PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektroflug für anspruchsvollen Anfänger



h.l.k.s.
22.10.2010, 14:13
Hallo Leute!
Wie der Titel schon verrät, bin ich auf dem Gebiet des Modellfliegens ein absoluter Neuling. Ich besitze jahrelange Erfahrung im Automodellbau (Flachbahnverbrenner in allen Größenklassen)... Nun bin ich es leid, ewig weit fahren zu müssen, um meine Spielzeuge auszufahren, weshalb ich nun die Lüfte erobern will ^^
Und jaaa: ich habe sowohl die Suchfunktion benutzt als auch den elendig langen Thread für Anfänger mehr oder weniger komplett abgegrast, ICH jedoch habe keine zufriedenstellende Antwort gefunden... :(
Meine Frage also an euch:
Ich suche ein Modell (vorzugshalber ein Elektromodell zwecks Kostenfrage), mit dem der Einstieg für einen Anfänger relativ leicht ist, was das fliegerische angeht.
Es sollte also:
nicht unbedingt ein RtF sein, aber höchstens ein AtF - jedoch idealer Weise im "Komplettpaket"

nicht ins Handschuhfach passen (man wills ja auch sehen)

gute Flugeigenschaften besitzen

auch bei mäßig gutem Wetter benutzbar sein

ein Fahrwerk haben (ich möchte richtig starten und landen - nicht aus der Hand)

Höhen-, Seiten und Querrudersteuerung haben

stabil sein (also nicht unbedingt aus Holz)

und vorallem nicht zu teuer, falls es doch keinen Spaß macht...


Wenn jemand eine Idee hat, was ideal für mich wäre, dann immer her damit! ich freue mich drauf! :)

LG Nils :)

shoggun
22.10.2010, 14:17
Hallo

kannst so ziemlich jedes Modell von Parkzone nehmen, die passen zu 100% zu deinen Anforderungen!

insbesondere die Trojan, Corsair und Stinson Reliant...

Gruss Mathias

Phil29
22.10.2010, 14:25
Hallo Nils,

wenn du wirklich was willst woran du auch noch Spass hast und etwas mehr damit anfangen kann, kommt der MPX Mentor in Frage.

Der Fliegt gut, ist leicht zu beherschen, ordentliche Größe aber trotzdem gut zu Transportieren und die Anschaffungskosten halten sich in Grenzen.

Komplett etwa 350 €, inkl Akku etc..

http://akku-onlineversand.de/BK-MENTOR-Spannweite-1630-mm-Multiplex-214228

http://akku-onlineversand.de/BK-MENTOR-Antriebssatz-Mentor-Tuning-S-BEC-Spannweite-1630-mm


Zudem sind die Anleitungen sehr gut, sprich als Anfänger kommt man damit sehr gut zurecht, im Schadensfall easy zu Reparieren und vorallem wenn doch keine Lust mehr
drauf hast, bekommst beim Verkauf auch noch was dafür im gegensatz zu den Chinabombern.

hänschen
22.10.2010, 14:33
du willst nicht weit fahren, aber es soll ein Fahrwerk haben?
Damit schränkst du dich schon wieder ein.
Warum nicht einen EasyGlider, mit dem Ding kann man wirklich Spass haben, s. hier die endlosen Threads zum Thema.
Oder grösser: den Cularis, mit sowas kann man auf jeder Wiese fliegen.
Ein Fahrwerk ist ein Teil das kaputt gehen kann und Ansprüche in Form einer Startbahn stellt.

shoggun
22.10.2010, 14:40
Ein Fahrwerk ist ein Teil das kaputt gehen kann und Ansprüche in Form einer Startbahn stellt.

Da hat Hans allerdings recht!
Wobei bei den Parkzone Modellen (Ich will bestimmt keine Werbung für die machen, aber die habe ich selber schon gehabt) das fahrwerk schnell demontiert ist und die Modelle können dann gut in einer Wiese gelandet werden.

