PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : elektrisches Einziehfahrwerk für Eliminator



websarkom
16.10.2010, 09:49
http://www.youtube.com/watch?v=HF8vUI1bCRw

Arvid Jensen
16.10.2010, 12:59
http://www.youtube.com/watch?v=HF8vUI1bCRw

Typ elektrisches Einziehfahrwerk :confused:

BZ-Bernie
16.10.2010, 15:10
dieses:

www.pichler.de/shop/catalog/index.php?cPath=58_236_238

Gruss

B. Zahn

rafale
16.10.2010, 19:40
Hallo Bernd,
hab gesehen das du die Behotec Schwingen dran hast. Haben diese einen Anschlag gegen durchschlagen und wie ist die Federspannung für einen 4,5kg Jet.
Gruß Jürgen

BZ-Bernie
17.10.2010, 11:27
Hallo Jürgen,

ich glaube du verwechselst was. Nicht ich habe diese Federbeine dran, sondern der Themenstarter. ( ist leider mal wieder ein namenloser) :rolleyes:

Gruss

B. Zahn

WeMoTec
17.10.2010, 11:29
Der Hersteller selbst gibt dieses Fahrwerk doch für maximal 2 kg an. Da bin ich mal gespant, ob es im Eliminator 3 Flüge überlebt.

Oliver

websarkom
17.10.2010, 12:01
Das Fahrwerk ist von RC Landers (http://www.der-schweighofer.at/artikel/84191/einziehfahrwerk_elektrisch_rclander_-_3_bein_ohne_fahrwerksbeine ) , äußerst stabil und mittels Metallplatten montierbar, wenn es ein Stabilitätsproblem gibt dann sicherlich bei den Spanten der Fahrwerksaufnahme.

Jedes Fahrwerk ist bei einer harten Landung zu zerstören, die 8fache Belastbarkeit wie in der echten Luftfahrt wird wohl bei keinem Modell EZFW erreicht, außerdem sind die Behotec Nachläufer aber auch die Aluräder von ejets sicherlich stabil genug, man muß das ganz einfach ausprobieren...

lg
ws

WeMoTec
17.10.2010, 12:38
man muß das ganz einfach ausprobieren...

Na dann wünsche ich einfach mal viel Spaß.

Oliver

Peter Maissinger
17.10.2010, 12:45
Könnte auch das hier sein. :confused: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=12883

websarkom
17.10.2010, 12:49
Na dann wünsche ich einfach mal viel Spaß.

Oliver

ich werde natürlich nach dem Erstflug berichten...

Florian Knobel
18.10.2010, 16:05
die 8fache Belastbarkeit wie in der echten Luftfahrt wird wohl bei keinem Modell EZFW erreicht

Ich glaube da vertust du dich aber mal ganz schon... so wie einige Modellflieger ihre Kisten "hinschmeisen" bei der Landung. Und unter der Betrachtung das die meisten von uns auf Rasenflächen Starten und Landen, die meistens ehr schlecht als recht eben sind. Gehe ich da von aus das wir in der Belastungsspitze deutlich mehr als 8G erreichen! ;)

kthemall
18.10.2010, 17:02
ich wollte eigentlich nichts sagen, aber ich würde nicht mal das dsr-46 einbauen in den eli, das geht wenigstens bis 3 kg.

da musst schon eine butterweiche landung hinlegen damit das das fahrwerk überleben wird.

aber wie du bereits geschrieben hast du wirst uns vom (Miß)Erfolg berichten.

lg
tom

Okke Dillen
18.10.2010, 20:53
nabendsn,

hmm...ich fliege das dsr-46t erfolgreich in meiner pummeligen 2,4kg-SU34 auf rasen mit vorne 2x45mm und hinten 50mm lufträdern (also hohl eben).
das verarbeitet es gut, wenn der rasen kurzgeschoren ist.
ich sähe die grenze auch bei max 3kg, was wiegt denn der eliminator, hab ich was überlesen?

wenn Du noch mehr brauchst kannst ja mal nach giezendanner googlen, sgibt aber bestimmt auch andere ;)

viele grüße,
o.d.
;)

Gast_32089
23.10.2010, 12:38
dieses könnte es auch sein, oder??
http://jepe.org/shop/product_info.ph...e84c831efeff0d

tridente
12.11.2010, 14:53
hallo,

ich baue auch gerade einen eliminator.
Gibts schon erfahrungswerte, welches einziehfahrwerk gut funktioniert?

