PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kupferlitze veröten



Gast 1648
21.11.2004, 18:36
Moin Moin!
Hat jemand einen Tip parat, wie ich Kupferlitze von einem E Motor verlöten kann? Mit meinem Felder Lot geht´s gar nicht!?!?!?
Viele Grüße, Phoenixflieger

Knut
21.11.2004, 19:07
Hallo,

Felder Lot sagt mir eigendlich nichts. Aber ich gehe mal davon aus das es normales Elektroniklot mit Kolophoniumseele ist. Das sollte es schon sein. Ohne Flußmittel geht nichts. Aber bitte hier ohne Säurehaltige.
Ansonsten läßt sich die Kupferlitze (die von den Kohlen nehme ich mal an) eigendlich einfach löten, vorausgesetzt die Litze ist sauber. Nicht schon oxidiert oder verölt. Sonst heißt es erstmal säubern. Meinst Du aber den Wicklungsdraht (ist keine Litze) hat der einen Lackmantel der mit einem Messer vorsichtig abzukratzen ist, wenn Du nicht gerade einen Lackkratzer hast. Dann saubere/verzinnte Lötkolbenspitze dran und Lot zuführen.

Tschüß Knut

[ 21. November 2004, 19:11: Beitrag editiert von: Knut ]

Gast 1648
22.11.2004, 08:05
Danke, werde es nochnal so probieren!
Viele Grüße, Phoenixflieger