PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wickelwillig



torro
11.10.2010, 08:58
hi,

bin der Flo und nach einigem Lesen möchte ich mich auch mal versuchen nen Motor zu wickeln.

Der Motor soll in den Protos (1m Heli)
Momentan ist ein 3026-880kv an nem 80er YGE und 6S

Bauform für den neuen sollte auch ein 3026er sein, bei litronics hab ich 3 verschiedene Bausätze gefunden, welcher sollte es werden?

Jetzt isses halt so, daß ich kein Plan von Wicklungsgeschichten hab... :D
auf powercroco hab ich so gut wie alles durch, aber viel schlauer hinsichtlich Wicklungsauswahl bin ich leider nicht.

Was würdet Ihr empfehlen?
mit dem 3026-880 hab ich peaks bis knapp 2,2kw. regler und akkus hätten aber luft für n bissl mehr... :cool:

Der selbstgewickelte Motor sollte eher 850 wie 900kv haben, 6S abkönnen und nen ticken mehr bums als der 3026-880 haben.

Gruß, Flo

FamZim
11.10.2010, 10:23
Moin

EI gentlich braucht man nur dickeren Draht reinflechten, und alles andere 1 zu 1 übernehmen .
Vom " Rumrechnen " wird der Motor ja nicht besser.

Gruß Aloys.

nexus665
11.10.2010, 12:44
Hi,

die Angaben von Scorpion auf der Website was Windungszahl angeht sind da nicht verläßlich. Am einfachsten machst Du einfach mal eine Testwicklung mit 0,5-0,8er Draht, die geht flott von der Hand, und mißt die KV, die dabei rauskommen. Darauf basierend kann man dann die Windungszahl noch anpassen, wenn notwendig.

Du brauchst einen HK3026-12N10P Bausatz. Der 12N8P und der 9N6P drehen zu hoch.

lG,
Simon.

orange
11.10.2010, 13:33
Hallo zusammen,

habe gerade eben eine Testwicklung auf einen 3026 Stator gemacht. Es ist allerdings ein 3026 12N14P.

6+6x0,71Y

Zum Testen habe ich nur 6 Nuten bewickelt. Ergebnis:

11,6V, 1,8A, 8610 U/min, ns=742 U/min/V.

Vielleicht sollte man mal eine Datenbank zu den verschiedenen Bewicklungen für die Scorpion-Bausätze anlegen. Dann könnte man zumindest schon mal grob abschätzen, welche spez. Drehzahl mit wievielen Wicklungen und welcher Wicklungsart zu erwarten sind.

Gruß,
Bernhard

nexus665
11.10.2010, 15:25
Hi,

selber geklebt den 14P, nehme ich an? Soweit ich weiß, gibt es nur 12N8P/10P und 9N6P direkt zu kaufen, ein 14P ist aber für die niedrige Zieldrehzahl sicher gescheiter.

lG,
Simon.

gast_15994
11.10.2010, 15:30
die "S" und "SII" typen haben 14P von haus aus.
die gibt es bis 3032 (mit dünnringlager)

vg
ralph

nexus665
11.10.2010, 15:36
Ah, ein S3026 - stimmt, mein Fehler, dachte an die HK da es ja für einen Heli sein soll.

lG,
Simon.

gast_15994
11.10.2010, 16:03
also die SII sind imho heligeeignet, das glockenbodendesign funzt auch recht gut.

vg
ralph

orange
11.10.2010, 16:06
Hallo,

es ist ein HK3026 12N14P. Gibts bei Ringel (http://www.parkflieger.eu/Scorpion-Motor-HK-3026-12N14P-Zubehoer-Kit_detail_2828_623.html). Die Magnete waren schon eingeklebt und die Glocke ist gewuchtet.

Gruß,
Bernhard

nexus665
11.10.2010, 16:33
Oho,

danke für die Nachricht! Als ich das letzte Mal geschaut habe (ist auch schon etwas her) gab es noch keine 14P - sehr praktisch!