Florian Knobel
12.11.2010, 16:18
Hallo,

Das hier könnte ganz Interessant sein. Ist von einem Französischen ehrsteller und macht einen recht soliden Eindruck. Soll wohl bis 10kg freigegeben sein und braucht keinen Kontroller! Außerdem hat es fast Identische Einbaumasse wie die gängigen EZF-Mechaniken von Behotec, Springair und Aeronaut in der klasse bis 5kg. ;)

http://www.grumania.com/xtcommerce/index.php?cat=c90_RS333-Serie.html&XTCsid=cc8730a2f3941140508336f63cd861cc

Einzig der Preis tut etwas weh. Das gewicht geht noch so gerade okay...

Viele Grüße

Florian

tridente
12.11.2010, 16:47
die seite kann ich vom handy leider nicht öffnen :(

Peter Kaminski
12.11.2010, 17:09
Kein Wunder die URL ist auch falsch ...
Würde mich auch mal interessieren.
Peter

Florian Knobel
12.11.2010, 17:09
Jetzt ist es der richtige Link! :D

tridente
14.11.2010, 13:35
ich habe mir jetzt das elektrische einziehfahrwerk von e-flight mit 3mm-beinen bestellt.
Im nachbarforum verwenden das mehrere im eliminator mit erfolg.

websarkom
14.11.2010, 18:46
sei so nett und gib die url des nachbarforums bekannt, würde mich interessieren, vielen dank

tridente
18.11.2010, 01:36
hallo,

ich kann mit dem handy leider die ganze adresse nicht kopieren und hier einfügen.
Das forum ist rc-groups.com
bei suche einfach eliminator eingeben, dann solltest du das finden

Dieter Obert
18.11.2010, 15:19
Hi

muß das nicht rcgroups.com heissen, ohne angemeldet zu sein kann man nicht suchen?

Gruß

tridente
18.11.2010, 17:02
ja, ohne bindestrich.

Da steht aber auch nicht soooviel interessantes drin.
Es geht hauptsächlich um finish und elektrifizierung.

Die jungs fliegen auf jeden fall das 3mm-fahrwerk von e-flight.

Ob das auf gras auch stabil genug ist, werde ich bald wissen

internetsucht
18.11.2010, 18:09
dieses hier ist ähnlich und wird verbreitet auch von Freewing in der neuen F-18 90mm EDF verwendet:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=14838

Laut Hersteller bis 4,7kg Modellgewicht.

Mir liegen davon 2 Stück vor. Kann sie bislang nur unverbaut beurteilen. Machen einen sehr stabilen Eindruck. Ich ließ die servoless Mechanik unzählige Male Ein- und Ausfahren. Kein heiß werden, kein Stocken bei dem
einen. Das andere hat ein nicht sauber eingestellten Endpunkt beim Einfahren, was dazu führt, dass es beim Ausfahren manchmal stecken bleibt. Wäre sicherlich eine Kleinigkeit das verschraubte Gehäuse aufzumachen und den Fehler zu beheben....aber 1000 andere Sachen z.Zt. am Hals!

Werde mir demnächst noch mehr bestellen.

Gruß,

Markus

Dieter Obert
18.11.2010, 22:27
Hi Andreas,

hab bei rcgroups viele Seiten über den Eliminator gefunden aber keine mit dem e-flight Fahrwerk? Wohl mit dem Behotec C21, gib mal Tips wo man da suchen muss.

Hi Markus,

genau von denen hab ich mir bei einem hiesigen Händler einen dreier Satz bestellt, sind die wirklich für 5mm Fahrwerksdrähte?

Gruß Dieter

tridente
18.11.2010, 22:41
dieter,

den link hat mir rainer von ejets geschickt. Er hat mir gesagt, dass diese forenten (seine kunden) das 3mm e-flight fahrwerk verwenden.

Er gab aber zu bedenken, dass die auf teer landen. Ob das ne graspiste aushält weiß er auch nicht...

Ich probier das einfach aus...

J.G
19.11.2010, 02:07
Hi Andreas,

hab bei rcgroups viele Seiten über den Eliminator gefunden aber keine mit dem e-flight Fahrwerk? Wohl mit dem Behotec C21, gib mal Tips wo man da suchen muss.