Gruss Mathias

h.l.k.s.
22.10.2010, 14:52
Hey! Danke für die schnellen Antworten!
Also, gleich ans eingemachte
[QUOTE=hänschen;2046857]du willst nicht weit fahren, aber es soll ein Fahrwerk haben?
Damit schränkst du dich schon wieder ein.
QUOTE]
Damit war gemeint, dass ich nicht (wie im moment) erst mit dem Auto in dem ich sitze und mich vortbewege wie im moment kanpp 70km zum einzigen geeigneten Platz fahren möchte! ;)
Beim Rumstöbern hab ich den hier entdeckt: T-28 Trojan von Parkzone (http://www.monkeytoys.de/parkzone-t28-trojan-pnp-rc-flugmodell-p-5703.html?et_lid=871378&?et_cid=7&utm_campaign=google-product-search&utm_medium=product_search&utm_source=google-product-search)
Würde es sich lohnen, nach dem ausschau zu halten? Ist überall ausverkauft, wird hier aber häufig angepriesen...
Der EasyGlider gefällt mir von der optik nicht... Das sieht so nach '"Spielzeug" aus...

hänschen
22.10.2010, 14:58
Der EasyGlider gefällt mir von der optik nicht... Das sieht so nach '"Spielzeug" aus...

hi, du machst denselben Fehler wie viele Anfänger: es muss nach was aussehen...:rolleyes:
Wenn du dieses Spielzeug voll bei jeder Windstärke beherrschst, dann bist du kein Anfänger mehr...;)
Zudem steckt in diesem Spielzeug vielmehr als in einem Mortorflieger: das fliegt aufballastiert auch bei richtig Wind, und auch ohne Motor.

Viel Spass bei deiner weiteren Suche.

Hier war mal einer, der wollte mit einem Jet anfangen...

h.l.k.s.
22.10.2010, 15:15
Hier war mal einer, der wollte mit einem Jet anfangen...
XD Davon kann ich auch ein Lied singen in Sachen Modellauto... :D
Ich wollte damit eigentlich auch nur zum Ausdruck bringen, dass mir etwas wie der Mentor z.B. besser gefällt... ;)

Keks
22.10.2010, 15:21
Hi,
auch wenn MPX EasyStar und EasyCub/FunCub geeignet sind um das Fliegen in Eigenregie zu lehrnen, such Dir lieber einen Verein oder erfahrenen Piloten. Da hast Du zwar den Terminstress, was sicher genauso nervt wie 70km fahren aber Du schonst die Nerven beim Fliegen. Und nach ein paar Stunden mit einer Lehrer/Schüler Steurung kannst Du Dir immer noch einen Etter-Rainbow oder irgend was Cooles suchen.
Beim DMFV gibts sicher eine Liste von Vereinen in Deiner Nähe.
Gruß Keks

Phil29
22.10.2010, 15:38
Der Mentor ist auch ok, das Parkzone geraffel taugt nicht zum Fliegerlernen.

Alternativ wäre noch der Twinstar II anzuraten, der wäre dann ohne Fahrwerk und noch günstiger in die Luft zu bringen da er mit Bürstenmotoren fliegt ( und das wunderbar) hier würden 200 € komplett reichen.

Von dem Segler gefreddel würd ich an deiner Stelle die Finger lassen, da langweilt man sich sehr sehr Schnell und als Autofahrer hast du ja schon deine Steuermotorik,,,


Ein Verein muss nicht sein, starte mal nen Aufruf weöche Leute in deiner nähe wohnen und dir vielleicht das ein oder andere zeigen und das Modell einfliegen... Lehrer Schüler muss nicht sein, lieber am sim paarmal üben, das klappt schon...

