PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : harz verdicken: baumwollflocken oder microballons?



Florian K.
11.06.2002, 12:17
hi

was ist der unterschied der beiden "verdickungsmethoden"? ich denke da an das einharzen eines flächenstahls in den rumpf.
was eignet sich da besser?

.flo

Yeti
11.06.2002, 12:22
Hi Flo,

zum Andicken des Harzes bei Verklebungen nimmt man Baumwollflocken oder/und Aerosil. Microballons sind nur zur Herstellung einer leichten Spachtelmasse.

Gruß Yeti

Gast_00010
11.06.2002, 20:30
Microballons nimmt man eher für "optische" Zwecke. Entweder zum Spachteln oder für Stellen, wo man einen "schönen" Übergang erzielen will.

Die Microballons sind ja Glaskugelen und die sorgen dafür, daß das Harz sehr gleichmäßig "fließt" auch nachdem es damit angedickt wurde.

Baumwollflocken oder Glasschnipsel sorgen dagegen für einen stärkeren Verbund und damit optimale kraftschglüssigkeit der Verklebungen.

Als ein Kompromiß lassen sich z.B. auch Flocken und Kugeln mischen.

Kommt halt immer drauf an was man vor hat.
Für den Stahl sind Microballons aber eher fehl am Platz.

Gerhard_Hanssmann
12.06.2002, 11:02
Hallo
Um Epoxydharz in der Viskosität zu erhöhen ist Thixotropiermittel hervorragend geeignet. Damit läßt sich Harz so verdicken, daß es an senkrechten Flächen aufgetragen werden kann, ohne wesentlich wegzulaufen.Die Klebeoberfläche bleibt glatt.
Th..mittel gibts bei jedem Epoxyhandler.

Florian K.
14.06.2002, 12:35
hi

danke für die antworten Yeti, Juergen und Gerhard!!
ist mir jetzt klar ;)

.flo