Auch daß die S3026 Heli-geeignet sind ist gut zu wissen.

lG,
Simon.

torro
12.11.2010, 17:10
hi,

sorry für meine Verspätung... :D
zur Zeit ist der Teufel los.

bin günstig an nen 3026-880 gekommen.

der soll jetzt umgewickelt werden.

wie bekomme ich jetzt raus, in welchem Schema das Teil bewickelt ist?
(die Antwort bitte für Anfänger :) )


hab mir schon überlegt n Video vom abwickeln zu drehen :D

ich schätze eine Drahtstärke kann man erst nach dem "Wickel-Schema-rausfinden" schätzen?

Gruß, Flo

Nice
12.11.2010, 23:12
Hi Flo,
wenn das der 12N14P ist gibt es nur ein Wickelschema
AabBCcaABbcC (http://www.powercroco.de/Schema.html)

Der ist wohl in D verschaltet und das im Bifilar (Multistrang)

Am besten ist

Zerlegen, Stator runter, Kabel bis nen cm am Stator ran ab knipsen, die Enden auf zwirbeln, sollten dann 3x(3Phasen) zu je zwei mal, z.B. 15x0,3Ømm Drähte sein.
Dann versuchen den sauber abzuwickeln, ggf wenn verklebt warm machen.
Windungen pro Zahn zählen.

Oder alles runter schmeißen und eine eigene Testwicklung machen.

Fahrenheit145
13.11.2010, 10:45
Das mit der "Testwicklung" ist zwar das Zuverlässigste,trotzdem aber mal die Frage an die Profi´s:
Gibt es keine Formel die man anwenden könnte um für eine gewisse Drehzahl/V auf die notwendigen Windungen/Zahn hinzurechnen???
Eventuell habe ich auf Ralph´s Seiten irgend etwas übersehen??
Währe natürlich sehr Hilfreich...
Gruß Peter

torro
13.11.2010, 11:40
moin,

der 880kv ist ein 12N10P

hier die daten:

Stator Diameter 30.0 mm(1.181 in)
Stator Thickness 26.0 mm(1.024 in)
No. of Stator Arms 12
Magnet Poles 10
Motor Wind 10 Turn Delta
Motor Wire 14-Strand 0.25 mm(31 AWG)
Motor Kv 880Kv RPM/Volt
No-Load Current(Io/10V) 1.93 Amps
Motor Resistance (Rm) 0.026 Ohms
Max Continuous Current 52 Amps
Max Continuous Power 1450 watts


könnt Ihr aus den Daten noch was von Wichtigkeit rauslesen?

Welche "gebräuchliche" 12N-Bewicklung aus dem Link oben wäre für meinen Fall zu empfehlen?



heut nacht ist mir auch augefallen, daß ich den Motor ja noch zerlegen muß... Ist das n großer Act? Ich könnte den auch zurückgeben.

N Kumpel hat mir den zur Verfügung gestellt (mit dem hintergedanken, daß ich irgendwann mal für ihn einen wickel... logo, ne?:) )

Gruß, Flo

nexus665
13.11.2010, 12:13
Hi,

ehrliche Antwort: gib' ihn zurück und hol' Dir einen Kit, außer Du hast eine Drehbank um einen passenden Auspreßdorn zu basteln. Der sollte dann innen saugend in den Statorträger hineingehen und den abstützen, dann einmal abgesetzt für den Außendurchmesser des Statorträgers. Dann noch gut erhitzen (Heißluftpistole z.B.) und mit einem dicken Leder in der Hand halten und mit dem Dorn ausschlagen. Ja nicht einspannen den Stator - da geht er kaputt.

Dabei hast Du echt einige Chancen, das Ding zu beschädigen oder kaputtzumachen. Einen HK3026-12N10P Kit zu kaufen ist evtl. die bessere Variante.

Beim 12N10P hast Du einiges an Auswahl, was Du machen willst ;) Schau doch mal diese Seite an (http://www.powercroco.de/Schema.html) - da stehen die gebräuchlichsten 12N Wickelschemata drin, und auch ob die bei 10P funktionieren oder nicht.

Da Du recht niedrige Drehzahl erreichen willst, würde ich persönlich das 3. 12N Schema dort nehmen und den Motor D verschalten, oder weniger Windungen mit deutlich dickerem Draht nehmen und Y verschalten, dann das 2. Schema.

Sollte beides auf ein ähnliches Ergebnis hinkommen, was Leistungsausbeute angeht, wobei der Aufwand mit dem dickeren Draht sicherlich höher ist.

