PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche: durchbohrte 4mm Metallkugeln für Schleppkupplung



Porter-Pilot
31.12.2003, 18:19
Hallo,

kann mir jemand bei der Ersatzteilbeschaffung weiterhelfen?

Ich suche für meine etwas betagten Seglermodelle die durchbohrten 4mm-Kugeln um daraus den Schleppseilanschluss zu bauen. Oder vielleicht sogar aus Beständen anderer Modellbauer einige fertige Kugeln mit Seilanschluss...

Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruss

Axel

[ 31. Dezember 2003, 18:20: Beitrag editiert von: Axel Paulsburg ]

Porter-Pilot
01.01.2004, 10:05
Gestern hatte ich in EBAY einen Verkäufer angeschrieben, der viele interessante mechanische Teile für den F-Schlepp angeboten hat (Segler und Schlepperkupplungen).

Er hat mir auf die Frage nach den Kugeln erzählt, dass bei ihm im Verein die Kugeln von den Ketten aus dem Sanitärhandel verwendet werden (an den Ketten hängen üblicherweise die Gummistopfen der Ausgüsse).

Ich habe mal bei uns im Keller die Kette nachgemessen: 3,4 mmm. Leider etwas zu wenig. Aber es gibt die Ketten in verschiedenen Ausführungen. Werde mal bei den Nachbarn messen gehen.

Gruss

Axel

waldopepper
01.01.2004, 15:14
Hallo Axel,
vielleicht kennen andere auch das Prinzip nicht. Kannst Du das mal genauer erklären, wozu Kugeln ?

Hast Du schon die Kugelgelenke gecheckt, die für die Ruderansteuerung verwendet werden, vielleicht kann man sie von dort gewinnen ?

mfg

Christoph Braendle
01.01.2004, 17:41
Die Kugeln gibts bei www.gewalt-grossegler.de (http://www.gewalt-grossegler.de)

Porter-Pilot
01.01.2004, 18:10
Danke für den Tip.

Soeben ging eine Mail an Hrn. Gewalt raus. Ich berichte über das Ergebnis.

Dann hat mir ein freundlicher Modellbaukollege eine Kugel mit Öse geschenkt, die er nicht mehr benötigt. Aber das löst das Problem nur temporär. Die Kugeln gehen eben so leicht verloren wie die Schleppseile verloren gehen oder die Kugeln an den Seilen von mir vergessen werden.

Axel

Porter-Pilot
02.01.2004, 08:23
Nachdem ich doch einige Tips zum Umbau bekommen habe, hier dazu noch einen Kommentar:

@Kugel_Schleppkupplung ausbauen, neue einbauen: Das Teil für eine neue Kupplung in der Spitze liegt hier auch schon länger als Ersatzteil in der Kiste...

Doch hat der Erbauer des Fliegers den Umbauwünschen klare Grenzen gesetzt. Er hat hinter dem Röhrchen für die aktuelle Kupplung einen ca. 2cm starke Bleiplatte einlaminiert (richtig dicker Brummer) und die Bleiplatte solange mit einem 5mm-Bohrer perforiert, bis der Schwerpunkt des Fliegers stimmte. Soweit so gut, doch bestimmt hat er die Perforation nicht im einlaminierten Zustand gemacht. Mit meiner Bohrmaschine würde ich mehr verwüsten als perforieren...

Um die neue Schleppkupplung einzubauen müßte ich also von vorn das alte Röhrchen ausbohren (kein Thema, ist ja nur ein 5,5 mm Röhrchen aus Alu) und von Hinten/Innen das Blei und die Rumpfspitze für die bekannten Schleppkupplungen mit dem "Dreh"-Haken erweitern. Das traue ich mich nicht. Immerhin wäre das ein 15mm Loch mit seitlichen Ausfräsungen für die Hakenmechanik. Und das Ganze in 200mm Tiefe im Dunklen unter ?Röntgenkontrolle?

Mein Favorit ist da eher die einfache Lösung mit dem Schlitz an der Seite und den beiden Bowdenzugröhrchen. Das geht fix und sieht bescheiden aus.

Übrigens hat Uwe Gewalt mir gerade geschrieben: 3 Euro pro Kugel mit Flansch und Öse. Nicht schlecht, wird wohl ein Drehteil sein.

Gruss

Axel

Porter-Pilot
03.01.2004, 14:06
Leute schaut bitte in Eure Ersatzteil- und Schrott-Kisten.

Ich habe Heute eine ehemals auf einem Servo geschraubte 4mm Kugel (3,9 genau gesagt) mit Gewindestutzen geschenkt bekommen.

Einfach 1,2mm Loch durchgebohrt, Gewindestutzen entfernt und schon hatte ich mit eingelötetem Stahldraht die Top-Schleppkupplungskugel!!!

Porto ersetze ich natürlich, ist allemal billiger als die Kugeln von der Fa. Gewalt.

