PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komponentenwahl 5 m ASW 17



nona
08.10.2010, 08:05
Hallo,

ich werde mir über den Winter eine ASW 17 aufbauen und bin gerade am zusammensuchen der Komponennten.
Da dies mein erstes Großmodell ist brüchte ich ein wenig Unterstützung.

Eingebaut wird:
Servos
2x für HR direkt in der Dämpfungsflosse
2x für QR
2x für Störklappen
1x für Schleppkupplung
2x für Einziehfahrwerk
als Stromversorgung habe ich mal 2x LiFe 2100mA mit Diode und Elko vorgesehen.
Empfänger Jeti R12, der hat gegenüber dem R10 einen MPX Stromanschluss.

Der Hersteller empfiehlt am HR "HS-5085 MG", QR "HS-5245 MG" und auf der SK "HS 85 MG".
Da die Servos keine Strombegrenzung besitzen würde ich gerne andere einsetzen.
Angedacht ist:
HR Graupner "DES 448 BB MG" (die habe ich noch da liegen) oder Robbe "FS 555 BB"
QR Graupner "DES 676 BB" oder Robbe "FS 555 BB MG"
SR Futaba "S 3305 MG"
Störklappen Robbe "FS 500 MG"
Schlepp Futaba "S 3305 MG"
Einziehfahrwerk Futaba "S 3305 MG"

Was meint ihr zur Auswahl.
Beim Höhenruder reichen mir da die DES448 ?
Oder soll ich doch die Hitecs verwenden ?
Ist die Stromversorgung ausreichend ?
:confused::confused:

Gruß
Norbert

Gast_17021
08.10.2010, 13:06
Moin Norbert

Das klingt nach der Gewalt-17!? So eine besitze ich seit etwa 18 Jahren, gut, noch mit Flachstahl und ohne Wölbis, aber selbst auf HR reicht ein olles C-507 völlig aus, wie auch auf allen anderen Rudern. Nur die Schleppkupplung hat ein Royal BB bekommen. Falls du aber die Flächen selbst machst und die Bretthart werden, dann wären natürlich höherwertige Servos angebracht, meine ist für Scale-Fliegen gedacht und gebaut worden und da reicht das Standard-Zeugs locker aus.
Stromversorgung war lange Zeit 4st RC-2400, danach 10 Zellen Sanyo 2700er NiMh, 10 Zellen Eneloop, ist jetzt 2x2s/2200mAh Lipo an einem UBEC. Empfänger war anfangs ein MPX Micro 5-7, dann ein DS-IPD synth RX 12 und ist jetzt ein Jeti R8 mit selbstbau EPC (JST-Stecker).

Gruß Christian

nona
08.10.2010, 13:35
Hallo Christian,

danke für deine Info's.
Nein es ist keine von Gewalt. Habe mich für eine von Krause entschieden.
Hast du auf dem HR 2 Servos oder zentral mit 1 angelengt.

Gruß
Norbert

Gast_17021
08.10.2010, 13:38
Achso, ok, wusste garnicht daß es noch andere käufliche 17er in 5m gibt... :o

Mein Pendel-HR ist richtig schön oldscool-mäßig mit einem Servo über eine Buchen-Schubstange aus dem Cockpitbereich angelenkt.

Gruß Christian

StratosF3J
08.10.2010, 15:52
Hi Nobert,

da hast Du Dir ein schönes Modell gekauft. Ich habe es mir letztes Jahr in FN auch angeschaut und wäre beinahe schwach geworden :D. Doch meine Vernunft hat gesiegt.

Kannst und willst Du zum Modell hier etwas mehr berichten?

Ich würde mich sehr darüber freuen :rolleyes:.

Gruß
Thomas

P.S. ich fliege auch zwei Krause Modelle. Die Servoempfehlung ist ein gutes Maß für normalen Scale Flugstiel. Für die etwas härtere Gangart, gehe eine Drehmoment Klasse höher.

nona
08.10.2010, 19:56
Hallo Thomas,

kann wenn gewünscht einen kleinen Baubericht erstellen.
Hast du bei deinen die HS-xxx Servos eingebaut ?
Ich traue denen nicht ganz, weil die keine Strombegrenzung drin haben.
Wenn man alleine das HS-5085 anschaut stehen da über 2A drin. Wie lange hält ein Servo das aus ?

Deshalb der andere Ausrüstungsgedanke. Von der Kraft sind die anderen Servos wohl ausreichend. Da dies mein erstes Modell mit > 3,5m und > 2,5kg bin ich mir da noch nicht ganz sicher.
Wo ich noch am meisten Bedenken habe ist das HR. Reicht mir das DES 448 oder lieber das FS 555 mit oder ohne Metallgetriebe.
Mein Bauchgefühl sagt mir zwar, dass das DES 448 reichen müsste, nur die ist sooo klein und wenn doch das FS 555 dann lieber mit MG oder Carbonite :confused:

Gruß
Norbert

Gast_16604
08.10.2010, 21:15
Also die DES 448 werden zunehmend in F3B-Modellen als Flächenservos verwendet. Die Kräfte auf den Klappen beim Windenstart sind da nicht ohne.
So schlecht können die also nicht sein. ...wobei dort inzwischen oft schon in Verbindung mit RDS gebaut wird, wodurch dem Servo ja weniger abverlangt wird.
Wie willst du denn deine Ruder anlenken?

nona
08.10.2010, 21:57
Hallo,

die Anlenkung erfolgt ganz normal. 2 Servos eingebaut in Dämpfungsflosse.
Der Servohebel wird warscheinlich bei 9mm liegen. Vom Rudermoment müßte eigentlich auch ein Servo mit 20 Ncm incl Reserve reichen.

Gruß
Norbert