Gangart" überreizt ??

Wäre wohl auch mal eine Frage an den lieben Forenteilnehmer von Tangent. Gibt es von euch eine "Maximalgeschwindigkeit" ?? Bin mir sicher, dass es in den Flugversuchen auch mal getestet wurde. Wäre für eine Antwort sehr dankbar.

Gruß, Alex

Meyerflyer
06.10.2010, 23:02
Ich kenne die Alpina jetzt zwar nicht so genau, aber das ist doch ein absolutes Thermikgerät und kein Heizofen?! Wenn das wirklich 160 Kmh waren, dann ist der Fall eh klar.
Das war viel zu viel des Guten, sei froh, dass die Kiste noch lebt.

Gruß

Andreas Maier
06.10.2010, 23:36
Ich kenne die Alpina jetzt zwar nicht so genau, aber das ist doch ein absolutes Thermikgerät und kein Heizofen?! Wenn das wirklich 160 Kmh waren, dann ist der Fall eh klar.
Das war viel zu viel des Guten, sei froh, dass die Kiste noch lebt.

Gruß

Stimmt !

Hier ein Link zum schauen und die Suche bietet noch etliches mehr.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=608719#post608719

Die Thermik-Edition ist Gewichtsoptimiert, daher kein Modell
um 300m Anstechorgien zu tätigen.
- In der erweiterten Suche finden sich einige Berichte darüber.

(auf Wunsch zu den Seglern verschoben.)

Gruß
Andreas

salto123
07.10.2010, 09:00
hallo, ich habe die alpina 4001 pro master carbon edition. diese maschine verträgt sicher einiges mehr an speed. ich würde sagen 300 m senkrecht nach unten und danach abfangen geht ohne props.

es gibt aber auch hier grenzen. um die frage beantworten zu können, wer schneller wieder am platz ist nach einem schlepp, begaben sich ein swisstrainer und meine alpina in ca. 700 m :eek: höhe. nach dem ausklinken wurde sofort in den rücken gedreht und mit bremsklappen fast senkrecht nach unten geflogen. zuerst sah es für die alpina noch gut aus. der swisstrainer kam nicht nach :p. kurz vor dem platz habe ich die klappen wieder eingefahren und das modell in die normallage gedreht. und genau in diesem moment begannen die flügel extrem zu flattern. beide querruderservogetriebe waren platt. da ich die wölbklappen zu den querrudern beimischen konnte, war die landung noch o.k.!

übrigens hat der swisstrainer locker gewonnen. die swisstrainer kam senkrecht runder und setzte sich perfekt hin. die alpina war durch die überfahrt noch sehr hoch.

gruss toni

tomm27
07.10.2010, 09:05
Hallo Alex,


nur so ne Vermutung, kann es sein das Du einen Gyro drin hast ? Meine Alpina fängt an zu "flattern" wenn die Empfindlichkeit zu hoch eingestellt ist.



Gruß
Tom

hänschen
07.10.2010, 09:23
Die Alpina ist ein Segler, und keine Rakete...
Für senkrecht rauf und runter kann man auch einen Stein verwenden.
Wenn man sich im Flugstil nur halbwegs an den grossen orientiert, bleibt alles im grünen Bereich.
Irgendwer wird immer einen Flugzustand produzieren, wo der stabilste Flieger überlastet ist.

Maistaucher
07.10.2010, 09:31
:D

...Für senkrecht rauf und runter kann man auch einen Stein verwenden...
Spielverderber... ;)

hänschen
07.10.2010, 09:41
Hatte ich vergessen:
von Lego, Ft...;)

wäre zudem nicht versicherungspflichtig, da nicht zum Flug in Höhen von mehr als 30m bestimmt...

Tigerente
07.10.2010, 11:06
...der maistaucher wieder - hast aber recht :D

jowe
07.10.2010, 11:24
Ich war letztens auf einem Platz, an dem es neben Motorfliegern auch "richtige" Modellsegelflieger gibt. Nach deren Meinung besteht die Kunst eines Modellsegelflugzeugs darin, nach dem Schleppen möglichst schnell mit möglichst hoher Geschwindigkeit wieder runter zu kommen. Modelle mit mehr als 2,5 m Spannweite und Gewicht unter 10 kg sind eher "was für Rentner".

Da ich noch nicht im Rentenalter bin überlege nun, was ich bisher so falsch gemacht habe. Aber was Modellen so alles zugemutet wird, ist schon interessant.

Hannes S.
07.10.2010, 11:29
@Alex,

wenn du schon solche Geschwindigkeiten fliegen willst, warum kaufst du dann die Thermik Version?:confused:

Es wird ja nicht umsonst die Thermik Version sein, und die Thermik Version wird auch nicht zum Spaß günstiger sein!:D

Also schön Thermik fliegen......und dafür auch kein Ruderflattern.:D:cool:

Segelflieger
07.10.2010, 12:08
Ich habe die Alpina lange Zeit geflogen. Sowohl in der leichten Version, als auch in der CME-Variante (aktuell im Hochregallager eingemottet;)).