Gruss und Danke für Eure Mühe

Axel

stevie_xx
05.01.2004, 11:49
Schau mal bei Kugeln von Kugelkopfanlenkungen!

Da gibt es verschiedene Hersteller mit unteschiedlichen Maßen.

Gruß, Stefan

Porter-Pilot
05.01.2004, 18:16
@Kugelkopfanlenkungen:

...hab ich nachgesehen. Es scheint die 4mm-Kugelköpfe nicht mehr zu geben... Leider!

Eine solche Kugel hatte ich ja von einem aufmerksamen Kollegen bekommen, aber mehr war bisher nicht zu machen....

waldopepper
05.01.2004, 20:38
ok

[ 06. Januar 2004, 19:34: Beitrag editiert von: waldopepper ]

Harm
05.01.2004, 21:11
Axel

Ich habe Kugelkopfanlenkungen mit 4 mm durchmesser auf die Höhenruderanlenkungen vom V-leitwerk von mein F3F Segler Pike WR Extreme. In die Tjechoslowakei gibt es diese Anlenkungsteile alsonoch. Es sind messingkugel die auf 2 mm stahldraht angelötet sind. Jetzt nach zwei Flugsaisons möchte ich mal die Kunststoff Gegenstücke(Pfannen)an die Anlengkungsstäbe mal austauschen um Ermüdung und Bruch vor zu beugen. Gerade weil ich keine Erzatz Pfannen für 4 mm Durchmesser finde überlege ich auch die 4 mm Kugel durch gängige Kugel zu erzetzen. Falls du interessiert bist kann ich dir diese zwei abgelötete 4 mm Kugel dann zuschicken.
Wenn ja, mail mir deine Adresse.

Porter-Pilot
06.01.2004, 08:07
Hallo Waldopepper,

die Funktion ist im grunde genommen sehr simpel:

Das Einklinken des Schleppseils in die Schleppkupplung erfolgt mittels einer kleinen 4mm-Stahl- oder Messingkugel in die ein Stahldraht eingelötet wird an dem dann das Schleppseil festgemacht wird. Die Kugel wird in ein Röhrchen eingeführt und dann mittels einer pfiffigen Mechanik (längs verschiebbarer Keil) durch das Servo im Röhrchen in einer seitlichen Ausfräsung festgeklemmt.

Leider kann ich keine Digital-Makro-Aufnahmen machen, dass wird immer unscharf. Sonst könnte ich mal ein Bild einstellen...

Gruss

Axel

Porter-Pilot
08.01.2004, 19:56
nu geht es doch tatsächlich weiter...

Die Fa. Flair in England

http://www.ss16.dial.pipex.com

bietet unter der Bezeichnung TOW HOOK mit der Best. Nr. FL 2067A , Preis 4.49 engl. Pfund pro 4er pack das gewünschte Teil an.

Ich persönlich werde da nichtmehr bestellen, sondern meine Kugeln aufbrauchen und dann auf eine andere Kupplung umstellen, aber vielleicht möchte ja ein Kollege mal dringend Kugeln mit Seilanschluss bestellen...

Gruss

Axel

Porter-Pilot
10.01.2004, 15:54
...
Zu guter Letzt noch eine Info zu Kugeln mit 4mm-Durchmesser:

Conrad-Elektronik hat die 4mm-Kugeln mit 2mm-Schraubstutzen unter der Bestellnummer 223668-14 von Tamiya (Best.Nr.SP-590) wieder im Angebot und damit ist der Nachschub für einige Flüge gesichert!

1,2mm durchbohren, Stutzen absägen, 0,5mm-Stahldraht zu Öse biegen, einsetzen, festlöten, fertig ist der Schleppkupplungsanschluss!

Gruss

Axel

Norbert Eisert
12.01.2004, 22:34
Hallo Axel,

ich hab als Schlepp-,Segelflug- und überhaupt der Fläche unkundiger Flieger den Fred nun zweimal gelesen.

Aber als Heliflieger kann ich Dir sagen: Es werden dort nur Kugelkopfanlenkungen verwendet!

Durchmesser der Kugel: 3,9-4,0mm Lochdurchmesser 2,0mm.
Daraus sollte sich doch was machen lassen, oder?
Ich beziehe "meine" Kugelköpfe(Verschleißteil, soll ich mal zählen :D ) von vario(de. ;) )oder ebay oder Graupner oder die Anderen :)

Kosten: vergiss es. :D

[ 12. Januar 2004, 22:35: Beitrag editiert von: Norbert Eisert ]

Fred
15.01.2004, 01:27
Hallo !

schmeißt du bei jedem schlepp das seil, sprich mit kugel weg, dann soltest du ein anderes system wählen, das ist zu teuer

einen erfolgereicherichen schlepp.

wünscht Fred

Porter-Pilot
15.01.2004, 18:20
Hallo Norbert,

danke für den Tip.

Wenn die Kugeln von Conrad erschöpft sind, werde ich dort weitersuchen.

Gruss

Axel