PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Motor für T180



Baumi338
26.10.2010, 22:09
Kann mir jemand sagen, ob dieser E-Motor Satz mit Regler für meinen T180 Precedent Hochdecker (ca. 3,5 kg) ausreichend wäre oder vielleicht sogar zuviel ?

http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220684715006&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

bekam leider nur eine sehr unzureichende Information vom Verkäufer - offensichtlich nur ein Zwischenhändler.


danke
Baumi

Gast_56
27.10.2010, 15:20
Wenn Du so einen schweren Motor zum Erreichen des Schwerpunkts benötigst, ist das durchaus eine Möglichkeit. Im anderen Fall würde ich sagen, dass der Motor gnadenlos überdimensioniert ist für einen 3.5kg-Hochdecker.
Da tut's auch ein Außenläufer im Bereich 200-300g Gewicht in Verbindung mit einem 4s-Akku.
Mein Telemaster fliegt mit 2.5kg völlig problemlos an 3s und ca. 30-40A Strom, also 350-400W. Motoren hatte ich schon einige am Modell von 140g-280g.

Grüße
Heiko

Baumi338
30.10.2010, 10:14
Danke für die Info. Tue mir bei den E-Motoren immer noch schwer mit der Dimensionierung, da fast jede Firma andere Angaben macht. Manche schreiben das Abfluggewicht hin, andere die Watt, andere gar nichts. Es ist also für Anfänger bzw. noch nicht sehr Fortgeschrittene relativ schwer einen passenden Motor zu berechnen, wenn im Internet die Angaben immer untschiedlich sind. Kann man das Motorengewicht von Elektromotoren auch als Richtmesser hernehmen ? Kann mir das fast nicht vorstellen, da ja die Bauweise immer anders ist.

Gast_56
30.10.2010, 10:26
Kann man das Motorengewicht von Elektromotoren auch als Richtmesser hernehmen ?

Ne, nicht wirklich.
Für einen Hochdecker reichen in der Regel 150W/kg-Fluggewicht. Mehr ist natürlich immer erlaubt. Gut abgestimmt und je nach Modell geht auch weniger problemlos.
Bei 3.5kg würde ich mit ca. 500-600W Eingangsleistung rechnen. Damit fliegt das Modell sicher. An einem 4s-LiPo-Akku fließen dann 35-40A. Die Leistung kann man mit kleinen Motoren umsetzen, was aber in einem Motormodell, welches lange Motorlaufzeiten hat, nicht sinnvoll ist. Größere Motoren können die Wärme besser verkraften. So ein 250-280g-Außenläufer erscheint mir da sinnvoll. Schau mal bei Staufenbiel oder bei Modellbautruhe (z.B der 4260 (http://www.modellbautruhe.de/shop/show_product.php?cPath=92_95&products_id=279)).

Gruß
Heiko