PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfänger Modell



Mixi
08.11.2010, 17:48
Hallo Leute.

was würdet Ihr sagen ist das Absolute Anfänger Modell?
Oder was würdet Ihr Leute empfehlen die morgen anfangen möchten?

Mit was habt ihr angefangen?

Gruß und Danke

a.weikamp
08.11.2010, 18:56
Hallo Mixi,
wenn es ein Elektroflieger sein soll sind der Twinstar und der Easy Star von Multiplex absolute Erfolgsgaranten.

Gruß Arnd

Niwo
08.11.2010, 19:02
Der Easy Star von Multiplex ist gut für Neueinsteiger.

Sehr gutmütiges Flugverhalten - lässt einem vorallem genug Zeit zum reagieren.


Aber die beste Empfehlung die ich dir geben kann:

Such dir einen Modellflugverein in deiner Umgebung und frag mal nach, ob die Schnupperfliegen anbieten im Lehrer/Schülermodus. So zum antesten ob´s dir gefällt.

Wenn´s dir gefällt, kannst du immernoch ein eigenes Modell kaufen.
Außerdem hast du immer kompetente Leute als Ansprechpartner.


Gruß Klaus

Seppfly
08.11.2010, 19:15
Bin auch seid paar Wochen unter den Aktiven, ich kann meinem Vorredner Klaus nur recht geben. Ich suchte mir einen Verein der ganz in der nähe war, die Jungs waren alle ganz nett und hilfbereit, einer bot mir nen Gebrauchten Flieger an (Multiplex Mentor) samt Sender (DX6i) und als kostenlose Beigabe noch einen Parkzone Radian. 1 Woche später wars dann soweit, einer der Mitglieder nahm sich meiner zu Brust und flog den Radian in ausreichender Höhe so das ich übernehmen konnte, ab und an paar beruhigente Worte bzw. Eingiffe und kurzer zeit später drehte ich eigenhändig meine Runden:D
Auch der Handstart stellt mitlerweile kein Problem mehr dar, ich kann dir nur raten einen Verein aufzusuchen, die Jungs freuen sich über Nachwuchs, mußt wie schon gesagt nicht gleich Mitglied werden, hilft aber ungemein bei den ersten Flügen jemand Erfahren zur Seite zu haben;)
An den Mentor trau ich mich noch nicht ran :D soll aber was man so liest auch recht gutmüdig zu gange sein, naja gut Ding braucht weile:D

Mixi
08.11.2010, 19:20
Danke euch.

Was haltet ihr von dem Multiplex Acromaster?

Meyerflyer
08.11.2010, 19:22
Hallo,

kann ebenfalls den Twinstar 2 empfehlen. Ist sehr gutmütig, und einfach zu fliegen.

Vom Acromaster würde ich tunlichst abraten. Der ist für Anfänger zu quirlig und überfordert zu sehr.

Ralf Berger
08.11.2010, 19:31
SCHAU MAL HIER (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=121161)

Mixi
08.11.2010, 19:31
Ok , ich bin im Verein :) Bin bisher nur Heli geflogen und möchte umsteigen.


Im Verein meinten Sie den Acromaster sollte ich mir kaufen . mmhhh


Wollte mal hier noch einige Meinung einholen was Ihr so empfehlen würdet :)


Also am Sim Fliege ich schon ziemlich gut, würde ich mal so behaupten.

Seppfly
08.11.2010, 19:36
Ok , ich bin im Verein :) Bin bisher nur Heli geflogen und möchte umsteigen.


Im Verein meinten Sie den Acromaster sollte ich mir kaufen . mmhhh


Wollte mal hier noch einige Meinung einholen was Ihr so empfehlen würdet :)


Also am Sim Fliege ich schon ziemlich gut, würde ich mal so behaupten.

Wieso sagstn des net glei du Nuss :rolleyes:

stopfohr
08.11.2010, 19:37
Was haltet ihr von dem Multiplex Acromaster?

Für eine Schaumwaffel ein tolles Modell.

