PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktivatorspray - wie funktioniert das?



Falco
07.06.2002, 11:49
hallo klebe-spezi's,

hab gestern zum ersten mal sekundenkleber verarbeitet (hätt's mir fast nicht zugeben trauen :rolleyes: ) und dabei einen riss in eunem elaporteil geklebt.
ich hab dünnflüssigen sekundenkleber in den riss laufen lassen und den riss durch zusammendrücken des elaporteils geschlossen. danach gab's aber keine sofortige klebeverbindung - erst nach dem ich auf die klebestelle dieses aktivatorspray gegeben habe wars sofort bombenfest.
also alles in ordnung, aber jetzt interessiert mich doch, was dieses aktivatorspray bewirkt und wie es funktioniert.
könnt ihr mir das erklären ???

Heinz-Werner Eickhoff
07.06.2002, 15:33
Hallo Falco,
ist ganz einfach und bei allen Cyano-Typen gleich.
Ob Ethyl-,Methyl- oder Buthyl-Sorte, immer werden die Moleküle des Kleber durch einen sauren (pH < 7) Stabilisator davon abgehalten sich zu verketten.

Wenn nun Feuchtigkeit dazu kommt, wird dieser Stabilisator neutralisiert und die Molekülketten des Klebers verbinden sich.
Bei dem Einsatz von Activator erfolgt die Neutralisation des Stabilisators rasend schnell, da er basisch ist.

Ist natürlich stark verkürzt beschrieben, hoffe aber einigermasen verständlich.

bie
27.06.2002, 14:41
Hi Falco,

trau mich ja gar nicht, es zuzugeben, aber was ist ein "elaporteil"?

Gruß,

Andy

IchWeisNix
27.06.2002, 16:45
Übrigens: Wenn Du draufspucken tust, hast Du die gleiche Wirkung wie Activator ;)

Heinz-Werner Eickhoff
27.06.2002, 16:49
Original erstellt von bie:

aber was ist ein "elaporteil"?

Gruß,

AndySchaumwaffel Twinjet von MPX ist aus dem Zeugs.
Echt genial und haltbar. Ist eine Art zähes Styro.

bie
28.06.2002, 12:13
Ah so,

also ein Elapor-Teil?! :)

Danke,

Andy