Hi Markus,

genau von denen hab ich mir bei einem hiesigen Händler einen dreier Satz bestellt, sind die wirklich für 5mm Fahrwerksdrähte?

Gruß Dieter

Hallo Dieter,

wir haben alle Größen der elektrischen Fahrwerke am Lager, geeignet für Modelle von 1000g-7000g, nur leider noch keine Zeit sie in unseren Shop einzupflegen. Bilder haben wir schon, ich kann Dir gerne welche schicken, oder Dir die Einbaumaße durchgeben.;)


Gruß Jürgen

hans5-6
19.11.2010, 05:46
dieter,

den link hat mir rainer von ejets geschickt. Er hat mir gesagt, dass diese forenten (seine kunden) das 3mm e-flight fahrwerk verwenden.

Er gab aber zu bedenken, dass die auf teer landen. Ob das ne graspiste aushält weiß er auch nicht...

Ich probier das einfach aus...


Hi Andreas,

hab bei rcgroups viele Seiten über den Eliminator gefunden aber keine mit dem e-flight Fahrwerk? Wohl mit dem Behotec C21, gib mal Tips wo man da suchen muss.

Hi Markus,

genau von denen hab ich mir bei einem hiesigen Händler einen dreier Satz bestellt, sind die wirklich für 5mm Fahrwerksdrähte?

Gruß Dieter

Meins hat 4 mm Bohrungen. Für 5mm mußt du sie aufbohren.
L. G. Hans

Dieter Obert
19.11.2010, 14:41
@ Jürgen,
dann konnte ich diese eEZW bei Euch auf der Seite nicht finden, jetzt hab ich sie schon bestellt, danke für Dein Angebot.

@ Hans,
bin eigentlich froh wenn es 4mm Bohrungen sind aber in den Beschreibungen stand überall was von 5mm. Hab mich noch gewundert so riesen Löcher in so einer zierlichen Mechanik.

Gruß Dieter

GePo
19.11.2010, 19:07
Eli mit elektischem FW


sei so nett und gib die url des nachbarforums bekannt, würde mich interessieren, vielen dank

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1280886

mfg
Georg

Daniel Lux
19.11.2010, 19:13
Hallo Oliver,
das was du mit 2 kg meinst ist das kleine, jetzt gibt es auch ein größeres davon, das geht dann bis 4,5kg, hat ne bessere Aufnahme und ne Befestigungswechselplatte. Habe das auch seit einigen Tagen, erster Eindruck davon ist gut. Ist auch für Federbeine mit 5mm und nicht wie das kleine mit 3mm, hat auch ne Messingbuchse mit doppelter Madenbohrung zum Feststellen der Federbeine. Ist aber leider auch einige mm größer in der Dicke und somit wohl nur in wenigen Styro-Jets zu verbauen. Überlastabschaltung ist wie beim kleineren geblieben, Einziehkraft aber nur minimnal mehr geworden, Arretierungsspiel leider auch.
Gruß Daniel

stephan_142
20.11.2010, 22:30
Hallo zusammen,
hat jemand mit den eletronischen EZFW von EPF-Hobby Erfarung?
Gibts für 2 verschiedene Gewichtsklassen...
Macht einen ganz soliden Eindruck...

bis 1,8 Kg http://www.epf.com.tw/dsr30/dsr30_complete_Set.html
bis 3,6 Kg http://www.epf.com.tw/dsr46/dsr46_complete_set.html

Vielleicht weiß jemand was. (gibts unteranderem bei Lindinger).

Gruß
Stephan

J.G
21.11.2010, 01:43
@ Jürgen,
dann konnte ich diese eEZW bei Euch auf der Seite nicht finden, jetzt hab ich sie schon bestellt, danke für Dein Angebot.

@ Hans,
bin eigentlich froh wenn es 4mm Bohrungen sind aber in den Beschreibungen stand überall was von 5mm. Hab mich noch gewundert so riesen Löcher in so einer zierlichen Mechanik.

