PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4025 Kit selber wickeln, wie ??



Mike Laskus
19.10.2010, 12:34
Hallole,

da ich mir für mein Alien (Heli Pro) selbst einen Motor wickeln möchte, der den richtigen Durchzug hat, habe ich mir mal den 4025 Kit 12N8P sowie gaaaanz viel Kupferdraht bestellt.
Da ich leider noch nie einen Motor gewickelt habe bin ich auch gerade dabei, mich auf Ralphs site und hier im Forum zu belesen, wie man das macht.
Leider entzieht sich mir die Kenntnis der verschiedenen Wicklungen, Schaltungen etc. Ich habe ja hier auch schonmal nach ner passenden Lektüre dafür gesucht, leider ohne Erfolg.
Der Motor soll an 6S betrieben werden, dann ca. 900kv haben und eine Drehzahl zwischen 1800 und 2300 erreichen können.

.....da ich damit rechne, dass ich vielleicht etwas falsch mache habe ich hier nun 5 verschieden Spulen a 30m Draht verschiedenster Dicken da. Welche Derahtstärke sollte ich nehmen ?

Wer kann mit bitte zum Anfang helfen.

Lieben, neugierigen Gruss


Mike

nexus665
19.10.2010, 13:18
Hi Mike,

eigentlich ganz einfach - nimm Dir mal was von recht dünnem Draht zur Hand, 0,5-0,8, und wickle damit einfach mal X Windungen im ABC Schema auf und verschalte sie im Dreieck. Leichter geschrieben als getan, ich weiß ;) Danach mißt Du das Ganze mit einem Logger bei 100% Gas im Stellerbetrieb im Leerlauf (!keine Last!) und dividierst die Drehzahl durch die Eingangsspannung, voila, die "Kv" bzw. ns (spezifische Drehzahl) des vorliegenden Motors mit X Windungen.

Nun rechnest Du, wenn die Drehzahl nicht paßt, einfach wie folgt um:

ns neu = ns alt * Windungen alt / Windungen neu

z.B. - vorher ns 400, gewünscht 500.

500 = 400 * 10 / X

X = 8

Also wenn Du vorher z.B. 10 Windungen drauf hattest für 400KV, brauchst Du 8 für 500. Das kommt recht gut hin, ist zwar nur eine Näherung, aber - ist "good enough for government work", wie die Amis gerne sagen ;)

ABC heißt hier (12N8P), daß jeder Zahn identisch bewickelt wird, und ein Draht über 4 Zähne - eben jeder 3. von 12 - geht. Das kannst Du entweder mit jedem Draht einzeln wickeln, also zuerst Draht 1 auf 1, 4, 7, 10 dann Draht 2 auf 2, 5, 8, 11 und dann Draht 3 auf die übrigen :), oder die "saubere" Variante, bei der allerdings auch viel Draht im Weg rumsteht, da Du hier zahnweise wickelst - Zahn 1 mit Draht 1, dann Zahn 2 mit Draht 2, Zahn 3 mit 3, dann wieder 4 mit 1.

Das hat den Vorteil, daß die Übergänge zwischen den Zähnen deutlich sauberer werden und nie mehr als 2 Drähte übereinander liegen. Ebenso liegt der Übergangsdraht dann immer über den ersten Windungen des nächsten Zahns statt drunter...spart Platz.

Ist dafür auch anspruchsvoller zu machen, darfst Du Dir aussuchen :)

Am Ende wird das Ganze im Dreieck verschaltet wie folgt - Ende 1 an Anfang 2, Ende 2 an Anfang 3, Ende 3 an Anfang 1.

Das sind dann Deine 3 Motorstrippen (aus jeweils 2 Drähten), die an den Steller gehen.

Alle Klarheiten beseitigt? ;)

Lies einfach weiter auf Ralph's Seite, das kommt alles nach und nach, auf einmal kann man sich das kaum reinziehen. Just do it :D

lG,
Simon.

ronco
19.10.2010, 13:56
Hi,

so sieht man die wicklung einfacher http://www.powercroco.de/bewicklungsrechner.html?Nuten=12&Pole=8 (konnte mich nicht beherschen :p)


gruß

Felix

nexus665
19.10.2010, 14:29
Hi Felix,

stimmt - ganz den Link dazuzuschreiben vergessen, sorry :D

lG,
Simon.

Mike Laskus
19.10.2010, 15:07
Danke Jungs,

aber ich "wohne" momentan sogar schon in Ralphs homepage........zieh mir das grad Alles nochmal rein.

...aber vielleicht meldet sich ja Ralph auch noch :-)


Mike

gast_15994
19.10.2010, 15:11
meld.

simon hat das schön abgearbeitet - dem ist erstmal nix hinzuzufügen. :)


vg
ralph

nexus665
19.10.2010, 17:09
:D

Naja, eins fiel mir noch ein - wie ist Dein Statorpaket isoliert? Per Beschichtung oder liegen die Papiere bei? Im zweiteren Fall bitte mit eingelegtem Papier wickeln - sonst wird das nie schlußfrei!

...und nach erfolgter Wickelei jeweils alle Drähte gegen den Stator und gegeneinander durchklingeln, unverschaltet darf nix piepsen.

lG,
Simon.

Fränki
19.10.2010, 20:35
Danke Jungs,

aber ich "wohne" momentan sogar schon in Ralphs homepage........zieh mir das grad Alles nochmal rein.

...aber vielleicht meldet sich ja Ralph auch noch :-)


Mike

Hallo Mike,

Na dann können wir ja ne WG aufmachen !

Sag mal bitte, wo Du den Bausatz bestellt hast, und welche Welle der hat (Durchmesser) !

Danke & Gruss
Frank

Mike Laskus
19.10.2010, 21:45
Hy Frank,

Welle ist 5mm und gekauft hab ich den >Kit bei Parkflieger

Gruss Mike

Fränki
19.10.2010, 22:14
Danke !

Fränki
19.10.2010, 22:29
Das von Dir favorisierte Set up ähnelt sher dem HK 4025 890er.

Die Scorpion Homepage gibt dafür 8wnd im Dreieck an.

Die 8Wnd beziehen sich - so wie ich hier im Forum gelernt habe - auf den slot !

D.h. heisst für Dich, daß Du mit 4Wnd pro Zähnchen anfangen kannst und dann gem.

Simon seiner Zusammenfassung vermisst.

Da ich nicht nur Mitbewohner auf Ralphs Page bin, und sonst noch nen alten 4025 Stator mit

Draht verunstalte, tippe ich, daß Du mit etwas Übung und in Anbetracht des Wickelschemas

und der Anzahl an Windungen, Dich mit dem 1,28er anfreunden wirst.

Der obig genannte Serienmotor kommt gem. meiner spätabendlichen Rechnerei auf 15,316mm2 Kupfer pro Slot.

Das wäre ein Eindraht mit D=0,78mm.

Unberücksichtigt bleibt der bessere Füllgrad.

Wenn Du denn mit 70% berücksichtigst, dann würde ein 0,65er Draht ausreichen um den

Serienzustand nachzustellen.

Das entspricht ner Kupferfläche von 10,72mm2.

Mit dem 1,18er kommst Du auf 19,3mm2.

Das wären 80% mehr Kupfer :-)

Schönen Abend

und viel Grüsse
Frank

gast_15994
20.10.2010, 07:42
das problem ist die seltsame zählweise.
wenn da 8 windungen stehen, werden es in wirklichkeit 4+5 oder, da abc schema sogar 5+5 sein.
D verschaltet.
eine "offene schlinge" zählt man in der hasueigenen nomenklatur nicht als windung.
ihr werdet also um die dünndraht-wurfwicklung zur ns feststellung nicht herum kommen.

1,25 sollte anfängermachbar sein; 1,5 ging mit 5+5; 1,6er sollte die grenze sein.
1,4er passt ganz gut, auch zur zielbelastbarkeit. im 40er ist ja noch verhältnismäßig wenig eisen drin.

die welle ist imho 8-5.
man kann sie gegen eine 8-6er tauschen, wenn das nötig sein sollte.

vg
ralph

Mike Laskus
20.10.2010, 09:48
Danke Danke Danke für den Input....meeeehr meeeehr meeeehr, oder wie schrie da No. 5 immer, lach :cool::D

...zum Grundverständnis habe ich sogar noch ne Brushlessfibel 2 erwischt.

Gruss und Ku...

Mike

Fränki
20.10.2010, 10:09
Den bausatz gibt es auf der Scorpion Page auch mit 6mm Welle !

Zur zeit ist aber weder der Eine noch der Andere bei den einschlägigen Händlern oder beio Ringel auf Lager !

Gruss
Frank

arnie91
20.10.2010, 10:18
Hallo Frank,

dann schau mal da:

http://www.litronics2000.de/webshop/index.php/de/Scorpion-HK-4025-12N8P-Brushless-Motor-Bausatz/c-SCORPION-MOTOR-KIT/a-SP-HK4025-12N8P-BMK

vG

Ingo

Fränki
20.10.2010, 15:42
Ups, habe ich gar nicht gesehn !

Habe mich auf den versteift:

http://www.scorpionsystem.com/catalog/bl_motor_kits/hk40_kits/HK_4025_Mkit_6/

Und gem. Litronics ist der noch nicht bei Ringel bestellbar, und der mit 5mm nicht auf Lager
(email gestern Abend!)

Aber ist doch gut so !

Danke & Gruss
Frank

Banjoko
24.10.2010, 18:19
Moin !

Wie sieht es denn hier aus an der Front ?!

Mike, haste schon die ersten Probewicklungen gemacht zur ns Bestimmung ?!

Wie war das bei Euch - war das Statorblech bereits isoliert oder waren Deckscheiben bei Euren Bausätzen dabei ?

gast_15994
24.10.2010, 18:21
wennste ja nicht im dänenland wärst oder einfach mal gefragt hättest - ein paar 40er habe ich dank martin noch.

vg
ralph

Banjoko
24.10.2010, 18:33
wennste ja nicht im dänenland wärst oder einfach mal gefragt hättest - ein paar 40er habe ich dank martin noch.

vg
ralph

Schick mir doch mal `ne Mail - welche Statoren haste denn noch ?

Ich brauche einen Motor mit hoher ns da ich ein 6s Setup fliege !

Das GFK bearbeiten ist zwar zeitaufwändig hat aber was meditatives - komisch, hier geht`s denn wieder von der Hand ! ;)
Morgen mache ich mal Bilder.

gast_15994
24.10.2010, 18:36
ich meinte gefräste isoscheiben.
aber statorpakete habe ich auch noch ne reserve.
keine seriengehäuseteile mehr.
nur 3 sondergehäuse aus der second edition:
http://www.powercroco.de/croco-se.html

vg
ralph

Banjoko
25.10.2010, 00:50
So, habe nochmal grob durchkalkuliert mit den Angaben aus den vorherigen Posts. Werde wohl 5+4 verschaltet im Dreieck machen und hoffe, dass ich so auf die angestrebte Region der ns von ca. 1100 komme - zur Not muss ich umritzeln.
Draht habe ich nur bis 1,4mm hier in DK da sollte ich wohl an meine Grenze kommen können - mal sehen.

Banjoko
25.10.2010, 08:45
Moin !

Meine geschnitzten Iso-Scheiben habe ich jetzt drauf - den zeitlichen Aufwand würde ich mit guten 2 Std. beziffern. Das Blechpaket ist werksseitig jetzt nicht so brilliant verklebt gewesen, da die Scheiben nicht exakt plan aufliegen. Auf der Seite wo die Positionsnuten erhaben sind wurden sie weggefeilt. Die Ränder habe ich im 45° Winkel angeschrägt.
Mit dem Gesamtergebnis bin ich aber recht zufrieden.

So, muss jetzt erstmal mit meiner Frau zum Orthopäden - die hat sich wahrscheinlich bei `nem Sturz gestern das Handgelenk angebrochen :cry:, das fängt ja gut an hier in DK. :rolleyes:

dachsparren
30.12.2010, 11:37
Hallo,

ich werde mir auch einen 4025 wickeln. Das Kit habe ich schon da.
Muss ich bei der Probewicklung zur Drehzahlbestimmung alle 12 Zähne bewickeln oder reicht es 3 zu bewicklen? Ist mit 3 Zähnen ein Leerlauf Test möglich und wenn ja wie verschalten ?

Grüße
Dirk

FamZim
30.12.2010, 13:23
Hi

Wenn es ein 8 poler ist in ABC reicht das , der Rest wird dann gerechnet!

Gruß Aloys.

dachsparren
30.12.2010, 13:32
ja,

ist ein 8poler.
Da wickele ich also mal 3 Zähne drauf. Dann Leerlauftest und Drehzahl bestimmen und dann umrechen auf "Zieldrehzahl". Ist das so richtig?

Güße
Dirk

torro
30.12.2010, 13:36
jap.
und dann bitte die ergebnisse posten, hätte da auch noch nen kandidaten, dem ein 4025 gut stehen würde :D

dachsparren
30.12.2010, 19:17
ja,

mach ich dann. Aber kann ein weilchen dauern. Ich bin lass mir beim bauen gern mal viel Zeit. Hab da keine Hektik.

Gruß
Dirk

Banjoko
31.12.2010, 11:06
jap.
und dann bitte die ergebnisse posten, hätte da auch noch nen kandidaten, dem ein 4025 gut stehen würde :D

Moin !

