PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fläche schneiden



Engelbert Hanisch
14.04.2002, 09:57
Jetzt ich: Besteht die Möglichkeit, eine einteilige Styrofläche (1,10m SW) mit einem einfachen Bügel zu schneiden? Fläche soll eine gerade Endleiste haben und die Nase leicht gepfeilt sein.

Hans Rupp
14.04.2002, 10:30
Ja.

Oder willst Du mehr wissen ;) .

Die Fläche wird aus 2 Styroblöcken geschnitten, (sonst ist die Pfeilung nicht machbar) und der Positivkern und die Negativhalbschalen hinterher mit Uhu Por oder ähnlichen zusammengeklebt. Dann wird Sie einteilig beplankt, beschichtet oder was auch immer.

Nach meinen Erfahrungen sind Segmente über 60cm sowieso zu vermeiden, der Durchhang wird einfach zu groß (jedenfalls bei mir). Bei 80cm ist bei mir deshalb auf jeden Fall Schluß.

Hans

hattl
14.04.2002, 12:06
Hallo zusammen :)

beim Zusammenfügen der Styrosegmente bitte nur darauf achten den Kleber nur mittig aufzutragen. Quillt dieser nämlich über ergibt dies nach dem Pressen unschöne Stellen.

Grüße hattl

Engelbert Hanisch
14.04.2002, 20:32
Danke für die Antworten.
Aber so habe ich es bisher schon gemacht, allerdings die Flächenhälften nicht direkt stumpf zusammen geklebt, sondern ein Balsa-Mittelstück (Faser längs) dazwischen geklebt. Und da bekam ich bei der letzten Fläche Bedenken, denn das Teil war im Baksa sehr wackelig. Gut, mit Kohle-Rovings und Glas hab ich es fest gekriegt und mir dabei gedacht, dass die ganze Geschichte aus einem Stück besser wäre. Dass ich Blödmann nicht an das direkte Verkleben der Styrokerne und dann etwas Glas drauf gedacht habe... :confused:

Christian Abeln
15.04.2002, 14:22
Alternativ kannst auch die Flächenteile nach dem Beplanken zusammenharzen.
Ist vielleicht geschickter wenn das Profil im Mittelbereich sehr dick ist...

Engelbert Hanisch
15.04.2002, 16:02
Christian
Das sowieso. Ich mache die Hälften so weit wie möglich fertig, weil ich im Bastelkeller eh so wenig Platz hab. Fertig zusammengebaut haue ich mir unter garantie im Keller schon die ersten Macken rein.