PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviel gebt Ihr im Jahr für Modellbau aus?



camping-martin
26.10.2010, 13:37
Hi zusammen,

mich (und vielleicht andere auch) würde mal interessieren was die Leute so im Durchschnitt für Modellbau im Jahr ausgeben.

Dann fange ich mal an :)

Ich gebe so im Durchschnitt 2.500 Euro jährlich für mein Modellbauhobby aus.

Gruß
Martin

MichaK
26.10.2010, 15:16
Keine Ahnung. Ich will es auch gar nicht wissen.

Gast_17687
26.10.2010, 16:16
Hi zusammen,

mich (und vielleicht andere auch) würde mal interessieren was die Leute so im Durchschnitt für Modellbau im Jahr ausgeben.

Dann fange ich mal an :)

Ich gebe so im Durchschnitt 2.500 Euro jährlich für mein Modellbauhobby aus.

Gruß
Martin

Für Dein Budget bekommst Du aber nicht wirklich viel Martin:D:D:D

Ist doch sch... egal was es gekostet hat, die Hauptsache ist es fliegt sich gut;)

Gruß Sven

Hammondorgel
26.10.2010, 16:31
Martin will doch nur was um seiner Frau sagen zu können: " Schau mal, die geben viel mehr aus als ich".;);)



Nichts für Ungut, war Spass !

camping-martin
26.10.2010, 16:32
Ist doch sch... egal was es gekostet hat, die Hauptsache ist es fliegt sich gut;)

war nur mal so ne Frage, im Nachfarforum kam sie gut an und mindestens 50 Leute haben "ohne einem nicht passenden Kommentar" geantwortet ... vielleicht ist das hier einfach nicht so :(

Gruß
Martin

Gernot Steenblock
26.10.2010, 16:33
Es gibt repräsentative Umfragen. Im Durchschnitt fast 1000,-€/Jahr.

camping-martin
26.10.2010, 16:33
Martin will doch nur was um seiner Frau sagen zu können: " Schau mal, die geben viel mehr aus als ich".;);)


Etwas wahres ist dran!! ;)

MarkusN
26.10.2010, 16:43
Strategie dagegen (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1559264).

Bei mir ist die Ausgabe 0. Habe mich zu den Manntragenden verlagert. (Auch nicht billig, aber der Verschleiss an Fluggerät ist definitv geringer. Und wenn ich den Leuten sage, für welche Beträge ich einen Tag lang fliegen gehe, staunen sie immer. Solarenergie ist günstig :D)

GeorgR
26.10.2010, 16:53
Ich gebe so im Durchschnitt 2.500 Euro jährlich für mein Modellbauhobby aus.
Das ist aber etwas knapp. :cry:
Vielleicht kann jemand mit einem Hut rumgehen und für Dich sammeln. :)

fwolf15
26.10.2010, 16:57
meiner Freundin nach auf jeden Fall zuviel...

genauere Summen erspar ich mir auszurechnen...wäre bestimmt erschreckend....(und nicht dass sie heimlich mitliest:D)

purzell
26.10.2010, 17:03
wer nicht dauernd seine modelle versenkt, muss auch nicht unsummen ausgeben. 2500€ halte ich für den normalen modellflieger als mehr als ausreichend.die meißten sachen halten ja viele jahre.

546681

Ps. wo ist den Hias und Gurke abgeblieben. uns wird langweilig ohne euch.

hastf1b
26.10.2010, 17:33
im Nachfarforum kam sie gut an

Na dann hast du ja deine Antworten schon. Warum dann hier nochmal? Langeweile?:)

Heinz

Gast_17687
26.10.2010, 17:43
wer nicht dauernd seine modelle versenkt, muss auch nicht unsummen ausgeben. 2500€ halte ich für den normalen modellflieger als mehr als ausreichend.die meißten sachen halten ja viele jahre.

546681

Ps. wo ist den Hias und Gurke abgeblieben. uns wird langweilig ohne euch.

Schöne Grüße nach Ragow, Fränki 2500 ist sehr, sehr, sehr, knausrig veranschlagt auch ohne Lochphase;)
Mann ich;) möchte ja auch hin und wieder etwas neues Fliegen und für 2500 gibt es leider nur den Motor mit Krümmer:cry:

Gruß Sven

camping-martin
26.10.2010, 17:45
Na dann hast du ja deine Antworten schon. Warum dann hier nochmal? Langeweile?:)

Weil das Nachbarforum ein reines RC-Car Forum ist und dieses hier fast ausschließlich für Flugmodelle, die ja zum Teil einiges mehr kosten :D

Gruß
Martin

Rainer Keller
26.10.2010, 18:29
Keine Ahnung. Ich will es auch gar nicht wissen.

Das dürfte definitiv besser sein :D
Tendiert bei mir wohl eher in den 5stelligen Bereich, scheiss Sucht :rolleyes:
Dafür bin ich ansonsten sehr genügsam :D

Adrenalin
26.10.2010, 18:32
Keine Ahnung. Ich will es auch gar nicht wissen.




