PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vakuumpumpen



D-KTIV
03.05.2002, 11:32
Ich will absaugen. Für Formen, Flächebeplankungen, und alles andere, was Druck auf großer Fläche braucht.
Wer weiß, wo man sowas in vernünftiger Modellbauqualität bekommt. Mir gehen immer die Bierkisten beim Beplanken aus :D .

Schmidie
03.05.2002, 13:21
hai

bei R+G (http://www.r-g.de) gibt es sowas. allerdings kost das ding 180 euretten. ansonsten gibt es in ebay einen der immermal welche vertickt. hab hier eine liegen aber bin noch nicht zum testen gekommen. die iss so für ca 15€ zu haben. zubehör brauchst du allerdings bei beiden noch zusätzlich!

D-KTIV
03.05.2002, 15:06
Hy und danke für die Tips!
Deine homepage ist echt chaotisch, Respekt!

matteusel
04.05.2002, 20:07
Hallo D-KTIV,

schlachte einfach deinen Kühlschrank :D :D :D !!!

Im ernst, Kühlschrankagregate funktionieren prächtig als Vakuumpumpen. Überall wo alte Kühlschränke zurückgehen müßte man gut drankommen. Pass aber auf mit dem Vakuum. Das kann so heftig werden, dass deine Flächen hinterher nur noch zweidimensional sind (superschnelles Profil :D !). Am besten mit Unterdruckmanometer arbeiten.

Matthias

Gast_443
05.05.2002, 18:16
HI

Kühlschrankkompressor, Manometer (R+G), Ventil zum regeln, FERTIG.
Vorsicht aber bein 230V Anschluss, muss evtl. modifisiert werden, wegen dem TempRegler den Du nun ja nicht mehr brauchst.

Ich bekomme bis zu 0,8 bar.

Fred
05.05.2002, 22:55
Hallo alle

Ca.-0,2.- -0,3 par sind auf dauer (über nacht) nicht verträglich sonst gibt es wie im vorgenannten thead speedflächen (profil 5 % )

Kühlschrankkompresor Okay, Manometer unbedingt nötig, bypass z.b. düsenstock eines alten Vergasers

mache es zwar nicht alle tage habe aber alles schon erfahren !!!

Grüße Fred

[ 05. Mai 2002, 23:00: Beitrag editiert von: Fred ]

Achrainer_Hansjoerg
08.05.2002, 10:07
Hi D-KTIV!
Hab von einer Kühlanlage den Kompressor (Baugleich wie ein Kühlschrankteil).
Funktioniert einwandfrei! Bei dichtem System schaffe ich maximal 0,8 bar Unterdruck.
Hat auch gute Leistung, sauge z.Bsp. Flächen von 1,4m² ohne Problem (Flächenform Ober- und Unterschale).
Meiner Meinung nach die billigste Variante

hbe
05.06.2002, 16:15
Hallo,
habe gerade 10 Vakuum-Kolbenpumpen zum Sonderpreis bekommen. Mit 120 Euro seid ihr dabei. Vergleichbares Modell mit allem Schnickschnack kostet im Fachhandel über 480 Euro. Unterdruck bis 0,92 bar. Die Pumpe muss nur noch mit Schalter, Lüftungsgitter ergänzt werden. Ich selber sauge damit bis zu 8 Flächenformen gleichzeitig ab.
Aber Kühlschrankteile sind billiger.
Tschö Hb

Gast_93
05.06.2002, 16:45
Iss da nen manometer dran?

hbe
06.06.2002, 10:08
Hallo Armin,
also wenn schon Bausatz, dann muß auch ein Manometer ergänzt werden. Irgendwo kommt der Preisunterschied her. Außerdem gehört das Manometer selten zur Geräteausstattung, auch nicht bei der 480+MWST-Pumpe. Schnellkupplungen und Schläuche sind in Kürze auch lieferbar. Die Pumpe macht immerhin bis zu 56 l/min Pumpleistung!!!!!
Es sind übrigens nur noch sieben.
Tschö HB

Heinz-Werner Eickhoff
07.06.2002, 15:37
Also für Vereinsmitglieder ist ein Vakuumeter 0 bis -1 bar für so 5,-- € incl. Versand schon drin.

Durchmesser 40mm Kl. 2.5 mit 3mm-M5 Steckanschluß

Gast_93
07.06.2002, 19:06
@HWE

Bin im Verein MFC Moenus e.V. in Hanau-STeinheim...alles E-flieger..