Also ich mute meinen Modellen üblicherweise schon auch einiges zu, aber nie würde ich auf die Idee kommen eine Alpina CME aus 700 Metern senkrecht anzustechen....

Auch 300 Meter senkrecht mit der Thermik-Edition ist schon ziemlich ambitioniert und mich wundert da überhaupt nicht, dass die Flächen flattern....

Nix gegen die Alpina. Ist nach wie vor ein schöner und durchaus leistungsfähiger Segler, mit dem man auch ganz nett rumturnen und einigermaßen dynamisch fliegen kann. Aber für satte senkrechte Ablasser solltet Ihr Euch dann halt doch ein anderes Modell aussuchen bzw. Euch zumindest nicht wundern, wenn's flattert....nach fest kommt ab....:rolleyes:

Delirium
07.10.2010, 12:55
ok, sehe wohl ein, dass ich es etwas übertrieben habe. Werde den Alpina in Zukunft vorsichtiger fliegen.

Bin ja froh, dass ich ihn habe, bei etwas gemäßigteren Geschwindigkeiten ist es ein echtes Spassgerät !

Meine Überlegung ist nun, ob ich ihn auch beim Ausflug an die Wasserkuppe mitnehmen sollte, oder ob ich mir für die Zukunft an Hang nach den anderen Flächen Ausschau halte sollte.

Oder ist von Euch jemand die Thermik-Edion am Hang geflogen ?

Gruß, Alex

MarkusN
07.10.2010, 12:58
Ist die WaKu nicht höhenbeschränkt? Im normalen Hangflug wird sie wohl noch mitmachen.

Segelflieger
07.10.2010, 13:15
@Alex

Die Alpina ist sogar sehr häufig am Hang anzutreffen. Natürlich ist die Alpina dafür bestens geeignet und an der WaKu gibt es ja ohnehin recht stringente Höhenbeschränkungen. Spricht also absolut nix dagegen die Alpina dorthin mitzunehmen und viel Spaß damit zu haben....

hänschen
07.10.2010, 13:24
eine Alpina, egal welche der zig Varianten, ist der Allroundflieger überhaupt.
Warum wird der Flieger wohl sonst seit 30? Jahren geschätzt und geflogen?
Es gibt wohl nur wenige Flieger, die so verbreitet und wertbeständig sind wie die Alpina.

rc-rodeo
07.10.2010, 14:01
Hi,

bis vor 2 Jahren flog ich eine Ewigkeit lang die Alpina magic. Mit 4.4m im F-Schlepp und in der Thermik, mit 3.8m am Hang.

Seitdem habe ich eine Alpina 4001 TE. Die ist stabiler als die magic, etwas unterlegen bei ganz schwachen Wetterlagen, aber aufgrund der Wölbklappen vielseitiger und wendiger.
'Einfacher Kunstflug' inkl. Aussenloops ist überhaupt kein Problem, allerdings fehlt einfach die Masse für größeren Durchzug. Auch Anstechen aus 200m ist noch drin, bei 300m mag irgendwo die Grenze kommen.
Wer also lieber etwas flotter unterwegs sein möchte, sollte zur Alpina 4001 ME greifen.

Aber wie meine Vorredner schon sagten, sind alle Alpina-Generationen sehr begehrt und gehören sicher zu den am meisten geflogenen Modellen überhaupt. Bewegt man die Modelle innerhalb der konstruktiven Grenzen, hat man jede Menge Spass!

Grüße
Karl-Heinz

Delirium
07.10.2010, 19:54
Bestens .... also: meinen Flugstil ETWAS zügeln und Montag ab an die WaKu !! Wind ist anständig gemeldet, ich freu mich !

Hatte schon die Befürchtung, dass meine Flächen mit Pudding gefüllt sind, scheint wohl nicht der Fall zu sein.

Aber wie ihr schon sagtet: Das Teil macht Spass ohne Ende aber mit Geschwindigkeitsbeschränkung !

Besten Dank,

Alex

christian caldr
07.10.2010, 20:25
tja -wie wärs dann mit ner FS4000 oder 5000 ? ;)

MFg,Chris

Delirium
07.10.2010, 20:42
Tja Chris, keine Frage ! Da könnte ein Pace von Daniel Lesky von der Festigkeit sicher locker mithalten ...

Sind aber dann sicher andere Festigkeitsklassen, weshalb auch die Preisklasse ein paar Etagen höher ist. Bin mir dessen auch bewusst !

Hab deinen Wink mit der Zaunlatte schon verstanden ;-)