PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PU-Kleber



jweber
29.05.2002, 21:19
Ich habe jetzt schon ein paar mal was von PU-Klebern zum beplanken von Styrokernen gelesen bzw. gehört.
Der soll geringfügig schäumen und so Spalte füllen.
Was ist das für ein Zeug, taugt das was und vor allem wie heist, was kostet und wo gibt es diesen Kleber?

Vielen Dank
Jörn

------------
ich schiebe es mal zu Gfk
HWE

[ 29. Mai 2002, 22:12: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]

AchimS
29.05.2002, 23:15
Titanic-Airlines verkauft das Zeug ( z.B. ). Die verwenden ihn wohl auch für ihre eigenen Modelle. Ist nicht allzu teuer IIRC, etwa wie Weißleim. Von der Klebekraft bei Depron war ich enttäuscht. Ein weiterer Nachteil ist die geringe Haltbarkeit. Eine angefangene Flasche verdirbt ( = fängt an auszuhärten ) innerhalb weniger Monate. Also nicht auf Vorrat kaufen.

Achim

Dennis Schulte Renger
29.05.2002, 23:28
HI!!

Ich kann das Zeug über den örtlichen Baustoffhändler beziehen.

Wird in einer Tube geliefert die man in diese Billig-Baumarkt-Silikon-Spritzen einsetzen kann. Aufschäumen tut es wirklich nur sehr leicht. Um die aushärtung zu beschleunigung und festigkeit zu erzielen die Teile vorher leicht mir Wasser benetzen (der Kleber ist hydroskopisch). Auch auf Depron funzt er hervorragend. Trocken ist er ca in 20min bis 30min. Aber dann ist er Knüppelhart. Um die Teile auseinanderzubekommen muss man wirklich die Teile zerstören sonst keinerlei Chance. Benutze den ganz gerne um Servos in Flächen oder so einzukleben. aber auf jeden Fall Schrumpfschlauch drum sonst haste keine Chance das Servo wieder rauszubekommen. Haltbar kann ich bisher nur bis zu 6 monaten sagen weil ich meinen erst seit 6 Monaten hab. Vorne trocknet in der Spitze etwas ein was man aber wie rauspuhlen kann womit der Rest dicht abgeschlossen wird.

zum Flächenbeplanken hab ich selbst das Zeug noch nicht ausprobiert von Vereinskollegen wird aber nur gutes berichtet.

Der Kleber nennt sich "Allcon 10" (glaub ich werd morgen früh nochmal nachschauen) und kostet mich glaube ich 9€ die Tube.

[ 29. Mai 2002, 23:31: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]