Als Rechenbasis nimmt man sich z.B. den HK3026-880 für den von Scorpion 10 Windungen D verschaltet angegeben werden - die zählen allerdings nie die erste bzw. letzte Windung mit, wo der Bogen oben offen ist. Also immer +1 Windung, 11 Windungen D ist ein guter Ausgangspunkt für eine erste Testwicklung.

KV kann man da so rechnen -

KV neu = KV alt / Windungen neu * Windungen alt
880 = 1400 / 11 * 7 (eigentlich sind's 890, aber das ist immer nur eine Näherungsrechnung - kommt aber recht gut hin)

lG,
Simon.

torro
13.11.2010, 12:29
hi,

ok, dann order ich wohl das kit.

deinen link kenn ich von 3-4 posts drüber.
ich werd dann mal das 3. von oben nehmen, obwohl mir die beschaltung mit den einzelnen, kleinen gruppen als anfänger besser gefallen hätte... :D
naja, muß man durch...



so, noch n paar fragen...

D und Y ist Stern/Dreieck, oder? (laaaang ist´s her...)

Woher hast Du die Info, daß der 880kv 10Windungen D verschaltet ist?

Warum KValt 1400?

Was soll ich jetzt an Draht und sonstigem Zeug bestellen?
sprich Testwicklung, finale Wicklung, was braucht´s noch?


DAAANKE!

gruß, Flo

nexus665
13.11.2010, 12:37
Hi,

...die 10 Wdg hatte ich von DEINEM Post drüber ;) Steht in der Scorpion Beschreibung...

"10 Turn Delta" -> 10 Windungen D

Daraus sollte auch folgen, daß D Delta und Y Stern (Wye) ist.

Du kannst auch D in kleinen Gruppen wickeln und später verschalten! Wenn Du Dir das genau ansiehst, sind das immer 2 Zähne pro Draht, dann ein Sprung. Sind dann halt vom Wickelsinn etwas anders, aber das ist in den Diagrammen ja schon gezeigt.

Wenn Du Dir den Stator außen mit farbigem Edding anzeichnest (Rot/Grün/Blau) und den Wickelsinn pro Zahn evtl auch noch, kannst Du eigentlich kaum mehr Fehler machen ;)

Die 1400 waren ein reines Rechenbeispiel - wenn Du Dir die 3026er Serie ansiehst (z.B. hier (http://www.scorpionsystem.com/catalog/motors/hk30/compare/?p1=221&p2=354&p3=170&p4=171&p5=173&p6=172)), siehst Du, daß nur der 880er und der 1400er 10-Poler sind. Ich habe also die 1400KV genommen und dessen Windungszahl und auf die KV vom 880er zurückgerechnet, damit Du siehst wie das geht. Formel steht gleich drüber ;)

lG,
Simon.

torro
13.11.2010, 12:50
ok, da war also gleich ne lektion drin versteckt... :p

FamZim
13.11.2010, 12:51
Moin

Zu :

Gibt es keine Formel die man anwenden könnte um für eine gewisse Drehzahl/V auf die notwendigen Windungen/Zahn hinzurechnen???

Da hab ich mir eine "Eselsbrückenrechnung" gemacht!
Grundgesetz ist: 100 000 000 Kraftlinienschnitte(Gaus) pro Sekunde erzeugen 1 V EMK !
Da braucht man den Eisenquerschnit in cm² , die Feldstärke in Gaus und die Frequenz !
Feldstärke wird ja in Teslar (10 000 Gaus) angegeben, darum nur noch 10 000 statt 100 Milionen!

Ich habe die Rechnung aus dem Trafobau da sind immer 50 Hz und 1,2 Teslar.
Der Eisenquerschnitt von 42 cm² ergibt genau 1 Windung = 1 V .
So kann man mit dem Zollstock bewaffnet mal eben sagen wie viele Windungen ein Travo hat.
Jede Windung hat 2 Schenkel die das Gesammte Feld schneiden und ein Hz wechselt 2 mal die Richtung!