So geht´s mir auch. :D


Gruss Adrenalin

Gast_17687
26.10.2010, 18:34
Das dürfte definitiv besser sein :D
Tendiert bei mir wohl eher in den 5stelligen Bereich, scheiss Sucht :rolleyes:
Dafür bin ich ansonsten sehr genügsam :D

Hallo Rainer herzlich willkommen im Club der Süchtigen:(:);)

Gruß Sven

purzell
26.10.2010, 18:37
Schöne Grüße nach Ragow, Fränki 2500 ist sehr, sehr, sehr, knausrig veranschlagt auch ohne Lochphase;)
Mann ich;) möchte ja auch hin und wieder etwas neues Fliegen und für 2500 gibt es leider nur den Motor mit Krümmer:cry:

Gruß Sven

ja seveni ist wie alles im leben man kann mit ein rolls fahren oder polo, ankommen tuen beide.
kaufe dir doch mal alle 4 wochen ein neuen bus, der alte ist doch langweilig, den haste doch schon seit jahren.

manche gehen fliegen und fahren heim, und andere sind nach dem fliegen immer irgend wie im stress, weil sie bauen müßen.

egal wie auch immer, nach jetzt 26 jahren fliegerei stelle ich fest, das so größer die modelle auch der anteil der kosten und defekte zunimmt.

spass haben kann man auch mit ein calmato, aber man hat halt nicht so die lobby in der ersten reihe, bzw die aufmerksamkeit der zuschauer.

nimms aber nicht persönlich, die pussy ist schon eine augenweide.

aber jeder investiert in sein hobby so viel er will, oder kann. bei vielen hobbys muss man sein geld gut einteilen

Maistaucher
26.10.2010, 19:03
Ich muss die wenigen Mittel auch immer gut einteilen.
Insbesondere muss ich jetzt erst mal wieder eine mehrwöchige Ansparphase einleiten,
um Ersatz (http://www.haertle.de/plastikmodellbau/hubschrauber+bausaetze/revell+04644+ec+135+luftrettung+hubschrauber+bausatz+1+32.html) zu besorgen nach diesem tragischen Unfall (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=2051225#post2051225). :cry:

Gast_28503
26.10.2010, 19:22
So wenig wie Möglich:D


Gruß Jürgen

ASTERIX
26.10.2010, 19:36
Naja...:rolleyes:

Mal voll aus dem Bauch.

Jeder (meisten) Modellflieger/bauer, hat eine Familie...
Eine Familie besteht mindestens aus drei Mitgliedern, Mann / Frau / und ein Kind.
Gehe mal von Martin seinem Betrag aus, 2500 x 3 oder 2,5 oder sogar nur 2, da sind schnell 5000 > 7500 Piepen / Jahr ausgegeben.
Hat jeder die Gleiche Ansprüche, wird wohl die Familie Konkurs anmelden.

Da kommt es mir schon mal peinlich vor wen ich ein neues Projekt mir zulege. Deswegen versuche ich mich einzuschränken (war schon schlimmer...), es ist mal nur ein Hobby, und oben drauf kommt noch alles das nette drum rumm... was die Hobbyindustrie so anbietet.

Ein gewisses Egoismus macht sich breit :cry:
Mal summiert, gebe ich bestimmt diesen Betrag von 2500 (3000) alle Zwei Jahre aus in ein neues Projekt, also 1200 > 1500 Piepen / Jahr, und froh der Modellflieger/bauer der eine einsichtige Frau / Kinder hat. Danke an meine Liebe Hälfte... :rolleyes: wen es mal mehr sein sollte...

Das ist nur mal meine Ansicht.

Gruß aus dem schönen Elsass.

Asterix

Rolf D.
26.10.2010, 20:04
:D Also ich gebe das aus was meine Freundin mir an Taschengeld gibt, und manchmal ein bisschen mehr :D
Übersetzt - das was ich mir ohne schlechtes Gewissen erlauben und leisten kann ohne das auf irgendetwas anderes verzichtet werden muss.
denn es ist ein Hobby und Hobby soll Spass machen - und - bei mir hört der Spass auf wenn anderes dafür zurückstecken muss, denn dann stimmt die Spasswaagschale nicht mehr.
Gruss
Rolf

Maistaucher
26.10.2010, 22:10
...die Spasswaagschale...
Freundin in die eine, Hobby in die andere Schale. ;)

Rolf D.
26.10.2010, 23:06
Freundin in die eine, Hobby in die andere Schale. ;)

Jepp genauso :D und wie wir alle wissen - Frauen gehen gerne shoppen - wo ich nix gegen hab :D denn SIE kriegt Schuhe - ich kriege flieger :D:D

jstremmler
27.10.2010, 00:03
Modellbau ist zunächst erst einmal ein Hobby.

D.h. alle anderen Ausgaben, wie Miete/ Ausgaben fürs Eigenheim, Lebenshaltungskosten, Kinder, Ausbildung, Kleidung, Versicherung, PKWs, +++ sind wichtiger!