Hab gerade mal `ne Wurfwicklung mit 4x0,65 Y drauf geschmissen.
Am Jive gemessen mit AT ( Ralph, bitte nicht meckern, hatte keinen anderen Steller zur Hand ) mit dem JLog komme ich auf ns 631.
Vielleicht hilft es ein bischen !? ;)

torro
31.12.2010, 13:55
für erste rechnerererereien reicht mir das, danke!

Banjoko
02.01.2011, 07:54
Moin !

Kann mal einer den Knoten in meinem Hirn lösen, bitte !

Ich habe jetzt mal Probeweise über zwei Zähne gewickelt - 5+4 Wdg.. YY

Ich hatte mir erhofft, so mit der Drehzahl im erhofften Bereich um 1100 zu liegen, tatsächlich ist die Drehzahl aber viel zu hoch und liegt am 3s lipo und ca. 11V bei 23000.

Ich befürchte da jetzt im Grundsatz etwas nicht wirklich verstanden zu haben. Ich dachte hier bei einer Drehzahl von ca. 1120 heraus zu kommen. :confused: :cry:

Kann mir da einer weiter helfen ?

wws2000
02.01.2011, 09:43
Hallo Matthias,
kannst du mal ein Bild einstellen von der Schaltungsseite der Wicklung.
Mit was hast du die Drehzahl gemessen?
Wie sind die Drehzahlen der Teilmotoren?

Gruß Werner

nexus665
02.01.2011, 11:01
Hallo Matthias,

ja, ein Foto wäre wirklich sinnvoll. Wieviel Zähne hast Du denn gesamt bewickelt, und wie sind die verschalten?

Außerdem: ein 4025 hat meines Wissens nach 8 Pole - gibt's da überhaupt einen 10P Kit? Wenn der nur 8 Pole hat, mußt Du meines Wissens nach ABCABC wickeln pro Teilmotor, nicht AaBbCc!

Ralph kann da sicher weiterhelfen.

lG,
Simon.

Banjoko
02.01.2011, 12:01
Erstmal ein Danke für die Unterstützung ! :)

Jo, der Sektenchef konnte helfen :) und hat mich vor weiterem Murks bewahrt, da ich nur einfach ein bischen doof bin ! :D :rolleyes:

Simon, hast Recht mit 8Pol und ABCABC und ich hab`s für alle Zeiten begriffen ! :rolleyes:

Ns liegt jetzt bei den gewünschten 1094. Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich die Übergänge mache. Vielleicht sollte ich die Windungszahl verdoppeln und YYYY verschalten, dann liegen Drahtanfang und - ende am Slotgrund und die Enden rutschen nicht so leicht raus.

Was ist Eurer Meinungnach die eleganteste Lösung ?

nexus665
02.01.2011, 12:20
Hallo Matthias,

ich würde das so machen - Anfang innen, Ende außen, YY. Da Du die Spulen sowieso verbinden mußt, hält dann der Anfang der nächsten Spule auf der dieselbe Phase liegt das Ende der vorigen. Da Du hier Einzelzahn bewickeln mußt, geht es einlagig nicht, beides innen zu haben. Zweilagig à la YYYY ginge das schon, doch hat sich hier gezeigt, daß die 2. Lage thermisch deutlich benachteiligt ist und bei hoher Last durchbrennen kann.

Je höher der Füllgrad, desto weniger ist es ein Problem den Draht am Platz zu halten, wenn kein Platz mehr über ist halten sich die Drähte auch gut von selbst :D Ebenso kann man mit Vergießen hier nachhelfen.

Auch ist es hier sinnvoll, alle Zähne fortlaufend zu bewickeln - also nicht mit einem Draht 1+4, dann mit dem nächsten 2+5 usw. sondern mit Draht 1 Zahn 1, Draht 2 Zahn 2 usw. Das sorgt für zwei Dinge: erstens brauchst Du so weniger Draht für die Übergänge, zweitens liegen die dann alle sauber und können eben wirklich den vorigen Draht halten.

lG,
Simon.

Banjoko
02.01.2011, 15:56
Simon,

so wie von Dir vorgeschlagen habe ich es ausprobiert und das erscheint mir wirklich sehr praktikabel.
Das Bild zeigt den zweiten Anlauf, da ich im Wahn das Drahtende voreilig gekürzt hatte - hatte nicht im Hinterkopf, dass ja noch ein Zahn zu bewickeln ist - aber es muss ja erst weh tun bevor man klug wird ! 585803

Das sind 5 x 1,4 - jeweils der erste Gruppenzahn des ersten Teilmotors.

585804

wws2000
02.01.2011, 17:42
Hallo Matthias,
der Anfang sieht gut aus, und das mit 1,4er Draht. Klasse :)
Was machen die Finger?

Nimm dir gleich noch ein wenig Nagellack und bessere die Iso auf dem ersten Zahn aussen aus :D

Gruß Werner

Banjoko
02.01.2011, 18:34
och, den Fingern geht es noch überraschend gut - mal sehen, ob ich morgen noch den Bohrer halten kann !? :D

Der erste Motor läuft mit ns 1116 - ist irgendwie reine Übungssache und eine Frage der richtigen Instrumente zum Andrücken des Drahtes.

Wie ihr Verrückten aber 1,9er Draht so akkurat verlegen könnt, ist mir ein Rätsel.

Bilder mache ich später noch wenn er fertig ist.

wws2000
02.01.2011, 19:46
Hallo Matthias,
ich möchte morgen nicht der erste auf deinem Stuhl sein :)

Der 1,9er Draht ist Ralph vorbehalten, ich trau mich maximum nur an 1,8er :D


Aber alles nur eine Frage der Technik :)
Warte auf die Bilder!

Gruß Werner

Banjoko
02.01.2011, 21:44
Warte auf die Bilder!


Hähä, musste noch warten.
... die Drahtkiste hat Zuwachs bekommen !!!
Geilomat - Motor ist fertig gewickelt - Durchpingeln ergibt keine Probleme.
Sternpunkte verdrillt und beim Kürzen des Drills den darunter liegenden Draht gleich zur Hälfte mit rasiert, gut näää !
Daraufhin habe ich den Motor kurzerhand auseinander geschnippelt - der war gegen Ende nicht wirklich nicht so fotogen und bei Belastung hätte es hier gebrannt !

Ich verbuche das auf`s Konto Erfahrung, der nächste Versuch wird vom Endresultat her besser werden - nur für heute reicht`s ! :D :D :p

"Ach wie gut das Niemand weiß, dass ich Rumpelstielzchen heiß" :D

wws2000
02.01.2011, 22:01
Hallo Matthias,
Kopf hoch!
Ich finde es bewundernswert, wie du damit umgehst :)
Irgendwie kenne ich das schon alles, nur ich bin jedesmal, fluchend durch den Keller gerannt. :D
Es hat schon seinen Grund, warum mein erster Motor den ich Online gestellt habe, schon richtig gut aussah.
Meine ganzen Mißgeschicke und Dummheiten habe ich vertuscht :D

Gruß Werner

Banjoko
03.01.2011, 06:32
@Mike

Btw. - was macht denn überhaupt Deim Bausatz, Du hast den Fred hier doch ins Leben gerufen !? ;)

Meine Fingerkuppen sind ein wenig taub heute Morgen ! :D

Mal sehen, ob ich abends nach Feierabend den ersten Teilmotor neu bewickelt bekomme ( wenn ich noch die innere Ruhe dafür aufbringe )

torro
03.01.2011, 06:54
Moin,

Sind bei den 4025er kits die glocken fertig? sprich gewuchtet und magnete drin?
Banjoko, wo sind die Iso-Plättchen oben und unten??? ich seh da aufm foto nix...
Viel Glück für den nächsten Anlauf!

gruß, flo

Banjoko
03.01.2011, 07:14
Moin,

Sind bei den 4025er kits die glocken fertig? sprich gewuchtet und magnete drin?
Banjoko, wo sind die Iso-Plättchen oben und unten??? ich seh da aufm foto nix...
Viel Glück für den nächsten Anlauf!

gruß, flo


Moin !

Meine Glocke kam mit eingeklebten Magneten und ist offensichtlich geuchtet worden ( sieht man an der Wuchtmasse im Inneren ).
Isoscheiben sind natürlich drauf, sonst würde man das schlußfrei nicht hin bekommen - dazu siehe auch Post #22 in diesem Fred ! ;)

torro
03.01.2011, 07:33
Moin !

Meine Glocke kam mit eingeklebten Magneten und ist offensichtlich geuchtet worden ( sieht man an der Wuchtmasse im Inneren ).
Isoscheiben sind natürlich drauf, sonst würde man das schlußfrei nicht hin bekommen - dazu siehe auch Post #22 in diesem Fred ! ;)

ahh, ok... sehen irgendwie anders aus als die GFK-scheiben auf powercroco.de
Haste noch 2 scheibchen über?.. :D

Banjoko
03.01.2011, 08:11
... die Scheiben sind selbst gemacht.
Einfach 0,5mm GFK-Plattenmaterial nehmen und dann zuschneiden u. zurecht feilen.
Die Vorgehensweise (http://powercroco.de/statorisolieren.html) hat Dr. Ralph bereits bestens dokumentiert ! ;)
Die selbstgemachten Iso-Scheiben sind sehr viel robuster als diese komische Lackschicht auf den kleineren Scorpion-Motoren.

Alex77
03.01.2011, 09:10
Moin Jungs,

bin mir gerade nicht sicher, ob ich hier schreiben soll, oder selber einen Fred auf mache.
Ich suche eigentlich einen Scorpion HK-3026 und er sollte ca.4000-4400kv haben.....nun bin ich hier auf diesen Fred gestoßen, ist das denn technisch machbar?
Bzw. wenn ja, würde das Jemand machen wollen bzw.was würde es ca. kosten.
Der Motor soll für ein Boot sein, und an 2s betrieben werden.
Würde mich über eine Antwort freuen.

ciao Alex

FamZim
03.01.2011, 11:20
Sternpunkt verdrillen?

Das verdrillen der 3 Leiter ist nur eine Montagehilfe zum löten, vergrössert die Kontaktfläche aber kaum.
Es liegen immer 2 Leiter nebeneinander in beide Richtungen.
Ist es sehr eng, können 2 Leiter mit Aderendhülse gelötet werden, ein Leiter schaut dabei raus, und geht zum 3 ten Leiter weiter.
So ist es nur einen Leiter + Hülse dick.
Auch das stressige gewürge der 3 Leiter entfällt, und es gibt weniger Schlüsse.

Gruß Aloys.

nexus665
03.01.2011, 11:44
@Alex: das macht mit einem 3026 null Sinn, sorry.

Einen 2221 mit soviel KV - kein Problem. Der 3026 ist dafür nicht gemacht. Damit versuchst Du einen Außenläufer zu zwingen, mit derselben Drehzahl wie ein Innenläufer zu funktionieren - mit dem Effekt, daß es Dir Deinen Steller grillen wird, und die Akkus evtl. auch rauchen werden dabei ;)

Will heißen: klar KÖNNTE man den so wickeln - hätte aber echt keinen Sinn. Wenn Du einen Außenläufer für Dein Boot verwenden willst, so mußt Du auch die Schraube anpassen auf eine, die den gewünschten Schub bzw. die gewünschte Geschwindigkeit mit deutlich weniger U/min erzeugt. Der Antrieb ist immer als Gesamtpaket zu betrachten - vom Akku über den Steller, den Motor und den Prop/die Schraube/die Last.

lG,
Simon.

torro
03.01.2011, 12:46
weiß jemand, wo das kit mit 6er welle zu bekommen ist?

edit: ne bezugsquelle für die 0,5er GFK platten wär auch spitze. hab zwar welche gefunden, aber der versand ist da so tierisch hoch...

Dekker
03.01.2011, 13:04
Hi Torro,

0,5mm GFK gibt's bei C.
Habe ich meiner auch her:

EPOXYDPLATTE 150X350X0,5
best nr: 237277

Gruß,

Bert

Alex77
03.01.2011, 13:19
@Simon

das dachte ich mir schon fast.....trotzdem vielen Dank.
Das Problem ist, das die 2221 eigentlich zu klein und zu leicht sind für mein Vorhaben.
Die werden mir mit großer Sicherheit abrauchen.....nur leider gibts zwischen 85g und 190g aus der HK Serie nichts von Scorpion.

ciao Alex

torro
03.01.2011, 13:31
was haltet Ihr von dem hier?

http://stores.ebay.de/Slowflyer-CarbonShop/0-50-mm-/_i.html?_fsub=1221339011&_sid=101424221&_trksid=p4634.c0.m322

preislich super, vorallem der Versand!

torro
03.01.2011, 21:48
inzwischen ist alles für den 4025er geordert!

hab das kit bei microhelis.de bkeommen, da gibt´s ne 6er welle vom 4035 dazu. hab das kit sonst nur mit 5er welle gesehen...
GFK platte ausm link oben, iso-papier bei brocotts, zusammen mit nem schwung draht. ich hoffe, daß 0,14er papier reicht?

torro
04.01.2011, 09:00
hi,

hab grad n knoten im hirn...

bidde nich haun, hab die grafik ausm bewicklungsrechner geklaut und etwas "frisiert" :D
stimmt das so? wenn nicht, in der unteren dürft ihr euch austoben...


586946

586947

FamZim
04.01.2011, 10:55
Hallo Toro
Ist alles richtig!
Du kanst aber ruhig mit den 3 Phasen nebeneinander "reingehen , also Nut 1-2-3 , brauchst nicht 1-3-5 machen.
Ist aber alles richtig herum gewickelt und auch geschaltet.
Nut Anfang und Ende liegen so nur an anderen Stellen, was aber egal ist !!