Heinz-Werner Eickhoff
07.06.2002, 19:24
Hallo Armin,
das ist gut :D und hier Manometer (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=42;t=000021) steht die Antwort. :rolleyes: :rolleyes:

Gast_93
07.06.2002, 23:00
Zählt auch das ich Werbekunde bin?

ufisch
02.07.2002, 20:29
In der MFI 5 und 6 1996 wird ausgiebig beschrieben, wie man den Kühlschrankkompressor zur Vakuumpumpe umbaut. 0,8bar sind machbar und man kann das Aggregat auch als Airbrushkompressor benutzen. ;)

Merlin
02.07.2002, 21:31
Habt Ihr mal überlegt, was ihr beim Ausbau des Kompressors mit der Kühlflüssigkeit macht??? Kühlschränke werden doch nicht zum Spass so aufwendig entsorgt!?

Ich werde in kürze eine Membranpumpe (Vakuum bis 0,25bar ) aus dem Aquarienzubehör - wer lacht da ;) probieren. Gibt´s dazu vielleicht schon Erfahrungswerte

Bernd

Stephan Brunker
03.07.2002, 09:52
Hallo,

also die Frage nach der Kühlflüssigkeit hat sich mir auch gestellt. Man müßte die entleerten Kompressoren bei der Entsorgungsfirma abstauben können. Ansonsten habe ich es dank beruflicher Verbindungen mit einem nagelneuen Ersatzkompressor versucht, aber so ein Ding wäre auch zu teuer gewesen. Also R&G-Pumpe gekauft (letztes Jahr ca. 200DM).

Die kleine Vakuumpumpe bringt so 0,75 bis 0,8 bar, das reicht gerade. Wenn man Balsa auf Styro kleben will, dann braucht man nicht so viel Unterdruck, denn dann zerquetscht es das Styro, aber ich benutze die Pumpe hauptsächlich, um Balsa-Gfk-Teile zu laminieren, und da gib ich alles drauf, was die Pumpe hat. Also 0,25 dürfte dafür etwas zu wenig sein.

Schöne Grüße
Stephan

[ 03. Juli 2002, 09:56: Beitrag editiert von: Stephan Brunker ]

TurboSchroegi
22.04.2003, 17:28
Hi Folks !

Ich will keinen neuen Fred aufmachen, deshalb hänge ich mich hier dran: Sind das hier brauchbare Werte für eine Vakuumpumpe zum absaugen großer Formen ?

Unterdruck 0,6 Bar,Volumenstrom 15 m3/h

Was benötige ich noch für "Add-Ons" um das Ding im Modellbau einsetzen zu können ?

Danke + Grüße

TurboSchroegi

plinse
22.04.2003, 18:31
Moin Turbo,

Volumenstrom mehr als ausreichend aber Unterdruck etwas wenig. Hängt davon ab, was du machen willst. Willst du nur Positivflächen beplanken, reicht es dicke, da brauchst du nur -0,3.

Willst du harzarm in einer Form laminieren, sollten es mindestens -0,7 bar sein, damit du das also erreichst, sollte die Pumpe schon -0,8 können, wenn sie alleine läuft.

Wenn meine Pumpe nur -0,7 erreicht, werde ich allerdings schon unruhig, da ich dann weiß, daß es ein Leck gibt und die verändern sich über die Zeit auch gerne mal.

M. Koch
22.04.2003, 18:53
Hallo!
Habe meine Pumpe von einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb, die ausgemustert werden, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht, egal ob sie noch gut sind.Die Pumpe dürfte neu weit über 2000 Euro gekostet haben. Die Pumpe ist astrein in Schuß, fördert 100 l in der Minute und kann bis ca. 0,95 bar absaugen! Damit kann ich wunderbar leichte und stabile Voll-GFK/CFK 24/27-Zellerflächen und Rümpfe bei 0,9 bar Unterdruck absaugen, auch von mehreren Formen gleichzeitig!
Zudem habe ich noch die kleine Pumpe von R&G für kleinere Sachen mit max. 0,75 bar Unterdruck!
Für beide wird natürlich ein Unterdruck-Manometer verwendet und mit einem Düsenstock läßt sich der Druck wunderbar regeln!

Ciao, Marcus

TurboSchroegi
22.04.2003, 19:15
Hi !