Das Geld, was dann abzüglich der Rücklagen für das Alter übrig bleibt, könnt ihr durch zwei teilen. Eine Hälfte geht an die Frau und die andere Hälfte ist für den Modellbau übrig.
In meiner Modellbaukasse bleiben dann so ca. 5000 €/a übrig und die werden dann für den Modellbau ausgegeben.

P.S. : Als ich den ersten Teil dieses Textes, (bis auf die 5k€/a) neulich bei uns auf dem Platz geäußert habe, hätten mich einige Kollegen fast erschlagen.....

mfg

Jürgen

Maistaucher
27.10.2010, 06:31
... ca. 5000 €/a übrig ...

:eek:

Hmm, ich geh mal schnell ein paar Bittbriefe aufsetzen...

Gast_17687
27.10.2010, 07:15
Jepp genauso :D und wie wir alle wissen - Frauen gehen gerne shoppen - wo ich nix gegen hab :D denn SIE kriegt Schuhe - ich kriege flieger :D:D

Rolf soooooooooooooo viele Schuhe gibt es doch gar nicht, oder hat Sie die goldene Kundenkarte bei Zalando:D:D:D


Modellbau ist zunächst erst einmal ein Hobby.

In meiner Modellbaukasse bleiben dann so ca. 5000 €/a übrig und die werden dann für den Modellbau ausgegeben.

P.S. : Als ich den ersten Teil dieses Textes, (bis auf die 5k€/a) neulich bei uns auf dem Platz geäußert habe, hätten mich einige Kollegen fast erschlagen.....

mfg

Jürgen

Mensch Jürgen dann sei nicht immer so knausrig beim "Spielzeug" Einkaufen und gönne den Modellbauhändler ümme Ecke auch mal was;)

Bitte den Begriff "Spielzeug" nicht so ernst nehmen, es handelt sich bei unseren Hobby halt um Spielzeug und nichts anderes.

Gruß Sven

shoggun
27.10.2010, 08:07
Für Dein Budget bekommst Du aber nicht wirklich viel Martin:D:D:D



Schöne Grüße nach Ragow, Fränki 2500 ist sehr, sehr, sehr, knausrig...
...möchte ja auch hin und wieder etwas neues Fliegen und für 2500 gibt es leider nur den Motor mit Krümmer:cry:




Mensch Jürgen dann sei nicht immer so knausrig beim Spielzeug Einkaufen und gönne den Modellbauhändler ümme Ecke auch mal was;)



sag mal - wie oft musst du hier noch betonen dass deiner länger - äh verzeihung, du viel mehr für dein hobby ausgibst als die anderen? :rolleyes:
komplexe?

Ich sag dazu nix... nur: der Gentleman schweigt und geniesst.

Gast_17687
27.10.2010, 08:13
sag mal - wie oft musst du hier noch betonen dass deiner länger - äh verzeihung, du viel mehr für dein hobby ausgibst als die anderen? :rolleyes:
komplexe?

Ich sag dazu nix... nur: der Gentleman schweigt und geniesst.

schau an:eek:
am frühen Morgen schon so aggressiv, gibt es dagegen keine Pillen:D

fabrum esse suae quemque fortunae, Du Gentleman;)

Maistaucher
27.10.2010, 09:50
... mehrwöchige Ansparphase ...
Wurde just heute morgen um Jahre zurückgeworfen...

...war beim Zahnarzt... :rolleyes:

Rolf D.
27.10.2010, 10:15
@Maistaucher

na in deinem Alter zum Zahni - da wird das dann ja richtig teuer - denn brücke ist da wahrscheinlich nicht mehr drin :D

musst wohl paar flieger verkaufen :D oder russengebiss nehmen :D

christof buss
27.10.2010, 10:35
Eine Million.
Manchmal zwei.

shoggun
27.10.2010, 10:38
Eine Million.
Manchmal zwei.

Buuuuooooaaaaaaaaahhh!!! :eek:

christof buss
27.10.2010, 11:00
[B]Buuuuooooaaaaaaaaahhh!!!

.... fett, wa?

limberu
27.10.2010, 11:44
Eine Million.
Manchmal zwei.

Wieviel kannst du dir denn von deiner 1.000.000 IRR leisten?
Nach aktuellem Umrechnungskurs nicht allzuviel... Nen ARF ist da schon nicht mehr möglich :p

Peter Brinkmann
27.10.2010, 11:51
Eine Million.
Manchmal zwei.
Also, das geht mir dann doch zu weit, weniger als diese Summe investiere ich lieber in mein neues Freizeitfahrzeug...

Für den Modellbau gebe ich weniger als 25.000 im Jahr aus ...

Ulrich Rexhausen
27.10.2010, 12:10
Hallo zusammen,
ich würde gern mal wieder zur vom Themenstarter gewünschten sachlichen Information übergehen....
Mir geht's wie vielen hier, hab's nie zusammengerechnet, hatte aber wie genausoviele den Anspruch, dass auf jeden Fall Daseinsvorsorge, Ausbildung, Wohnung, PKW usw.abgedeckt sein müssen und das, was dann übrig ist, zu gleichen Teilen für alle in der Familie/ Partnerschaft für's Hobby verwendet werden KANN !