Gruß Dieter

Hallo Dieter,

macht nix ;) aber trotzdem mal zur Info:

http://shop.strato.de/epages/61034323.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/61034323/Categories/Einziehfahrwerke/Elektrische_Einziehfahrwerke

@Stephan_142,

die Dinger kenn ich auch, habs hier liegen, vor langer Zeit mal geordert weils mich interessiert hat, aber mit Qualität hat das nichts zu tun. Da ist wirklich alles Plastik und das Getriebe ist fürchterlich und die Einbaumaße sind auch alles andere als Praxistauglich.

Ich würde es nicht verwenden, nicht mal in einer Schaumwaffel :D



Gruß Jürgen

Daniel Lux
21.11.2010, 13:09
Finde das Dingelchen auch etwas überteuert, was ich aber recht beachtenswert finde....sind die geschleppten Fahrwerksbeine des DSR, die haben was....auch etwas zu teuer, aber nun ja, hat sich wohl so eingebürgert. Auf jeden Fall sorgen die Dinger dafür das man auch ein, sagen wir mal etwas minderwertiges Fahrwerk erfolgreich nutzen kann, da die Achsen der Mechanik und die Wiederlager im Flügel nett entlastet werden und die ersten harten Schläge die ein Fahrwerk zerstören oder aus dem Flügel reißen würen, schön abgedämpft werden. Habe bisher nur die geschleppten Beine von Eurokit im Einsatz, da kosten 3 soviel wie eines vom DSR, nur leider haben die einen recht derben Achsversatz, was sie hier und da recht kompliziert beim einbauen in ARF's macht, für Hartpisten oder kleinere Modelle habe ich mir mal das geschleppte von Hobby-King geholt, auch sehr hübsch gemacht, hat aber leider nur 30er Räder, was auf Rasen doch zu derbe bremst beim Start. Hab auch die Mechaniken vom Giezendanner als EL5, 7 und 15, nur die bauen leider sehr hoch und ich halte sie auch nicht für sehr gelungen. Das von Strato halte ich für ne gelungene Sache, nur etwas teuer, somit nix für mich. Was mir so vorschwebt, wäre ein Eigenbau mit käuflichen Grundkomponenten, gute Mechaniken gibts ne Menge im mechanischen oder pneumatischen Bereich, besonders gefallen tun mir die von Beotec, dazu gemixt dann ein Micro-Maxxon Getriebe-Inliner mit angeflanschter Gewindestange, die Stange greift dann in das Gewinde des Bolzens der die Mechanik bewegt und fertig....klar gibt's schon...... war ja in einer der letzten Zeitschriften zu bewundern.....nur kostet dann so ein Fahrwerk fertig montiert da mal eben als 3 Bein über 600 Tacken...hmmm., wäre auch wohl etwas überdimensioniert für nen Eliminator.
Gruß Daniel

internetsucht
21.11.2010, 23:07
Das Fahrwerk von Fantastic Jets macht einen hochqualitativen Eindruck. Allerdings kann ich mir so schöne Sachen nicht leisten.

Das erwähnte Fahrwerk vom Hobby King hat keine 5mm Bohrung, keine Sorge.

Gruß,


Markus

Christian Abeln
23.11.2010, 06:39
Das Fahrwerk von Fantastic Jets IST qualitativ hochwertig.
Die Räder sind der Knaller!

Dieter Obert
23.11.2010, 12:03
Das erwähnte Fahrwerk vom Hobby King hat keine 5mm Bohrung, keine Sorge.

Gruß,


Markus

Hi,
da gibt es wohl drei Größen, das für 4,7 kg hat definitiv eine 5mm Bohrung und ist für mein Projekt etwas zu tief. Das mittlere müsste besser passen.

Gruß Dieter

internetsucht
23.11.2010, 15:47
Hmm...

dann scheint es auch hier Unterschiede zu geben... bei mir sind es 4mm.


Geschlepptes Fahrwerk:

http://www.bidproduct.com/part/Product_view_LANDING%20GEAR_104.html

Dieses FW wird von Freewing in ihrer neuen F-18 90mm mit VT verwendet.

