PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrieb für den Mentor



elliflyer
27.11.2010, 07:07
hallo gemeinde:cool:
wer kann mir helfen ,hab meinen mentor fertig gebaut ,möchte ihn mit mit
4s-3000er 20C-lippo -Turnigy 4258 Brushless Motor 400kv mit Master Airscrew propeller 16x10 3-Blatt fliegen ?:confused:
IST DIE LATTE ok?:(
ist auch schlepp möglich? :eek:
möchte mich erst rann-tasten mentor ist neuland?
bin leidenschaftlicher segelpilot?
lg

Meyerflyer
27.11.2010, 08:38
Das wird sehr gut klappen. Damit hast Du sogar einen sehr geringen Strom (laut eCalc) und knapp 3,6Kg Schub. Damit kannst Du also sehr wahrscheinlich um die 3Kg Segler schleppen.

Andreas Maier
27.11.2010, 09:40
... Damit hast Du sogar einen sehr geringen Strom
(laut eCalc) und knapp 3,6Kg Schub.


Super ! echt, ..damit kann keiner was Anfangen.
dann stell doch mal die Daten rein !!
was sind wenig Ampere und was dreht die Latte noch?
- denn mit 3000U/min hebt der Mentor nicht ab.

@- All : bitte belegt eure Vorschläge und Antworten.
ideal wäre mit einem Screenshot (http://de.wikipedia.org/wiki/Screenshot). - DANKE ! -

Gruß
Andreas

Meyerflyer
27.11.2010, 10:40
Also gut,

sagen wir mal so: Es gibt geeigneterere Motoren.

Wenn Du den schon hast, dann nimm ihn, falsch machen kannst Du nix.

Mit dem Prop dreht der Motor wirklich etwas niedrig, aber gehen wird das schon.


570837

Andreas Maier
27.11.2010, 18:35
Cool Danke. :)

4900U/min ist nicht gerade viel, könnte aber reichen.
oder 13er Steigung.


Gruß
Andreas

Bertram Radelow
27.11.2010, 22:53
Zur Abschätzung der Steigleistung im Schlepp:

1 Ws = 1 Nm, physikalisches "Naturgesetz" oder auch durch Umformen

1 W = 1 Nm/s : 1 Watt hebt 101 Gramm in 1 Sekunde 1 Meter hoch.

oder auch durch weiteres Umformen

W/N = m/s

Aus dem Diagramm oben: Wellenleistung 412 Watt
Aus dem Thread oben: Schleppzug = 2,5kg Mentor + 3kg Segler

Bei 100% Wirkungsgrad (ab Motorwelle, nicht vorher!) bedeutet das

412/(5,5*9,81) = 7,6 m/s Steigleistung

Aus meiner Erfahrung: Der Wirkungsgrad incl. "suboptimales" Fliegen ist 50%

-> zu erwartende Steigleistung 4 m/s. Du weisst jetzt also, dass Du das Gespann nicht "hinhängen" darfst, sondern scalemässig sanft steigen wirst.
________________

Der Strom ist 34A, sinnvoll ist eine Akkuentladung von 2400mAh. Du kannst also 2.4/34 Stunden = 4.25 Minuten = 255 Sekunden Vollgas fliegen. Bei völlig optimalem Flug, den man (= ich :rolleyes:) nie erreicht, wären das also 1020m Steigleistung im Schlepp mit 3kg. Real mit Durchstartreserve, einem abgebrochenem Start und anderen Spirenzchen also

3,5 Schlepps auf 250m Höhe. (Da sieht man ihn noch gut, aber dem 3kg-Segler wird es zu wenig sein...)
_________________

Du kannst jetzt meine Rechnung nachvollziehen und Dein Setup ggf. anpassen. Ich persönlich würde
a) einen anderen Motor kaufen (bei 4s einen mit 650-800 U/V = neudeutsch "KV") - schont den vorhandenen Lipo
oder
b) einen 5S-Lipo und einen vernünftigeren Prop nehmen.

Aber mit Deinem Setup kann man sicher auch fliegen.

Bertram

Bertram Radelow
27.11.2010, 23:30
noch mal ein Beispiel-Setup für 4S, das preiswert ist und wirklich super funktioniert. Super heisst für mich: Senkrechtes Steigen (und hier ist die Luft deutlich dünner!).
Mit meinem schwereren 4s6500 geht hier oben "senkrecht" gerade eben. Heute bei -15°C ging es überraschend gut, weil wir die Akkus in der umfunktionierten "Kühlbox" mit Wärmflaschen gut gewärmt hatten.

Alle Teile von Hobbyking:

Motor:
TURNIGY AerodriveXp 42 SK Series 42-50 650Kv / 1150w
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=7069
25.95$

Regler:
TURNIGY Plush 80A w/ UBEC Speed Controller
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=3727
$39.99

Propeller:
Master Airscrew 13x8 3-Blatt - flüsterleise:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=8105
$10.69
Oder wenn es auf jeden Pfenning ankommt:
Propeller APC-Clone 14x7 2-Blatt
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=5442
$1.50

Akku:
Turnigy 4s1p 4000 20C:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=9463
$28.60

(ok, ich selber fliege 4s5800 und 4s6500, aber ich will ja auch nur schleppen)

Mit diesem Setup fliessen ca. 40A bei Vollgas, das sind bei mir 8 min (für den 5800er). Damit bin ich heute 30 Minuten am Stück herumgekurvt. Und auch ohne winterliche Temperaturen bleibt alles kalt (alle Luftöffnungen haben wir im Winter zugeklebt!).
Im Tiefland (ich fliege ab 1600m aufwärts...) würde der Strom wohl ca. 45A bei entsprechend besserem Steigen sein oder Du verkleinerst den Prop ein wenig: 1" kleinere Steigung für Oldiesegler, 1" kleinerer Durchmesser für moderne Segler.

Bisher habe ich damit nur ca. 20 Schlepps mit einem 1,8kg-Segler, aber gefühlsmässig sollten 3kg damit auch gehen. Das wird dann aber schon sehr "scale". Insgesamt halte ich den Mentor für den Einstieg in den Schlepp für extrem geeignet.

Bertram

elliflyer
28.11.2010, 08:32
hallo
und einmal DANKE an alle
Schleppen steht für mich noch in weiter ferne ,bin blutiger anfänger,
möchte vorerst einmal probieren ob mir der Motorflug spass macht ,bis jetzt hab ich mich nicht intressiern können ,der motor(400er wurde gewählt da der org.himax ein 510er mit 5s)flog schon in einem condor mit 3m sp3,2kg mit einer 16/10er zog 25Ampere ,ging mir fast zu schnell darum meine wahl eine 3blatt am mentor(2kg)??
ein tolles programm http://www.ecalc.ch/motorcalc.htm?s4a
lg günther