PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie biegt bzw. verformt man Edelstahl?



Roland Schmitt
09.04.2004, 18:01
Ich besitze einen Schalldämpfer welcher aus Edelstahl hartgelötet ist. Diesen möchte ich nun etwas nach außen biegen. Soll ich ihn erwärmen oder einfach kalt verbiegen, bzw. geht das nicht weil die Nähte das sowieso nicht aushalten? Den Hersteller kann ich heute natürlich nicht erreichen, es eilt aber.

http://www.rc-network.de/upload/1081526489.jpg

Gruß
Roland
----------------
steht nun bei den Metallen
HWE

[ 09. April 2004, 18:34: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]

JeBe
10.04.2004, 09:59
Hallo Roland

Wenn die Schalldämpfer, wie auf dem Bild dargestellt, nach unten gebogen werden sollen, reicht es aus wenn man den Krümmer am Aussenradius mit einem Brenner an einem Punkt erwärmt und dann abkühlen lässt.

Der Dämpfer macht beim erwärmen zuerst eine Bewegung nach oben ( Material dehnt sich aus), beim Abkühlen dann nach unten und bleibt dann unter einem Winkel von Grösser 90° stehen. (Material schrumpft beim erkalten)

Beim erwärmen vorsichtig sein, denn VA schrumpft nach dem erwärmen wesentlich mehr als schwarzes Material. Schrittweise vorgehen, immer nur ein wenig. Um kleine Korrekturen zu erreichen wird es reichen einen Punkt von 5 mm durchmesser dunkelrot zu erwärmen.
Abschrecken mit einem nassen Lappen lässt es stärker schrumpfen als langsames abkühlen.

Kleine Lötlampe reicht zum erwärmen.

http://www.rc-network.de/upload/1081583488.jpg

Der Pfeil bezeichnet die Stelle wo ich den Punkt setzen würde.

Va ist nach dem Erwärmen immer etwas spröder und härter im vergleich zum unbehandelten Zustand.

Um die Lötstellen zu schützen nassen Lappen drum wickeln.

gruss jürgen

Roland Schmitt
10.04.2004, 12:10
Ich habe gestern Abend noch den Bogen und den Eingang in den Topf erwärmt (Lötlampe) und gebogen. Jetzt reicht es. Soweit erstmal Danke für die Tipp Jürgen. Heute Mittag weiß ich dann mehr.

Gruß
Roland