Kostet um die 400.- Euro, und wenn du den als Anfänger ohne fremde Hilfe fliegen willst, werden diese 400 Euro in ca. 2-3 Sekunden zu Schrott. Lass es lieber. Auch wenn man EPP gut kleben kann, ist der als Einsteigermodell nicht geeignet.

Wenn du im Verein anfängst, nimm das Modell, das dir dort empfohlen wird. Mit Lehrer-Schüler-Hilfe ist da einiges möglich. Als Wildflieger-Einsteiger ohne fremde Hilfe ist alles oberhalb von Easy Star oder dessen Clonen ziemlich sinnlos. Selbst eine Twinstar würde ich da nicht empfehlen.

Oliver

Mixi
08.11.2010, 19:46
@stopfohr

du würdest also den "EasyStar" Empfehlen. Was ist der Unterschied zum EasyGlider? Welchen von diesen würdest du Empfehlen?


@Seppfly

ja stimmt , sorry. Hätte es gleich etwas leichter gemacht.
Der Radion ist ja vom ding wie die Easy... von Multiplex.. stimmt das?

Meyerflyer
08.11.2010, 19:52
Der Easy Glider wäre sehr gut geeignet. Der Easy Glider ist von der Auslegung quasi wie ein Easy Star nur größer und mit Querruder.

Gerade als Helipiloten tun sich beim Umstieg viele schwer, da sollte man nicht gleich einen Kunstfliegern nehmen. Nimm Twinstar 2, Easy Star oder Easy Glider und Du wirst Spaß und Erfolg haben.

Daniel Lux
08.11.2010, 20:24
Ich würde zu Twin Starr raten, die ist dann nach nen paar Tagen auch nicht langweilig und zur Not etwas mehr Power rein, da wird das Ding zur Kunstflugrakete.

Ich fliege jetzt schon so 25-30 jahre und hab mir mit nem Anfänger Kollegen ne Fun Cup gegönnt, geil das Teil und sowas von gutmütig, hat man genug Höhe ist ein Absturz mit halb gesetzten Klappen unmöglich, selbst bei absoluter Angsstarre und Fingerverkrampfung, da Ding richted sich selbst wieder auf. Langsamflug hat schon was von nem langsam driftenden Heli.
Volle Klappen bei Windstärke 3 oder mehr und du kannst rückwärts einparken üben, mir machts einfach nur Spaß damit rum zu toben und mein Kollege ist glücklich das er was zum rumgondeln hat. Starten und landen ist dank der riesige Räder auch auf der schlimmsten Kuhweide möglich.
Gruß Daniel

Mixi
08.11.2010, 21:32
Der Easy Glider sieht ja nicht schlecht aus. Der ist aber echt groß :)

Wie ist das ,bekommt ein Anfänger diesen auch zusammen gebaut?

depronator.
08.11.2010, 22:32
Hallo Mixi.
Wenn man Anleitung lesen kann und bei "nurbahnhofverstehen" im Forum nachfragt, dann ist Easy Glider bauen ganz Easy :D
Habe zwei gebaut, geht ganz leicht. Für einen Anfänger ohne Hilfe (Lehrer/Schülerkabel) ist ein Easy Star besser, da weniger Gefahr bei "nose under"-Landung die Latte zu zerbröseln.
Mit L/S fliegt mein Junior (10) den EG auch an windigen Tagen.
Bissl im Sim üben (Multiplex-Modelle gibt es zu fast jedem Sim) schadet nicht.

Gutes Gelingen
Juri

Mixi
09.11.2010, 06:24
Was haltet Ihr von diesem Modell:
http://www.ready2fly.ch/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&PEPPERSESS=f26166e5156971a0ebc88139208326e1&Kategorie_ID=54&kat_last=54&kat_aktiv=54&PEPPERSESS=f26166e5156971a0ebc88139208326e1&is_deeplink=true&Ziel_ID=852


Oder meint Ihr das Modell für einen Anfänger sollte über einem Meter betragen?