Flächenfliegen ist ganz easy :-)

PeHa
22.10.2010, 15:49
Hallo Leute!
Wie der Titel schon verrät, bin ich auf dem Gebiet des Modellfliegens ein absoluter Neuling.
Ich suche ein Modell (vorzugshalber ein Elektromodell zwecks Kostenfrage), mit dem der Einstieg für einen Anfänger relativ leicht ist, was das fliegerische angeht.
Es sollte also:
nicht unbedingt ein RtF sein, aber höchstens ein AtF - jedoch idealer Weise im "Komplettpaket"

nicht ins Handschuhfach passen (man wills ja auch sehen)

gute Flugeigenschaften besitzen

auch bei mäßig gutem Wetter benutzbar sein

ein Fahrwerk haben (ich möchte richtig starten und landen - nicht aus der Hand)

Höhen-, Seiten und Querrudersteuerung haben

stabil sein (also nicht unbedingt aus Holz)

und vorallem nicht zu teuer, falls es doch keinen Spaß macht...


LG Nils :)

Hallo Nils,

ich kenn mich mit der Schulung von Modellnachwuchs schon "etwas" aus und möchte Dir sagen, daß die Kriterien an Dein Modell als blutiger Anfänger vielleicht doch etwas ungünstig sind.

Mit einem langsameren Modell (z.B. einem Motorsegler) hast Du doch mehr Zeit zum reagieren als mit einem Motormodell mit Fahrwerk. Start und Landung mit Fahrwerk sind auch noch einmal schwieriger als mit einem Modell ohne...

Ich würde Dir auch, wie von Hänschen schon geschrieben, einen Easyglider oder ähnliches als erstes Modell ans Herz legen.
Vor allem, wenn Du alleine fliegen lernen willst.
Erst fliegen lernen mit dem passenden Modell und dann erst auf die Optik Wert legen...

Erfahrung ist immer noch die Summe aller Niederlagen...:D


Ich wünsch Dir auf jeden Fall ein gutes Gelingen!

Gruß Peter

h.l.k.s.
22.10.2010, 15:51
Ein Verein muss nicht sein, starte mal nen Aufruf weöche Leute in deiner nähe wohnen und dir vielleicht das ein oder andere zeigen und das Modell einfliegen...

Na, wann haste Zeit? Kommst doch aus Marbach :D

Gast_28503
22.10.2010, 16:05
.

Von dem Segler gefreddel würd ich an deiner Stelle die Finger lassen, da langweilt man sich sehr sehr Schnell und als Autofahrer hast du ja schon deine Steuermotorik,,,


Ein Verein muss nicht sein, starte mal nen Aufruf weöche Leute in deiner nähe wohnen und dir vielleicht das ein oder andere zeigen und das Modell einfliegen... Lehrer Schüler muss nicht sein, lieber am sim paarmal üben, das klappt schon...

Flächenfliegen ist ganz easy :-)

Falsch:p Ich kam auch vom Carfahren das kannst Du mit dem fliegen nicht vergleichen.....beim fliegen musst Du viel feinfühliger Steuern als beim Auto.

Und was soll Bitte schön langweilig sein am am Segeln...mir wird es nie langweilig:p

Da gibt es nur eins Easy Glider Pro und einen der Dir Hilft;)

Gruß Jürgen

h.l.k.s.
24.10.2010, 19:40
wie wärs denn unter anderem mit dem (http://www.hype-rc.de/?page=shop/flypage&product_id=16501)?

.Konrad.
24.10.2010, 20:05
ja......wieso hörst du nichtmal auf die die Ahunung haben :D ich hab nämlich den fehler gemacht und hab mich nicht mal erkundigt...peinlich peinlich...ich hab mir also ne piper j-3 von Realy gekauft und akku geladen und der erste versuch zu starten war ne bruchlandung...
Ich habe mir also:
weder Hilfe geholt

noch mich erkundigt was für ein Modell geeignet ist!
ich würde an deiner stelle kräftig drüber nachdenken und nicht den selben fehler machen!

