PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Formen oder Urmodelle aktueller F5B Modelle



ACME
06.11.2003, 23:30
Hallo,
der Winter wird lang.
Wer kann mir seine Formen verkaufen (ist mir lieber) oder vollständige Urmodelle zwecks Abformung zur Verfügung stellen?
Ich habe Interesse an aktuellen F5B Modellen, LS-Blätter und Spinnerformen.
buts@gmx.net
Gruß
Markus

[ 06. November 2003, 23:47: Beitrag editiert von: ACME ]

Florian K.
06.11.2003, 23:32
such mal nach dem raketenwurm... da gibt es urmodelle zum verleih.

grüße, flo

ACME
06.11.2003, 23:49
Hallo,
hab ich mir schon angeschaut. Das Geld für den Verleih würde ich aber lieber jemanden zahlen, der mir aus den Urformen ordentliche Formen anfertigen kann.

Gruß
Markus

Detlef
08.11.2003, 08:23
hallo marcus,

wenn dir jemand von "den" urmodellen
( raketenwurm ) eine form baut muss der auch das geld zahlen!

gruss:

detlef

plinse
08.11.2003, 10:28
Moin,

habe mir das für den Raketenwurm auch mal durchgerechnet. Wenn du eine Form bauen willst, bist du mit Gebühren und Material bei etwa 800-900€ je nach Gewebe.

Da musst du dir halt überlegen, ob dir das alleine der Spaß wert ist. Lohnen für einen Flieger tut sich das jedenfalls nicht, wenn du aber Wettbewerbe fliegen willst und z. B. durch die Zeitlandung deinen Rumpfverschleiß oder so selbst nachbauen willst, sind die Kosten mit Kaufmodellen nicht vergleichbar und es rentiert sich sehr schnell, da du ohnehin mehrere Modelle haben willst...

Außerdem bist du dann von Lieferzeiten ... komplett unabhängig und kannst dir selbst wo hin treten, wenn das neue Modell nicht schnell genug da ist ;) .

Alternativ - muss es ein F5B Modell sein oder wie sieht es mit F5D aus? Es gibt auch Leihurmodelle für den Tokoloschi, die kosten nicht 500€ sondern 200€ im Verleih und Material geht entsprechend weniger rein. Da bist du mit ~300€ dabei. Wenn du das ins Verhältnis zum Preis von Kaufmodellen setzt, ist das auch erheblich attraktiver.

Wenn du natürlich wen suchst, der dir eine Form baut, ist immer das Problem, warum der das tun sollte. Die üblichste Motivationsmethode ist weiteres Geld und dann musst du erst mal wen finden, der dir eine Form baut, mit der du auch zufrieden bist. Jeder baut Formen anders...

Aktuelle Formen werden meistens nicht verkauft - aktuell ist halt auch für den momentanen Besitzer noch aktuell. Was man da an alten Formen auch mal bei ebay sieht, geht auch immer noch für viel Geld weg, zumindestens dafür, dass es alt ist.
Und andere Wettbewerbspiloten, die selbst Modelle entwerfen, gibt es nicht soooo viele und selbst wenn du da einen finden solltest, der bereit wäre, dir Urmodelle zu bauen, halt der Bau eines Urmodells aus einer Form ist vergleichbar mit dem Bau einer Form und somit auch nicht ganz billig...

[ 08. November 2003, 11:14: Beitrag editiert von: plinse ]

ACME
08.11.2003, 16:36
Hi,

vielleicht hab ich mich etwas unverständlich ausgedrückt. Mir geht es nicht darum, etwas geschenkt zu bekommen. Allein den Bauaufwand hatte ich gescheut (z.B Metallkonstruktionen schweißen). Hab aber heute jemanden gefunden, der richtig schweißen kann und somit nehm ich den Formenbau selber in Angriff. Meine letzte Flächenform ohne Metallrahmen hat sich leider etwas verzogen
Ich warte nur noch auf die Mail vom Wolf.

Ich möchte vor allem mit selbst gebauten Modellen etwas lockerer fliegen können, ohne immer nur an die "Werte" zu denken, die da in Bodennähe auf den Rücken vorbeifliegen oder aus 300m Höhe schlagartig abgefangen werden (müssen :cool: ).

Es soll ein F5Ber sein. F5D Modelle sind mir zu klein, an F3B-Eigenbau trau ich mich nicht ran.

Viele Grüße
Markus

F5B Wolf
08.11.2003, 17:55
Hallo,

ich werde mich wahrscheinlich in Kürze von meinem orginal Raketenwurm Formensatz (der einzige weltweit) trennen.

Flügel und Leitwerk sind dabei direkt als Negativform in das Grüne Formenmaterial gefräst, Flügel ist zusätzlich auf einem massiven Stahlrahmen aufgebaut.

Das ist natürlich nicht ganz billig, dafür hat man aber einen qualitativ hervorragenden Formensatz, ohne ihn erst bauen zu müssen.

Gruss Wolf