Ansonsten haben Sie auch den Radian:
http://www.ready2fly.ch/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?javascript_enabled=true&lang=de&darstellen=1&Kategorie_ID=54&Ziel_ID=397&anzeigen_ab=0&PEPPERSESS=f26166e5156971a0ebc88139208326e1
Habe hier noch 3s 2200mAh Lipos hier liegen, werden die in diesem Funktionieren oder sind sie zu schwer?

Danke euch für eure Hilfe

Maistaucher
09.11.2010, 06:36
Ralf hat in Beitrag #7 meine Linkliste genannt.
Wühl dich da ruhig mal durch.
Da tauchen sicherlich alle deine Fragen bereits auf. ;)

Etwa 2m Spannweite sind für einen Anfänger nicht zu groß sondern genau richtig.
Lass den Flieger mal ein paar Meter weit weg sein, dann bleibt von der Größe nix mehr übrig.
60cm sind eindeutig zu klein.

Und jetzt fröhliches Lesen der Links.
Danach kannst du ja weiter fragen. ;)

Mixi
09.11.2010, 08:10
Ich habe nicht das Problem mit der Entfernung. Kenne ich vom heli fliegen.

Es geht mir bei dem Modell mehr um die Eigenschaften ob es schwerer ist so einen kleinen Segler zu fliegen?

stopfohr
09.11.2010, 08:54
Ich habe nicht das Problem mit der Entfernung. Kenne ich vom heli fliegen.


Wenn du schon Heli fliegst, und im Verein bist, sieht die Sache natürlich anders aus. Das hättest du ja gleich sagen können...

Wenn dir jemand aus dem Verein einen gebrauchten Acromaster für kleines Geld verkauft, und dazu eine Weile Hilfe beim Fliegen bietet, könntest du das riskieren. Der Flieger ist ein Kunstflugmodell, und fliegt sehr neutral, aber nicht von alleine. Neu wäre der mir als Übungsobjekt zu teuer.

Hat denn niemand in deinem Verein irgend einen "Trainer" im Keller, den er nicht mehr braucht?
Oder kannst du nicht erst einmal einige Stunden Lehrer-Schüler machen, bis du einigermassen landen kannst? Fliegen wird dir, dank Heli-Erfahrung, nicht allzu schwer fallen. In diesesm Fall wäre danach als auch schon eine Parkzone Trojan oder ähnliches machbar, wenn es denn unbedingt ein reines Motormodell sein soll. Die sähe dann nicht ganz so "un-sexy" aus.
Als Motorsegler einen MPX Easyglider.

Oliver

Oliver

Mixi
09.11.2010, 09:28
Muss erlich sagen bin etwas hin und her gerissen.
Weis nicht welches ich mir kaufen soll.

Jeder hat eine andere Meinung was besser wäre.

Was hier aber der grossteil meinte , das ein Segler das optimale ist.
Ob es nun der easyglider, easystar oder der radian ist.

Ich glaube es wird einer von diesen 3.

Daniel Lux
09.11.2010, 10:07
Also runter kommen sie alle:D
Kauf dir einen von den dreien, wichtig ist nur beim ersten Flieger, gutmütig und günstig muß er sein, gutmütig damit du mit klar kommst und günstig damit dir beim fliegen nicht ständig der Preis im Kopf herum schwirrt, ach ja reparaturfreundlich wäre auch nicht schlecht...........
Gruß Daniel

Ralf Berger
09.11.2010, 10:21
Von Graupner gibts den Rooki und auch ein Gegenstück zum EasyGlider (Junior Sport??)
anscheinend besser motoriesiert und dabei noch günstiger..so wurde es mir angetragen..
die beiden Modelle fliegen auf jeden Fall hervoragend...

Gast_28503
09.11.2010, 10:24
Der Easy Glider sieht ja nicht schlecht aus. Der ist aber echt groß :)

Wie ist das ,bekommt ein Anfänger diesen auch zusammen gebaut?

Also ich habe Ihn zusammen gebaut bekommen und ich bin kein Baufreak....geht ganz einfach beim EG:D gegen andere Flieger.



