PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Formenharz F225



Thomas Nothdurft
15.11.2003, 08:06
Hallo zusammen,
wer hat Erfahrung mit dem Formenharz F225 von Lange und Ritter in Bezug auf Chemikalienfestigkeit, speziell Styrol, da ich
in der Form mit UP-Vorgelat arbeite?.Ich habe etwas Bedenken, dass die Form chemisch angelöst wird. Wenn man dann mit Vakuum preßt hinteläßt das bleibende Eindrücke vom Gewebe.
MFG
Thomas

plinse
15.11.2003, 08:47
Moin,

ich habe bereits mit Vorgelat aus Formen gebaut, die mit diesem Formenharz gemacht sind.

Wäre auch etwas arm, wenn ein Formenharz eine Standardkomponente wie Vorgelat oder den dazugehörigen Einstellzusatz nicht verträgt. Abgesehen davon, wenn du gut trennst, kommt es ja theoretisch nicht mit dem Vorgelat in direkten Kontakt.

Ich habe mit F225 schon einige Formen gebaut und so ich am Urmodell die Arbeit nicht übertreiben will, mache ich es auch weiterhin, bei perfekten Urmodellen nehme ich F260, da fällt es aber sogar schwer etwas auch nur nachzupolieren.