PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rival / Novus von FVK



Föhnsturm
17.10.2010, 12:11
Hallo,

ich interessiere mich für den Rival Abachi oder den Novus Abachi von FVK.
Wie sind die Erfahrungen mit diesen Fliegern(speziell mit E- Antrieb).

Die Suche hier gibt dazu nicht viel her, sind die so selten?
Sind bei FVK ja schon ne Weile im Programm:

Grüße, Gerhard.

gaspet
17.10.2010, 13:38
Hallo Gerhard!
ich fliege den Rival in der E-Version.
Motor Torcman 350/20/14 Luftschraube 14x8 4S Fepo 123A.
Seit dem Erstflug nichts geändert - fliegt super, stabil und robust - kunstflugtauglich und sehr thermikstark - ansich der ideale Allrounder -habe in dieser Größe vorher den Big Excel gehabt, aber meiner Meinung nach kan der Rival fast Alles besser.
Für mich optimales Preis-Leistungsverhältnis (habe meinen bei Jiri auf der Messe für 290,-- gekauft - perfekt verarbeitet und fantastisch gebügelt mit Oravocer!)
Ich bin top zufrieden - mein immer dabei Flieger (Packmaß 1,3m !!!!)
Gruß PG

Föhnsturm
20.10.2010, 11:16
Hallo Peter,
danke für deine Beschreibung, scheint wirklich selten zu sein, der Rival.
Wieviel wiegt denn deiner, so flugfertig?
Die Flächenbefestigung mit den beiden Stiften in der Nasenleiste hält auch Drehlandungen in mittelhohem Gras aus?

Grüße, Gerhard.

mads68
20.10.2010, 19:58
Hi, ich flieg die Rival- Rippenversion, wenn Du nicht extrem heizen willst reicht die voll aus. Voraussetzung wirklich steif angelenkte Ruder.
Prima Alrounder. Halt der "gute Freund" für immer dabei.

Gruss,
Mathias

PatrickB
21.10.2010, 14:52
Hallo zusammen,

ich spiele auch mit dem Gedanken, mir den Rival zuzulegen.

Gaspet, passt denn der Torqman vom Durchmesser her problemlos in den Rumpf, oder musstest Du die Verlängerung verwenden?

Ich möchte eine solide Motorisierung mit 3S Lipo (wegen vorhander Zellen), um die 40A, und gerne einen Außenläufer (billiger, und v.a. leiser).

Das Argument "billiger" zieht ja beim Torqman schon fast nicht mehr. Wenn man den Regler auch noch nicht hat, kommt z.B. ein Kontronik Kira Driveset kaum teuerer.

Ich bin nach längerem Suchen auf den Hyperion GS3025-10 gestossen. Hat jemand mit den Hyperion-Motoren Erfahrung? In D bekommt man die ja eher selten, v.a. die GS-Serie.

Patrick

gaspet
21.10.2010, 16:54
Hallo Patrik!
Der torcman passt ganz problemlos ohne Verlängerung.
Zum Preis, da hast Du schon recht - aber ich habe damals den Katalog für Torcman fotografiert und doch ein paar Motoren recht günstig bekommen.
Aber ein Direktantrieb hat schon auch Vorteile - leiser, absolut wartungsfrei, robuster.
Ich fliege aber bei größeren Modellen und großen Luftschrauben auch Kira Getriebemotoren - aber bis ca 15 Zoll Klapplatten wenn möglich Direktantriebe. Ich habe z. B. im Alex XXL auch einen Tormann (280/30 Triton) drin und werde immer wieder gefragt wegen des leisen Laufes.
Wo ein Direktantrieb passt (Größe und Konfiguration) ist es schon eine Überlegung wert.
Ein Kollege fliegt den Graupner Diamant (4,5m 6,5kg) mit Kontronik Kira Top 30-27, 6S 5000er und Luftschraube 20x13 - das geht schon sehr heftig nach oben.

Aber im Endeffekt Geschmackssache - ich mag beides, Direkt - und Getriebeantrieb.
PG

nearlyheadlessnick
22.10.2010, 08:22
Hallo,

mit dem Rival macht man sicher nichts verkehrt. Die Qualität der Teile und deren Verarbeitung/Passgenauigkeit gehört zum besten, was ich im ARF-Bereich bisher in den Fingern hatte.

Das Flugverhalten ist völlig unproblematisch. Wenn man ihn zu langsam macht, nimmt er die Nase nach unten, nimmt Fahrt auf und gut ist. Auch etwas robustere Landungen steckt der Rival in der Abachi-Versin gut weg.

Motorisiert habe ich ihn mit einem Kira 480-31 mit Getriebe, Kontronik Regler, an 3S und einer 15x8 LS. Damit geht es zwar nicht senkrecht, aber recht zügig nach oben.

Am Hang setzt er sich auch gegen kräftigen Wind durch.

Für mich ein Rundum-sorglos Paket.

Grüße, Nick

nearlyheadlessnick
22.10.2010, 12:44
Zum Gewicht noch (ich habe grad mal nachgewogen):

Mein Rival wiegt flugfertig inkl. 3S 3200er LiPo exakt 2.600 g.

Grüße, Nick

Dirk P.
22.10.2010, 17:49
Hallo,

habe einen Rival (Abachi) seit einigen Jahren in Betrieb und bin sehr zufrieden mit ihm. Betreibe ihn allerdings mit 12 Zellen statt mit Lipo´s. Abfluggewicht beträgt auf dem Schlag 3001gr, die muß er meiner Meinung auch haben, damit er auch "geht".

Ich habe den Rival schon bei Starkwind an der Küste, sowohl am Hang, alsauch in der Ebene bei "lauem Lüftchen" eingesetzt. Das Gerät überzeugt in allen Disziplinen.

Hier gibts einige Infos zu meinem Antrieb: klick (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=7540)

Ellidelli
22.10.2010, 19:14
Hallo alle
Ich hatte auch mal einen Rival und würde ihn immer weiter empfehlen.
Ich würde ihn sogar einen Anfänger der schon etwas fliegen kann an die Hand geben.
Seine Stärke ist das Thermikkreisen und er ist super Easy beim Landen mit Butterfly.
Qualität des Bausatzes ist 1A das Preisleistungsverhältnis würde ich als sehr gut beurteilen.

Zum Antieb: Einem solchen Segler würde ich auf alle Fälle mit einem Außenläufer und direkt antrieb betreiben.
Wegen der Propellergröße Latten mit 17 Zoll oder mehr kosten gnadenlos Segelleistung!


hoffegeholfenzuhaben;)