PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaumtreibmittel - Für welche Harze geeignet?



Kleinatze
24.03.2003, 21:07
Hallo Harzpanscher!

Ich habe zum ersten Mal Schaumtreibmittel beim Herstellen einer Styro-Balsa-Tragfläche eingesetzt. Leider war ich etwas entäuscht, denn so stark hat das Mittel das Epoxi garnicht zum schäumen gebracht. Ich verwende zu Zeit das "L" Harzsystem von R&G.
Funktioniert es nur mit dem 285er Luftfahrtharz?
Hemmt vielleicht die Zugabe von Microballons den Vorgang?

BTW.: Wieviel Gramm Harz plant ihr zu Verklebung Kern/Beplankung pro m^2 ein?

Gruß Andreas

FlyHein
27.03.2003, 07:02
Hallo Kleinatze

ich setze seit einiger Zeit auch das Treibmittel ein. Allerdings nur in der kleinsten Dosierung von ~1%. Insbesondere beim einkleben von Spanten in GfK-Rümpfe kann man die Wirkung gut erkennen, das Harz quiellt nur ganz wenig auf, drückt sich aber in alle Ecken.
Ein Schäumen wie von PUR-Montageschäumen darfst du aber nicht erwarten.
Beim Laminieren von Flächen orientiere ich mich an dem Gewicht des GfK-Gewebes, daß ich in die Fläche zur Stabilisierung einbaue. Harz setze ich dann im Gleichen Verhältnis ein. Also bei 56,7 g GfK-Gewewbe ~ 60 g Harz. Vor dem Aufbringen der Beplankung roll ich dann nochmal hauchdünn mit "getriebenem" Harz über den Kern. Bringt bei mir bisher immer super Verklebungen, da daß getriebene Harz in die Struktur des Kerns eindringt. Wenn Du bei diesen Gewichtsverhältnissen von Harzmenge zu GfK die Fläche im Vakuum verpresst, kommt dir an verschiedenen Stellen noch überschüssiges Harz entgegen.

plinse
27.03.2003, 10:01
Moin,

ich verwende das Schaumtreibmittel mit L285 und die zugabe von Microballon stört eigentlich nicht.

Wenn ich mit weichen Materialien verklebe, kann ich ohnehin nicht die Volle Festigkeit des Harzes nutzen, es ist quasi prädestiniert für Verklebungen, bei denen Styro oder Balsa mit dabei sind.

Wenn man solche Verklebungen hinterher im Vakuum preßt, kann man auch sehr trocken laminieren, wenn noch Harz herausquillt, war es mehr als safe, aber auch wenn keines mehr quillt, verklebt es noch gut, habe deswegen noch keine Niete gezogen ;) .

Kleinatze
27.03.2003, 11:11
Hallo Leute!

Danke erstmal für die Antworten!


Original erstellt von FlyHein:

ich setze seit einiger Zeit auch das Treibmittel ein. Allerdings nur in der kleinsten Dosierung von ~1%. Insbesondere beim einkleben von Spanten in GfK-Rümpfe kann man die Wirkung gut erkennen, das Harz quiellt nur ganz wenig auf, drückt sich aber in alle Ecken.
Welches Epoxi verwendest Du?

Klaus Harich
27.03.2003, 14:06
Woher bezieht ihr dieses Schaumtreibmittel? Im Winter habe ich mit R+G telefoniert und bekan die Auskunft, das dieses nicht mehr lieferbar wäre.

Murphy

plinse
27.03.2003, 15:20
Moin,

ich habe es von emc vega.

FlyHein
27.03.2003, 22:32
Guten Abend

also meine letzte Charge Harz/Härter war auch von EMC. 285er oder 287er Harz/Härter.