PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wow von hype



Tobii
07.11.2010, 16:34
hey hat von euch auch jemand die probleme das er ab einer etwas größerren geschwindigkeit nicht mehr richtig auf querrunder reagiert woran könnte das liegen zu wenig kraft der servos oder zu instabiele querrunder gruß tobi

gaspet
07.11.2010, 16:41
Hallo !
Das Problem hat jeder - je schneller Du fliegst, desto weniger reagiert er auf QR.
Ich habe den QR einen zusätzlichen Carbonstreifen an der Endleiste spendiert und die QR komplett getaped. Deutlich besser.
Ideal ist ein besseres Servo und die QR aus Holz - hat ein Kollege gemacht - dann ist esw perfekt.
PG

Tobii
07.11.2010, 16:44
danke für die info gruß tobi

Laddl
24.11.2010, 14:44
Nun, die eigentliche Frage scheint immer noch nicht richtig beantwortet, oder!? ;)
Woran liegt es denn, dass die Querruderwirkung gegen Null geht?
Da ich gerade ein solches Modell zum Bau auf den Tisch bekomme, ist es für mich schon von Wichtigkeit! Vielleicht gibt es weitere Erfahrungen oder auch Abhilfen!?

Herzlichen Dank an Euch!

Gruß
Laddl

Gast_18437
24.11.2010, 15:32
Ganz einfach der Schaum wird durch den anliegenden Fahrtwind in den Strak
des Profils zurückgedrückt. Somit hast du faktisch kein Ruder mehr. Durch die Carbonverstärkung bietet der Schaum mehr Widerstand und es wird besser. Ersatz durch Holz hilft noch mehr weil noch steifer.

Laddl
24.11.2010, 15:36
Hallo

Na das ist doch mal eine sehr verständliche Erklärung, die nicht nur mir weiterhilft! :)
Recht herzlichen Dank an "retog"!!!

Gruß
Laddl

marcSHA
24.11.2010, 20:46
Ich vermute noch, dass die Servos zu schwach sind.
Nachdem ich meiner Wow eine 10x7 Aeronaut spendiert hatte, stieg der Strom von 25 auf 40A. Leistung satt.

Da geht richtig was ab. Leider hatte ich bei der hohen Geschwindigkeit keine, bzw. stark verzögerte Wirkung am Höhenruder. Resultat: Bauchlandung
Deshalb die Vermutung dass die Servos zu schwach sind.

Nachdem ich sie wieder zusammengeflickt hatte, baute ich auf allen Rudern HXT900 Servos ein, sowie Kohlestäbe zur Versteifung der Ruder.

Jetzt gehts ab wie die Sau. Voll anstechen, was geht, Höhe voll rein und die Wow zieht enge Kreise in Pylon Manier.

Laddl
25.11.2010, 07:01
Hallo

Ich denke es hilft zusätzlich wenn ihr mal ein Bild der Änderungen einstellt!
Ein Bild sagt immer mehr als Worte ;-)

Danke für die sachlichen Beiträge!!! :)

Gruß
Laddl

Schwabenpfeil
24.12.2010, 10:46
Hallo,
ich hatte auch einen WOW von Hype.

Das Problem speziell beim Höhenruder sind die zu weit nach innen liegenden Ruderhörner.
Je größer die Anströmung ( Fahrtwind ) desto mehr werden die Klappenenden Richtung Ruder gedrückt,daher ensteht eine Kurvenförmige Ruderklappe die nur Wirkung an der Stelle des Ruderhornes hat,da Sie dort am meisten Ausfährt.
Eine durchgehende verstärkung wirkt Wunder,genauso wie an den Querrudern.
Es reicht ein kleiner CFK-Stab.

Was noch problematisch ist, ist der Vorderteil des Rumpfes direkt vor dem Flügelansatz.
Da würde ich eine durchgehende Verstärkung von Vorne bis Flügelende machen.
Warum ?
Weil beim Senkrechten Sturtzflug und danach beim Abfangen extreme Kräfte einwirken und der Rumpf genau vor dem Flügel bricht.

Kann ich leider aus eigener Erfahrung sagen.

Muss dazu aber anmerken, daß ich dem WOW fliegerisch mehr abverlangt habe, auf das er Ausgelegt ist.

Gruß,
Michael