Gruß Aloys.

torro
04.01.2011, 11:25
hab´s mal anders gemacht, und die drähte fetter und aufgeräumter

tadaa!

587021

argebrat
05.01.2011, 10:42
@Alex77 den kleinen scorpion fahre ich an 2s in einer bluebird .anfangs original als 8winder ,später nach powercroco yyy-sterngewickelt mit etwas dünnerem draht.er ersetzt einen kontronik fun 480-8 fast gleichwertig,den hk 3026 9n6p umgewickelt auf ns 2050 an 4s-lipo ersetzt einen viper 2100 im hydro b.mit jazz 80 ungekühlt über 5min.es sind vergleichsweise moderate drehzahlen,dafür komme ich über die laufzeit,auch wenn ich keine wettbewerbe fahre,ziehe ich sie als maßstab heran.um beim beispiel zu bleiben:einen hk 3026 auf ns 4000-5000 zu wickeln halte ich nicht für sinnvoll,weil dir dann wohl der strom ins uferlose steigt zb.beim beschleunigen.außenläufer sind da gnadenlos.einen solchen motor zu kürzen wäre ein experiment wert.bei etwa 70 euro für einen motorbausatz auch ein erschwingliches experiment.meine meinung. gruß holger

Banjoko
05.01.2011, 21:13
Moin !

Ich Habe heute nochmal ein wenig Zeit investiert und den ( aufgrund des dummen Fehlers beim letzten Versuch ) gerupften Stator neu bewickelt.
Hier der erste Teilmotor. Bewickelt mit 5+4 Wdg. 1,4 Elosal Draht.
Da ging heute schon recht zügig von der Hand und aufgrund des vielen Platzes fängt man das asen an. :D
1,5 dürfte locker machbar sein, der Draht fehlt aber leider in meinem Sortiment !
Auf der anderen Seite habe ich jetzt schon 160% Kupferquerschnitt im Slot gegenüber der Werkswicklung und ein bischen Luft zum Kühlen kann auch nicht schaden. Ist ja auch nur der Motor für den 600er rex und der wird allemal besser sein als der bisherige Standardscorpion.

Können mir die Experten vielleicht sagen, wie groß der Unterschied beim Wickeln ist bei 1,5 und 1,6mm Draht ist zwischen Broccotts und Elosal Qualität !?

Bei Elosal wollte ich die Tage sowieso was bestellen, da könnte ich den 1,5er gleich mit ordern - darüber hinaus haben die eh nix ,mehr im Sortiment.

torro
05.01.2011, 22:23
ich hab die woche 1,5er bei brocotts bestellt, könnte Dir n paar Meter abtreten!

Wie liegt denn die ns bei 5+4?

die verschaltungsseite sind spitze aus!

Banjoko
06.01.2011, 06:43
ich hab die woche 1,5er bei brocotts bestellt, könnte Dir n paar Meter abtreten!

Wie liegt denn die ns bei 5+4?

die verschaltungsseite sind spitze aus!

Danke für das Angebot mit dem Draht, für meine Zwecke reicht auch 1,4 und etwas Luft im Slot schadet nicht.
Wenn ich das nochmal abnehme, dann muss ich auch die Isoscheiben neu machen und da habe ich just keine Lust drauf und auch nicht die Zeit dafür, da noch zuviele Baustellen offen sind ! ;)

Ns mit 1,4 liegt am Jive mit AT bei 1116 - für mich die Punktlandung ! :)

torro
06.01.2011, 09:31
Ns mit 1,4 liegt am Jive mit AT bei 1116 - für mich die Punktlandung ! :)

ok, dann muß bei mir noch mehr rein, will so bei 900 landen.
du hast D verschaltet, oder?

Banjoko
06.01.2011, 10:23
ok, dann muß bei mir noch mehr rein, will so bei 900 landen.
du hast D verschaltet, oder?

... Du musst auch mal den Thread genauer lesen ! ;) :p

Nee, das wird ein 5+4 YY

Für Deine avisierten 900 brauchst Du entweder 5+6 YY ( dann biste bei etwa 920 ) oder wenn Du es dreieckverschaltest dann als Eindrahtwicklung ( also keine zwei Motoren ) mit 5Wdg. D.
Mach doch einfach mal `ne Wurfwicklung mit dünnem Draht, das dauert beim einfachem D oder Y vielleicht 15min. und dann kannste `ne aussagekräftige Leerlaufmessung machen. ;)

torro
06.01.2011, 11:12
ok, danke. muß ich wohl überlesen haben...

sag das mal brocotts mit der wurfwicklung...


heute sind die gfk scheiben am stator dran.

torro
06.01.2011, 19:05
dauert doch länger wie erwartet
588142

588143
588144
588141

dachsparren
06.01.2011, 20:57
weiß jemand, wo das kit mit 6er welle zu bekommen ist?

edit: ne bezugsquelle für die 0,5er GFK platten wär auch spitze. hab zwar welche gefunden, aber der versand ist da so tierisch hoch...

Mein Kit hat eine 6er Welle. Ist von Parkflieger. Auf der Parkflieger Seite findet bei der Beschreibung der Kits keine Angabe zur Welle. Ich war eigentlich auf einer 5er aus. So baue ich eben um.

Grüße
Dirk

torro
06.01.2011, 21:22
schade, hab gestern umgebaut...

wws2000
06.01.2011, 21:31
Hallo Flo,
mit einer Fräse gehts schneller :D

Gruß Werner

torro
07.01.2011, 07:17
HAHA... eigentlich hat nur eine seite lang gedauert, und zwar die, die ich ständig fotografiert hab...

http://www.rc-heli-fan.org/download/file.php?id=90629

die andere ging dann ruckzuck

torro
07.01.2011, 12:55
wo gibt´s passende anlaufscheiben? die DIN-dinger haben 14mm außen hätte gern bissl schmalere!

Banjoko
07.01.2011, 13:44
++klick++ (http://www.henseleit-helicopters.de/shop/product_info.php?cPath=38_43&products_id=776)

torro
07.01.2011, 13:54
mit nem 5er versand...

Banjoko
07.01.2011, 14:00
... kaufst gleich `nen TDR dazu, dann tun die Versandkosten nicht weh ! :p ;)

Bei kleinen Mengen und leichter Post berechnet der Jan nie die angegebenen Portokosten.
Mach Deine Bestellung, vielleicht brauchst Du ja auch noch vernünftige Kugellager und Kugelbolzen etc. und bittest dann bei der Bestellung den Versand möglichst "schmal" zu halten.

Ansonsten musst Du halt mal goggeln ! :D

torro
07.01.2011, 14:34
ich probier´s mal.

*OT ON*
TDR kaufen, der war gut...
wollte eigentlich den winter nen 90er aufbauen, aber im mai wird geheiratet und da geht das leider nicht.
die motorenwicklerei war "eigentlich" nur ein verlegenheits-winterprojekt. und jetzt?!? überall liegt draht rum, schwiegervater kriegt mecker, wenn er aus versehen ne polierte zange klaut und ich muß mich während des hochzeits-einladungs-bastelns davon schleichen um flux nen stator fertig zu machen :D

wer will schon fliegen, wenn er was zum wickeln hat???
das ist übrigens ein liebesbeweis an´s croco :rolleyes:

*OT OFF*

ronco
09.01.2011, 12:08
in bezug auf #54 und #56 der bewicklungsrechner kann das :P

http://powercroco.de/bewicklungsrechner.html?schema=ABCABC/ABCABC&pole=8

jetzt muss man nurnoch D auf Y stellen und die farben miteinander verbinden :D


gruß felix

torro
09.01.2011, 19:54
hey felix, danke schön! hab nicht gewusst, daß das bei dem Bewicklungsrechner so funktioniert.

dachsparren
10.01.2011, 17:48
So,

jetzt habe ich mal eine Probewicklung gemacht. Stimmt aber irgendwas überhaupt nicht. Ich habe 3 Zähne mit je 6wd. gemacht und D verschaltet. Habe es zwei mal probiert. Die Leerlaufdrehzahl ist viel zu hoch. Eigentlich will ich bei ca. 740 landen bin aber im Moment ein mehrfaches höher, Wieviel genau kann ich gar nicht sagen, hab mich nicht getraut den Regler ganz aufzumachen. Der Motor läuft auch nicht von allein an sondern ich muss ihn andrehen. Bin Ratlos!!! Hab ich was übersehen? Was kann da verkehrt sein?

Viele Grüße
Dirk

Banjoko
10.01.2011, 19:46
Hi !

Ausgehend von meiner gemessenen Leerlaufdrehzahl von 631 bei einfacher Sternverschaltung, dürftest Du so bei einer ns von gut 2900 gelegen haben.
Wie willst Du den Motor denn aufbauen als DDDD ?

Bei vier Teilmotoren ( entsprechen den gewickelten drei Zähnen ) hättest Du also insgesamt eine 4x höhere Drehzahl als eine normale D Verschaltung.

wws2000
10.01.2011, 19:48
Hallo Dirk,
wenn du nur 3 Zähne bewickelst mit der Windungszahl für den 12 Nuter hast du die 4fache Drehzahl.
In deinem Fall DDDD;)
Wenn du die nur 3 Zähne bewickeln willst und keine Parallelmotoren schalten möchtest, brauchst du die 4fache Windungszahl.

Gruß Werner

dachsparren
10.01.2011, 21:04
Hallo,

nein ich möchte keine Parrallelmotoren schalten, einfach D. Wenn ich aber die 2900 durch 4 teile bin ich etwa da wo ich hin will. Ich dachte mir, ich brauche zum bestimmen der Drehzahl nur 3 Zähne zu wickeln, spart Zeit und Arbeit. Na ja, wieder was gelernt. Dann werde ich mal eine neue Probewicklung angehen und mal sehen was dann raus kommt.
Vielen Dank!

Grüße
Dirk

Banjoko
15.01.2011, 13:39
Moin !

So, habe heute den Motor fertig gestellt. Die Wicklungen habe ich noch nicht vergossen, das kommt dann später wenn ich mit den ersten Flugeindrücken zufrieden bin.
Leerlaufdehzahl am Jive mit AT liegt bei 1113, genau wie ich es mir vorgestellt habe ! :)
Den 1,4er Draht lasse ich erstmal drauf - wenn ich dann noch ein Schippchen mehr brauche mache evtl. das Ganze dann in 1,5mm, die Luft dafür ist auf jeden Fall vorhanden.


4025 - 5+4 YY 1.4

592295

592294

torro
15.01.2011, 14:17
cool!
hab heute auch meinen draht bekommen, werd dann mal mit der testwicklung anfangen.

wieviel luft ist denn noch so? :D
wollte auf 5+6YY gehen. hab 1,4er und 1,5er draht da.
hmm, vielleicht mal n paar grade stückchen machen und in den stator legen...

Banjoko
15.01.2011, 14:20
5+6 sollte mit 1,4er Draht wohl einlagig gehen - mit 1,5er wirst Du bei der 6. Wndg. auf jeden Fall in die zweite Lage müssen.
Probiers einfach aus mit 1,4 - gutes Gelingen ! :)

torro
15.01.2011, 16:31
nö, da kommt gleich der 1,5er drauf. für was ist denn sonst die 2. lage da hehe...

hab inzwischen die perfekte anlaufscheibe gefunden!
die neue version der Protos hauptrotorwelle hat keinen stellring mehr, sondern ne eingebaute "stufe".
zum spiel eliminieren sind pro HRW 3 scheibchen dabei. 8*10,x*0,2 :D

Banjoko
15.01.2011, 17:02
... dann würde ich 6+5 wickeln !
Btw. habe ich die Scheiben mit größerem Durchmesser bevorzugt, die stützen sich schön auf dem harten Außenring des Lagers ab ! ;)

torro
15.01.2011, 17:15
meinste nicht, daß das lager von der "großen" scheibe gebremst wird?
ich hab da irgendwie bauchweh...

Banjoko
15.01.2011, 21:54
meinste nicht, daß das lager von der "großen" scheibe gebremst wird?
ich hab da irgendwie bauchweh...

... was passiert denn, wenn der Innenring sich ins weiche Alu des Rotors frisst !?

Ich verstehe es so, dass man sich mehr Abfangfläche ( Schutzfläche ) verschafft, um das Anlaufen des harten Lagerinnenringes ins rel. weiche Alu des Rotors abzumildern.
Würde sich nur der Innenring des Lagers ins Alu einlagern, hättest Du doch auch eine Bremswirkung, oder ?! ;)

Nice
15.01.2011, 22:08
Hi,
der Innenring des Lagers sollte wenn möglich mit der Welle fest sein, schrumpfpassung wäre das beste, geht aber bei den Motoren ja nicht.
Anlaufscheibe, sollte ca so groß sein wie der Aussenduchmesser vom Innenring des Lagers.
Die Auflagefläche im Glockenboden ist meist auch so groß.
Gebremst wird so nix.

pfeiferl
16.01.2011, 01:23
Hallo Matthias,

einen schönen Motor hast Du da gebaut !
Gratuliere!

Für welche Helis habt ihr jetzt die Motoren gebaut? Protos 500?
Da reichen sicher die 1,4 dicke, denn Ströme wo der 1,5er punktet kommen da ja nie zustande, denke ich mal.
Für nen 600er, ok.
Bin den 4025-890-serie im 600er geflogen und der war richtig gut.

Hätte da auch noch 2 4025-890 liegen. Wäre vielleicht was zum "rumwickeln" ;) wenn mir meine Wickelprojekte aus gehen:D

Hab aber zumindest mit Einem noch was anderes vor.
Ein Motor mit dem ein 700er gerade so hochkommt...........zum Hangfliegen :D

Mal schaun.