Bei den Motoren ist es nicht anders .
Stegquerschnitt berechnen, Feldstärke (leider nur abschätzen) ~ 1,2 bis 1,4 T nehmen, und die Frequens nach Polzahl (1 Hz = 2 Pole) und Drehzahl einrechnen.
Eine Windung = 2 Leiter die schneiden ! darum geht auch 1/2 Windung mit Sternschaltung auf der schönen Seite :D

Daraus gibt es dann die Efecktiefspannung des Wechselstroms.
Die Akkuspannung muß aber "über" der Scheitelspannung liegen (mal Wurzel 2) .

Gruß Aloys.

Nice
13.11.2010, 17:18
Hi
Welche Enddrehzahl willst du den erreichen?
Da du recht wenig U/V haben möchtest, würde dann event. auch der 12N14P (http://www.parkflieger.eu/Scorpion-Motor-HK-3026-12N14P-Zubehoer-Kit_detail_2828_623.html)gehen
so kannst du noch ein dickeren Draht verwenden, weil weniger Windungen für die selbe U/V anfalle.

Welcher Regler kommt zum einsatz?

torro
13.11.2010, 17:44
hi,

ich will so zwischen 850 und 900 kv landen.

regler ist ein YGE80 v4.

12N14P wurde hier schonmal genannt, allerdings finde ich nirgends einen shop, der den lieferbar hat...
lipoly.de wirbt damit, den bis zum 18.11 wieder zu haben, wer weiß ob´s stimmt :rolleyes:

jetzt wollt ich grad den 12N10P bestellen... :confused:

nexus665
13.11.2010, 17:51
Hi,

der 14P wäre wirklich sinnvoller - hab' ich aber selber nirgends lieferbar gesehen.

lG,
Simon.

Nice
13.11.2010, 17:54
Hi;der
14P hat gegenüber dem 10P bei gleicher U/V mehr Drehmoment.

Der YGE hat eine Drehzahlgrenze von 240.000rpmm beim 2Polerr

Mußß es unbedingt ein HK sein?

torro
13.11.2010, 18:03
bauform muß 3026 sein, was anderes passt nicht in den heli.

oder spielst Du auf die SII serie an?

ich hab da echt noch kein plan welches N-P-Verhältnis sich für welche Einsatzgebiete eignet, mal von weiteren Variablen wie Windungszahl und Wicklungsschema ganz abgesehen...

Ich baue hier voll auf Eure Erfahrung!

Ich hoffe, daß alle Bausätze fertig geklebte Magnete und ne gewuchtete Glocke haben.

Nice
13.11.2010, 18:14
Ja spiele die SII damit an
die haben aber leider keinen Lüfter.

Ob die Magnetten nun drin sind, weiß ich nicht, die haben einiges wohl geändert, was alles, weiß ich aber nicht, aber am Lüfter haben die wohl auch was gemacht.

Ralph hat mal einen 10P auf 14P umgebaut
http://www.powercroco.de/12N14P3020scorpion5x118YY.html
Vielleicht hat er noch eine 14P Glocke über
oder
wenn du an einer Drehe kommst und die Magneten sind noch nicht drin, kannst die Abstandshalter für die Magnete raus drehen und 14P einkleben.
Oder frag beim Stefan Graf von Litronics2000 ob es event. eine 14P 3026 HK gibt.

torro
13.11.2010, 18:14
wegen der drehzahlgrenze des yge´s:

Übersetzungsverhältnis ist 15er ritzel zu 93er Hauptzahnrad.
3000upm am Rotor müßen drin sein!

ich hab jetzt einfach mal angenommen, daß ich die 240.000upm bei nem 2 poler durch 7 teilen muß, um auf nen 14 poler zu kommen.

sind dann 33000 touren mal 15/93.
ich komme dann auf 5322 upm.
kommt mir irgendwie komisch vor?!?

torro
13.11.2010, 18:15
der 14P gibt´s!

http://www.parkflieger.eu/Scorpion-Motor-HK-3026-12N14P-Zubehoer-Kit_detail_2828_623.html

Nice
13.11.2010, 19:46
Ist schon etwas verwirrend, sonst kein 14P HK zu finden und aufm Bild ist der Magnetfangring ein 10P und es liegen 12Magnete da.
Ruf da leiber vorab an und frag nach ob das ein HK ist und 14 Magnete bei sind.