Gruß,


Markus

BZFrank
23.11.2010, 16:08
Hi,

schau dir auch ggf. mal die Lado-Fahrwerke an, die sind nicht so tief und qualitativ erste Sahne:

http://www.lado-tech.net/

Grüße

Frank

J.G
23.11.2010, 17:33
Hi,

schau dir auch ggf. mal die Lado-Fahrwerke an, die sind nicht so tief und qualitativ erste Sahne:

http://www.lado-tech.net/

Grüße

Frank

Hi Frank,

ja die sehen auch gut aus und fahren schön langsam, aber was nicht gut gelöst ist, ist die Tatsache, dass die Drehnocke im eingefahrenen Zustand oben über die Mechanik hinausragt.
In der Regel werden aber die Befestigungsflansche der Fahrwerke flächenbündig eingebaut, wenn bei dieser Mechanik eine Fahrwerksverkleidung am Bein befestigt wird und die nachher mit dem Flügel abschließen soll, dann braucht es wieder eine große Einbautiefe.

Gruß Jürgen

BZFrank
23.11.2010, 21:20
Hallo Jürgen,

Also wo da "die Drehnocke im eingefahrenen Zustand über die Mechanik herausragen" soll musst du mir aber auf diesem Suchbild zeigen: ;)

http://www.wizards.de/~frank/images/modell/Lado_333_eingefahren.jpg
(Lado RS333 eingefahren)

Ich bau die Dinger gerade in einen C-ARF Spark ein, daher hab ich sie hier...

Grüße

Frank

J.G
23.11.2010, 21:34
Hallo Jürgen,

Also wo da "die Drehnocke im eingefahrenen Zustand über die Mechanik herausragen" soll musst du mir aber auf diesem Suchbild zeigen: ;)

http://www.wizards.de/~frank/images/modell/Lado_333_eingefahren.jpg
(Lado RS333 eingefahren)

Ich bau die Dinger gerade in einen C-ARF Spark ein, daher hab ich sie hier...

Grüße

Frank

Hi Frank,

ich habe nur das kurze Video auf der Startseite gesehen und da ist es so, was Du hier hast ist natürlich ganz was anderes ;)
Wie wird denn bei deinem das Fahrwerk verriegelt ??

Gruß Jürgen

BZFrank
23.11.2010, 21:43
Hi Jürgen,

da ist tief innen so ein kleine Sperre, welches von dem Spindelantrieb arretiert wird. Hält sehr gut - ich hab die Lados (als 90 Grad drehende) schon eine ganz Weile in einer Hangar 9 Corsair im Einsatz. Null Spiel bisher.

Grüße

Frank

J.G
23.11.2010, 22:49
Hi Jürgen,

da ist tief innen so ein kleine Sperre, welches von dem Spindelantrieb arretiert wird. Hält sehr gut - ich hab die Lados (als 90 Grad drehende) schon eine ganz Weile in einer Hangar 9 Corsair im Einsatz. Null Spiel bisher.

Grüße

Frank

Hi Frank,

hört sich vernünftig an und sieht auch sauber aus, ist ja auch kein Billigteil ;)
Was wiegt eine Mechanik ??

Ich habe die kleinere Variante von dem hier im El Bandito, ist allerdings aus Kunststoff, aber funzt auch prima, das Alu hat eine mechanische Verriegelung und elektronische Abschaltung, kommt in den neuen Tazor mit Schübi HST;)

569566


Gruß Jürgen

BZFrank
23.11.2010, 23:06
Hi Jürgen,


Was wiegt eine Mechanik ??

90g pro Stück (mit Kabel), hab sie gerade mal auf die Küchenwaage geworfen.

Das kleine Fahrwerk sieht auch gut aus. Kommt sowas dann auch in den Habu 32 rein?

Grüße

Frank

J.G
23.11.2010, 23:29
Hi Jürgen,



90g pro Stück (mit Kabel), hab sie gerade mal auf die Küchenwaage geworfen.

Das kleine Fahrwerk sieht auch gut aus. Kommt sowas dann auch in den Habu 32 rein?

Grüße

Frank

Hi Frank,

das abgebildete ist das Große bis 7 kg und komplett aus Alu und wiegt 75g, im Habu 32 kommt das nächst kleinere zum Einsatz und das ist aus Kunststoff, aber auch sehr gut und stabil gemacht.

Gruß Jürgen

catman
24.11.2010, 09:45
Hallo Jürgen,


ich habe vor dieses Fahrwerk in eine Airworld Me 262 zu verbauen.
Dann aber die 85 Grad Hauptfahrwerksmechanik und die 105 Grad Bugfahrwerksmechanik.

Frage: Wann wird die 105 Grad Mechanik lieferbar sein?