Viele Grüße, Georg

Banjoko
16.01.2011, 08:44
Moin Georg !

... ich freue mich auch, dass er so schön geworden ist, danke. :)

Der Motor kommt in den 600er Rex und löst den Werksscorpion ab - es ist ein 4025 - 1100 der momentan noch werkelt an 6s. Da ich den unmittelbaren Vergleich haben wollte, sollte die ns gleich ausgelegt sein.

Mal sehen, ob man einen Unterschied merkt, ich denke schon !? :D

nexus665
16.01.2011, 15:22
Hallo Matthias,

so einen gaaaaanz kleinen Unterschied wirst schon merken :D

Aber im Ernst: wird ein deutlicher Leistungskick werden.

Vergleiche mal den Füllgrad vorher/nachher, dann rechne Dir die Reduktion des Widerstandes der Wicklung aus...

lG,
Simon.

torro
16.01.2011, 17:11
Protos 500?

neee, 4025 passt ned in den protos, schon probiert :D

wws2000
16.01.2011, 18:02
Hallo Matthias,
der ist Klasse geworden, Kompliment!:)

Hat sich deine Kundschaft nicht über die zitrigen Finger beschwert ;)

Gruß Werner

Banjoko
16.01.2011, 18:12
Hallo Matthias,
der ist Klasse geworden, Kompliment!:)

Hat sich deine Kundschaft nicht über die zitrigen Finger beschwert ;)

Gruß Werner

Danke, Werner ! :)

Ist ja aber auch ein vergleichsweise einfacher Kandidat, da ich bei dem 8Poler ja nicht fädeln muss - also gerade richtig für den Einstieg in die dickeren Drähte.
Erstaunlicher Weise haben meine zarten Hände eigentlich wenig Probleme gemacht und der zweite Durchgang ging schon ordentlich zügig.
Eigentlich eine Frage der Übung und ich bin froh, dass ich mich da mal durchgebissen habe, ist schön wenn so eine Eigenwicklung dann nachher auch dreht und dann auch noch mit der passenden ns. :)

... nur schade, dass ich den dickeren Broccotts Draht so voreilig hergegeben habe. ;) :D

torro
18.01.2011, 18:23
N´Abend,

bei mir geht´s auch endlich mal weiter.
hab ne testwicklung 6+5YY gemacht und komme auf 970ns.
der serien 4025-890 kommt an meinem testregler auf 980ns. passt also wunderbar.

ein kleines problem hab ich aber, der eigenbau-motor rastet viel heftiger als der originale.
hat zur folge, daß mein kleiner mystery 20A den nicht angeworfen kriegt. der ruckelt einfach nur hin und her. hab deswegen nochmal neu gewickelt, alles doppelt und dreifach gecheckt, keine besserung. dann mal das gas auf nen schalter gelegt, motor ruckeln lassen und per hand angeworfen. dann hat er gedreht... :rolleyes:

ich will die testwicklung nicht unbedingt ohne iso-prüfung an den castle hängen, meint ihr, daß da probleme zu erwarten sind? hätte bock mich am 1,5er draht zu quälen :D

gruß, flo

torro
19.01.2011, 20:44
keiner? dann muß ich auf das neue iso-meßgerät warten und am castle testen.

Banjoko
19.01.2011, 21:00
... ich habe zuerst auch einen YGE-18 als Teststeller probiert, ging auch nicht richtig gut.
Am Jive 80 LV kein Problem, dann muss ich aber mit Autotiming leben, der dreht den Motor ohne Probleme ! ;)
Also nimm mal ruhig den CC, der wird nicht gleich rauchen, langsam aufdrehen, dann wird`s schon ! ;)

torro
21.01.2011, 17:25
kleines update:

hatte die testwicklung jetzt am castle und 3S lipo.
der motor stottert nur rum, hab dann alle settings durchgespielt, bei motor startup power volle pulle und timing 0° springt er dann sporadisch an. umso niedriger das timing, desto besser sah es aus...
hab den regler dann auf heli umgeproggt und wollte mal sehen, ob der sanftanlauf das besser hinbekommt. leider fehlanzeige.
aus verzweiflung hab ich dann noch den 8S drangehängt :D
jetzt tut er!
er ruckelt zwar immer noch kurz beim anlaufen, aber er springt jedesmal an.
großartig an den settings rumdoktorn bringt jetzt noch nix, weil ja kein heli "dranhängt".

Banjoko
22.01.2011, 10:40
Moin !

mein Motor läuft sehr weich an am Jive, auch mit 9V aus dem Netzteil und dreht ohne zu stocken bei den verschiedenen Gaspositionen die ich durchfahren habe. :)
Ich würde die Windungsrichtungen und die Verschaltung nochmal genauer untersuchen - ist manchmal erstaunlich, was moderne Regler alles so zum Laufen bekommen ! :D ;)

torro
22.01.2011, 10:58
bei der ersten wicklung hab ich auch gedacht, da stimmt was nicht, nach der zweiten wicklung war ich mir 100% sicher. das log zeigt auch nix "besonderes".

Nice
22.01.2011, 12:09
Hi,
ich hatte mal zwei Enden vertauscht, lief auch, nur nicht sauber:)

dachsparren
23.01.2011, 13:34
Hallo

Meiner läuft!
Mit 6 Windungen D komme ich auf 750U/V am jive 80 HV mit AT. Ist genau das was ich habe wollte.
Aber was mir aufgefallen ist, die Magnete fluchten in axialer Richtung nicht mit dem Stator. Habe noch keine Scheibe hinten drin und müsste die Glocke noch ca. 1mm weiter nach vorn schieben, geht aber nicht. Hinteres Lager ist auch richtig drin.
Wieviel Luft / Toleranz ist den da erlaubt? Muss ich da jetzt Maßnahemn ergreifen um es zu korrigieren oder kann ich es so lassen.

Grüße
Dirk

Nice
23.01.2011, 15:25
Hi,
wenn ich das richtig verstanden habe, muss die Glocke 1mm weiter drauf, damit die Magneten mit dem Stator auf gleicher Höhe sind.

Lagersitz 1mm nach setzte.
oder
Lagersitz in der Glocke 1mm weg drehen.
oder
Stator 1mm anheben vom Statorträger.

torro
27.01.2011, 21:59
n´abend,

bei mir geht´s momentan nicht weiter.
hab mir beim keile schnitzen das skalpell volle lotte in den daumen gejagt :p
3 zähne hab ich schon drauf, von innen nach außen, will das aber noch andersrum probieren.

Banjoko
27.01.2011, 22:36
... immer schön weg, vom Objekt !
Was versprichst Du Dir vom Wickeln von außen nach innen, außer kürzere Übergänge ?
Du wickelst doch mit 1,5er oder, kriegst Du 5 Wdg. einlagig auf einen Zahn ?
Machst Du jetzt 656565 ?

pfeiferl
28.01.2011, 00:56
Hallo Matthias,

vermultich meint er von innen nach außen.
Bringt meiner Meinung etwas wenn dann noch 1 - 2 Windungen kommen.
Da man von außen weniger Weg zu den nächsten Windungen hat.
Mal hinten anschauen, da liegt fast nichts quer.
Wenn es einlagig geht, dann ist es besser, von innen nach außen, dann der Sprung und wieder zurück.
Dann liegen die Enden immer innen.

Falls jetzt niemand nicht mehr durchblickt.........

ein paar Wiskey..... dann wird´s wieder klarer... :cool:

Viele Grüße, Georg

torro
28.01.2011, 07:11
moin,

ich krieg 5 windungen einlagig drauf, ja.
nee, ich mein schon von außen nach innen, sprich vom kopf richtung slotgrund.
will das mal ausprobieren. fädeln mag ich iwie :rolleyes:

und ja, ich wickel das ABCABC in 656565
is halt fies, daß man nicht alles in 5 wickeln kann und erst am schluß die 6. auf jeden zahn wickelt, weil am 4. zahn brauchst den draht vom ersten ja wieder... platzprobleme gibt´s aber keine.

Banjoko
28.01.2011, 07:12
Wenn es einlagig geht, dann ist es besser, von innen nach außen, dann der Sprung und wieder zurück.
Dann liegen die Enden immer innen.
Viele Grüße, Georg

Moin Georg,

dieser 4025 ist ein 8-Poler da haste keinen Sprund auf den Nachbarzahn ( ABCABC ) nur den Übergang auf den zweiten Zahn der Phase, übersgehst also zwei Zähne.
Bei 6Wdg. musst Du bei 1,5mm Draht in die zweite Lage und da ist es m.M. einfacher von innen nach außen, da dann die 6. Wdg in der Nähe des Hammerkopfes liegt und nicht am engen Slotgrund, wenn man von außen nach innen wickelt. Der Draht dürfte auch so gut fixiert sein.

Werde ich aber auch noch testen, weil ich für meinen Motor noch einen zweites Blechpaket bewickeln will mit dickerem Draht und 5+5.

@ Torro

... ja, o.k. - mach mal Bilder bitte, wenn es soweit ist. Skalpellwunden heilen ja recht schnell ! ;) :D

Banjoko
29.01.2011, 23:34
Übung macht den Meister !

So, ich habe heute ein zweites Blechpaket bewickelt mit 1,5er Draht 5+4 YY.
Diesmal etwas anders gewickelt aber auch von innen nach außen. Gewickelt habe ich die beiden Teilmotoren jetzt mit 545454/545454. Das geht immer noch problemlos und für die Wicklung habe ich so ca. 3 Std gebraucht, für meine geringe Wickelerfahrung geht das in Ordnung. Durch die andere Aufteilung der Windungen sieht die Schauseite jetzt auch schöner aus, halt symmetrischer.
Der Leiterquerschnitt hat sich von 1,89mm² der Werkswicklung auf 3,53mm² erhöht, was ziemlich genau 187% des Querschnitts der entspricht :) - dabei lasse ich es dann auch bewenden.
Ich werde morgen mal Fotos machen.

Banjoko
30.01.2011, 12:42
Moin !

... hier wie angekündigt die Fotos der Wicklung - alles ohne Windungs/Statorschluss.
Die gelackte Stelle auf dem obersten Foto ist die Abdeckung einer angekratzten Oberfläche. Hier bin ich beim Zusammenschieben mit dem Skalpellrücken abgerutsch und habe die Oberfläche angeratscht. War zwar nur oberflächlich, vorsorglich, habe ich erstmal mit schnelltrocknendem Nagellack abgedeckt - sieht zwar nicht bilderbuchmäßig aus, aber da es der zweite Zahn der Phase war, wollte ich den Rotz nicht nochmal auseinander nehmen,nach dem Verguß passiert da eh nix mehr.
Auch 1,6mm wäre sicherlich machbar, da verzichte ich aber drauf, weil ich den Motor dann das vierte Mal wickeln würde, habe ich keine Lust drauf. :p


600086

600087

600085

pfeiferl
30.01.2011, 13:06
Hast Du schön gemacht , Matthias!

Grüße, Georg

torro
01.02.2011, 18:56
hab das foto ganz vergessen...

also 6+5 in 1,5
sieht leider noch nicht so sauber aus, mein erster "dickdraht" bin aber schon am üben, hab auch 3 meter zuviel, da der brocotts-draht schöön schwarz ist und ich den motor mit dem fertig machen werde...

601458

torro
02.02.2011, 12:01
soo, endlich mal n bissl zeit...
zweite testwicklung, hab immer noch probleme den slot, der schon halb bewickelt ist, sauber hin zu bekommen. irgendwie passt da kein werkzeug dazwischen.
hab aber noch genug draht, um zu üben...

601690
601691

torro
02.02.2011, 14:17
so langsam, aber sicher

601745

pfeiferl
02.02.2011, 14:42
Hallo Flo,

1. mach doch zuerst mal auf alle Zähne 6 und erst zum Schluss die 7.
2. ich wickle immer zuerst den 1. Zahn der 1. Gruppe, dann den 1.Zahn der 2. Gruppe und dann erst den 2. Zahn der 1. Gruppe, dann den 1.Zahn der 3.Gruppe usw.

Damit hast du schon mal immer den 1. Zahn bei dem Du sauber anlegen kannst.

Viele Grüße, Georg

torro
02.02.2011, 14:46
joa, dachte ich auch schon dran, das blöde ist das schema ABCABC,
d.h. ich kann A und C so machen, bei B müßte ich dann den zweiten zahn und dann vorhüpfen.
jetzt, wo ich das schreibe... warum eigentlich nich :D ich probier das mal.

Banjoko
02.02.2011, 20:44
joa, dachte ich auch schon dran, das blöde ist das schema ABCABC,
d.h. ich kann A und C so machen, bei B müßte ich dann den zweiten zahn und dann vorhüpfen.
jetzt, wo ich das schreibe... warum eigentlich nich :D ich probier das mal.

