PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AXI 5330/Twin 2 Props



Björn Köster
28.11.2010, 17:27
Hallo zusammen,
hat jemand diesen Motor schon mal live und in Action gesehen?
Wenn ja, hat jemand Zahlen, Daten, Fakten?

;)
Björn

Gast_1681
28.11.2010, 19:48
Hi Björn,

was willst Du denn schnelles bauen:rolleyes:
Es gab in (glaube) der FMT mal einen Bericht über eine Macchi MC-72 mit dem Motor; es war von 2x9S und 20er Latten die Rede. Muss es mal raussuchen, wenn Du Interesse hast.

Wie so oft wurde auch da der "Fehler" gemacht, eine Rennzicke wie ein Kunstflugmodell auslegen zu wollen: viel Durchmesser und wenig Steigung. Dazu dann noch ne Fehlanpassung des hinteren Props (gleiche D-S-Werte für hinten).

Gruß,
Kuni

Björn Köster
29.11.2010, 00:45
Hallo Kuni,
wäre toll, wenn Du da mal nachsehen könntest, ich habe im Netz nichts diesbezüglich gefunden...
Mir schwebt da so etwas wie eine Red Baron II, eine Precious Metal oder eine Miss Ashley II vor.
Allerdings hat Ramoser für die großen Props ja leider noch keine Linkslaufenden Blätter.
Ich würde dem Motor dann allerdings auch 12S zumuten wollen ;)

;)
Björn

Gast_1681
29.11.2010, 05:54
Moin Björn,

Du siehst, ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen:D
Es ist das "Motorflug Extra" 1/07 der FMT, der Erbauer heißt Martin Biller.

Akkus wie gesagt 2x9S 4800 mah, Latten 2x 20x12" Holz, Strom 70A. Leider dafür keine Drehzahl. Aber eine andere Angabe: 30 NIMH-Zellen, Drehzahl 6000 U/min bei 85A. Mehr ist nicht zu erfahren.
12 S ist schon ne Hausnummer; ganz so fett will ich es nicht treiben. Ich selber plane 6S und 150A (Gesamtstrom). Da gehen noch die Ramoser-Latten der 12C-Größe...(im Bild ne 11")

Gruß,
Kuni

Björn Köster
29.11.2010, 15:44
Hallo Kuni,
danke für die Infos.
Google finde auch ein paar Bilder dazu:
http://images.rcuniverse.com/forum/upfiles/63986/Ki19359.jpg
http://images.rcuniverse.com/forum/upfiles/63986/Ty63952.jpg
http://images.rcuniverse.com/forum/upfiles/63986/Gd93562.jpg
Quelle: http://www.rcuniverse.com/forum/m_4789637/anchors_4807233/mpage_1/key_/anchor/tm.htm#4807233
Das schaut so weit schon sehr schick aus...

Ist der Vorsatz von Dir ein Eigenbau?

;)
Björn

Gast_1681
29.11.2010, 17:13
Hi Björn,

der ganze Motor (bis eben auf die Props) ist Eigenbau. Fehlen halt noch Stator, Rückschlussring und die Magnete. Stator und Magnete liegen bereit, RR werden gerade gedreht...
in dem zylindrischen "Vorsatz" vor dem Prop ist das Lager, das die beiden Wellen trennt.

Gruß,
Kuni

FamZim
29.11.2010, 19:36
Hi

Ich wollte schon heute Mittag fragen warum der hintere Prop kleiner aber mehr Steigung haben soll.
Wenn der Motor nicht so belastet wird da er angeblasen wird, geht auch mehr D mit gleicher Steigung .
Und nun die schönen Bilder !!!!
Welche Gründe haben zu dieser Aussage gefürt ?
Das würde mich schon interressieren !

Gruß Aloys.