Wenn ich hier allerdings lese, mit welchen- für meine Verhältnisse- teilweise astronomischen Beträgen hier um Aufmerksamkeit gebuhlt wird, wird es schon krass.
Ich gönne jedem, der es hat, das Geld entsprechend auszugeben, kein Thema. Bei mir hat es nur den Beigeschmack, dass auch hier gilt: Schneller, höher, weiter, teurer, ich, ich, ich, haben, haben, haben. Pe..sverlängerung ohne Medikamente ! Nach dem Motto: "Seht, was ich armer Wicht für ein toller Typ bin !"
Ich kenne sogar jemanden, da musste das Ersparte des Sohnes herhalten, als eine neue Gastherme fällig war- aber Flieger ohne Ende....

Gruß

Ulrich

Peter Brinkmann
27.10.2010, 12:52
Hallo zusammen,
ich würde gern mal wieder zur vom Themenstarter gewünschten sachlichen Information übergehen....

Bei mir hat es nur den Beigeschmack, dass auch hier gilt: Schneller, höher, weiter, teurer, ich, ich, ich, haben, haben, haben. Pe..sverlängerung ohne Medikamente ! Nach dem Motto: "Seht, was ich armer Wicht für ein toller Typ bin !"

Gruß

Ulrich

So lange ich mein Geld verdienen muss und nicht selber drucke kauf ich was ich will davon und zeige es auch gerne her ... :p

PS und immer schön langsam lesen und das geschriebene Wort verstehen

Maistaucher
27.10.2010, 13:04
...vom Themenstarter gewünschten sachlichen Information...
bodenlose Unterstellung... :rolleyes:

limberu
27.10.2010, 13:18
Ich kenne sogar jemanden, da musste das Ersparte des Sohnes herhalten, als eine neue Gastherme fällig war- aber Flieger ohne Ende....
Wieso das? Die Flieger hätten dann doch auch für den Winter zum Heizen gereicht :D

Hans Schelshorn
27.10.2010, 13:24
Schön daß Ihr die Modellbauhändler so fürstlich durchfüttert. Wären alle so gute Kunden wie ich, wären die alle schon verhungert.
Heuer waren's wohl noch keine 500 Euro, Zeitschriftenabos und Vereinsbeiträge inclusive.
Was die Fahrerei kostet, keine Ahnung, kommmt aber natürlich noch drauf.

Servus
Hans
(der auch nicht wissen will, was das Hobby kostet…)

Gast_17687
27.10.2010, 14:09
So lange ich mein Geld verdienen muss und nicht selber drucke kauf ich was ich will davon und zeige es auch gerne her ... :p

PS und immer schön langsam lesen und das geschriebene Wort verstehen

Peter das ist richtig, aber doch nicht in Deutschland:D

In Deutschland gönnt Dir Niemand den Erfolg, nicht im Beruf schon gar nicht beim Hobby das ist halt so.
Hier stößt man nur auf Neid, es wird einem sogar noch unterstellt dass man sich vom Sohnemann die Kohle pumpen muss.
Das man das liebe Geld investiert für eine neue P-Verlängerung und was nicht alles.
Selbst Leute melden sich die stolz darauf sind nicht einmal 500 Taken im Jahr fürs Hobby auszugeben zuzüglich Benzinkosten. Diese Sorte Modellflieger kenne ich aus meinen Alten Verein zu genüge.
Sorry Leute, warum geht Ihr nicht in die Richtung "Historische Buddelschiffchen" geht sicher nie kaputt und kostet so gut wie nix.

Einer intensiver der Andere halt nicht so intensiv, wo liegt das Problem

Schönen Taaach noch:p

MichaK
27.10.2010, 14:19
Hallo zusammen,
ich würde gern mal wieder zur vom Themenstarter gewünschten sachlichen Information übergehen....
Mir geht's wie vielen hier, hab's nie zusammengerechnet, hatte aber wie genausoviele den Anspruch, dass auf jeden Fall Daseinsvorsorge, Ausbildung, Wohnung, PKW usw.abgedeckt sein müssen und das, was dann übrig ist, zu gleichen Teilen für alle in der Familie/ Partnerschaft für's Hobby verwendet werden KANN !

Wenn ich hier allerdings lese, mit welchen- für meine Verhältnisse- teilweise astronomischen Beträgen hier um Aufmerksamkeit gebuhlt wird, wird es schon krass.
Ich gönne jedem, der es hat, das Geld entsprechend auszugeben, kein Thema. Bei mir hat es nur den Beigeschmack, dass auch hier gilt: Schneller, höher, weiter, teurer, ich, ich, ich, haben, haben, haben. Pe..sverlängerung ohne Medikamente ! Nach dem Motto: "Seht, was ich armer Wicht für ein toller Typ bin !"
Ich kenne sogar jemanden, da musste das Ersparte des Sohnes herhalten, als eine neue Gastherme fällig war- aber Flieger ohne Ende....