Danke für die Antworten! Ja, ich möchte schon große Formen absaugen. Eine blöde Frage zum Schluss: Gehe ich Richtig in der Annhame, dass der Unterdruck relativ zu 1013 mbar gemessen wird ? Eine Pumpe deren "Enddruck" 150 mbar beträgt also einen Unterdruck von 0,863 (oder einen Druck von -0,863) bar erzeugt ??

Grüße TurboSchroegi

Michaturbine35
22.04.2003, 19:41
Hallo
Ich mache sehr viel mit Vakuum, deshalb habe ich ein wenig beizutragen:
Die R&G Pumpe ist zwar nicht schlecht für kleine Sachen, aber beim kleinsten Loch ist Schluss mit lustig, wer suchet der findet!
Viel zuwenig Luftleistung und ein Loch ist schneller da als man schauen kann, besonderst bei komplizierten und schweren Formen.
M.Koch hat eine gute Pumpe, eine ähnliche habe ich auch, ca. 100l min, da macht auch ein Loch nichts.
Außerdem, wenn man mit großen Schläuchen oder Säcken arbeitet, dauert es ewig biss das Vakuum erst mal anliegt, deshalb viel Literleistung.
Nur leider sind diese Pumpen sehr teuer.
Noch kurz zum Kühlschrank Kompressor, nicht zu gebrauchen für Dauereinsatz, denn die stinken ohne Ende, da sehr heiß und dadurch das sie ohne Öl laufen geben sie meistens nach zwei Wochen den geizt auf.
Vakuum ist außerdem nur biss -0,95 möglich, mit normalen Aggregaten. Auch meine Power Pumpe macht nur-0,85.
Trotzdem viel Spaß beim Testen.
Micha


http://www.pixum.de/members/turbine35

[ 22. April 2003, 19:59: Beitrag editiert von: Michaturbine35 ]

plinse
22.04.2003, 20:20
Moin,

habe mal bei ebay kurz reingeschaut, interessant dürften beispielsweise diese sein:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2525034910&category=36788

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2524811847&category=9773

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2523337984&category=30797

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2317211484&category=30506

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3020290146&category=8255

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3020284702&category=8255

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2318606873&category=30507

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2524466397&category=9715

Disclaimer ;) :
Ich habe mit den Verkäufern nichts zu tun und auch nicht alle Bewertungen gechecked oder angefangen evt. offene Fragen zu klären.

Man sollte klären, welcher maximale Unterdruck zu erreichen ist, ob die Pumpe noch tut und welches Volumen sie schafft.

Wenn man sich nicht weiter auskennt, sollte man noch sicherstellen, daß man mit 220V weiterkommt oder man sollte Drehstrom haben. Bei Industriepumpen kann es sein, daß nur abgeschnittene Kabel dran sind! Wer sich da weiterhelfen kann, braucht nicht drauf zu achten, wer sich nicht weiter auskennt: Achtung!
Der Umbau ist gegebenenfalls recht einfach, man muß aber einen Kondensator dimensionieren und anschließen.

Auf die Weise kommt man schnell mal für unter 100€ an eine für Modellbauer sehr gute Pumpe. Wie Marcus schon gesagt hat, in der Industrie werden Pumpen teilweise turnusmäßig ausgetauscht, ...

4m³/h sind angenehm, mehr kann Energieverschwendung sein, kann aber auch Sinn machen, wenn man sehr große Formen absaugen will, muß man wissen.

tanni60
22.04.2003, 21:34
Hallo,

bin z.Z. im Vakuumfieber, und toi toi toi, läuft super. Langsam wird das zur Droge, Epoxy und Vakuum ....

hab gerade ein Höhenleitwerk für meine 3,5 m FmeinB-Königin aus der Tüte geholt: astrein.

Mein Kommentar zu Abschaltregeltechnik:

Ich lasse meine Pumpe laufen und reguliere mein Vakuum mit einem Dreiwegehahn aus der Nerven-Klinik. Kriegt man überall, Infusionsflasche etc..

Luft absaugen und sobald das Styro hart wird (....) Fremdluft erlauben, nach 10 Minuten ist das geregelt. Dann brummt es bis das Epoxy 4 mal die Topfzeit hat und Reste "hart" sind. Dann noch 12 Stunden bisschen beschweren, fertig.

Hier kann nichts versagen !!!!!!!!!!!

Mir wird weder Elekronik- noch sonstiger Regel-Technik-schnickischnacki meine Kerne um 50 % eindampfen.

Mir reicht der Elektrik-Stress mit Empfängern, Lötstellen und Akkus.

Gruß