Der zuletzt von mir gezeigte Stator ist so gewickelt. Erst die Zähne mit der höheren Windungszahl. Hierbei darauf achten, dass die "hohen" 6 Wicklung maximal am Slotgrund liegt. Die 6. Wdg. muss dann ganz oben am Hammerkopf liegen. Wenn das exakt gemacht ist, kannst Du ggf. die 5 Windungen des Nachbarzahnes dazwischen quetschen, da der Slotgrund bereits belegt ist. Wird auf jeden Fall eng werden, darum meinte ich oben es mit 1,4 mm zu wickeln.
In diesem Falle 6Wdg. auf Zahn 1 und 3. Danach 5Wdg. auf Zahn 2 und dann gleich den Übergang auf den zweiten Zahn der Phase, also zu Ende wickeln mit 6 Wdg.. Dann den zweiten Zahn der ersten Phase mit 5. Dann bevor der zweite Zahn der dritten Phase mit 5 Wdg. kommt erst den ersten Zahn des zweiten Motors mit 6 Wdg.
So wie Du bislang gewickelt hast, geht das Platzmäßig nicht aus. Du solltest auch zusehen, dass der Draht bei den Zähnen mit 6 Wdg ( die zuerst gewickelt werden ) maximal dem Hammerstiel anliegen, die sind bei Dir noch zu bauchig, da geht es mit den 5Wdg, dazwischen nicht aus ! Wenn`s wie oben beschrieben nicht klappt musst Du evtl. eine Drahtstärke kleiner wickeln auch wenn`s dem Ego wehtut. Was bei mir oben auf den Fotos noch so luftig wirkt, wird mit zwei Wdg. mehr pro Phase schon Würgerei. :D
In der Tat ein Nachteil des 8-Polers. :cry:

Alles klar ! ? ;)

torro
02.02.2011, 21:43
cool, danke, wollte Dir grad ne PN schicken... :D

für heut hab ich echt die Schnauze voll.

so ganz konnte ich Dir aber noch nicht folgen.
Zahn 1, dann 3, logo. Ich hab dann mit 5 weiter gemacht (draht halb halb), dann Zahn 4 und dann auf den zweiten zahn zurück. das zurück auf den zweiten zahn war ein riesen fehler. kann alles wie3der runter, das geht so nicht...

also 1,3,2 und dann?

hier meine ergebnisse:

601978
601979
601980
601981

Banjoko
02.02.2011, 22:05
Also damit wir vom gleichen sprechen - Teilmotor eins nummeriert 1(A)2(B)3(C)4(A)5(B)6(C) dt. für zweiten Motor.
Also ich würde es so machen
1.) 1 u. 3 mit 6Wdg. press innen anfangend
2.) 2 mit 5 Wdg. - dann weiter mit demselben Draht s. 3.)
3.) 6 Wdg. auf Zahn 5 (2.Phase des ersten Teilmotors somit fertig )
4.) 5Wdg. auf 4 ( 1.Phase des ersten Teilmotors somit fertig )
5.) 6Wdg. 1 des 2.Teilmotor)
6.) 5Wdg. Zahn6 ( 3.Phase des ersten Teilmotors somit fertig )

dann wie oben weitermachen !



Das sieht schon gut aus bei Dir nur die Ausbuchtungen in der Iso kosten Dich u.U. Platz !

Vielleicht schiebst Du die 5 Wdg. noch weiter zusammen wenn es geht, dann liegt die 6. Wdg ganz oben am Hammerkopf, oder.
Wenn Du das ganz sauber machst und die Drähte gut andrückst, dann definiert sich der Wickelraum für die 5 Windungen der "Zwischenzähne" ganz von alleine.
Was zu überlegen ist wäre die Übergänge auf der Rückseite zu machen ( o.k. die ns ändert sich um eine 1/2 Wicklung - musste ausrechnen ), damit hast Du eventuell mehr Platz, obwohl die Wicklung am zweiten Zahn dann schräger wird. Musste einfach mal ausprobieren - wird meistens beim Durchwickeln klarer, was geht und was Sinn macht.

Du schaffst das schon, bestimmt !

Übrigens, die Zangenschlüssel von Knipex mit den parallel zugreifenden Branchen sind echt genial ! ++klick++ (http://powercroco.de/wickelwerkzeug.html) in der Mitte auf Ralphs Seite


Edit habe mal Dein letztes Foto bearbeitet !

601995

FamZim
02.02.2011, 22:50
Hallo Toro

Da braucht gar nichts wieder runter, es geht auch Phase 1 auf Steg 1
Phase 2 auf Steg 3
und Phase 3 auf Steg 5
Bevor von 1 auf 4 gewickelt wird noch die 6 te Windung nicht fergessen!! und den ersten Teilmotor mit 5 Windungen fertig wickeln.
Dann 2 ganz frei lassen und auf Steg 7 den zweiten Teilmotor anfangen mit 5 oder gleich 6 Windungen.
Kommt drauf an ob die 5 Windungen der Nachbarspulen gut zu wickeln sind.
Dann auf Steg 3 die 6 te Windung, und auf 6 Springen und mit 5 Windungen fertig machen.
Die 3 te Phase fängt dann in 5 an mit 6 Windungen, springt auf Steg 8 mit 5 Windungen ? :D ?
Da müste erst noch 9 bewickelt werden oh mein GOTT :D :D
Also anderes System !!
Alle Anfänge ---alle zuerst !!
6 Anfänge , die mit 6 Windungen, alle als erstes auf 1 - 3 - 5 - 7 - 9 - 11 ist viel aber doch übersichtlicher.
Dann von 1 drei Stege weiter, von 3 drei Stege weiter usw immer die 5 Windungen.
Dann hat jeder Strang 6 + 5 Windungen.
Ob dann 1-2-3 geschaltet wird oder 1-3-5 ist egal, der läuft nur anders herum, was ja kein Problem ist.
Y oder D wie üblich !!
Sehe grad das Banjoko auch weiter hilft, aber erst alle 6 ser ist dann " " übersichtlicher " " (beide parallel Motoren).
Mit Keilen aus Kieferleisten kann man die Dräte in den " Nuten " schön glatt drücken.
Oder mit sowas :
602001

Gruß Aloys.

Banjoko
06.03.2011, 19:00
Moin !

Ich hatte heute meine ersten drei Flüge mit dem customized 4025 5+4 YY 1.4.
Ich habe den 600er komplett mit neuen Servos versehen BLS 452 auf TS und BLS 251 im Heck.
Mikrobeast und das Heck wegen Schwierigkeiten auf Starrantrieb umgebaut.

Eigentlich wollte ich den 600er nach Umbau verkauft haben, aber zusammen mit dem neuen Motor ist der T-Rex 600 ein ganz anderer Heli - völlig souverän und agil.

Nun behalte ich ihn auf jeden Fall ! :)

Der 4025 hat auch "nur" mit 1.4er Draht deutlich mehr Dampf als der Werksskorpion den ich vorher drin hatte. Nächstes Wochenende werde ich dann das oben gezeigte Blechpaket mit dem 1,5er Draht einbauen. Die Logs muss ich mir noch genauer anschauen, wahrscheinlich werde ich noch einen Zahn zuritzeln und mit `nem 16er fliegen.

Der 600er ist nun völlig vibrationsfrei ( da hatte ich vorher immer Probleme ) liegt wahrscheinlich an den neuen Lagern im Motor und einem zusätzlichen Lager im Heckrohr.
Für einen Rex echt ein Leisetreter ! :cool:

Ich freue mich !!! :)

Dekker
01.06.2011, 11:08
Hallo,

Hallo, bin gerade ein 4025 Stator am wickeln.
Habe aus Neugier mal die Magnete in die Glocke gemessen und bin etwas erschrocken:
An zwei Stellen gibt es zwischen die Magnete eine Abstand von 9mm, an 2 andere Stellen ist es nur etwa 7,5mm. Also, 2 Magnete sitzen etwas schief in die Glocke. Mit die Augen ist es auch ganz gut zu sehen.
Was meint ihr, soll ich mir jetzt sorgen machen ob der Motor sicher lauft?

Ein Teilmotor ist fast fertig, die Wicklung ist einlagig 4+5, 1.6mm. Kv hoffentlich etwa 1100.
http://i284.photobucket.com/albums/ll6/_Dekker/2011-05-28130954.jpg

Bert

Nice
01.06.2011, 20:29
Hi,
wenns ein kit war , dann versuch die Glocke auf Garantie zu tauschen, blöd nur wenn er aus den Staaten gekauft ist.

Banjoko
01.06.2011, 21:56
Mail an Scorpion und Dir wird garantiert und unbürokratisch geholfen !!!

MalteS
01.06.2011, 22:01
Hi,
wenns ein kit war , dann versuch die Glocke auf Garantie zu tauschen, blöd nur wenn er aus den Staaten gekauft ist.

Blöd wenn er in Deutschland gekauft wurde. Ringel hat sich da bei mir nicht besonders kooperativ gezeigt (Glocke hatte unwucht)

Mein Geld gebe ich seit dem woanders aus.

Banjoko
01.06.2011, 22:43
... ich persönlich würd mich da an den Hersteller wenden !

Ich kann Dich verstehen Malte, die Ersatzteilversorgung ist bei Ringel nicht so pralle.
Ich warte seit gut einem viertel Jahr auf einen Bausatz, wo mir mitgeteilt wurde, dass bei der Lieferzeit mit 2-4 Wochen zu rechnen sei.

Liegt wohl vordergründig daran, dass man daran interessiert ist fertige Motoren zu verticken !

Schade - finde ich auch ! :confused:

Dekker
03.06.2011, 15:38
Mail an Scorpion und Dir wird garantiert und unbürokratisch geholfen !!!

Danke, Ich habe gerade ein Mail an Scorpion geschickt.

Bert

Dekker
06.06.2011, 19:09
Der Stator ist fertig gewickelt, hier mal ein paar Fotos:
http://i284.photobucket.com/albums/ll6/_Dekker/2011-06-06175130.jpg

Der Motor soll in ein Logo500 arbeiten, mehr Kupfer als die 1100kv kauf-Version aber auch mehr Luft für Kühlung:
http://i284.photobucket.com/albums/ll6/_Dekker/2011-06-06175059.jpg

Banjoko
08.06.2011, 08:16
Moin Dekker,


sehr schön gemacht wie immer - Respekt !
Das wird dann aber ein echtes Kraftpaket für denn 500er Logo.
Ich fliege den Motor auch als 5+4 YY aber mit 1.5er Draht im 600er Rex an 6s - das geht schon sehr gut und weitaus besser als der Werksmotor.

Haste schon Nachricht von Scorpion bzgl. des Rotors ?

Dekker
08.06.2011, 08:34
Danke.
Ich habe von Scorpion ein Bericht empfangen das ich ein neues Rotor bekomme.
Also die Service ist klasse.

-JB-
06.07.2011, 14:49
Hallo,

mich hat seit ich auf Elektro umgestiegen bin auch irgendwie das Wickelfieber gepackt:rolleyes:

Nachdem ich am WE meinen Align 600M "zerstört" habe infolge extremer Verklebung und roher Gewaltanwendung, Stator komplett verbogen und reif für die Tonne, hab ich mir gestern erfolgreich einen Hyperion 4025-630 gesichert, der ja baugleich zum Scorpion sein soll.

Damit möchte ich nun meinen ersten selbst gewickelten Motor aufbauen, arbeiten soll das ganze später übrigens in einem T-Rex 550 3G an 6S. Ich habe mir vorsorglich schonmal die Powercrocoseite desöfteren zu Gemüte geführt und diesen Thread auch schon 2-3mal durchgelesen. Draht wurde bestellt und ist auch schon eingetroffen in 0,5 0,8 und 1,32 (klein anfangen:) ) wobei ich am überlegen bin gleich nochmal 1,5er zu bestellen.

Also Zieldrehzahl soll so zwischen 1100 und 1300 liegen, was ich hier jetzt so mitgelesen habe sollte ich da mit der 4+5YY hinkommen --> Richtig???

Wo ich noch nicht ganz durchsteige ist die Verschaltung bzw. das Wickelmuster, da haben mich die letzten Beiträge irendwie etwas aus der Spur geworfen, mit wievielen einzeldrähten wird die 4+5YY jetzt eigentlich gewickelt? Gedacht hatte ich an ABCABC/ABCABC :confused:
Wenn da evtl. nochmal jemand etwas licht ins Dunkel bringen könnte, so das auch einer wie ich, der zum erstenmal Wickelt mitkommt.

Soll ich überhaupt mit dem 1,32er anfangen oder lieber gleich den 1,5er nehmen? Neu wickeln muss ich ja sowieso, da der 630er im Rex an 6S nicht funktioniert.

Vielen Dank schonmal für weitere Tipps und Anregungen

Gruß Jens

Banjoko
06.07.2011, 15:35
Moin Jens !

Ich würde mal zu Warmlaufen mit 1,32er Draht anfangen - dann kannst Du den nächsten Versuch mit 1,5er oder 1,6er Draht angehen.
Bei Deinem Motor hast Du insgesamt 6 Drähte zu wickeln, pro Teilmotor drei Drähte, jeder Einzeldraht wird über zwei Zähne gewickelt.
Bei 4+5 YY landest Du etwa bei einer ns von1120 - 4+4 dann etwa bei 1260.
Bei 4+4 kannst Du sicher 1,6mm Draht verwenden !

Zum Schema schaust Du mal hier - in der Darstellung im dritten Feld noch auf Y umstellen, neu berechen und dann bekommst Du das prima bildlich dargestellt, das Tool ist einfach klasse !

+klick++ (http://powercroco.de/bewicklungsrechner.html?schema=ABCABC/ABCABC&pole=8)

-JB-
06.07.2011, 19:53
Hey, das ging ja mal schnell

den Link hab ich gesucht, mit ABCABCABCABC hab ich gefunden nur nicht in ABCABC/ABCABC perfekt, jetzt hat's glaube ich geschnackelt....
danke für den Tipp, also dann fang ich mal mit dem 1,32er an in 4+5YY und wenn ich damit einpaar daten geloggt hab hol ich mir den 1,6er (oder nochmehr ;) ) und mach in 4+4YY.
Der Original Align Motor hat ja 1220 also wären die 1260 eigentlich ideal.