.Konrad.
24.10.2010, 20:07
wie keks außerdem schon sagte, ist es gut sich einen verein mit Hilfe zu suchen!

silberkorn
24.10.2010, 20:13
Der Mentor ist auch ok, das Parkzone geraffel taugt nicht zum Fliegerlernen.

Alternativ wäre noch der Twinstar II anzuraten,


Wie kommste auf das schmale Brett?
Die T-28 fliegt genauso lammfromm wie eine TSII und ich würde sie jedem Anfänger bedenkenlos in die Hand drücken.



Von dem Segler gefreddel würd ich an deiner Stelle die Finger lassen, da langweilt man sich sehr sehr Schnell und als Autofahrer hast du ja schon deine Steuermotorik,,,


Langweilen beim Segeln?

:-)

Nee, man sieht Du warst noch nie an einem gescheiten Hang :-)

Micky
24.10.2010, 21:41
Hallo ich kann nur Bestätigen das die T28 Trojan ein super Flieger ist .Ob kein Wind, oder Wind, er Fliegt Super ob Anfänger oder Fortgeschritten.

Gruß Erich

h.l.k.s.
25.10.2010, 14:29
.

h.l.k.s.
25.10.2010, 14:32
@.Konrad.:
Tu ich ja! Deshalb die Frage :D
Ich habe gerade bei diesem Modell oft gelesen, dass es grade für Anfänger etwas sei... Von wegen: kann auch gut nur mit Seiten- und Höhenruder geflogen werden, ist auch laaangsam stabil in der Luft, wird durhc leichten Wind kaum beeinflusst, sei ein "Fun-Jet"...
All dies spräche ja dafür, dass es mit etwas Geschick auch für newbes geeignet ist :D ;)

Gast_28503
25.10.2010, 16:40
@.Konrad.:
Tu ich ja! Deshalb die Frage :D
Ich habe gerade bei diesem Modell oft gelesen, dass es grade für Anfänger etwas sei... Von wegen: kann auch gut nur mit Seiten- und Höhenruder geflogen werden, ist auch laaangsam stabil in der Luft, wird durhc leichten Wind kaum beeinflusst, sei ein "Fun-Jet"...
All dies spräche ja dafür, dass es mit etwas Geschick auch für newbes geeignet ist :D ;)

Eben und am Anfang hast Du eben noch nicht das Geschick....und die Hersteller Preisen fast jedes Modell an als Anfänger tauglich:(

Hör auf die anderen und mich und fange mit dem Easy Glider an...habe Dir ja schon eine Hilfe angeboten:D

Und such Dir in der Nähe jemanden oder einen Verein die Helfen Dir dann schon.

Glaubs mir ich spreche aus Erfahrung;)

Gruß Jürgen

hänschen
25.10.2010, 17:01
Hör auf die anderen...
Glaubs mir ich spreche aus Erfahrung;)

Gruß Jürgen


http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=230250 ;)

Gast_28503
25.10.2010, 18:01
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=230250 ;)

Danke Hans ich habe es nicht auf das bezogen:p
Der nächste der mir in den Rücken fällt Danke
Und Fliegen und Bauen sind bei mir zwei paar Schuhe.

Und ich habe es auf den EG bezogen und habe Ihm per PN schon geschrieben er soll sich an Christian wenden.

Horbi
25.10.2010, 18:40
Hallo zusammen,

ich habe mir vor 2 Jahren einen gebrauchten Mentor gekauft um damit etwas den F-Schlepp und das Landen mit einem Motormodell zu üben, bevor ich meinen BigLift zum Schleppen nehme.

Ein geniales Modell, der Mentor. Macht auch einfachen Kunstflug mit.

Einige Zeit vor dem Mentor habe ich mir noch einen EasyGlider und nach dem Mentor noch den Cularis gekauft, sind meiner Meinung nach alle 3 wirklich uneingeschränkt zu empfehlende Modelle für den Einstieg ins Elektrofliegen.