Gruß

Ulrich

Nunja, die Frage wurde gestellt - und wenn man diesen Thread liest und jemand ehrlich sagt, dass er viel Geld ausgibt muss man halt damit leben.

Wie gesagt, ich weiss nicht wieviel ich ausgebe und werde es auch nicht versuchen auszurechnen. Ich weiss aber, dass meine Kinder nicht drunter leiden (weil ich keine habe).

Peter Brinkmann
27.10.2010, 14:28
Ich weiss aber, dass meine Kinder nicht drunter leiden (weil ich keine habe).
Unwissenheit schützt vor ............. :D

MarkusN
27.10.2010, 14:33
In Deutschland gönnt Dir Niemand den Erfolg, nicht im Beruf schon gar nicht beim Hobby das ist halt so.Leuten, die echte Freude zeigen an dem was sie sich erarbeitet haben, missgönnt das keiner. Die das Leben geniessen, mit anderen Worten.

Häufig ist aber Protzgehabe: "Schau her, was ich mir leisten kann!"

Dafür gibts keinen Applaus.

Marvin_S
27.10.2010, 15:22
Hi zusammen,

mich (und vielleicht andere auch) würde mal interessieren was die Leute so im Durchschnitt für Modellbau im Jahr ausgeben.

Dann fange ich mal an :)

Ich gebe so im Durchschnitt 2.500 Euro jährlich für mein Modellbauhobby aus.

Gruß
Martin

Grob geschätzt etwa 3000-4000€ :eek:

Hans Schelshorn
27.10.2010, 16:32
...
Selbst Leute melden sich die stolz darauf sind nicht einmal 500 Taken im Jahr fürs Hobby auszugeben zuzüglich Benzinkosten. Diese Sorte Modellflieger kenne ich aus meinen Alten Verein zu genüge.
...
Da siehste mal, wie schnell man sich irren kann.
Wie interpretierst du Stolz in meine Aussage? Ich habe eine Tatsache geschrieben und wollte mal sehen, ob auch toleriert wird, wenn man mal weniger ausgibt und trotzdem Freude am Hobby hat. Wird offensichtlich auch nicht toleriert.

Und besonders würde mich interessieren, mit welcher Sorte Leute Du mich in einen Topf schmeißt. :rolleyes:
Ich wette mein Modellbau-Budget für die nächsten fünf Jahre, daß Du schon wieder falsch liegst.

Nix für ungut, Sven, und viel Spaß weiterhin beim Modellfliegen. Egal, was es kostet, Spaß soll es machen.

Servus
Hans

Adrenalin
27.10.2010, 17:05
Wurde just heute morgen um Jahre zurückgeworfen...

...war beim Zahnarzt... :rolleyes:


Was erwartest Du in Deinem Alter?

Sei froh, Du wirst in Zukunft nachts kein Zahnweh mehr haben, da Du im Bett schläfst und Deine Zähne im Glas auf dem Nachttisch. :D:D:D

Oder ist es doch noch nicht soweit? :D


Zum Thema: Oh Gott!!! Angeberei, Pe...verlängerung, Geprahle, etc.
Jetzt fragt da einer, was denn alle so pro Jahr fürs Modellfliegen ausgeben, und wenn die einzelnen Leute dann kommen und die 10.000.-Euro veröffentlichen, werden sie an den Pranger gestellt.

Deren Frauen und Kinder werden schon nicht verhungern und deren Händler freuen sich auch. Leben und leben lassen.

Gruss Adrenalin

Gast_17687
27.10.2010, 17:07
Da siehste mal, wie schnell man sich irren kann.
Wie interpretierst du Stolz in meine Aussage? Ich habe eine Tatsache geschrieben und wollte mal sehen, ob auch toleriert wird, wenn man mal weniger ausgibt und trotzdem Freude am Hobby hat. Wird offensichtlich auch nicht toleriert.

Und besonders würde mich interessieren, mit welcher Sorte Leute Du mich in einen Topf schmeißt. :rolleyes:
Ich wette mein Modellbau-Budget für die nächsten fünf Jahre, daß Du schon wieder falsch liegst.

Nix für ungut, Sven, und viel Spaß weiterhin beim Modellfliegen. Egal, was es kostet, Spaß soll es machen.

Servus
Hans

Toleranz, so etwas gibt es doch hier gar nicht, oder sollte ich mich da verlesen haben.
Hans lese Dir doch mal die Beiträge genau durch.
Gibt jemand etwas mehr für sein Hobby aus ;) ist Er gleich der A...:eek:
Ich speziell habe noch nicht einmal eine Zahl genannt sondern nur mal für mich festgestellt das 2500 knapp für einen neuen Motor reichen werden.