Gast_1681
29.11.2010, 20:01
Hi Aloys,

mehr Steigung sollte klar sein: weil der hintere Prop vorbeschleunigte Luft bekommt. Allerdings in die falsche Richtung gedrallt; so sehr viel Steigung ist es also nicht, was er braucht.
Weniger Durchmesser: der "Luftschlauch", den der vordere Prop erzeugt (ja, ich weiß, ist stark vereinfacht), hat eine recht starke Wirbelzone am äusseren Rand. Rührt der hintere Prop mit seinen Blattspitzen da drin rum, sinkt dessen Drehzahl bei gleichen D/S-Werten sogar gegenüber dem vorderen! Reduziert man nun D, erreicht man irgendwann einen Punkt des sprunghaften Drehzahlanstiegs, verbunden mit Stromeinbruch (logisch). Dreht man jetzt die Steigung des hinteren in feinen Schritten auf, steigt der Strom wieder bis zu einem gewissen Punkt. Das Kuriose: trifft man den richtigen Auslegungspunkt, helfen sich die Props gegenseitig! Drehzahl steigt auch beim vorderen, während die Ströme in Summe geringer sind als die Einzelströme.

Diese Beobachtungen stehen in leichtem Widerspruch zu den Theorien, aber zumindest in dem Durchmesser- und Leistungsbereich ist es nunmal so.

Gruß,
Kuni

FamZim
29.11.2010, 23:23
Hallo Kuni

Daran das bei Standschubversuchen aussen starke Wirbel sind, habe ich keine Zweifel.
Das ändert sich sicher im Fluge sehr.
Bei den "in einem andern Beitrag" angesprochenen Schiffschrauben wurde der nicht angetriebene hintere Prop, vom Drall angetrieben, mit fast 90° Winkel, und die Blattspitzen (noch grösserer D ) erzeugten dann Zusatzschub !
Auch in den Bildern oben ist der hintere ja nicht kleiner im D !
Bei grösserem D wäre er ja auch aus den Wirbeln !
Da der vordere Prop ja den kleinen D "bearbeitet", kann der hintere dann weiter aussen Schub erzeugen ! ? fände ich schon logisch!
Viele Theorien ändern sich ja oft, wenn zusätzliche Faktoren mit dazu kommen, manchmal auch ins Gegenteil .
Windkanal wäre vorteilhaft !!! eventuell reicht schon eine Passive Röhre !

Gruß Aloys.

Gast_1681
30.11.2010, 05:44
Hi Aloys,

ich rede hier nicht von vom Drall "angetriebenen" Schrauben. Wenn die Zusatzschub liefern, stimmt grundlegend was nicht, da der "zusätzliche" Schub ja nur von einer Geradrichtung des Dralls kommen kann. Wäre also die Drallkomponente zu hoch...

Es steht ja jedem frei die Latten dran zu tun die er für richtig hält. Ich habe durch die von mir beschriebene Methode eine Auslegung gefunden, die nicht schuboptimiert ist (dann doch lieber 2 Props nebeneinander; dann sind die Schubflächen doppelt so groß wie beim Singleprop), sondern eher geschwindigkeitsoptimiert. Und bisher bin ich damit gut gefahren (geflogen).

Gruß,
Kuni

Fredi
04.12.2010, 17:55
Hallo!

es gibt auch ein Video vom Erstflug....

http://video.google.com/videoplay?docid=7802776194433905205#

Björn Köster
05.12.2010, 21:29
Hallo Fredi,
danke für den Link.
Habt ihr noch weitere Infos zu dem Motor - also könnte er auch 12S ab und gibt es noch ein paar weitere erprobte Setups?

;)
Björn

neckarpirat
11.12.2010, 16:33
Welche Regler benutzt ihr für den Motor?

Ich habe den Twin 20 mit 1 Prop.

Mit Hepf habe ich gesprochen, die raten zum Jeti Advance Pro 90A opto.


Hat von euch jemand noch andere Regler in Betrieb und kann seine Erfahrung damit kurz schildern?

Vielen Dank.

Gruß Chris