Grüße

Cat

J.G
24.11.2010, 10:15
Hallo Jürgen,


ich habe vor dieses Fahrwerk in eine Airworld Me 262 zu verbauen.
Dann aber die 85 Grad Hauptfahrwerksmechanik und die 105 Grad Bugfahrwerksmechanik.

Frage: Wann wird die 105 Grad Mechanik lieferbar sein?


Grüße

Cat

Hallo Cat,

Hauptfahrwerk hab ich da, die 105° Bugfahrwerkmechanik kommt im Februar.

Gruß Jürgen

Arvid Jensen
24.11.2010, 10:39
Das Alu hat eine mechanische Verriegelung und elektronische Abschaltung, kommt in den neuen Tazor mit Schübi HST;)

569566

Gruß Jürgen

Hi Jürgen
Kommt so einen alufahrwerk ? auch für uns "ottonormal" mit modelle bis ca. 5 kg. mit einbautife um de 20mm für modellen um die 1:8 und 1:10
dieser hat ja einen tiefe von 29mm

J.G
24.11.2010, 19:49
Hi Jürgen
Kommt so einen alufahrwerk ? auch für uns "ottonormal" mit modelle bis ca. 5 kg. mit einbautife um de 20mm für modellen um die 1:8 und 1:10
dieser hat ja einen tiefe von 29mm

Hi Arvid,

kann ich Dir noch nicht wirklich sagen, derzeit gibt es 4 verschiedene Größen. Das vorgestellte in Aluminium ist für Modelle in Deiner Gewichtsklasse, alle kleineren sind vorerst in Kunststoff, aber auch sehr gut gemacht, die Einbauhöhe ist hier 21 mm;)

Gruß Jürgen

DRit
24.11.2010, 20:50
Hallo Jürgen,
ich habe gerade mal bei Euch nachgeschaut, und gesehen, dass die kleinen Alu Mechaniken 26mm hoch sind. kannst Du sagen, ob sie in die Jet Teng Modelle speziell die L39 passen?
Das wäre dann eine echte Alternative.
Gruß
Dieter

J.G
24.11.2010, 22:42
Hallo Jürgen,
ich habe gerade mal bei Euch nachgeschaut, und gesehen, dass die kleinen Alu Mechaniken 26mm hoch sind. kannst Du sagen, ob sie in die Jet Teng Modelle speziell die L39 passen?
Das wäre dann eine echte Alternative.
Gruß
Dieter

Hallo Dieter,

ich kenne leider die L-39 von Jet Teng nicht aus eigener Erfahrung und kann daher nicht sagen wie dick der Flügel an der Stelle ist, aber ich vermute mal das wird eher nicht klappen, ist ja nicht so groß die L-39 ;)
Vielleicht hat aber hier im Forum irgendwer die Maße ;)

Gruß Jürgen

kapezi
26.11.2010, 20:51
hallo leute!
würde mich gerne in eure runde einklinken, ob ihr noch weitere erfahrungen mit den lado- fahrwerken gemacht habt???
ich suche gerade für eine pilatus pc 21 die rote mit ca. 9-10kg gesamtgewicht ein 3 bein fahrwerk und spitze ev. auch auf die rs333 ladotype, hat das zufällig jemand verbaut??
...kann man eigentlich alle 3 fahrwerksmechaniken an ein servokabel anlöten(3 fachverteiler) und dies ein mal an einen empfängerkanal anschließen??
...d.h man nimmt den strom ebenso aus dem empfänger akku?!
...wie könnte man die sache mit einem 2. akku realisieren um bei störungen od. einem akkueinbruch nicht alles aus der empfängereinheit anzuspeisen??

wäre toll, wenn ich den einen oder anderen erfahrungsbericht erhalten würde!
danke euch und liebe grüße aus dem verschneiten Österreich Peter

Dieter Obert
26.11.2010, 22:26
Hallo,
zu den Fahrwerken kann ich nichts sagen aber eine getrennte Stromversorgung ist einfach zu realisieren: Pluspol vom Stecker ( welcher in den Empfänger kommt ) des des V- oder Dreifachkabels entfernen und mit dem zusätzlichen Akku verbinden, nun noch die Minus mit der Minus vom Mehrfachkabel verbinden fertig. Plus muß getrennt werden Minus müssen alle zusammen.