Gruß Jürgen

PS Ich kenne einen Heliflieger der hatte keine Probleme beim Umstieg von Heli auf Flächen

silberkorn
09.11.2010, 10:31
Wenn Du schon Heli fliegen kannst und nicht auf Segler stehst wäre die Parkzone Trojan T-28 was für Dich.

Die würde ich persönlich JEDEM Anfänger der etwas SIM Erfahrung oder L/S Möglichkeiten hat bedenkenlos in die Hand drücken.

Wenn Du auf Segler stehst würde ich auf den Radian PRO warten oder einen EGE Pro nehmen.

Yoshio
09.11.2010, 10:37
Um hier auch mal meinen Senf abzugeben und mal eine Alternative zum dauernden Easy Glider einzubringen! Macht natürlich für Dich die Sache nicht einfacher! ;)
- Nichts gegen den Easy Glider, ein Freund von mir hat damit das Fliegen ganz alleine innerhalb einer Saison gelernt und sich dann eine PZ Corsair gegönnt und baut nun eine F-16. Ist sicherlich ein sehr guter Einstieg gewesen! -

Aber, es gibt auch Alternativen zum Easy Glider!
- Der schon genannte Elektro Junior S von Graupner. Den habe ich selbst und bin sehr zufrieden!
- Der Arcus - nicht die Sportversion - von Robbe. Diese drei, also Elektro Junior S, Arcus und Easy Glider wurden auch schon von verschiedenen Piloten parallel getestet und für mehr od. weniger gleichwertig befunden. Da wo der eine seine Schwächen hat, hat der andere seine Vorteile. Leider habe ich den Test aber gerade nicht bei der Hand.
- Ev. kann man in diese Reihe noch die DG1000 von Hype/Kyosho und wie sie auch immer heißen einreihen.

Also, viel Spaß beim Aussuchen! :cool:

Gast_17021
09.11.2010, 10:55
Moin


...- Ev. kann man in diese Reihe noch die DG1000 von Hype/Kyosho und wie sie auch immer heißen einreihen...

Nein. Das teil fliegt zwar wirklich gut, aber der recht empfindliche Klappie samt den im Vergleich zu EGE und Konsorten filigranen Flächen und der dünne Rumpf machen die DG absolut nicht zu ersten Wahl. Einfach so Motoranschalten ist auch nicht, man muss schon (vor-)Denken können dabei und das kann ein Anfänger sicherlich nicht grundsätzlich wenn er so tief ist, daß er den Motor benötigt...

Den Swift/Sciron/Wasauchimmer (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=13083) gibts im deutschen Warehouse von HK übrigens für 64$, also unter 50€ komplett! Für Anfänger ist so ein kleines Quirliges Teilchen allerdings auch nix, wenn du dann schon etwas (Fläche) fliegen kannst, mach er aber sicher einen Riesenspaß. Den einen Anfänger den ich damit gesehen hatte (Beratungsresistent, Marke: "Ichbringsmirkomplettselberbei") hatte so ungefähr nach jedem Start 15m - 30m "Flugvergnügen" bis zum Einschlag eigentlich immer auf dem Rücken ;)

Hast du die Linkliste vom MT schon komplett durchgelesen? Eigentlich sollten dann nämlich hier keinerlei Fragen mehr von dir kommen können ;)

Gruß Christian

silberkorn
09.11.2010, 11:21
Moin
Den Swift/Sciron/Wasauchimmer (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=13083) gibts im deutschen Warehouse von HK übrigens für 64$, also unter 50€ komplett!

Steht aber seit 6 Wochen oder so auf Backorder.
Wenn der nicht bald lieferbar ist bestellt ich mir den Sciron :-(

Gast_17021
09.11.2010, 11:28
Stimmt. Der kleine ist eigentlich das ideale Modell um im Winter auf der Straße vor´m Haus nach Feierabend im Schein der Straßenlaternen... :D

Gruß Christian

silberkorn
09.11.2010, 11:30
Stimmt. Der kleine ist eigentlich das ideale Modell um im Winter auf der Straße vor´m Haus nach Feierabend im Schein der Straßenlaternen... :D

Gruß Christian

Ja genau, dafür isser geplant. Wir haben gegenüber des Hauses eine ca. 12 Ar hroße Spielwiese die von 2 Laternen beleuchtet wird. Dafür den Sift/Sciron oder den Hacker Skyfighter.