Bei der Corsair von Parkzone muss der Rasen schon ziemlich kurz sein, damit der Start reibungslos klappt. Ab und zu gibt es bei mir da auch einen Kopfstand bei der Landung.

Habe diese Saison bestimmt über 800 Starts und Landungen mit dem Mentor gemacht, auch bei viel Wind/Seitenwind und schlechtem Wetter, jede Landung mit dem Mentor war das reinste Vergnügen. Sehr robust das ganze Modell, hatte noch nicht die kleinste Beschädigung daran.

So, genug der Lobesrede über den Mentor. Würde ich mir jederzeit wieder kaufen.

Gruß
Horst

h.l.k.s.
26.10.2010, 09:23
Sooo Kameraden!:D
Erstmal danke für eure zahlreichen Beiträge und die interessante Diskussion! Genau das wollte ich erreichen! Viele äußern ihre Meinung, die auch unterschiedlich sein können, und so kristallisiert sich ein gutes Bild heraus ;)
Falls es wen interesiert, schildere ich euch nun, wie ich vorgehen werde:

Ich habe (durch Zufall (!)) herausgefunden, dass es kaum 500m von meiner Dienststelle einen Modellflugplatz gibt, dem ein verein angehört! Ich habe also dort angefragt und die meinten folgendes: Ich könne mir ruhig gleich ein Modell kaufen, dass ich erst nach einiger Zeit richtig beherrschen könne. Allerdings werde ich erstmal mit einem Modell von ihnen anfangen (ob EasyGlider oder Twinstar 2 wird sich entscheiden, wenn ich beide mal ausprobiert habe). Je nach dem wie gut das klappt, werde ich mit Lehrer-Schüler-Steuerung dann meinen eigenen fliegen... Da ich ein sehr gutes Angebot für dieses Modell (http://www.hype-rc.de/?page=shop/flypage&product_id=16501) gefunden habe und ich soweit noch nichts negatives gehört habe, wurde er bei Amazon RtF bestellt und müsste heute oder morgen eintrudeln (und ich freue mich schon riesig :D :p)
Ich werde euch hier auf dem laufenden halten... Vielleicht interessierts ja wen :D
Beste Grüße, Nils ;)

Gast_28503
26.10.2010, 09:28
Dann Viel Glück und es wird schon schief gehen:D
Hast ja Hilfe gefunden;)


Gruß Jürgen

h.l.k.s.
26.10.2010, 09:29
Ach, noch was aus reiner neugierde:
Hat wer eine Ahnung, wo man die T28 Trojan bekommen kann (außer ebay zwecks Garantie)? Denn ich wurde im Internet nicht fündig...:cry:

PS: Das soll jetzt aber bitte nicht in eine Diskussion über Onlinehändler von der Sorte "Kauf niemals beim großen C" oder "warum denn nicht? Bist du scheiße?! der laden ist top!" ausarten! :D

Phil29
26.10.2010, 09:42
suche dauert keine minute ;-)

http://www.parkflieger.eu/Parkzone-Ultra-Micro-T-28-Trojan-RTF-Mode-2-2-zusaetzliche-Akkus_detail_4401_446.html

oder die größere:

http://www.parkflieger.eu/Parkzone-T-28D-Trojan-silber-BNF_detail_2917.html

setzt aber nen Spektrum sender vorraus

h.l.k.s.
26.10.2010, 09:51
Vorgestern stand da noch: Im Moment nicht lieferbar! :D Und er war da nicht der einzige ;)
(Auch ich arbeite google immer von oben nach unten ab... ;))

a.weikamp
26.10.2010, 11:06
Hallo Nils,
mach nicht den Fehler den Hunderte oder Tausende schon vor dir gemacht haben.
Ich meine damit jetzt auf Teufel komm raus viele Modelle zu kaufen, BEVOR DU FLIEGEN KANNST.