Oder ich wickel die 1,32er auch gleich in 4+4 damit man's direkt vergleichen kann später.
Hach, das ist jetzt wieder schwer, was tun wenn man soviele Möglichkeiten hat :D

Achja nochwas, die sache mit dem Isopapier irgendwo hab ich gelesen, dass man da auch Backpapier nehmen kann, ist das richtig? Das wär nämlich gerade noch "massig" am Lager extra das teure gekauft mit waben undso. Wie sind da die einschlägigen Meinungen dazu?

Weitere Tipps werden natürlich weiterhin dankend angenommen :cool:

Gruß Jens

Banjoko
06.07.2011, 20:14
... das Backpapier wird Dir beim ersten Versuch den Draht passend in die Slots zu bringen einreissen, das kannste vergessen ! ;)

-JB-
06.07.2011, 23:33
abgesehen vom Einreissen spricht da sonst noch was dagegen, Isolierfähigkeit etc. ?
Also das Toppits macht schon nen soliden Eindruck :D

Gruß

Wenn Interesse besteht werd ich meine ersten Versuche hier auch in Bild dokumentieren, auch wenn schon wirklich viele Bilder und Tipps hier enthalten sind.... aber viel hilft viel ;) und evtl. weiteren Nachahmern, ist ja doch ein Thema dass immer beliebter wird :D

-JB-
12.07.2011, 11:09
Hier mal ein kleines Update zu mienen Wickelfortschritten :cool:
Erstes "Opfer" war/ist ein Turnigy Typhoon 2218 (für 450er Heli) der original mit 0,23mm 14 Strand 5 Turn D bewickelt ist, was einen Kupfer querschnitt von 5,81mm²/Slot ergibt (wenn ich richtig gerechnet hab ;)).http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__9257__Turnigy_Typhoon_450H_2218H_Heli_Motor_3450kv_450_class.html
Erster Versuch war mit 0,8er Draht die Wicklung genauso nachzuwickeln, also 5 Turn Singlestrand auch in D. Allerdings war das ein ziemlicher rückschritt, da nurnoch ein ~82%iger Kupferquerschnitt erreicht wurde :(

669842
669843

Aber ok, jetzt wusste ich wie die Sache ungefähr läuft und das war das Ziel.
Nächster Versuch ist eine ABC/ABC/ABC Wicklung mit 8 Windungen und YYY verschaltet das ganze mit dem 0,8er Draht, der eigentlich 0,85mm hat (mit Isolierung) ganz nach dem Vorbild auf der Powercrocoseite mit dem Scorpion 2221-6 :D
So bewickelt erreiche ich 8,042mm² das sind 138% Kupfer/Slot! :D und mehr geht wohl kaum rein.

669845

Jedenfalls schmerzen meine Finger mittlerweile ganzschön und mit dem eigentlichen Projekt hab ich noch nichtmal begonnen :eek:

Gruß Jens

Banjoko
12.07.2011, 14:07
Moin !

Na, das sieht doch schonmal ganz bauchbar aus, zumindest die Schauseite !
AUf der Anschluss-Seite solltest Du schauen, dass der Statorträger Deine Anschlussdrähte nicht verletzt, das sieht sehr eng aus.
Übrigens brauchst Du auch hier wogl besser GFK-Schlauch für die Drähte !


Nur weiter so, wir verfolgen mit Spannung ! :)

-JB-
13.07.2011, 16:19
Hallo,

bin jetzt gerade etwas verwirrt. Hab eben auf der Scorpion HP mal nach der originalbewicklung des 4025-1100 geschaut, da steht das er mit 0,29mm 27strand und 6 Turns gewickelt ist.
Das ergibt nach meiner Rechnung 21,4mm² Kupfer pro Nut.
Wenn ich jetzt meine 4+4 YY Wicklung aufbringen will müsste ich um den gleichen Füllgrad zu erreichen mit 1,8mm Draht wickeln, kann das sein? :confused:
Das wird doch ziemlich eng das ganze wenn ich mir die Bilder mit dem 1,6er so ansehe. Irgendwie möchte man ja aber doch eine Füllgrad Steigerung also minimum 1,9mm, dann komm ich auf 22,68mm² ist zwar noch nicht berauschend aber immerhin eine Steigerung zur Serie :rolleyes:

Überlegung war auch schon ein 2mm Draht zu nehmen, aber den krieg ich wohl beim besten Willen und Können nicht um den Stator gebogen :mad:

Meine Überlegung war jeden zweiten Hammerstiel mit 4 windungen wickeln und die dazwischen mit 3 und 1 in der zweiten Lage. Was sagt ihr dazu, seh ich das richtig oder hab ich nen Denkfehler irgendwo?
Was kann man maximal um den 4025 Stator rumwickeln bzw. was habt ihr maximal geschafft?

Danke für weiteren Input :)

Gruß Jens

pierre_mousel
13.07.2011, 16:23
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/230057-4025-Kit-selber-wickeln-wie?p=2381589&viewfull=1#post2381589


Reicht das als Antwort??

-JB-
13.07.2011, 16:48
Nein, das reicht als Antwort nicht, die Bilder habe ich schon gesehen.... deshalb ja miene Zweifel.

Was mich an dem Post Irritiert ist, dass er schreibt "mehr Kupfer als die Kaufversion..." ich komm bei der 4+5 Wicklung in 1,6mm auf 18,09mm² die Kaufversion hat aber 21,4mm² oder seh ich das falsch, irgendwie steh ich glaub' grad auf'm Schlauch...

Hab mal versucht mit einer alten Paddelstange (1,95mm) 8 stückchen in eine Nut zu kriegen, es würde gehen, aber frag nicht wie das mit dem Draht später gehen soll :) "theoretisch" würde der 1,9mm Draht reinpassen. Ergäbe dann wenigstens 105% Kupfer....

670288

Gruß Jens

Banjoko
13.07.2011, 19:25
Moin !

... ich glaube, Du hasst einfach falsch gerechnet ! ;)

0,29mm Litze hat einen Querschnitt von 0,07mm² mal 27 Einzeldrähte macht das 1,89mm².
Ein 1,6mm Draht hat als Einzeldraht schon 2.01mm² Querschnitt - dadurch, dass Du aber zwei Teilmotoren YY hast, verdoppelt sich hier der Leiterquerschnitt.
Wie Du siehst ist der Vergleich Multistrand zu Dickdraht schon gerade zu unfair ! :D

Hier kannste mal selber nachrechnen ! ++klick++ (http://powercroco.de/drahtrechner.html)

-JB-
13.07.2011, 20:22
Hmmm, kann natürlich sein das meine Rechenkünste da etwas versagt haben :o...

meine Rechnung war folgende: A=r²*pi dann A*27=1,78 und das dann mal 12 ergibt 21,4mm²
die 12 weil ja 6 Turns jeweils pro Hammerstiel also zweimal im Slot.
Liegt da der Hund begraben?

Aber ich glaube den 1,8er versuch ich trozdem mal und wenn ich mir die Finger dabei breche :D
Irgendwelche Einwände? ;)

Gruß Jens

Nice
13.07.2011, 20:47
Moin !

... ich glaube, Du hasst einfach falsch gerechnet ! ;)

0,29mm Litze hat einen Querschnitt von 0,07mm² mal 27 Einzeldrähte macht das 1,89mm².
Ein 1,6mm Draht hat als Einzeldraht schon 2.01mm² Querschnitt - dadurch, dass Du aber zwei Teilmotoren YY hast, verdoppelt sich hier der Leiterquerschnitt.
Wie Du siehst ist der Vergleich Multistrand zu Dickdraht schon gerade zu unfair ! :D

Hier kannste mal selber nachrechnen ! ++klick++ (http://powercroco.de/drahtrechner.html)

Ich denke mal da ist der Fehler, das ist der aussenØ, mit Lack, also ist das ein 0,25er, macht also dann im Slot 15,9mm²

Banjoko
13.07.2011, 22:06
... ihr macht mich ganz wuschig !

Es geht doch hier um den reinen Querschnitt der elektrischen Leitung !

12 weil ja 6 Turns jeweils pro Hammerstiel also zweimal im Slot
Und wieso 12 - dann hast Du doch den Querschnitt zweier Leitungen, dann musst Du schon nur einen Stiel betrachten da läuft der Leiter herum und dann sind es 6 Windungen.

Bei YY hast Du ja zwei Teilmotoren und daher den doppelten
Querschnitt ( der Motor dreht ja auch zweimal so schnell wie ein Einzelmotor bei gleicher WIndungszahl ). Nach Deiner Sichtweise müsste hier dann mit 4 plutimiziert werden beim Querschnitt ! :D

-JB-
18.07.2011, 14:50
Hallo,

nachdem die erste Wicklung mit 8 YYY in 0,8er Draht ein feuriges Ende nahm :D hab ich den 2218 9N Stator nochmal in selber weise bewickelt, diesmal aber mit mehr Vorsicht und darauf bedacht auch alles sauber unter den Statorträger zu packen.

Sieht jetzt so aus:
672254672255

morgen oder übermorgen sollte auch der 1,7er Draht für den 4025er eintreffen :cool: dann kann ich endlich loslegen

Gruß Jens

stolla
27.07.2011, 16:33
Hallo Leute, vergib mir meine Sprache, die ich habe, um Übersetzer laufen.
Meine Frage ist, wie nahe ihr Jungs i Draht der 4025 für + _ 900 kv? delta ABCABC?
Auch wie viele Umdrehungen pro Slot, dies ist mein erster Motor habe ich viel über powercroco gelesen habe, so bin bereit es zu versuchen.
Draht ich habe, ist 1,3 mm dünner als der Draht durch die Umwandlung mehrdrahtig Umrechnungstabelle aber alles, was ich vorgeschlagen wird. Ich plante für 5 Umdrehungen scheint aber kv zu hoch wird, wenn ich mir die Ergebnisse auf Ihre Arbeit aussehen
Dank Ich schätze Ihre Hilfe

stolla
27.07.2011, 18:02
Oops i gemeint Stern nicht delta

FamZim
27.07.2011, 19:15
Hallo Stolla

Lese mal ganz vorne auf " Seite 1 " die Beiträge 1 und 2, nimm dazu das Bild von Beitrag 3 !!!!
Da steht alles was du brauchst !

gruß Aloys.

stolla
28.07.2011, 08:41
Vielen Dank für die Informationen. Da dies mein erstes Mal kannst du bitte kontrollieren, ob meine Rechnung stimmt, wenn ich vergleiche auf dem scorpion 890 kv, wo sie 8 Windungen von 23 Strängen 0,29 mm Draht verwenden
0,29 m / Strang =. 064sqmm
23 Stränge = 1,472 qmm
Single-Wire-Äquivalent = 1,37 mm
wenn ich diese Werte in den Delta-Sterne-Rechner bekomme ich 4,62 Windungen einer einzigen Draht in 1.8mm.

Ich habe 1,3 mm Draht, wie viele Umdrehungen rechnen Sie bringt mich zu der 900-kV-schließen, da mein Draht ist dünner Ich hatte gehofft, 5 Umdrehungen wird geschlossen werden. Ist meine Annahme richtig, oder gibt es eine Berechnung, mir zu helfen bestimmen die Höhe der Windungen benötigt, wenn Sie einen anderen Draht mit einem Durchmesser als der Rechner schlägt.
Ich schätze die Hilfe

PS:Can i post in english? I see the translator acts funny sometimes

FamZim
28.07.2011, 15:25
Hallo Stolla

Ich hab mal einen Text aus Beitrag 62 rüberkopiert :

""Für Deine avisierten 900 brauchst Du entweder 5+6 YY ( dann biste bei etwa 920 ) oder wenn Du es dreieckverschaltest dann als Eindrahtwicklung ( also keine zwei Motoren ) mit 5Wdg. D.
Mach doch einfach mal `ne Wurfwicklung mit dünnem Draht, das dauert beim einfachem D oder Y vielleicht 15min. und dann kannste `ne aussagekräftige Leerlaufmessung machen.""

Hast Du das mit DD oder YY schon verstanden ??
Der Motor hat für jede Phase 4 Spulen , die alle hintereinander oder 2 parallele oder alle 4 parallel geschaltet werden können.
Danach richtet sich die Drehzahl.
Beim Beispiel oben sollen eine Spule mit 5 Windungen und die zweite mit 6 Windungen (je Phase) gewickelt werden, sind somit 11 Windungen.
Das ist dann ein Teilmotor, also die hälfte vom ganzen Motor.
Der kann nun im Dreieck ( D ) oder im Stern ( Y ) geschaltet werden.
Im Beispiel oben ist die Strenschaltung angegeben!
Der zweite " Teilmotor " wird dann mit den 3 Enden zum ersten Motor parallel (Ableitungen ) geschaltet.

Mit dem 1,3 mm Draht liegst Du doch gut vom Querschnitt, wenn ich die Bilder und Angaben durchsehe.
Versuche doch mal den ersten Motor und messe !!

Gruß Aloys.

stolla
28.07.2011, 21:03
Danke, ich glaube, ich verstehe, was Sie sagen, nur einige Wörter über die Übersetzer arbeiten nicht, ich muss mein deutscher Freund mir erklären
jubelt zu

werwie
28.07.2011, 22:20
Tut mir leid Stolla,
aber das ist kein "Deutsch", das scheint mir eher Bayrisch (Bavarian) zu sein.

