PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : D-Box für großes Motormodell



Ralph Losemann (Noria)
15.04.2003, 13:57
Hallo,
baue seit ein paar Jahren die Flächen und Leitwerke für meine Motormühlen (2,50m Spannweite) selber.
Momentan ist der Stand der Dinge ein Kohleholm der auch als Steckung dient. Die Balsabeplankung im vorderen Bereich ist mit einem Carbonraster aus Rovings gepresst, die Querruder ebenfalls. Hinter dem Holm befinden sich normale Rippenaufleimer.
Den vorderen Teil möchte ich in Zukunft als D-Box,wenn möglich ohne Rippen aufbauen. Ich suche Leute, die Erfahrungen damit haben.
Welche Laminatstärke würdet ihr probieren?
Welches Gewebe?
Technologie usw. ist eigentlich klar da ich vor langer Zeit meine Freiflugmodelle mit D-Box gebaut habe.
Grüße
Ralph

tanni60
25.04.2004, 19:23
na da haben sich ja super viele Leute gemeldet,

und ich will mir einen SAL HLG basteln mit so ner Box und komm auch nur mit Fragen .......