PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Styro spachteln



Falco
16.02.2003, 10:00
hallo bastler,

schneide mir gerade aus styro eine mustang mit ca. 80cm spannweite und will die mit einem 2,5ccm verbrenner anteiben.
die flächen werden ich mit balsa beplanken und den rumpf will ich nach der richtigen formgebung aussen mit einer glasmatte und harz verstärken.

habt ihr tipps für mich, wie ich
die glasmatte auf den rumpf aufbringe (rumpf komplett überziehen oder nur streifen von vorne nach hinten) ob, wie und mit was ich den rumpf spachtel soll

speed
16.02.2003, 10:37
Hallo,
vor dem Überziehen mit Gewebe solltest Du den Rumpf mit Molto Dekorspachtel glatt machen.
Die Spachtel wird mit Wasser verdünnt in Richtung Schlagsahne. Das Modell satt einstreichen und 1 Tag später glatt schleifen.
Dann mit 40 g/m**2 Gewebe überziehen.
Dazu musst Du mehrere Teile nehmen. Abschliessend das Gewebe (die Überlappungen) auch mit Molto glätten. Dazu mit mehr Wasser verdünnen (wie Milch)
Dann mit Humrol (Revell) Farben die Lackierung anfertigen.
Humrol, Revell Farben greifen Styro nicht an: Das ist wichtig!!
Viel Spass,
Otto

Christian Abeln
28.02.2003, 14:12
Humbrol bzw Revell farben greifen Styro sehr wohl an. Ausser Du spritzt den Kram dünn mit Airbrush auf. Dann nicht, aber auch nur aus dem Grund da das Lösungsmittel vefliegt bevor die Farbe auf den Untergrund trifft...
Versuchst dus mit nem Pinsel sieht die Sache ganz anders aus.
Also Uffgepasst :)

speed
28.02.2003, 18:35
Hallo Chris,
ich habe einen Schuss Revell thinner auf eine PS 15 Styro Scheibe geschüttet. Ich sehe keine Reaktion.
Die Farbe unverdünnt greift das Styro auch nicht an.
Bei mir tut sich Nichts.
Trotzdem vorher probieren ist selbsverständlich nötig. Die Idee mit den Revell/Humrol Farben auf Styro stammt auch nicht von mir, sondern habe ich mehrmals in Berichten über Styro Flieger gelesen.

Gruß
Otto