Hier ist sicherlich ein Fachmann am Werk, aber manchmal verstehe ich das als Elektro.Ing, auch nicht, meine ersten Wicklungen sind total daneben gegangen und funktionierten nur Beispielhaft aber nicht Effizient.

Ich versuche mich an einem kleinen PROTON 2S und habe noch keine einzige gute Leistung aus diesem früher sehr guten Motor holen können.

pfeiferl
28.07.2011, 22:42
hei werwie..... ja wer bist denn jetzt?


a ois Ing soitma amoi do lesn wo´s steht wia´s geht: beim Powercroco.

Und.... des woa jezat a weng boarisch (Bavarian) ;-)

Seavas, Georg ;)

pfeiferl
29.07.2011, 11:30
:D Übersetzung :D

Hallo werwie..... hast Du auch einen Namen?

auch als Ing. sollte man einmal dort lesen wo´s steht wie es geht: beim Powercroco.

Und ...... das war jetzt ein bisschen bayrisch (bavarian) ;)


...............

kleiner Tip: mit einem Bausatz anfangen, dann nach den Vorlagen von Powercroco nachbauen. Dann wird vieles schnell verständlich und die Ergebnisse sind beeindruckend!

Viele Grüße, Georg

werwie
29.07.2011, 12:30
werde mir den Powercroco mal genau ansehen, hatt schon mal die Homepage besucht aber wieder verlegt.


Danke

Werner

stolla
01.08.2011, 07:34
Ich möchte nur ein großes Dankeschön für FamZim zu sagen, für das helfen wir mit dem Wind der 40-25. Ich werde später einige Bilder aber um einen langen Geschichtekurzschluß zu bilden, die, dem wir es, über fertig, das Wochenende in 5 + 6yy 1,4 mm und gemessenen auf p/Jazz mit Eagletree erreicht 940 kv, Flatout Maßnahme auf 600 6s-Logo mit Jive gemessen 1900 Rotorspeed mit 10,6 Getriebe. Motor läuft sehr cool und keine steckenbleiben selbst in dieser geringen Headspeed tun vollständig in 3d Routine. Als nächstes werden wir für höhere Rotorspeed Ausrüstung. Bisher sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Ich bin einen neuen Thread öffnen, wie wir auf einige größeren Motoren für die TDR, erste Skorpion und Pyro nehmen möchten vielleicht einige von Ihnen (FamZim) mir es folgen können. Auch vielen Dank an Ralph für Powercroco-Website, die alles möglich gemacht.
Jubelt zu

PS translated

-JB-
03.08.2011, 01:39
Hi,

hier mal ein kleines Update meines 4025 Projekts, ist gerade fertig geworden, tests stehen noch aus :cool:

680408

680409

680410

Isoscheiben sind selbst gefeilt aus 1mm GFK leider ist mir eine gebrochen, wie man auf den Bildern sieht. Ich geh aber mal davon aus, dass das nicht weiter tragisch ist sondern nur ein optischer Mangel. Morgen nach den Tests wird dann mit Endfest 300 vergossen.

War eine ziemliche frickelei, hab zuerst die einlagigen slots bewickelt und dann dazwischen die mit der doppellage. Jetzt brauch ich erstmal bisschen erholung für meine Finger :cry:

Gruß Jens

-JB-
04.08.2011, 16:37
Hi,

hab gerade den vollendeten 4025 4+4 YY 1,7 einem leerlauf Test unterzogen.
Ergebnis war eine Punktlandung auf die anvisierten 1280KV :cool:
leerlauf Strom liegt bei 5A mit 11,29V kann mir dazu jemand was sagen, ist das gut oder schlecht?

Als nächstes wird er an seinen Arbeitsplatz verbaut und am Wochenende evtl. mal probe geflogen, das wird eni Spass.....oder teuer :rolleyes:

Gruß Jens

-JB-
18.08.2011, 11:41
Hi,

ziemlich ruhig hier in letzter Zeit, alle im Urlaub wie's scheint :rolleyes:

Hab jetzt den 4025 endlich mal testen können, entgegen meiner Sorge, dass sofort der Align 70A Regler abraucht oder der Motor nen Statorschluss erleidet, lief die Kiste ganz ordentlich.

Geloggt habe ich bis zu 2,6Kw an 6s was für nen 550er Rex mit 55er Latten ganz ok ist ;)
der Motor zieht eigentlich alles durch was ich so fliegen kann und geht kaum in die Knie und wenn doch, führe ich das auf die schlecht programmierte Gaskurve zurück, da der Align nicht im Govmode arbeitet.
Stromspitzen von bis zu 120A waren auch dabei, deshalb wird jetzt erstmal auf nen CC ICE 100 umgerüstet, nicht das der Align dochnoch die Flügel streckt...

Also eine Verbesserung zur Serie war durchaus feststellbar und für mich hat sich das ganze gelohnt würde ich sagen, ist eben mal ne Erfahrung seinen eigenen Motor zu wickeln.

Gruß Jens

P.s.: Der nächste Motor ist schon gebaut, diesmal für nen Excel Competition. Aus nem Turnigy 4258-400 mit 0,3x8 9T D wurde ein 4258-350 mit 0,8 10T D der an 4s eine 17x11 Latte antreibt und berechnete 2,8Kg schub erzeugen soll, sollte reichen für ein 1,6Kg modell :D

stolla
20.09.2011, 20:30
Just want to say thanks to all the guys here helping with the winding, this my second motor still not perfect but getting better, this one tested 914 kv one half ,other half 913 kv, pics show eagletee data on both sides. I use this in my logo 600 on 6s at 2200 headspeed. Wind is yy 1.32 wire, Please excuse quality of the cell pics

-JB-
12.10.2011, 18:43
Hallo,

hab neulich aus langeweile und da ich mit der Optik und den Leistungsdaten sowie der Temperatur meines 4025-1280 nicht zufrieden war das Teil wieder zerpflückt um nochmal neu zu wickeln...:rolleyes:

Letzte Logs vom Motor lagen die Peaks bei 172A und 3,9KW an einem CC ICE 100

Jetzt stell ich mir die Frage ob ich das Schema vom 12N10/14P (also AabBCc/aABbcC) auch auf den 8P übertragen kann in der Kombinationstabelle auf der Powercroco seite erscheint diese Kombi nicht, da mir das Wickelmuster aber so gut gefallen hat beim 4035 möchte ich dieses nun auch auf den 4025 der war bisher in ABCABC/ABCABC gewickelt, was laut Tabelle aber "nur für SPEED" gedacht ist, will ich ja aber im Heli nicht.

Geht das oder gibts da gleich Rauchzeichen oder läuft der Motor damit überhauptnicht???

Danke schonmal für die Hilfe.

Gruß Jens

Banjoko
12.10.2011, 19:13
Moin JB !

... beim 8-Poler geht nur ABC, aber natürlich auch im Heli ! ;) :D

-JB-
12.10.2011, 19:35
och schade, was ist denn da der tiefere Grund dafür, das das beim 8P nicht geht? Würd mich mal interessieren.

Oder muss ich mir dochnoch den 4035 für mein 550er Rex holen und auf 6s betrieb umwickeln :cool:

Gruß Jens

Iceman2468
25.12.2011, 20:15
Hallo,

Ich hätte mal eine Frage:

Ich habe in Meinem Fusion 50 an 12S derzeit einen 4025-550 drinn , und würde diesen gerne umwickeln, aber bei der ns von 550 in etwa bleiben oder evt. etwas runter gehen so bis 520 oder so , macht dieses überhaupt sinn oder besser nicht.

Welche verschaltung würdet ihr nehmen D oder Y.
Beim Wickeldraht würde ich auf 1.25 gehen , will nicht umbedingt die mega Leistung haben , aber umwickeln mit Leistungssteigerung sollte es schon sein.

Schreibt doch bitte mal eure meinungen oder erfahrungen dazu.

MFG

FamZim
26.12.2011, 16:12
Hallo Iceman

Nur durch Umwickeln gibt es im Prinzip noch keine Leistungssteigerung, man schaft aber einen Motor der mehr Leistung abgeben kann, weil durch dickeren Draht weniger Verluste endstehen.
Wenn beim M die Drehzahl gesenkt wird (von 550 auf 520 kv), braucht man eine Windung mehr und auch Platz dafür.

In den Beiträgen 157 und 159 wird jeweils für einen Motor die Drehzahl; Windungszahl,(Bild) und die Schaltung angegeben.
Daraus kann für Deinen M runter, (Drehzahl), oder die Windungszahl hochgerechnet werden!.

So komme ich für 510 kv bei Y Schaltung auf 20 Windungen, die zwischen Anschluß und Sternpunkt zu wickeln sind.
Bei einfach Y auf die 4 Stege, und bei doppel Y ( YY ) auf nur 2 Stege.
Bei D Schaltung braucht man 20 mal Wurzel aus 3 = 1,73 mal mehr Windungen, denn beide Enden gehen direkt an die Anschlüße nach aussen.
Also bei einfacher D Schaltung = ~ 34 Windungen auf alle 4 Stege in reie, oder bei DD Schaltung auf nur 2 Stege.
Das sind dann bei D gleich 8/9 und 8/9 in reie, und bei DD sogar 17 auf jeden Steg.
Querschnitt muß man sehen was am besten reingeht, "danach sucht man auch die Schaltung aus"

Nun kanst ja mal sehen was besser zum 1,25 mm Draht past.

Gruß Aloys.

Iceman2468
27.12.2011, 09:29
Hmm ,

ich dachte das ich mit 7+8 D so ca auf meine derzeitigen ~550 u/v komme da der original Motor 14 turn delta hat.

Wenn das Falsch ist bitte korregieren

Aber das würde ja heißen das ich mit Y weniger windungen brauchen würde und den draht Durchmesser größer wählen könnte.

MFG

FamZim
27.12.2011, 13:49
Moin

Die genauesten Daten findet man immer in dem Motor den man in der Hand hält ;)
Ist der noch OK, kann man Daten bei verschieden Timings und Drehzahlen ermitteln, die genauer sind als die eines Vergleichmotors.
Darum wird immer zu eine Probewicklung geraten!
Die ist ja noch drin, und man spart sie dadurch.

Vergleich von Stern und Dreieckschaltung.
Bei Dreieckschaltung gehen Anfang UND Ende an die Ableitung zum Steller.
Darum auch die volle Spannung und brauchen mehr Windungen.
Die andern beiden Phasen sind dann zwar in reie, ziehen aber auch Strom parallel zur ersten Phase darum ist der Wickeldraht dann dünner.

Bei Sternschaltung gehen nur die Anfänge direckt zum Steller, und die Enden an die andern beiden Phasen. (Sternpunkt).
Die beteiligen sich aber an der Spannungserzeugung, und brauchen alle weniger Windungen, da sie in reie mit der ersten sind.
(Das geht immer reium).
Der Stellerstrom geht aber nur durch je eine Phase (einen Wickeldraht) der für den Gesammtstrom ausgelegt ist.
Die Schaltungen tuen sich aber eigendlich nichts.
Bei der einen dicker Draht mit weniger Windungen und umgekehrt.
Das Verhältnis ist Wurzel aus 3 gleich 1,73 ! das nennt sich Verkettungsfaktor. (Es gibt sicher auch andere Bezeichnungen).

Man wählt dann einen Draht, mit dem der Wickelraum am besten ausgenutzt werden kann, endweder bei D---DD---Y oder YY .
Das ist dann auch obtimieren !

Also erstmal messen, dann nachsehen was im Motor drinn ist, danach die neue Drehzahl und damit die Windungszahl bestimmen.
Weiter dann die Schaltung mit bestem Füllgrad wählen.
Und Wickeln ;)

Gruß Aloys.

Holger Lambertus
29.12.2011, 19:02
Hi
Quelle:
http://www.mfc.tobenni.de/index.php?option=com_content&view=article&id=154:scorpion-4035-motor-neu-bewickeln&catid=51:skurriles-und-berichte&Itemid=66

Hier findet man folgende Tabelle, was in den Stator an Querschnitte reinpasst, die Drehzahlen sind für den 4035, passen somit für den 4035 nicht.
http://www.mfc.tobenni.de/images/stories/Motorwickeln3/Drahtrechner-4035-V3.JPG

Gruß Holle

heliFX
21.01.2012, 21:11
763835


Mit dem Englischen ins Deutsche Übersetzer meine Entschuldigung.


Zum ersten Mal ändern Elektromotor Wicklungen. Lesen Sie die ganze Posting auf 4025 und powercroco Website mit Übersetzer.
Nach Matthias Beitrag
Ich hatte gehofft, jemand kann mir schematische Zeichnung, um zu sehen, wenn seine richtig.

Motor: HK 4025 5 + 4 YY 1,6 mm Ziel KV 1100
Kündigung Methode: Star

dies ist mein erstes Mal Wickeln eines Motors so jede Hilfe wäre toll.

Noch lernen:)

Danke

Holger Lambertus
22.01.2012, 10:47
Hallo HeliFX

Alternativ kann man die Brücken auch oben verlegen, um halbe Windungen zu wickeln.
Das Schema dazu vom Powercroco: http://www.powerditto.de/schema12N8Phalb.html
http://www.powerditto.de/schema12N8Phalb/12No.jpg

Meine Drehzahltabelle zum 4025 12n8p aus verschiedenen Messungen, ohne Gewähr, mit einigen Stellern lag die gemessene Drehzahl bis ca. 5% darüber.

