PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umrüsten F3F Vikos auf Weatronic Smart 8



Gast_36267
16.11.2010, 23:29
Hallo F3x Flieger und die die es mit Weatronic werden wollen,

nur zur Info ....... habe gerade nach Empfang von 2 Weatronic Smart 8 Empfängern heute meine F3F Vikos umgerüstet.

" Nach wie vor sind ja viel der Meinung man braucht einen PC ....:eek: "

Leider :cry: ist das nicht so (PC bleibt aus) und ein einfaches Umstecken reicht vollkommen aus.

Kontrolle wie bisher rein über den Sender. Nur den Sendekanal für die TX Einheit einstellen (möglichst ohne Kanalanpassung wenn zb. Futaba zwischen 8K-12K wechseln will) und einfach ganz normal in Betrieb nehmen und weiter gehts.

>> gleiche Steckplätze
>> und Mittenstellung
>> gleiche Trimmung
>> 100% gleiches Setup.

Die TX Einheit oder auch der Empfänger haben bei dieser Umstellen den PC nicht gesehen.

Gruß Martin

Gast_36267
16.11.2010, 23:38
und gleich den Orca noch hinterher.
Umstellung wenn man mal weiß wie, keine 10 Minuten.
Gruß Martin

Gast_36267
17.11.2010, 00:13
Ja viele werden sich fragen warum dieser Tread ...

einfach weil zu viel Blödsinn und Verwirrung gemacht wird um den PC der unbedingt immer bei Weatronic mitzuführen ist.

Nach fast 2 Flugjahren (+3Jahre mit35Mhz) mit Weatronic habe ich gerade einmal den Labtop am Flugplatz ausgepackt weil ich vergessen habe das Schleppkupplungsservo auf Steckplatz XX freizugeben.

Nur bei komplexen Konfigurationen über den PC am RX muss natürlich auch die Anpassung und Korrektur am PC erfolgen (große Modell mit Weichenfunktion und mehrfach Servos pro Klappe).

Standards werden genauso wie an anderen Systemen ohne Handlungsbedarf von und mit einem PC eingerichtet. Voraussetzung natürlich "Standard Setup am Empfänger".

Der PC ist genauso wie bei anderen Systemen für Download von Updates und Installation von Firmware sowie Auswertungen von Telemetriedaten und Überwachungslog und natürlich "RC-Network" unabdingbar.

Gruß Martin

Sunman
17.11.2010, 06:46
Hallo,

genau so simpel ist es, du brauchst den PC nur für Sachen wo du z.b. mehrere Servos von einen Kanal ansteuerst oder eben wenn du dir deine aufgezeichneten Flugdaten ansehen und auswerten willst.
Ansonsten genial einfach zu bedienendes System

Gruß Jürgen

Gast_36267
18.11.2010, 20:19
Und heute kurz das Vario über den TX und PC konfiguriert
.. nun steckbar an allen 3en. Pace VX, Vikos, Orca.
Gruß Martin

Börny
19.11.2010, 07:47
Morgen,

ich hab' keine Ahnung, wo es da ein Problem geben soll und warum man zum Umrüsten zwingend den PC braucht. Ich habe alle meine Modelle, vom F3B bis zum Großsegler ausschließlich durch einfaches Umstecken auf Weatronic Micro 8 und 10 Empfänger umgerüstet. Ich fliege jetzt ein Jahr damit und habe am Flugplatz noch nie den PC gebraucht. Das überlasse ich der Hubschrauberfraktion, die vor und nach dem eventuellen Flug erst noch 'ne halbe Stunde mit dem Laptop um das Modell tanzen müssen, weil's vermutlich sonst nicht fliegt :D. Vermutlich ist es aber auch nicht das Einstellen über den Rechner, sondern der Beschwörungstanz mit selbigen, der denen hilft :D. Aber zurück zu Weatronic: Einfach am Mhz- Empfänger die Kabel einzeln nacheinander abziehen und in den Weatronic Empfänger einstecken, fertig. Einschalten, ein einziges mal analog zur Anleitung binden und fliegen.

Holm & Rippenbruch
Börny

- http://www.modellflugonline.de -

raeuberle
19.11.2010, 07:59
@Börny ;)

Gast_36267
19.11.2010, 08:00
Genau darum die Info,
da leider das vielfach als negative große Herausforderung dargestellt wird/wurde.
Komischerweise ist es schagartig um das Thema ruhiger geworden.
Gruß Martin

fockefan
19.11.2010, 08:16
hi

wahre worte. ich denke nur an einen letzten test in einer modellbauzeitung. das wurde das wea system richtig madig gemacht. anscheinened hat der tester das auch nicht richtig verstanden. :confused:

bei der reichweitenkontrolle ist der labbie auch noch hilfreich, weil mach richtige info über die sendeleistung beider antennen bekommt. nicht nur die info: geht oder geht nicht! aber das eben nur einmal bei einem neueinbau.

sonst ist die umrüstung total easy. so soll es ja auch sein. man kann die gimmiks nutzen, muss aber nicht.

ich hab gerade den smart 8 - Gyro in eine kleine gee bee eingebaut. nur der kreisel muss mit dem pc eingestellt werden. ist aber auch kein akt.

grüße

Börny
19.11.2010, 08:34
..bei der reichweitenkontrolle ist der labbie auch noch hilfreich, weil mach richtige info über die sendeleistung beider antennen bekommt. nicht nur die info: geht oder geht nicht! aber das eben nur einmal bei einem neueinbau...
...Beim ersten Flug nutze ich den Kopfhörer und höre so, ob alles passt. Hat mir tatsächlich schon geholfen, die Antennenposition zu optimieren. Bisher hatte ich jedenfalls noch nie irgendwelche Probleme mit dem Weatronic System. Einfach nur einbauen und fertig. So soll es sein, so soll es bleiben...

Holm & Rippenbruch
Börny

- http://www.modellflugonline.de -