Die Wahl der Cessna ist ja ok wenn dir andere mit anderen Modellen ( TwinStar oder Easyglider, welche beide perfekt zum lernen sind ) das Fliegen beibringen, jedoch würde ich dann doch mal überlegen ob es nicht doch sinnvol ist ein solches Modell dazu zu kaufen und nicht sofort auf die suche gehen wo du die Trojan herbekommst.
Ich halte das für falsch und ich bin mir sicher es läuft dann bei dir wie schon bei vielen anderen Pseudo,- oder möchtegern Modellfliegern auch: Viele Modelle bestzen und keins davon richtig fliegen können.
Ich kenne Leute die haben mehr als einen Hubschrauber der gehobenen Preisklasse können aber nix mehr als Heckschweben.

Ich sage dir; lerne erst fliegen mit einem Modell, egal welches, wichtig ist das du das gefühl für EIN Modell bekommst, nur so kannst du die Grenzen verstehen und dazulernen.

AERODYNAMIK verstehen und umsetzten geht nicht von jetzt auf gleich, da sich auch jedes Flugzeugmuster anders in der Luft verhält.

Ein Modellflugplatz ist kein riesen Flachbildschirm!!


Gruß Arnd

PeHa
26.10.2010, 11:49
Hört sich doch schon mal gut an, Deine Entscheidung mit dem Verein...

Ich hätte an Deiner Stelle noch mit dem Kauf Deines eigenen Modells gewartet bis Du im Verein geflogen bist und die Flugeigenschaften der Schulungsmodelle kennst.
Vielleicht siehst Du dort noch ein Modell "live" im Flug, das Dir gefällt und für Dich passt...

Warum denn immer so voreilig sich festlegen? ;)


Noch ein Tip:

Nicht zu schnell durcheinander die Modelle wechseln. Immer erst einen Typ sicher beherrschen, dann erst auf das nächste Modell wechseln...

Gutes Gelingen...

Gruß Peter :)

h.l.k.s.
26.10.2010, 12:45
Danke für dein Statement, Arnd! Vielleicht sollte ich aber dazusagen, dass ich die Cessna bei Amazon von einem Händler gekauft habe, der wegen Räumungsverkauf seine Lager leerhaben will (zumindest liest es sich so ^^)... Der Preis als RtF betrug nur 127 Eus!! (anstatt ca. 245 UvP bei Hype!!) Da zögert man nicht lange und drückt auf den "zur kasse gehen" Button :D, auch wenns schief gehen sollte... ;)
(Und wenn jemand als Händler bei Amazon eingetragen ist, mache ich mir da auch keine Gedanken zwecks Betrug oder ähnlichem... Außerdem ist es ja auf Rechnung :))

Keks
26.10.2010, 14:38
Hallo Nils,
bin gespannt auf Deine Berichte.
Eigentlich müste man das Thema anpinnen, für die vielen Einsteiger die folgen.
Viel Spaß
Keks

h.l.k.s.
26.10.2010, 16:11
Hallo Nils,
bin gespannt auf Deine Berichte.
Eigentlich müste man das Thema anpinnen, für die vielen Einsteiger die folgen.
Viel Spaß
Keks

Hatte ich also doch recht! :D :eek:
Es gibt noch keinen ordentlichen Threat für Anfänger!? :eek:
Wobei das natürlich leichter gesagt als bewiesen ist... Denn was ist denn ein ordenlciher Threat für anfänger, wo doch jeder verschieden ist, aber niemand lust halt einen halben Roman zu lesen... :(

Keks
27.10.2010, 13:08
Hi,
gibt bestimmt schon das Eine oder Andere. Aber sowas müste den Einsteigern halt gleich ins Auge fallen, wenn sie sich im Network anmelden. Die Einleitung mit Adressen von Dachverbänden an den Anfang, mit der Empfehlung sich einen Verein zu suchen bei dem man kostenlos mal Schnuperfliegen kann. Der Hinweis das man bei Lehrer/Schüler fliegen keine Verantwortung und Kosten haben muß usw.

