PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GFK als Urmodell für Fensterherstellung?



pegasus
13.05.2003, 10:15
Hallo,
ich bin gerade beim Bau meines ersten Modellrumpfes - eine 1.8m Bell 230 in Positivbauweise. Für die Fenster habe ich 0.5mm VIVAK-Platten vorgesehen. Kann ich einfach die fertig gespachtelte und geschliffene GFK-Rumpfhälfte als Urmodell für das Tiefziehen benutzen oder besteht die Gefahr, dass die GFK-Oberfläche dabei zerstört wird bzw. die VIVAK-Platte darauf kleben bleibt? Ist vielleicht eine Kühlung sinnvoll?

Da ich keine Absaugvorrichtung benutzen kann reicht es, wenn ich die Platte mit 2 Hölzern am Rand erhitze und dann über die Stelle am Rumpf "ziehe" oder legt sich die Platte ohne Krafteinwirkung selber an?

Welche Temperaturen sind sinnvoll? Auf der Schutzfolie der Platten steht was von 120°C - 160°C und noch 65°C. Den dazugehörigen Text kann ich leider nicht lesen, da die deutschen/englischen Hinweise leider nicht auf meinen Zuschnitt zu finden waren ;)

Grüße
Maik