Wieso komisch?
der 14P müste dann 33000U/min machen um den Regler an seine Grenzen zu bekommen.
Das würde bei 850U/V ohne Last gut 39 Volt sein, du hast aber ja nur 6S (22Volt)

torro
14.11.2010, 11:32
moin,

ich glaub den bildern kann man nicht trauen, egal welches HK-kit man anklickt, es ist immer dasselbe foto...

naja, hab den 12n14p jetzt bei lipoly.de bestellt, mal guckn, ob die wort halten und den liefertermin 18.11. einhalten.

noch ne frage zu der wicklungszahl. wenn Ihr schreibt 11 Windungen, sind da 11 komplette windungen plus die erste und letzte hälfte gemeint oder sind das dann 10 komplette windungen und die halbe am anfang und am ende?


bräuchte noch n tip für die drahtbestellung.
reicht 0,5 für die testwicklung?
wieviel draht sollte ich als anfänger ordern? reichen 10m für 3-4 versuche?
brauch ich bei den scorpion-kits dieses iso papier? irgendwo auf powercroco hab ich gelesen, daß die statoren dick isoliert sind (ich glaub ralph hat sich da geärgert, weil "irgendwie" weniger draht reinging :D)

schönen sonntag noch!

torro
14.11.2010, 14:01
wieviel draht sollte ich als anfänger ordern? reichen 10m für 3-4 versuche?


:D:D hab grad mal bei elosal geguckt... 0,5er draht mindestabnahme 100m...
zum glück kostet das ja fast nix...

Welchen Draht soll ich bestellen?
Schätze mal zwischen 0,8 und 1,1?
freue mich über tips, will nicht unbedingt 5 verschiedene rollen draht bestellen


wie läuft das dann, ich mach einfach mal ?5? wicklungen und schau was rauskommt? wenn die u/v zu hoch sind ne wicklung mehr?

ich versteh noch nicht den bezug zwischen kv und windungsanzahl...


wie teste ich das dann? ESC als steller und 100% gas?
logger hab ich den eagletree mit rpm-sensor, das sollte reichen, oder?

Gruß, Flo

FamZim
14.11.2010, 15:14
Hi

Einfach kleines ein mal eins !

zb: 5 Windungen = 1 000 kv, dann sind 10 Windungen die hälfte = 500 kv.
4 Windungen = 1 250 usw.
(Gemessene Drehzahl mal Windungen die drauf sind, durch Wunschdrehzahl, ist doch nicht so schwer :D) .
Mess mal die Nut von unten bis oben dierekt am Steg, das muß man auf die Windungen aufteilen ! kleines bischen Luft schadet nicht. Die Drahtiso ist etwa 10% vom CU Durchmesser.

gruß Aloys.

torro
14.11.2010, 15:19
okay,

also einfach mal was wickeln, messen und windungszahl anpassen.
mehr windungen = weniger KV.

super! :D

die nut kann ich erst messen, wenn der bausatz da ist :(
schaaade, wollte alles da haben um gleich starten zu können.

Gruß, Flo

torro
14.11.2010, 18:47
hab jetzt den tip bekommen, daß ich an der nut ca 5mm platz hab.

wenn mir jetzt jemand grob sagen könnte, wieviele windungen ich brauch, könnte ich die drahtstärke so eingrenzen, daß ich bestellen würde! :cool:

Nice
14.11.2010, 19:04
Hi
da du sowieso von min zwei Absendern bestellen mußt, warte ab bis der Kit da ist, nehme dann Klingeldraht oder Kabel mit der einfach Litze und mach damit einige übungswicklung.
Dann kannst du ja grob abschätzen wie dick der Draht sein muß den du brauchst, Windungzahl wurde ja schon genannt, kann und wird aber von deiner Wicklung und Regler auch etwas schwanken, dazu kommt noch, das eventuel noch die Magnete nun etwas anders sind &&&.
Wenn du nun weist was du drauf bekommst, laut rechnung, dann kauf dann den Draht und noch 2 nummer drüber und 2 nummern drunter, so bist auf der sicheren Seite.
Tip am Rande.