Eine Liste mit 2-3 geeigneten Einstiegssets und deren Kosten müste man ja nicht gleich lesen. Meist gibts in den Vereinen eh jemanden der noch einen gebrauchten Easy..... ,TwinStar oder Pedro (E-UHU) hat.
Gruß Keks

shoggun
27.10.2010, 13:12
Eigentlich müste man das Thema anpinnen, für die vielen Einsteiger die folgen.




Es gibt noch keinen ordentlichen Threat für Anfänger!? :eek:
Wobei das natürlich leichter gesagt als bewiesen ist... Denn was ist denn ein ordenlciher Threat für anfänger, wo doch jeder verschieden ist, aber niemand lust halt einen halben Roman zu lesen... :(


Aber sowas müste den Einsteigern halt gleich ins Auge fallen, wenn sie sich im Network anmelden. Die Einleitung mit Adressen von Dachverbänden an den Anfang, mit der Empfehlung sich einen Verein zu suchen bei dem man kostenlos mal Schnuperfliegen kann....
...Eine Liste mit 2-3 geeigneten Einstiegssets und deren Kosten müste man ja nicht gleich lesen.



hm ja... und mit sowas (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=121161) könnt ihr nix anfangen?

Gruss Mathias

h.l.k.s.
27.10.2010, 14:03
hm ja... und mit sowas (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=121161) könnt ihr nix anfangen?


Lass mich kurz überlegen...
Nein! ;) :D

Zurück zur Ernsthaftigkeit:
Auch ich habe diese Threat entdeckt, muss aber sagen, dass es nicht so wahnsinnig hilfreich ist, einfach nur auf verschiedene Threats zu verweisen! Interessant war es wohl, mal das ein oder andere zu lesen, aber es ist zum einen zu viel OT dabei und zum anderen viele Dinge, die für einen selbst im Moment nicht interessant sind! Sprich: es ist unübersichtlich und zu viel.:cry:
(Was schade ist, denn man findet dort vieles wissenswertes!)

hänschen
27.10.2010, 14:10
... es ist unübersichtlich und zu viel.:cry:


es ist zuviel, sich mal ein, zwei Abende gemütlich in einThema einzulesen, dass man zu seinem Hobby machen will?:confused:
Bei sowenig Ausdauer und Interesse kannst es gleich lassen, das wird nix.

h.l.k.s.
27.10.2010, 14:14
Du: Ich hab mehr als ein oder zwei abende damit verbracht, möglichst viel an Information in mich einzusaugen!
Aber es hat nichts mit "keine Ausdauer, da kann mans ja gleich lassen" zu tun, wenn man es nicht sooo prickelnd findet, x-mal das selbe zu lesen, ohne das richtige zu finden! Was denkst du, warum ein Lexikon nach dem Alphabet sortiert ist und jeder artikel nur einmal drinne ist? Warum gibt es Wikipedia mit Suchfunktion? Damit genau dies vermieden wird! Wenn du das nicht verstehst, kann ich dir auch nicht weiterhelfen...

hänschen
27.10.2010, 14:17
;)

h.l.k.s.
27.10.2010, 14:20
Sorra, aber ich kam noch nicht dazu mir eine Signatur anzulegen! :)
Hättest du aber den einleitenden Artikel gelesen, wüsstest du, dass ich Nils heiße ;)
(Oder war dir das dann zu viel Text? :D ;))
Und jaaa, ich weiß das es hier Wiki gibt! Das wäre nämlich mein nächster Vorschlag gewesen, soetwas mal im Wiki unterzubringen! ;)

hänschen
27.10.2010, 14:24
Das wäre nämlich mein nächster Vorschlag gewesen, soetwas mal im Wiki unterzubringen! ;)

Das kannst du gerne tun, dann steht auch genau das drin, was du für wichtig findest.

shoggun
27.10.2010, 14:29
Und jaaa, ich weiß das es hier Wiki gibt! Das wäre nämlich mein nächster Vorschlag gewesen, soetwas mal im Wiki unterzubringen! ;)

Na dann leg mal los... du hast dich ja jetzt frisch mit der Materie auseinandergesetzt und weisst aus eigenen Erfahrungen welche informationen sinnvoll sind und welche weniger.