Wobei ich Nuris nicht so mag. Aber der Skyfighter geht auch gut.

Mixi
09.11.2010, 16:08
werde mir jetzt mal die ganzen modelle die ihr mir gepostet habe mal anschauen.

nochmal bitte :) was haltet ihr von diesem als anfänger:
http://www.ready2fly.ch/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&Kategorie_ID=54&kat_last=54&kat_aktiv=54&is_deeplink=true&Ziel_ID=852&javascript_enabled=true&PEPPERSESS=edc5adab9939b0f10459cf939580c21c&w=1920&h=1170#Ziel852

danke

silberkorn
09.11.2010, 16:29
nochmal bitte :) was haltet ihr von diesem als anfänger:
http://www.ready2fly.ch/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&Kategorie_ID=54&kat_last=54&kat_aktiv=54&is_deeplink=true&Ziel_ID=852&javascript_enabled=true&PEPPERSESS=edc5adab9939b0f10459cf939580c21c&w=1920&h=1170#Ziel852


Nix. Das ist ein netter Flieger aber für einen Anfänger deutlich zu hibbelig.

depronator.
09.11.2010, 17:04
Schaut wie motorisierter MPX Fox aus. 60cm SPW sind kein Problem für den geübten Piloten, allerdings nicht unbedingt einem Anfänger zu empfehlen.

Gruß
Juri

silberkorn
09.11.2010, 17:20
Stimmt. Der kleine ist eigentlich das ideale Modell um im Winter auf der Straße vor´m Haus nach Feierabend im Schein der Straßenlaternen... :D

Gruß Christian

Jetzt isses doch ein Hacker Skyfighter geworden :-)

Meyerflyer
09.11.2010, 17:22
Die "Bauanleitungen" von Multiplex sind sehr gut. Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen, das bekommt selbst ein Blinder hin.

Groß finde ich den nicht unbedingt, das hilft bei der Lageerkennung ungemein.

RCFlo
09.11.2010, 18:31
Meiner Meinung nach ist der Easyglider Pro die absolut richtige entscheidung. Easy star wird dir warscheinlich seeehr schnell langweilig und mit dem Easygilder geht doch deutlich mehr!

Gast_17021
09.11.2010, 18:45
...nochmal bitte :) was haltet ihr von diesem als anfänger:
http://www.ready2fly.ch/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&Kategorie_ID=54&kat_last=54&kat_aktiv=54&is_deeplink=true&Ziel_ID=852&javascript_enabled=true&PEPPERSESS=edc5adab9939b0f10459cf939580c21c&w=1920&h=1170#Ziel852...

Nochmal: Nix.

Kauf dir nen EGE, Arcus, Radian Pro, Trojan, Piper Fun Cub, Magister, Mentor, ... und werde glücklich.

Gruß Christian

Seppfly
09.11.2010, 18:58
http://www5.pic-upload.de/09.11.10/cfeeapo88zox.gif

Mixi
14.11.2010, 18:56
So Danke euch nochmal.

Hatte mich für den Multiplex Acromaster entschieden und hatte Heute die ersten Flüge. Einfach nur cool das Teil.

Hat Spass gemacht. Selbst Landung ging recht gut. Nur das Original Fahrwerk werde ich noch tauschen gegen 3mm Federstahl.



Danke, bye

Daniel Lux
15.11.2010, 12:21
Hallo Mix,
siehste geht doch, also etwas mehr Selbstvertrauen in die eigenen Künste.

Hubi-Pilot ist nicht gleich Hubi-Pilot, Glückwunsch zu deiner Hobbyerweiterung.
Gruß Daniel