Gruß Dieter

BZFrank
26.11.2010, 22:47
Hi Peter,



...kann man eigentlich alle 3 fahrwerksmechaniken an ein servokabel anlöten(3 fachverteiler) und dies ein mal an einen empfängerkanal anschließen??


Ja, genau so. Oder per Sequencer wenn du die einzelne Fahrwerke nicht zugleich, sondern getrennt einfahren lassen willst. Anschluss wie ein Servo, mit dem Unterschied das alles unter 1520us Implus ("Mittel" Knüppelweg) das Fahrwerk einfahren lässt, alles darüber ausfahren. Es ist also nicht proportional, sondern wie ein Ein/Aus-'Schalter'.



...d.h man nimmt den strom ebenso aus dem empfänger akku?!


Rechne bei den Lado 333 mit ca. 500mA pro Mechanik am Ende des Laufs, plus 2x Sicherheit macht das ca. 3A fürs Dreibein-Fahrwerk kurzzeitig. Das muss der Akku oder das BEC bei jedem Ein- und Ausfahrvorgang "bringen". Die Lados haben keine Endabschalter sondern schalten bei Überlast ab. Du musst also keine Angst haben das sie im Flug dann 'weitersaufen', selbst wenn das Fahrwerk sich je verklemmen sollte passiert das nicht.



...wie könnte man die sache mit einem 2. akku realisieren um bei störungen od. einem akkueinbruch nicht alles aus der empfängereinheit anzuspeisen??


Siehe oben. Einfach Plus getrennt an ein separates BEC oder Akku, Masse an beide Stromversorgungen.

Die Lado 333 sind aber meiner Ansicht nach für die PC21 zu klein ausgelegt (5mm Struts). Bis 6-7kg gehen die 333, 10kg ist schon eine Hausnummer. Nimm die 999er.

Grüße

Frank

tridente
08.12.2010, 10:27
ich habe mir jetzt das elektrische einziehfahrwerk von e-flight mit 3mm-beinen bestellt.
Im nachbarforum verwenden das mehrere im eliminator mit erfolg.

So, mein Fahrwerk ist jetzt gekommen, ich habe es auch gleich mal eingebaut.
Es ist zwar aus Kunststoff, macht aber einen ganz brauchbaren Eindruck. Ich habe es gleich mal direkt an den Empfänger angesteckt - ganz ohne Steuergerät usw. fährt es einfach aus- und wieder ein.

Bin mal gespannt, ob es stabil genug ist. Auf jeden Fall ist es:

- sehr preiswert (€ 89,-)
- passgenau
- schnell eingebaut
- leicht
- platzsparend

Hier noch ein Handy-Bild davon.

hanne
08.12.2010, 11:43
hallo Andreas

Geht es hier um die Größe 10-15?

Danke Wolfgang

J.G
08.12.2010, 11:56
hallo Andreas

Geht es hier um die Größe 10-15?

Danke Wolfgang

Hi,

ja das ist das 10-15 mit 3,0 mm Drahtbeinen, das 15-25 ist identisch, aber mit 3,5 mm Drahtbeinen. Baugröße der Mechanik ist auch gleich;)

Gruß Jürgen

internetsucht
08.12.2010, 11:59
Hallo Andreas,

sieht gut aus der Einbau, wo ist es denn her? Belastungstests schon absolviert?

Gruß,


Markus

tridente
08.12.2010, 16:13
Hallo,

das habe ich beim Schweigho.... bestellt. Die Ampel war zwar rot, es kam aber trotzdem innerhalb von 2 Wochen.

Es handelt sich genau um dieses hier :
http://www.der-schweighofer.at/artikel/83603/einziehfahrwerk_elektrisch_3-bein_e-flite

Belastungstest habe ich noch nicht gemacht, da mache ich mir aber eigentlich keine Sorgen. Zum Belastungstest wird es jetzt auch erst mal nicht kommen, weil ich keinen Antrieb (mehr) für den Eliminator habe :(

Ich baue jetzt halt immer ein bisschen weiter...

websarkom
08.12.2010, 16:35
sowohl das e-flite fahrwerk als auch das von rclander, sollten ein abbfluggewicht von 3,7kg aushalten und da ist man beim eliminator im sicheren bereich, meiner hat (inkl. sämtlicher zur stromversorgung notwendigen akkus und antriebslipo) jetzt knapp unter 3kg, bei einem schub von 2,4kg.

ich bin mit dem flieger so gut wie fertig, wenn interesse besteht, mache ich ein paar fotos (va. von der einziehfahrwerksgeschichte...) und poste sie hier.

liebe grüße
w.

tridente
08.12.2010, 19:30
klar, immer her mit den bildern.