Gruss Mathias

h.l.k.s.
27.10.2010, 16:27
Hmm... Welch unterschwellige Ironie, die mir hier entgegenschwappt!
;)
Ihr seit euch sicher, dass ihr wisst, wie Wikipedia (oder jedes andere Lexikon dieser Welt) funktionieren? Man sucht z.B. Dinosaurier und findet eine Übersicht. Schaut man nach Brontosaurus findet man eine Übersicht zu diesem. Bis man schließlich nach "Sozialverhalten eine Brontosaurus" schaut, und eine Detailinformation erhält. Ich dachte eigentlich, dass müsse man nicht erklären?! :rolleyes:

(Ich mein: man kennt ja die berüchtigten Wikipedia "Autoren"... Ich hoffe, von euch gehört niemand zu denen! :D)

Aber ich denke, es ist recht fruchtlos hier weiter darüber zu diskutieren... :confused:

stopfohr
27.10.2010, 16:39
Ihr seit euch sicher, dass ihr wisst, wie Wikipedia (oder jedes andere Lexikon dieser Welt) funktionieren? Man sucht ...

Und genau so funktioniert es eben nicht. Was dir wohl auch hänschen durch die Blume mitteilen wollte.

Es funktioniert so, daß sich jemand die Mühe macht, und dort etwas SCHREIBT. Nur durch die Sucher funktioniert da gar nichts.

Also, auf zur Tat.

Oliver

h.l.k.s.
27.10.2010, 20:18
Ich befürchte, wir reden (äääh schreiben :)) aneinander vorbei... ;)
Also nichts für ungut ;)
Sicherlich muss erst wer einen Artikel schreiben, aber nicht derjenige, der etwas wissen will :D

Andreas Maier
27.10.2010, 21:34
Hatte ich also doch recht! :D :eek:
Es gibt noch keinen ordentlichen Threat für Anfänger!? :eek:
Wobei das natürlich leichter gesagt als bewiesen ist... Denn was ist denn ein ordenlciher Threat für anfänger, wo doch jeder verschieden ist, aber niemand lust halt einen halben Roman zu lesen... :(



Es gibt ganz einfach kein Allheilmittel !
- so unterschiedlich wie die Einsatzgebiete ( auch bei Anfängern ) sind.
so unterschiedlich sind auch Platzverhälltnisse und Wünsche.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=121161


Gruß
Andreas

Behemoth
28.10.2010, 13:51
Also wenn du was Anspruchsvolles gleich zum anfang willst, dann würd ich dir ne Twin Star 2 empfehlen, ( weiß nich obs schon genannt wurde aber bin etz zu faul alle Beiträge vor meinem zu lesen xD ) Und wenn die dir zu langsam is, dann hol dir gleich vom Natterer das BL Set da haste alles dabei was du bruachst für 155 € brauchst nurnoch Akku, funke und empfänger und dann kanns los gehen ;) RTF isser sicher nich, ein bisschen was basteln musst du schon noch =D
Aber wir sind ja modellbauer ;) Ich fliege selbst das nattererset, und bin begeistert *-*
http://www.natterer-modellbau.de/product_info.php/info/p7387_BK-TwinStar-II-Combo-Set-Brushless.html

Und dann nen 3s lipo dazu ..

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=13941

Dann hast du was tolles ;) Zum anfang musst du ja nich unbedingt vollgaß fliegen =]

Liebe grüße

Andrej

h.l.k.s.
29.10.2010, 15:06
Es gibt ganz einfach kein Allheilmittel !
- so unterschiedlich wie die Einsatzgebiete ( auch bei Anfängern ) sind.


Eben! ;)