An dieser Aussage kann ich auch nichts finden was Richtung angeben aufschneiden profilieren geht.
Ist halt jeden sein Ding was er bereit ist auszugeben.
Da ich mir vorgenommen habe im nächsten Jahr mal wieder etwas anderes zu fliegen, sind die damit verbundenen Ausgaben halt etwas höher. Punkt;)
Und wer unser Hobby intensiv betreibt, darunter verstehe ich ausgiebig fliegt und seine Kisten nicht nur zum lüften auf dem Platz stellt.
Der benötigt sicherlich auch ohne Totalschaden oder einen kleinen Crash locker 1000 im Jahr. (Benziner natürlich, über E-Flieger kann ich mir persönlich keine Meinung erlauben)

Oder checkt Ihr nie Eure Flieger auf Verschleiß und Beschädigungen durch. Wir wollen auch nicht denn Treibsaft fürn Motör vergessen einschließlich Oel;)

PS: Bei uns wird auch keiner erfrieren, im dunklen sitzen müssen oder verhungern. Auch nicht die Lilli die Lola und der Rudi, nein die auch nicht:D
Richtig Adrenalin, leben und leben lassen.

Gruß Sven

Maistaucher
27.10.2010, 18:15
...Oder ist es doch noch nicht soweit?...
Meine Zähne sind wie die Sterne.
Nachts kommen sie raus. :rolleyes:


Ansonsten finde ich die Beiträge hier ziemlich sinnlos.
Geld hat man einfach.
Insbesondere fürs Hobby.
Und zwar ganz einfach im gnadenlosen Überfluss.
Basta. :p

Bushpilot
27.10.2010, 18:36
Wow...:eek: wenn ich lese was zum Teil hier für Summen über den Tisch gehen (sollen), bleibt mir glatt die Luft weg. Bei mir sind’s ganz grob so um 10.000,- im Jahr. Mal deutlich mehr (neuer Flieger), mal (zum Glück) weniger. Und das sind natürlich auch keine Euros, sondern Nam-Dollars. (Umrechnen für euch kostet was, bin ja nicht Krösus :D) Ausgenommen sind Nahrung für mich und die Flieger; Auto und Kühlmittel (für mich und das Auto). Und fürs Kühlmittel brauche ich keine Zähne. ;)

Maistaucher
27.10.2010, 20:36
Damit keiner dumm sterben muss:

547297

Quelle (http://www.finanzen.net/waehrungsrechner/)

limberu
27.10.2010, 20:39
Ausgenommen sind Nahrung für mich und die Flieger; Auto und Kühlmittel (für mich und das Auto).
Kühlmittel?
Kannst gerne was von unserer Kälte hier abhaben :p

Adrenalin
28.10.2010, 06:43
Meine Zähne sind wie die Sterne.






Gelb und weit auseinander. :D:D:D


Ok, sorry. Zurück zum Thema.

Gast_56
28.10.2010, 09:26
Das Geld, was dann abzüglich der Rücklagen für das Alter übrig bleibt, könnt ihr durch zwei teilen. Eine Hälfte geht an die Frau ,,,
...
so ca. 5000 €/a

Jürgen

Hi Jürgen!
Magst Du uns das Hobby Deiner Frau mitteilen? :D

Ich bin in diesem Jahr so selten Fliegen gewesen, dass sich größere Ausgaben gar nicht lohnen würden.

Gruß
Heiko

egge
28.10.2010, 09:36
Ich schnorre oder tausche:p

Rainer Keller
28.10.2010, 12:06
Das Angeber-Geschrei das gleich los geht, wenn jemand eine höhere Summe bekanntgibt, find ich schon etwas erstaunlich. Ist ja nur die sachliche Antwort auf eine Frage...
Es gibt doch einige Piloten, die grössere Kunstflugmaschinen, Warbirds, Schlepper, ... pilotieren. Da Kostet alleine der Motor schon > 1keur.
Dazu gibt es auch Leute, die das Hobby leidenschaftlich betreiben, aber vieleicht jung sind und keine Familie haben.
Ich schäme mich jedenfalls nicht dafür, dass ich momentan in der Lage bin, meine Modellbauträumchen zu realisieren ;)

Aber was ich aber eigentlich sagen wollte, ist mir unterdessen entfallen :D

Rolf D.
28.10.2010, 12:23
Zu dem Geschrei wieviel ein jeder für sein Hobby ausgibt.
Ich persönlich zähle mich da zur unteren Mittelklasse. Jedoch sollte jeder hier einmal bedenken, im Modellflug sind alle Gehaltsklassen vertreten, vom Schüler der sich alles vom Taschengeld kaufen muss, über den einfachen Arbeiter, über den Studierten, Manager, etc. bis hin zum Selbstständigen mit eigener Fima und vielen Mitarbeitern. Was wieviel jeder Ausgibt für sein Hobby - liegt im Rahmen dessen wieviel er verdient (wenn dann welche lieber Flieger bauen als wie andere wichtige Dinge kaufen oder nur trockenes Brot essen ist denen ihre Entscheidung). Und das der einfache Arbeiter sich alles ersparen muss oder nur davon träumen kann was der Kollege hier sich leisten kann da er die Mittel hat das ist auch ein normaler Vorgang. Was nicht normal ist ist das einige LAUT schreien mit dem Finger auf andere zeigen. Die die sich nicht soviel leisten können und schreien - hättet eben studieren sollen oder eine Firma gründen, die die Protzen und auf die kleinen zeigen - es kann nicht jeder reich sein....
Denkt mal alle nach und wie heisst es so schön "jeder muss vor seiner Türe kehren ;-)"
und vergesst vor allem eines nicht - WIR sind alle Modellbauer/Flieger - es ist ein Hobby was jeder nach seinem Bedarf ausübt - das wichtigste ist es bereitet Freude.
Von einem Mittelständischen mit nicht grossem Gehalt
Gruss
Rolf