Welche räder verwendet ihr. Ich hab mir so schmale slow-flyer-räder bestellt. Ich möchte halt, dass doe räder vollständig in der dünnen fläche verschwinden und nicht unten rausschauen.

Ich hab aber mal irgenndwo so schmale aluräder gesehen, finde aber nimmer wo...???

Dieter Obert
08.12.2010, 21:07
Hallo,

das habe ich beim Schweigho.... bestellt. Die Ampel war zwar rot, es kam aber trotzdem innerhalb von 2 Wochen.

Es handelt sich genau um dieses hier :
http://www.der-schweighofer.at/artikel/83603/einziehfahrwerk_elektrisch_3-bein_e-flite
Ich baue jetzt halt immer ein bisschen weiter...

Hi,
ist das nicht das mit den dünneren Federbeinen bis 2,5 Kg Bzw. 10-15er Klasse?

Gruß

Schneewittchen
08.12.2010, 21:35
Hm...
kann mir bitte mal jemand die Unterschiede bei diesen günstigen, elektronischen Fahrwerke erklären? Es scheint ja unterschiedliche Fabrikate zu geben (RC Lander, eflite, Hobbycity, Jepe, weitere?) Oder sind das alles die gleichen?

Ich suche ein Fahrwerk für eine F-86 Sabre mit rund 1,5kg (die von crybaby). Wäre super, wenn das Bugfahrwerk beim Einziehen um 90 Grad drehen würde. Gibt es da was passendes für meine Bedürfnisse?

Grüße
Stefan

Dieter Obert
08.12.2010, 22:28
Ja äußerlich sind es verschiedene, aber bei http://www.fantastic-jets.de sind zwei Sorten sehr gut erklärt.
Wenn das Bugfahrwerk lenkbar sein und beim Einfahren um 90° drehen soll mußt halt selbst was machen.

Gruß

tridente
08.12.2010, 23:15
Hi,
ist das nicht das mit den dünneren Federbeinen bis 2,5 Kg Bzw. 10-15er Klasse?

Gruß

ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube auch, das es das Einfachere ist. Ich glaube das größere ist zu groß und passt nicht so einfach in die Fläche.

Das Bugrad ist bei mir lenkbar.

J.G
08.12.2010, 23:36
ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube auch, das es das Einfachere ist. Ich glaube das größere ist zu groß und passt nicht so einfach in die Fläche.

Das Bugrad ist bei mir lenkbar.

Hi,

wie schon weiter vorne beschrieben, das 10-15 ist das für Modelle bis 2,0 kg und nicht 2,5 kg,
das 15-25 ist in den Maßen absolut identisch, nur der Fahrwerksdraht ist 3,5 mm statt 3,0 mm.
Ansonsten gibt es keinen Unterschied, wenn das 10-15 passt, dann passt auch das 15-25 ;)
Das Bugrad ist bei allen Fahrwerken lenkbar, mach ja sonst keinen Sinn oder ?:D

Mehr Infos ansonsten bei uns im Shop ;)

Gruß Jürgen

tridente
13.12.2010, 15:12
Jürgen,

danke für deine Richtigstellung. Ich hab mal nachgemessen, mein Fahrwerksdraht hat tatsächlich nur 3mm. Mal kucken ob das reicht, bzw wie lange...

Hier mein aktueller Baustand. Ich finde, der Eliminator macht ganz schön was her, wenn er so zusammengebaut da steht. Mir gefällt er super :)

Schneewittchen
13.12.2010, 16:20
Hi,
meine Eli hatte auch nur 3mm Beine - das hat gehalten ;)

Grüße
Stefan

websarkom
13.12.2010, 19:45
eli mit behotec nachläufern, ebenfalls mit 3mm stiften...

hanne
14.12.2010, 11:17
Hallo

Was für Räder hast Du genommen?

Danke Wolfgang

Schneewittchen
14.12.2010, 11:44
Hi,
das sind die Räder von ejets

Grüße
Stefan