Da du für den und ggf. noch 2-3 Motoren keine 100 Meter brauchst, gehe zu einer Wickelfirma oder eine Firma die Drehstrommotoren fit machen und laß die je draht ca 10-20 meter geben, kost meist nur was für die Kaffekasse.
Bei mir waren es mal 20€ für 17 Drahtgrößen a ca 10-15 meter, also fast nix und es war auch der draht von Elosal.

torro
14.11.2010, 19:15
also 0,5er hab ich schon über´s heli-forum bekommen.

motorenwickler hab ich 3-4 dörfer weiter, da guck ich die woche mal vorbei.

warum muß ich bei mindestens 2 shops bestellen?
was hab ich jetzt wieder vergessen??? :rolleyes:

bei elosal würde ich draht und diesen iso-schlauch bestellen.
was braucht´s noch?

Nice
14.11.2010, 20:07
Na den Kit
Kit ist eine Adresse und der CUL die andere.
wenn du beides von Lipoly.de bestellst, würde es ja dann unsinig sein, nochmal zu bestellen.

torro
15.11.2010, 17:02
noch 2 basic-fragen:

1. Wickelrichtung bezieht sich auf "im Uhrzeigersinn" und "gegen den Uhrzeigersinn" und nicht von innen nach außen wickeln?
ob ich links oder rechtsrum wickeln anfange ist egal, solange ich dabei bleib? also aAbBcC

2. Spielt es ne rolle, ob ich innen oder außen am zahn das wickeln beginne?
ich hab da 2-3 unterschiede zwischen dem schema auf powercroco (siehe link unten) und dem bewicklungsrechner gefunden.


3. Wie teste ich den motor am schluß?
regler auf steller und 100% stoff, logger auslesen und drehzahl mit spannung verrechnen?
reicht eine ohmsche messung der drähte oder sollte es die 1kv messung sein um schlüßen auf die spur zu kommen?

4. ich lese hier ab und zu mal was von "teilmotor". was ist das genau und hab ich das auch? :D ich wickel das 3. schema von oben unter 12N:
http://www.powercroco.de/Schema.html

kit und 0,5er draht sind inzwischen unterwegs, der motorenwickler um die ecke kann es sich (leider) leisten montag nachmittag zu zu haben... :p

gruß, flo

ronco
15.11.2010, 17:47
1. Wickelrichtung bezieht sich auf "im Uhrzeigersinn" und "gegen den Uhrzeigersinn" und nicht von innen nach außen wickeln?
ob ich links oder rechtsrum wickeln anfange ist egal, solange ich dabei bleib? also aAbBcC

richtig, es geht sich nur um mit oder gegen den uhrzeigersinn



2. Spielt es ne rolle, ob ich innen oder außen am zahn das wickeln beginne?
ich hab da 2-3 unterschiede zwischen dem schema auf powercroco (siehe link unten) und dem bewicklungsrechner gefunden.

wie meinst du aussen oder innen? ist halt praktisch wenn anfang und ende in die gleiche richtung zeigen :P ...




3. Wie teste ich den motor am schluß?
regler auf steller und 100% stoff, logger auslesen und drehzahl mit spannung verrechnen?
reicht eine ohmsche messung der drähte oder sollte es die 1kv messung sein um schlüßen auf die spur zu kommen?

erstmal reichts den wiederstand zu messen .. also sollten keine kontakte zwischen den einzelnen fasen (fasen nochnicht verschalten) und zwischen fasen und stator sein.. der 1kv test bietet noch zusäzliche sicherheit ist aber nicht lebensnotwendig ... hänkt davon ab wiesehr du deinen steller magst :P



4. ich lese hier ab und zu mal was von "teilmotor". was ist das genau und hab ich das auch? :D ich wickel das 3. schema von oben unter 12N:
http://www.powercroco.de/Schema.html


teilmotoren ..
http://powercroco.de/schemamodus12N_YY.html
http://powercroco.de/schemamodus12N_DD.html


gruß felix

torro
15.11.2010, 17:51
wie meinst du aussen oder innen? ist halt praktisch wenn anfang und ende in die gleiche richtung zeigen :P ...


naja, spielt´s ne rolle, ob ich von außen richtung motorwelle wickel oder andersrum.
bei "meinem" schema wird immer von innen nach außen gewickelt.

soweit schonmal danke!

