PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Führung für Stryro-Schneidbogen



Hans Rupp
24.01.2003, 08:25
Hallo,

mit Genehmigung von Matthias Widmann stelle ich hier eine Skizze seiner verstellbaren Trapezoidführung und eines Schneidbogens ein:

Schneidbogenführung:
http://www.rc-network.de/upload/1043392334.jpg

Skizze für Schneidbogen:
http://www.rc-network.de/upload/1043392379.jpg

Die Gelenke der Führung kann man nach seiner Aussage gut mit stabilen Kugelköpfen machen.

Unterschied gegenüber der Seilzugführung des Feather Cut Systems ist, dasss man den Bogen von Hand mit Gefühl über die Schneidrippen ziehen kann und nicht nur auf die Schwerkraft vertrauen muss.

Hans

[ 24. Januar 2003, 08:26: Beitrag editiert von: haru ]

FlyHein
25.01.2003, 09:44
Hallo HaRu

Danke für die Bilder, allerdings wird mir die Funktion daran nicht so ganz klar.


Unterschied gegenüber der Seilzugführung des Feather Cut Systems ist, dasss man den Bogen von Hand mit Gefühl über die Schneidrippen ziehen kann und nicht nur auf die Schwerkraft vertrauen muss. Die Wirkung der Schwerkraft halte ich gerade für Vorteilhaft, denn sie ist eine Konstante auf die du vertrauen kannst! Während des Schneidevorgangs wird die Schneidgeschwindigkeit nicht verändert, das hängen des Drahtes also minimiert.

poderdust
20.04.2005, 08:01
Hallo,

Ich bin dabei mir die Feather Cut variante nachzubauen und weiss gar nicht genau wie man die Röllchen eunstellt um ein Trapetzkern zu schneiden!

Kann jemand erklären wie man das angeht, bzw. mir die Anleitung der Feather Cut zur verfügung zu stellen.

Hab das ganze hier auch schon gefragt und komm halt leider auf keine Antworten.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=82274&sid=

Möchte anfangen den Bogen zu bauen und muss wissen was ich dabei beachten muss. Also die funktion verstehen...
Danke im voraus........

Cascada
24.04.2005, 13:32
sieht kompliziert aus,
ich hab einen normalen Bogen, denn ich von Hand führe. Es ist zwar schwieriger, aber das Equipment dazu nimmt keinen unnötigen Platz weg. Als trafo nutze ich das Proxon Netzgerät hat 12V 5Amp. damit lassen sich noch 100cm schnell genug schneiden.
Aber warum nachbauen, die Teile sind doch relativ günstig zu erwerben. Ich denke du wirst ums kaufen vieleicht nicht rum kommen. Kleiner Tip, im Vth Bauplanprogramm is ein Plan verfügbar für eine Styroschneidemaschine!!

DavidSt
26.04.2005, 11:34
@poderdost

gugst du Foamcutting and vakumbagging (http://www.charlesriverrc.org/articles_foam_vac.htm)

ich arbeite seit jahresanfang 05 mit einem self-made-feather-cutter, das original ist mir zu teuer.

funzt wirklich sehr gut, hoffe ich komme beim nächsten mal dazu, einige pics zu schiessen.

hier das bild meines prototypen
http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114508031.jpg

gruß

d@vid

Cascada
26.04.2005, 19:18
jo david zeich mal n´paar Bilder, mich k.... nervt das gehampel mit dem Bogen immens, is zwar handlich, aber es klappt eigentlich nie beim erstenmal, wenn man eine neue Flächengeometrie ausschneidet, irgendwo hakts immer!!