PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkuschacht



Christian Dombrowski
30.11.2002, 19:16
Moin!

Ich gedenke mir einen Akkuschacht aus Glafaser um meinen Akku für die Bugatti (http://www.balsadust.net/christian.dombrowski/Projekte/Bugatti_Racer/) zu bauen. Dabei habe ich aber noch folgendes Problem: Womit trenne ich den Akku von der aufgebrachten Matte, damit sich das Ganze auch wieder trennen lässt, wenn das Harz ausgehärtet ist?

Wilhelm Gassner
30.11.2002, 21:00
Hallo Christian,

einfach den Akkupack (welcher hoffentlich eingeschweißt ist) mit Wachstrennmittel (z.b. von GeFa (http://www.gefa-gfk.de/) ) einschmieren.

Gerhard_Hanssmann
08.12.2002, 20:52
Hier einen leichten Akkuschacht (wiegt weniger als die Hälfte eines GFK Akkuschachts)für deinen Prachtrohbau
http://www.pixum.de/members/gerhard_hanssmann/ffe8b0361cae73ca31a46d2a938d9ed2_2.jpg

Masse 10 g.

Christian Dombrowski
10.12.2002, 18:59
Hallo Gerhard!

Hier einen leichten Akkuschacht [...]
Genau so etwas suchte ich, mir war nur nicht klar, wie es aussehen sollte. :D Vielen Dank!

[ 10. Dezember 2002, 19:00: Beitrag editiert von: Christian Dombrowski ]

Gerhard_Hanssmann
10.12.2002, 20:05
:)

Christian Abeln
19.12.2002, 06:49
Ei ei der Bugatti Racer :)
Viel Spaß beim Schwerpunkt suchen :D
Ich hatte schon das Vergnügen ;)
Aber fliegen tut sowas dann geil :D

Achso: Ich trenn sowas mit Einschlagfolie für Schulbücher.
Drumwickeln, Abformen, passt

[ 19. Dezember 2002, 06:50: Beitrag editiert von: Christian Abeln ]

Christian Dombrowski
19.12.2002, 16:48
Hallo Christian!


Viel Spaß beim Schwerpunkt suchen :D
Ich hatte schon das Vergnügen ;)


Ich beschäftige mich tatsächlich gerade mit dem Thema, weil mir der im Bauplan angegebene Schwerpunkt etwas weit hinten (kleiner 8%) vorkommt. Falls sich Deine Erfahrungen auf die selbe Bugatti beziehen: Wo hast Du den Schwerpunkt plaziert?


Aber fliegen tut sowas dann geil :D


Mich würde es freuen auch davon zu erfahren. Gerade wenn ich mir die lokalen Auftriebsbeiwerte des (unverwundenen, stark zugespitzten) Flügels ansehe gruselt es mich noch, wenn ich an das Landen der Kleinen denke. (Abriss der Strömung bei 70% der Halbspannweite)
Wie sieht es mit den anderen Flugeigenschaften aus und lässt sich die Bugatti noch aus der Hand starten oder kommt man um den Bungeestart nicht herum? Ach ja, angetrieben soll die Bugatti entgegen der Beschreibung auf Balsadust (http://www.balsadust.net/christian.dombrowski/Projekte/Bugatti_Racer/) von einem Mini-LRK an 8 1700er Zellen werden. Als Abfluggewicht peile ich optimistische 550 Gramm an.


Achso: Ich trenn sowas mit Einschlagfolie für Schulbücher. Drumwickeln, Abformen, passt


Danke für den Tip. Ich habe das Problem hier mit Kerzenwachs in Verdünnung gelöst. Auf die mit Paketband versehene Akkustange draufpinseln, trocknen lassen, laminieren und mit dazwischengezogenem Nähgarn ablösen. 1A Ergebnis. Mit Trennwachs wäre es wahrscheinlich noch besser gegengen, für die drei Streifen wollte ich aber nicht extra eine Dose kaufen.

[ 19. Dezember 2002, 16:58: Beitrag editiert von: Christian Dombrowski ]