torro
15.11.2010, 18:02
teilmotoren? check!
is aber heftig, oder? 2 regler an so nem "monster"...
echt heftig!

ronco
15.11.2010, 18:44
naja, spielt´s ne rolle, ob ich von außen richtung motorwelle wickel oder andersrum.
bei "meinem" schema wird immer von innen nach außen gewickelt.


aso ok .. nein spielt für die funktion keine rolle... bei diesen 2er gruppen wicklungen (die, die du machen wilst sowie die mit den teilmotoren) ist es halt draht also innenwiederstand sparsamer Xrunter xhoch oder Xhoch xrunter zu wickeln jehnachdem wiefliele lagen drauf kommen... (das ist auch der unterschied von ralphs zeichnungen zum wicklungsrechner .. ralph zeichnet möglicht ideal und der wicklungsrechner nur funktional :) )

zu den teilmotoren ... die muss man nicht mit 2 stellern betreiben ... wen man dies nicht tut ist der vorteil immernoch das man andere drahtstärken nehmen kann als bei einem motor.

gruß

felix

torro
15.11.2010, 18:52
ok, dann halte ich mich an das schema von ralph und vergesse den rechner wieder.

muß jetzt erstmal auf material warten, das richtige wetter haben wir ja schon :(

torro
16.11.2010, 13:00
hab nochmal die powercroco-seite durchstöbert.
scheinbar hat die D Verschaltung Nachteile.

Hab mir jetzt überlegt 6 einzelne Gruppen zu wickeln, dann kann ich ja schalten und walten, bis ich das optimum gefunden hab.

hab nur die sorge, daß die zusätzlichen Lötpunkte kein Platz in dem Motor haben...


Gruß, Flo

Nice
16.11.2010, 14:07
hi
bedenke das du bei zwei teilmotoren bei gleicher u\v die doppelte wondungszahl brauchst.
Für die ersten versuche sollte es bei der normalen wicklung bleiben, um das letzte aus den Motor zu holen ist ne Menge arbeit erforderlich, glaube nicht das man das beim ersten versuch schon zin bekommt.

torro
16.11.2010, 14:38
ich hatte nicht die absicht 2 teilmotoren zu wickeln.
könne aber bei 6 Gruppen "schnell zwischen" D und Y wechseln.


also sind die probleme mit D nicht soo tragisch?

so wie ich das verstanden habe brauch ich bei Y weniger windungen.
ich werd als erstes 6 windungen probieren, erstmal D, dann könnte ich ja schnell auf Y umverdrahten und gucken was passiert.

Nice
16.11.2010, 16:49
was dann passier......
kann ich dir auch so sagen
von D auf Y wird die U/V um faktor 1,73 steigen und das Drehmoment und die Belastbarkeit sinken.

torro
16.11.2010, 16:59
ok...
auf powercroco hat sich die D verschaltung so "schlimm" angehört.
ich find die passage grad nicht mehr, aber es ging um Kreis oder Wirbelströme im Zusammenhang mit nicht identischen Wicklungen. Ich hab meinen Regler doch lieb ;)


Den 0,5er Draht hab ich heut auch schon bekommen.


mir fällt da noch ne basic-frage ein...

4+4 heißt pro zahn 8 windungen in 2 lagen?

bis dann!

nexus665
16.11.2010, 17:10
Hi,

von D auf Y wird die ns um 1:1,73 FALLEN, d.h. ~58% der Drehzahl, wenn man einen vorher D verschalteten Motor neu mit Y verschaltet.

Von D auf YY wird sie ca. 15% steigen.

Drehzahlfaktoren:

Y 1
D 1,73
YY 2
DD 3,46
YYY 3
YYYY 4
DDD 5,19
DDDD 6,92

lG,
Simon.

torro
20.11.2010, 12:13
auf lipoly.de ist verlass!
das kit ist am 18. bei denen raus.
der postmann ist leider durch gefahren... :(

hab mal n bissl um den meßschieber probegewickelt und das ein oder andere teil als werkzeug probiert.

montag geht´s los!

Nice
20.11.2010, 20:52
kleine Korrektur meiner seits
hatte oben nen Gedankendreher, simon hat natürlich da recht, sorry

torro
22.11.2010, 19:16
hier geht´s dann weiter:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=2099521#post2099521