PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Merkwürdige Symptome



Mechman
15.10.2010, 15:21
Hallo zusammen ich habe vor zwei Tagen meinen Hai2 ARF zum Jungfernflug gestartet.
Mit meinem bewerten Antriebsset Kora 15-14 Jass 40-6-18 und einem 4S1P 3300 mAh Lipo.
Das ganze an einer 12x6 Faltlatte bringt gut 2Kg Schub bei 25 A.

Bisher hat das immer funktioniert und die Teile sind auch frisch aus der Schublade.

Was nun bei besagtem Jungfernflug passiert ist ist folgendes.

Motor an ( 1/2 Lasst ) läuft wie gewohnt.
Motor auf voll Schub Flieger geworfen und in einem 70° Winkel weggestiegen.

Nach ein paar Sekunden in ca. 8m Höhe schaltet der Motor aus !!!!!

Ich gehe in den Horizontalflug über nehme den Gas zurück und gebe nochmal Schub der Motor läuft wieder an und läuft von da an auch wie gewohnt.

Ich dachte an eine Störung aber der Flieger läuft mit 2,4 Ghz!

Beim zweiten Start war exakt das selbe Verhalten zu beobachten.


Ich weiß gerade wirklich nicht was das sein kann.
Ein derartiges Verhalten hatte ich noch nie.

Es würde mich sehr freuen wenn mir dazu jemand was raten könnte.

Gruß Jan

Gast_56
15.10.2010, 19:40
Ich tippe mal, dass die 25A nicht stimmen. Wenn's knapp über 40A sind, schaltet der Jazz ab. Hab' ich auch schon gehabt.

Gruß
Heiko

spacy
15.10.2010, 20:34
ist der Regler belüftet?

JAyThaRevo
15.10.2010, 20:59
Heiko hat recht. Gib mal am Boden ne Weile Vollgas, wenn der Regler abschaltet versuch den Blinkcode zu deuten. Wird aber ziemlich sicher Überlast sein.
Denn 25A @ 12V = 250W und das soll 2kg Schub bringen oO?

Banjoko
15.10.2010, 21:11
Akku vorgewärmt oder mit altem Akku bei Außentemperatur geflogen ?
Bricht die Spannung zu sehr ein geht natürlich auch der Strom hoch und der Regler schaltet ab.
Hast Du einen brandneuen Lipo neuester Generation mit extrem steifer Spannungslage liegst Du beim Strom über der Grenze des Jazz.
Btw. glaube ich die 25A mal eben garnicht, da pack mal locker 10A drauf.

Gast_1681
16.10.2010, 09:12
Moin,


Bricht die Spannung zu sehr ein geht natürlich auch der Strom hoch
das ist Blödsinn. Für den Motor sind Spannung und Strom verkettet. Sinkt die Spannung, fällt der Strom mit der Drehzahl. Sonst würden ja Strom und Drehzahl bei leerer werdendem Akku immer weiter steigen!

Kalter Akku kann aber schon hinkommen. Aber ob sich das bei den Temperaturen jetzt schon so drastisch auswirkt?

Gruß,
Kuni

Yakler
16.10.2010, 20:17
Laut DC bleibt die Kombi unter 30A, sollte also so funktionieren.
Am Besten mal den Standstrom messen, ob sich das auch so deckt.
In meinem Hai2 hab ich ein kleines Gestell aus Kiefernlatten gebaut, um sicherzustellen
daß der Regler von allen Seiten Luft bekommt.
Für einen Regler ist es echt übel wenn man in mit dem Kühlkörper irgendwo
ranpappt.

Peter

Mechman
17.10.2010, 11:01
Also der Strom haut schon hin, ist mit Unitest 2 im Stand vermessen worden.
Die Kombo ist bewährt, wie gesagt und hat noch nie solche Macken gezeigt.

Beim ersten Flug hatte er diese Symptome ja nur kurz nach dem Start.
in der Luft waren sie weg.
Bis zum zweiten Start, wo das ganze dann wieder genau so weiterging.

Nach dem Flug war der Regler nicht mal Handwarm.

Da habe ich dann auch nur noch im Stand auf dem Tisch probiert aber immer das gleiche.
Motor aus nach ein paar Sekunden und der Regler blieb immer kühl.

Der Akku ist nicht ganz aber recht neu und wird so um die 15 °C gehabt haben.
Kalt war er jedenfalls nicht.

Den Blinkcode habe ich noch nicht ausgelesen, werde ich aber in den nächsten Tagen nochmal drann gehen.

PS: Ich habe die Motorwelle nach hinten geschoben, um den Kora beim Hai verwenden zu können.
Kann da irgendwie was passiert sein?.
Mir fällt zwar nichts ein aber fragen wollte ich doch.

Gruß Jan

Yakler
17.10.2010, 11:26
Wenn sonst alles passt und die Programierung des Reglers stimmt, dann kann's doch nur
eine Macke am Regler sein.
Ich kenne die Kontronik nicht aus eigener Erfahrung, ist es vielleicht möglich, daß das Ganze mit der Gaswegeinstellung Deiner Anlage zusammenhängt.
Mit einem anderen baugleichen Regler könnte man das auch überprüfen.

Peter

Mechman
17.10.2010, 14:22
Also ich konnte heute doch noch an der Sache arbeiten.
Es ist mir ja irgendwie ein wenig peinlich aber ich denke ich habe da irgendeine Messung Verwechselt.

Es ist definitiv der Regler der dicht macht der Strom geht unter Volllast auf ca. 42A hoch
Wirklich merkwürdig, ich hätte schwören können das er deutlich unter 30A bleibt !!
Muss doch ein anderer Prop gewesen sein den ich drauf hatte.

Da die Sache nun klar ist danke ich euch für die schnellen und Sachdienlichen Tipps.

Das er einmal in Fahrt nicht mehr abgeschaltet hat liegt wohl daran das Der Strom im Flug leicht unter 40 A bleibt.

Gruß Jan