Peter Brinkmann
28.10.2010, 13:49
Naja,
kann man sehen wie man will... ich habe meist zwischen 3 - 5 Flugfertige Modelle in meinem Besitz.
Will ich etwas neues bauen trenne ich mich von dem alten und stocke dann mit ersparten Geld auf.
Ich fliege meine Sachen sehr lange und halte die in Schuss... So kommt es das ich trotz eher wenig Geld welches ich ausgebe trotzdem 2 aufwändigere Modelle vorhalten kann. Das eine ein Benziner mit 260cm spanne und das andere ein Jet Trainer ... mit eben einer 160'er drin.

Man muss also nicht viel Geld im Jahr ausgeben um 'wertvolle' Modelle zu bewegen.

Gast_17021
28.10.2010, 14:39
Keine Ahnung was ich im Jahr raushaue für das Hobby, da der langsam steigende Bedarf an Fliegern meiner Freundin dazukommt weiß ich noch weniger über die genaue Summe bescheid, ist aber doch auch völlig Wurst. Jeder hat seinen Spaß, deshalb hat er das Hobby und gut is. Erschreckend finde ich nur wieviel Geld manche für unglaublich teuren und schlecht gemachten ARF-Müll ausgeben und dann noch Stolz drauf sind... ...oder für ihre Zähne, gell MT? :D

Gruß Christian

Maistaucher
28.10.2010, 19:41
...oder für ihre Zähne, gell MT?...
Jetz is aber ma gut. :(

(Hab ich schon erzählt, dass als Füllungen lauter Brillis drin sitzen?
OK, sind nur Industriediamanten.)

:D:p:D

limberu
28.10.2010, 19:49
Jetz is aber ma gut. :(

(Hab ich schon erzählt, dass als Füllungen lauter Brillis drin sitzen?
OK, sind nur Industriediamanten.)

:D:p:D

Kein Wunder, dass dir die restlichen Zähne auch noch hops gehen!

paparammi
28.10.2010, 20:41
...so ist das nun mal. Schlimm genug, das Du mit Deinen Zähnen getrennt schlafen mußt, aber nun weiss es jeder!:)
Die Geister die ich rief!! ( oder so ähnlich)
... und solltest Du irgendwann morgens früh Deine Beisserchen nicht mehr finden, ...macht nix man kann auch ohne Zähne Modelle fliegen!!:cool:

Tach noch




Jetz is aber ma gut. :(

(Hab ich schon erzählt, dass als Füllungen lauter Brillis drin sitzen?
OK, sind nur Industriediamanten.)

:D:p:D

Rolf D.
28.10.2010, 20:45
du hast einen Vorteil :
wenn du ein Modell neu einfliegst, kannst die Zähne in die Hosentasche stecken, beisst dir garantiert nicht auf die Zunge vor Angst und hört keiner wie die Zähne klappern vor Angst beim fliegen :D :p :D
und kannst sogar ruhig vergessen sie putzen, einfach ausziehn - stoppt Mundgeruch, hat deine Frau auch was davon :D :D :D :D

Maistaucher
28.10.2010, 21:09
Ich glaube, ich mache einen neuen Thread auf...

...für die verbissenen Themen. ;)

Gast_17687
28.10.2010, 21:47
Genau MT Thema "bei mir klappert es in der Tasche beim Erstflug":D:D:D

Maistaucher
28.10.2010, 22:02
...Die Geister die ich rief...
Mist ! :(

Wie vertreibe ich die denn jetzt wieder ? :confused:

Henry Kirsch
28.10.2010, 22:59
Mist ! :(

Wie vertreibe ich die denn jetzt wieder ? :confused:

Naja,nimm Dein Gebiss raus und nutze es als Kastagnette,vielleicht hilfts ;).
Ein anderer Vorteil deiner Kunstbeisserchen ist der,das Du damit zur anstehenden Weihnachtszeit wunderbar Plätzchen ausstechen kannst :p.

Gruß
Henry

dusk_till_dawn
29.10.2010, 08:03
124.298, 78 € habe alle Quittungen über Nacht addiert.....

Maistaucher
29.10.2010, 11:55
Hast du auch die Tube Belizell berücksichtigt ?

MarkusN
29.10.2010, 12:03
über Nacht Getreu dem Nick...

Bushpilot
29.10.2010, 13:15
124.298, 78 € habe alle Quittungen über Nacht addiert.....