HK4025
Wdg/Zahn | Y | YY | D
3,0 | 850 | 1699 | 1470
3,5 | 728 | 1457 | 1260
4,0 | 637 | 1275 | 1103
4,5 | 566 | 1133 | 980
5,0 | 510 | 1020 | 882
5,5 | 463 | 927 | 802
6,0 | 425 | 850 | 735
6,5 | 392 | 784 | 678
7,0 | 364 | 728 | 630
7,5 | 340 | 680 | 588
8,0 | 319 | 637 | 551
8,5 | 300 | 600 | 519
9,0 | 283 | 566 | 490
9,5 | 268 | 537 | 464

heliFX
22.01.2012, 22:15
Holger

Vielen Dank für Ihre Eingabe. Ich werde diese Studie 12N8P mit X, 5 Wd.
Wäre die Kündigung immer noch ein Star (Wye) mit der höheren KV-Wert sein?


Sind 10-polige Motoren besser für Zurückspulen mit powercroco Methode?

Ich lese, dass 8-poligen Zurückspulen sehr hart auf den Packungen mit 6S-Konfiguration selbst zu zerstören 6S lipos ist.

Sollte ich vermeiden, Zurückspulen 8-poligen Motor, weil es weniger Verbesserungen in Leistung und Effizienz?

Dank Ich schätze das Feedback:)

-JB-
23.01.2012, 12:49
@heliFX: Could you please write in english, this googletranslater is so shocking wrong with translation I can hardly stop laughing my belly hurts so much :D :cry: :D

Thank you ;)

heliFX
23.01.2012, 20:10
;) English it is. Sorry for butchering the German language.

basically I'm very new to motor rewinding and putting together information from different sources mostly from this forum and PowerCroco site.
I like to do my first winding with a Scorpion HK 4025-1100 and trying to follow some of the examples on this forum. Mostly finding out the proper schematic and just learning the basic first.

example
What is the proper math to determining your number of turn for your target Kv value ?
following "Holger" site I found this equation "(old number of turns * old speed / new number of turns ) *1.15 = new speed". Not sure if this is what to use.

I like to maintain the same Kv value (1100) since I'm using 6S config for now.

been following this schematic mostly from Powercroco site: http://www.powerditto.de/schema12N8PYY.html
also based on "holger" recommendation this one: http://www.powerditto.de/schema12N8Phalb.html

my question I was trying to ask in German was regarding 4025. If I'm not mistaken I'm reading that 8 pole motors don't benefit rewinding as much as 10 pole motors. Powercroco rewinding on 8 pole motor tends to be very hard on the lipo packs and may destroy over time. Is this incorrect ?

Overall I have gather lots of information but getting confused.
Mostly with How to determine target Kv with number of turns required plus which schematic is best for 8 pole.

I know its a lot to ask but just need clear the air of confusion on my end

-JB-
24.01.2012, 15:19
my question I was trying to ask in German was regarding 4025. If I'm not mistaken I'm reading that 8 pole motors don't benefit rewinding as much as 10 pole motors. Powercroco rewinding on 8 pole motor tends to be very hard on the lipo packs and may destroy over time. Is this incorrect ?


There are more possibilities for windingscemes on a 10 pole motor than on a 8 pole.
Its always hard on the Lipos because target is getting more power out of the motor and every lipo dies over the time its just a question how fast it happens ;)


Overall I have gather lots of information but getting confused.
Mostly with How to determine target Kv with number of turns required plus which schematic is best for 8 pole.


your equation listed above is the correct one for determinig Kv. Kv and schematic depends on application. My last 4025 the one a few pages earlier, was build for a T-rex 550 with lots of power. Schematic was ABCABC/ABCABC YY with 4+4 windings @ 1.7mm² Kv was around 1280 what is slightly too high. Now i'm going to wind it again with 4+5 or 5+5 YY ABCABC/ABCABC @1.7mm² Kv should be somewhere around 1150 i think this is gonna be a proper fit for my T-rex.

greetz

heliFX
24.01.2012, 19:47
JB your input has been very helpful. thanks again.
I'm finally getting my head around all this motor rewinding methods. Making more sense too me.

I'll be doing my first winding on a trex550 as well before move on too a larger motor.
thought I provide this link from the scorpion site for other like myself just starting out. It's a nice step-by-step general overview for rewinding scorpion kits.

different motor but same idea:
http://www.scorpionsystem.com/building_technic/HK4225_build_and_review/

JB question regarding magnet wire's.
I'm reading that "Brocott" is a good source however there site does not list or provide wire gauge that I looking for
1.6 mm or even 1.7 mm.
Can you recommend a place that might carrier these size wire's ?
If you know some place in North America even better ?
Tried "gobrushless.com" but they don't have that size.

Last question: I'm assuming with most of your schematic YY the termination has mostly been Star (Wye) ?


thanks again

-JB-
24.01.2012, 20:49
Have a look this is Brocotts :cool:

1.8mm² Brocotts http://www.ebay.de/itm/500G-WINDING-WIRE-MAGNET-WIRE-1-80mm-15-SWG-13-AWG-/200704459844?pt=UK_BOI_Electrical_Components_Supplies_ET&hash=item2ebaeb0444
1.7mm² Brocotts http://www.ebay.de/itm/500G-WINDING-WIRE-MAGNET-WIRE-1-70mm-15-5-SWG-13-5-AWG-/180803189115?pt=UK_BOI_Electrical_Components_Supplies_ET&hash=item2a18b5b97b
1.6mm² Brocotts http://www.ebay.de/itm/500G-WINDING-WIRE-MAGNET-WIRE-1-60mm-MAGNET-WIRE-/180803208601?pt=UK_BOI_Electrical_Components_Supplies_ET&hash=item2a18b60599
1.5mm² Brocotts http://www.ebay.de/itm/500G-WINDING-WIRE-MAGNET-WIRE-1-50mm-16-SWG-14-AWG-/180803173492?pt=UK_BOI_Electrical_Components_Supplies_ET&hash=item2a18b57c74
1.4mm² Brocotts http://www.ebay.de/itm/500G-WINDING-WIRE-MAGNET-WIRE-1-40mm-17-SWG-15-5-AWG-/180803175394?pt=UK_BOI_Electrical_Components_Supplies_ET&hash=item2a18b583e2

Sorry, but there is no shop in USA in my mind that sells this kinda stuff

I do not understand your last question :confused:

pem
24.01.2012, 23:32
YY consists onlY of wYe. some friends write about 1.6mm² but its 1.6mm diameter and
the sources from JB are right.

PM

heliFX
24.01.2012, 23:46
great

I was checking there site directly. I guess its not up to date. ;) thanks.

my question was regarding Star vs Delta which was answered.

Star (Wye) system is always used on YY schematics. got it. thanks :)


appreciate your time and input.

I do apologies for all the basic question.

cheers

-JB-
25.01.2012, 02:17
you're welcome and ofcourse it is mm and not mm² ;)

YY doubles the diameter regarding to Y (it's two in one engine)

greetz

heliFX
25.01.2012, 07:16
Now that I planning on placing order for materials.
Perhaps I can bother you once again.

is " Nomex" brand 0.1 mm insulation material a adequate thickness or would you recommend different brand and thickness ?

also
recommendation on Acrylic Coated Woven Glass Sleeving size

I read that some prefer not to epoxy the wires once winding is finished.
Do you just leave it and use nothing or is there a better solution ?

JB

thanks again

-JB-
25.01.2012, 11:25
Nomex is adequate insulation material, 0.1 is ok.

You can seal the windings when the motor runns like desired and it is completely finished, it prevents the wires of oscilating and damage the insulation but the sealing has to be absolutely bubble free to avoid heatspots.
But if you ever want to rewind the motor i've recognized it is a big mess to strap the wire down :rolleyes:
So if your windigs are fine it is not essential to seal them with epoxy.

regards Jens

heliFX
25.01.2012, 17:53
JB

Once again appreciate your time. I will take everything you mentioned into consideration.:D

RS

heliFX
29.01.2012, 21:51
769919

JB or anyone considered using insulating epoxy coating to protect stator or entire motor after rewinding ?

any experience using it is bad or good idea ?

-JB-
26.02.2012, 21:59
Hi zusammen,

es gibt was neues ;)

ein 4025 4,5+4,5 @1,7 YY ABCABC/ABCABC KV1125 und läuft seidenweich bei 3,2A/11,6V im leerlauf :cool:
anbei mal noch ein kleines bildchen, nicht wirklich schön aber effektiv ;)

Gruß

heliFX
27.02.2012, 10:11
Nice work JB ;)

Did you use this schematic to get the 4.5 turns ?

http://www.scorpion.powercroco.de/12N8P4530.html

-JB-
27.02.2012, 13:03
Did you use this schematic to get the 4.5 turns ?

http://www.scorpion.powercroco.de/12N8P4530.html

Yes, but splitted in two ABCABC / ABCABC to get shorter Wires (Winding scheme 1-3-2-5-4-7-6-9-8-10-11). It's hard enough with 1meter of 1.7mm no need to complicate it with 2m wires ;)

heliFX
27.02.2012, 20:59
I'll be starting on my 4025 winding soon. I'll be taking a closer look at this schematic.
Seems to have a better ability to reach target 1100 Kv.

any chance you can post photo from the pretty side of the motor:)



Yes, but splitted in two ABCABC / ABCABC to get shorter Wires (Winding scheme 1-3-2-5-4-7-6-9-8-10-11). It's hard enough with 1meter of 1.7mm no need to complicate it with 2m wires ;)

-JB-
28.02.2012, 00:08
any chance you can post photo from the pretty side of the motor:)


This IS the pretty side shown above :D (German Saying 'not pretty but rare' ;))

heliFX
28.02.2012, 00:26
ah yes of coarse cause your transition back to upper side.;):eek:

I suppose 1.8 mm wire would be very tight fit.

do you find 1.7 4.5T maximum ?

-JB-
28.02.2012, 13:56
I suppose 1.8 mm wire would be very tight fit.

do you find 1.7 4.5T maximum ?



If this is your first winding experience i'd recommend to try it first with 1.5mm or 1.6mm.
It's very hard with the 1.7mm that is in fact a 1.78mm and very intractable.

Some people say it is possible with 1.8mm but for me 1.7 was hard enough :eek:

heliFX
02.03.2012, 03:22
JB don't mean to trouble to much but can u elaborate a little more on this winding scheme you did ?

trying to decipher your note: (Winding scheme 1-3-2-5-4-7-6-9-8-10-11) but having a little trouble understanding.
any assistance would be appreciated.

YY ABCABC / ABCABC 4T was scheme I was planning to use but find that the Kv value falls a little too high from target 1100 and 5 turns a little too low. The half turn 4.5 would work much better.




I'll be starting on my 4025 winding soon. I'll be taking a closer look at this schematic.
Seems to have a better ability to reach target 1100 Kv.

any chance you can post photo from the pretty side of the motor:)

-JB-
02.03.2012, 12:10
trying to decipher your note: (Winding scheme 1-3-2-5-4-7-6-9-8-10-11) but having a little trouble understanding.
any assistance would be appreciated.

YY ABCABC / ABCABC 4T was scheme I was planning to use but find that the Kv value falls a little too high from target 1100 and 5 turns a little too low. The half turn 4.5 would work much better.

It's easy, if you know what to do :D

Start with Wire #1 and wind the first Tooth with 4 turns. Then take Wire #3 and make another 4 turns on tooth 3, so you can wind very easy because you have the Space you need for your tools. As soon as this two are finished, take wire #2 and wind tooth 2 again with 4 Turns. After that the beginning and ends of the Wires are all on the same side. This was the first ABC (except of the half winding)
Now take the end of wire #2 and make the half winding, you'll have to push it through between the other wires. Make sure to smoothen the Ends of the wire or you'll scratch the insulation of the other wires.

With wire #2 on the other side now, you jump to tooth 5 and make the next 4 windings (you see the half is missing again ;) ). Continue with wire #1 make the half winding, jump to tooth 4 make 4 turns and this time you can finish it complete and add the half.
Now you have tooth 1,2 and 4 finished complete. Go further with tooth 7 and Wire #1 of the second motor, if this is finished take wire #3 make the half turn and jump to tooth 6 finish the first motor with the last 4,5 windings.
Continue in the same way with motor #2 and always be careful with scratches on the wires.

I've made a nice Picture (the last half hour :D ) hope it helps to understand ;)

786529


P.S.: It is helpful to do a "dummywinding" on tooth 12 to fix the wire on tooth 1

Greez


EDIT: Winding above looks like my motor :mad::cry:

Winding like this looks better and you'll get shorter transitions :cry:

786567

heliFX
02.03.2012, 17:49
wow JB this is fantastic.
truly appreciate the effort and trouble for putting this together. Its pretty clear now;)

hey if you feel inclined come join us on helifreak forum where a new winding thread has started. I think your experience would be very helpful.


http://www.helifreak.com/forumdisplay.php?f=291

heliFX
03.03.2012, 00:30
JB,

so just to clear termination for this schematic 4.5 YY is

Y1 motor1 = connect 4-5-6
Y2 motor2= connect 10-11-12
start = connect S1 - S7
S2 - S8
S3 - S9

-JB-
04.03.2012, 20:06
Tach zusamen,

heute war Testflug mit dem 4.5+4.5 :cool:
Was soll ich sagen, das ding hat einfach dampf ohne Ende!!!
Bis dann bei 200A Peak der ICE 100 einfach mal "Nö" gesagt hat und abschaltete :D
Ok, waren immerhin auch 4,3KW :rolleyes: da darf man das auchmal :D

787805

leider schaff ich es nicht die CSV datei anzuhängen für die restlichen Logs