PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gewindeschneider M 2



EINMETER BROOT
28.01.2005, 22:19
hallo

ich brauche einen kleinen gewindeschneider für ein M2 gewinde
ich möchte damit in dünne aluplättchen jeweils 2 löcher mit 3 gewindegängen schneiden

ist es möglich sowas aus einer M2 schraube zu basteln
der schneider muss auch nicht so viel aushalten!

ich möchte nicht umbedingt wegen den 4 löchern einen kaufen

DICKES dankeschön

servus :)

Engelbert Hanisch
28.01.2005, 22:37
In Alu sollte es mit einer angeschliffenen Schraube M2 schon gelingen.

Volker Cseke
28.01.2005, 22:56
Hallo Jungs,

nur zur kurzen Klarstellung: aus Stahl sollte die Schraube mit der du das Gewinde drücken willst schon sein.

Am besten geht eine Schraube mit Imbuskopf, da die aus dem etwas besseren Material gemacht werden.

Die Schraube mit dem Kopf in eine Bohrmaschine (es geht natürlich auch eine Drehmaschine :D ) spannen und mit der kleinsten Drehzahl drehen lassen. Jetzt den Feinschleifer (Dremel, Proxom etc.) nehmen und mit einer feinen Schleifscheibe die Schraube mit einem schlanken Kegel anspitzen. Dann die Schleifscheibe im Feinschleifer gegen eine kleine Stahlbürste tauschen und die Gewindegänge (wieder bei laufender Bohrmaschine) entgraten und putzen.

Fertig!

Viel Spass beim Gewindedrücken.

Volker

EINMETER BROOT
29.01.2005, 07:33
DANKE :)

Sátori Gyula
29.01.2005, 08:51
Hallo Gewindeschneider M2! verwende bitte als Schmierstoff Alkohol (denaturierten Alkohol) zum Gwewindeschneiden in Alu. Gruss von Gyula

EINMETER BROOT
29.01.2005, 12:52
wieso macht man denn das mit alkohol

danke für den tip...klingt nach viel erfahrung.

gibt das vorteile?

dankeschön :)

Sátori Gyula
29.01.2005, 15:06
Ja, es bringt Vorteile. Besonders bei den kleinen Abmessungen von M2 sind die Gewindeprofile derartig winzig klein, daß jede Verformung infolge der Bearbeitung des Metalls zur Verzerrung des Gewindeprofils führen kann. Bei der Bearbeitung von anderen Materialien sind auch die passenden Schmierstoffe zu verwenden. Bei Gewindeschneiden von härteren Metallen wie z. B. Stahl, verwendet man Rindertalg. Bei Plexiglas leistet der Alkohol ebenfalls gute Dienste. Also: wegen der großen Reibung bei der Bearbeitung der Materialien verwendet man Schmierstoffe. Dadurch vermeidet man die örtliche Schmelzung der Oberflächen infolge der Entwicklung von Reibungswärme und bleibt die Oberfläche glatt. Ansonsten zerkrümelt sich die Oberfläche und diese Materialteile fehlen aus dem Gewinde. Bei M2 muss man schon mit dem Material sehr "sparen". Noch etwas: bitte nicht nur vorwärts zu arbeiten, sondern je halbes Gewinde zurückdrehen, damit der Weg zum weiteren Gewindesschneiden frei wird und das Schmiermittel in die Bahn kommen kann. Tschüß

EINMETER BROOT
29.01.2005, 16:08
ja das mit dem vor zzrück kenn ich und mach ich auch immer so > is nicht mein erstes gewinde

ich wusste nur nicht das man dann mit alkohol schmiert

DANKE für alle tips

klasse erklärt...vielen dank :)

EINMETER BROOT
31.01.2005, 16:14
hallo nochmal

habe nun sehr günstig einen M2 gewindeschneider von hoffmann bei ebay bekommen

danke nochmals. wenn jemand sowas sucht dann sollte er da mal schaun :)