PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächenbeschichtung mit Kevlar/Aramid



gt
13.10.2002, 11:16
Hallo miteinander,

hat schon mal jemand Styro-Balsa-Flächen mit einem Aramidgewebe beschichtet?
Welche Probs gibt dabei?

Ich will die Gesamtfestigkeit der Flächen (Styro -mehrlagig Glas - Balsa) stark erhöhen, aber alle Komponenten des Sandwich an der Kräfteaufnahme beteiligen.

Bei einer Kohlebeschichtung können ja die Holzbeplankung und das darunter liegende Glasgewebe aufgrund der zu Kohle höheren Elastizität nicht viel zur Kräfteaufnahme beitragen.

Übrigens:
Die Flächen sind für eine 2,7m Nemesis, welche so um die 300 rennen soll. (Ich möchte gern mal nen Jet versägen). Deshalb soll die Sache lieber noch ein bisschen stabiler sein als sie jetzt schon mit den Glasgeweben unter der Beplankung ist.

Gruß Thomas

Jürgen N.
13.10.2002, 19:05
Thomas,
ich fürchte, Du machst einen Überlegungsfehler.
Das Balsa wird in jeder Kombination sehr wenig zur Erhöhung der Bruchfestigkeit beitragen. Nur die Druckfestgkeit wird etwas erhöht.
Was Du brauchst, ist eine Zugfestigkeit auf der Unterseite und eine Knickfestigkeit auf der Oberseite der Fläche. Das erreicht man mit Sicherheit nur mit einem vernünftigen Holm.
Auf eine Styrofläche ohne Holm kannst Du draufpappen was Du willst. Hauptsächlich erhöht sich das Gewicht! Und die Torsionsfestigkeit. Letzteres braucht es zwar auch zum Speeden, aber "Abfangen" willst Du sicher auch gelegentlich... Und dann knackt es im Gebälk...
Gruss Jürgen

[ 13. Oktober 2002, 20:34: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]

Gast_282
15.10.2002, 11:58
...so stabil kannst gar net bauen um die jeti's zu locken :) :) :)

Armin Hess
15.10.2002, 12:42
Hallo Thomas,

außerdem wirst Du bei der Verarbeitung von Kevlargewebe viel Fluchen, weil sich das Zeug mit normalen Mitteln einfach nicht schneiden läßt. Also Spezialwerkzeug.

MfG,
Armin