ECHT?
Bist du dir da ab-so-lut sicher? Kein Tippfehler? Nicht was vergessen? Schau doch noch mal ganz genau nach. Und Kreditkartenabrechnungen überprüfen! Und auch nicht noch was ausstehend? Beim Kumpel vielleicht, das geht ja so schnell: einen Propeller geliehen und vergessen das du dem Helfer in der Not ein Bier extra bezahlt hast! Damit fällt das Bier unter Anschaffungen.
Ich will dich ja nun nicht Verunsichern, nein ganz bestimmt nicht... nie... ABER...
Hast du die Daten überprüft? Vom 28.10.2009 - 29.10.2010, bis 08:00Uhr... nicht das da eine Quittung von vom letzten Jahr mit reingerutscht ist: 29.10.2009, 08:32Uhr. (MESZ) oder so...

Also, um ganz sicher zu gehen: übergebe dass ganze mal einen Staatlich anerkannten Buchprüfer.
Das kostet zwar, aber vielleicht kannst du hier und da was von der Steuer abziehen...


:D:):D

Carlos1
29.10.2010, 16:49
Meine größeren Sachen sind alle gebraucht oder second-hand gekauft oder getauscht als Bausatz oder als Modell. Es war allerdings nicht immer eine Freude. Kleinere kaufe ich auch schon mal "nach Laune" regulär im Handel und natürlich die notwendigen "Zutaten".
1-2 k€/a wird's wohl doch sein.

Maistaucher
29.10.2010, 17:51
...1-2 k€/a...
Ich rechne mal: 1-2 k€ = -1 k€

Das passt, in der Höhe ist mein Konto auch ständig im Soll.

Thomas Ebert
29.10.2010, 18:00
Hast du auch die Tube Belizell berücksichtigt ?

Du meinst sicher Haftcreme?

Gruß, Thomas

guckux
29.10.2010, 19:29
Guckux


du hast einen Vorteil :
wenn du ein Modell neu einfliegst, kannst die Zähne in die Hosentasche stecken


network-Nachrichten-Ticker:
meld/20101029/5vor12

MTK - Main-Taunus-Kreis
Modellbauer schwer verletzt
Wie aus sicheren Quellen mitgeteilt, ist ein Modellbauer, Mitte 40, schwerverletzt in das Kreiskrankenhaus MTK eingeliefert worden.
Erste Vermutungen, daß ein außer Kontrolle geratenes Modellflugzeug den Genitalbereich des Verletzten getroffen habe, konnten nicht bestätigt werden. Laut Aussage der vor Ort eingetroffenen Notärztin wurde eine massive Bissverletzung im Genitalbereich festgestellt.
Diese Bissverletzung scheint durch ein Gebiß verursacht zu sein - ein solches wurde in der Hosentasche gefunden und soll bei ihrer Ankunft noch immer geklappert haben. Da dem Verletzten zudem die Zähne fehlten, konnten Details noch nicht in Erfahrung gebracht werden - die Laute die der Verletzte von sich gab - waren leider nicht verständlich.

Daniel Jacobs
29.10.2010, 19:46
Hi,

ich gebe soviel wie nötig aus bis ich alles hab was ich brauch. Wenn ich was nicht direkt haben kann wird halbt gespart. Da ich momentan dabei bin ins Turbinenfliegen einzusteigen wird es ende/anfang des jahres etwas teurer. Aber eine genaue summe gibt es bei mir nicht. Werde auch bloß nicht den fehler machen und es zusammenzählen... ;-)

Gruß, Daniel

Maistaucher
30.10.2010, 08:36
...network-Nachrichten-Ticker...

:D:D:D

dusk_till_dawn
13.11.2010, 15:22
ECHT?
Bist du dir da ab-so-lut sicher? Kein Tippfehler? Nicht was vergessen? Schau doch noch mal ganz genau nach. Und Kreditkartenabrechnungen überprüfen! Und auch nicht noch was ausstehend? Beim Kumpel vielleicht, das geht ja so schnell: einen Propeller geliehen und vergessen das du dem Helfer in der Not ein Bier extra bezahlt hast! Damit fällt das Bier unter Anschaffungen.
Ich will dich ja nun nicht Verunsichern, nein ganz bestimmt nicht... nie... ABER...
Hast du die Daten überprüft? Vom 28.10.2009 - 29.10.2010, bis 08:00Uhr... nicht das da eine Quittung von vom letzten Jahr mit reingerutscht ist: 29.10.2009, 08:32Uhr. (MESZ) oder so...

Also, um ganz sicher zu gehen: übergebe dass ganze mal einen Staatlich anerkannten Buchprüfer.
Das kostet zwar, aber vielleicht kannst du hier und da was von der Steuer abziehen...


:D:):D

Na super !
Danke für deinen Enwand. Es ist zwar nicht so das du mich srichtig verunsichert hast, aber dennoch fühlte ich mich veranlasst meine Quittungen nochmal nach den berüchtigten Schattenhaushaltshobbykassenquittungen zu durchsuchen. Mir ist eine entgangenen.
Es sind also nicht 124.298, 78 € sondern 124.299,97 €.

Maistaucher
13.11.2010, 19:40
Finde ich gut, dass Ehrlichkeit in diesem Forum einen so hohen Stellenwert besitzt...