PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächensteckung



vanKoch
14.07.2002, 16:50
Tach die Herren Ingenieure,

mein Problem scheint ein rein Konstruktives. Ich habe eine dreiteilige Fläche hier vor mir. Mittelstück mit doppel-T CFK Holm (Zug-Druck Gurte mit Balsa Steg) der gleichmäßig nach außen hin abnimmt. Und das bis hin zur Teilung zu den Ansteckohren. Eben solche doppel-T Balken sollen als Flächenverbinder dienen. Ich dachte daran, diese gleich zwischen die Gurte des Holmes zustecken und in den Ohren in Holmtaschen unterzubringen. (Balsa oder Glastaschen oder sowas). Jetzt stehe ich vor dem einfachen Problem, in welches Teil ich die Holmbrücke (die eigentlich keine ist, da in den Ohren kein Holm vorgesehen ist :) ) fest einklebe. Als zusammenhängendes Strukturteil in den Holm des zentralen Mittelstücks oder als zusätzliche Verstärkung der Ohren?! Gibts da ne Faustregel? ".... Steckungsrohre immer in das und das Strukturteil...." oder sowas.
Danke

Ilja

Merlin
14.07.2002, 21:59
Hallo Ilja,

Du hast ein hochbelastbares Mittelteil und Außenflächen ohne Holm? Dann müsste die Schale die gesamte Belastung aufnehmen... Wie willst Du denn das Biegemoment der Aussenfläche an der Schnittstelle zum Mittelteil einleiten??

Nimm einen Holm wenigsten bis zur Mitte des Aussenflügels, dann hast Du auch kein Problem mehr mit der Steckung.

Gruss
Bernd