PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkleben von Nasen- Endleiste bei Voll-GFK Flächen



caracho3.1
19.10.2003, 21:11
Hallo,

ich habe vor einiger Zeit aus meiner Form eine Fläche gebaut, und dabei die Nasenleiste und Endleiste mit dem Epoxyd-Klebeharz-System EP 221/ EPH 421 von Bacuplast verklebt. Jetzt wollte ich einmal wissen, welches Harz oder Klebeharz ihr zum Verkleben eurer Flächen verwendet?

Gruß Matthias

ruud zandvliet
19.10.2003, 22:20
Hi matthias,

I use l285/h287 with aerosil/microballoons mixture
Works great for mine F5B end F5D planes.
grusse ruud

M. Koch
20.10.2003, 08:09
Hallo Matthias!
Verwende für alle meine Voll-GFK/CFK-Wettbewerbshotliner Eisvogel,Raketenwurm und Twister das L285 mit dem 286er Härter eingedickt mit Mikroballons (siehe auch meinen Bericht bei Ezonemag.com!)! Hält bombig! Selbst bei extremen Showflug ist mir noch nie eine Fläche geplatzt oder die Naht aufgegangen!

Ciao, Marcus

caracho3.1
20.10.2003, 11:23
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Die ganze Fläche habe mit dem Harz L285 und dem Härter H285 laminiert. Kann ich dieses Harz auch zum Verkleben nehmen?

Gruß Matthias

Steffen
20.10.2003, 11:49
Hi,

ich kenne das genannte Klebeharz nicht, aber ich bin von zwei Dingen überzeugt:

-wenn man relevante und nenneswerte Schubflüsse über die Verklebungen laufen hat (und das dürfte bei den dünnen F5B/D-Kisten so sein), würde nicht mit Microballons andicken sondern mit Baumwollflocken und Aerosil.
-spezielle Klebeharze haben deutlich bessere Eigenschaften als die Laminierharze, nur hat man mit den Laminierharzen als Kleber Erfahrungen, die man mit den speziellen Klebeharzen erst erlangen müsste.

Ich habe ein Klebeharz im Auge, dass ich demnächst testen werde, wenn ich kleine Mengen beschaffen kann. Das ist nämlich IMHO das größte Problem, akzeptable Mengen zu kriegen. Die Leute, die ich kenne, die das verwenden, rühren immer so 300kg auf einen Schlag an :eek:

Solange gilt für mich persönlich: übliche Laminierharze mit Baumwolle und Aerosil für schlanke Strukturen und evtl. mit Microballons für dicke Strukturen

Ciao, Steffen

Thomas Nothdurft
20.10.2003, 16:01
Hallo zusammen,
ich benutze auch das L285 und dicke dieses für Nasenleiste ,Holm und Stege mit Microcellulosemehl und Microballon ein. Für die Endleiste benutze ich nur tixotropiertes Harz,da ich meine, dass dieser Füllstoff der einzige ist, bei dem die Korngröße nicht stehenbleibt.
So erhalte ich dünnere Endleisten.
Gruß
Thomas