PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balsaholz und Wasser



Stummel2K
14.09.2003, 02:37
hiho

wenn ich jetzt z.b nen Boot aus Balsaholz bau und das einfach nur lackiere und dann damit fahr wird das ja nit lange dauern bis das teil total verzogen ist.

Und irgendwo hab ich mal was von Schnellschliff- grund oder so gelesen. Jetzt gibts im Baumarkt bei uns aber einmal Schnellschleif-Grund und Schnellschleif-Grundierung beides von Clou was ist denn jetzt das richtige und kann man damit auch nen Flugzeug einpinseln ohne das es nacher 3kg mehr wiegt??

thx

Engelbert Hanisch
14.09.2003, 20:46
Der Clou Schnellschliffgrund macht kaum Gewicht und ist auch auf Balsa wasserfest. Du musst aber mindestens 2- bis 3mal streichen und schleifen.

matt
14.09.2003, 20:50
hallo,

also balsa ist nach zwei bis drei anstrichen mit schnellschleifgrund mit sicherheit nicht wasserfest, der schnellschleifgrund ist vielleicht wasserfest, das boot aber nicht. ich würde dir einen überzug aus glasseide empfehlen, als vernetzer nimmst du epoxidharz. zugegeben ist der aufwand erheblich höher, dafür ist das boot aber auch wasserfest.

gruß andreas

Stummel2K
14.09.2003, 23:40
hiho

ja nur ist dann wieder das Gewicht nen problem.

Und muss man das zeug noch verdünnen oder kann man das so aufpinseln??

Stummel2K
15.09.2003, 10:41
hiho

das ist fürn Bodeneffektflugzeug und das soll irgendwann mal aufem Wasser starten und laden.

Und daher wärs ja schon sinvoll wenn das teil wasserdicht ist wegen absaufen und so ;)

matt
15.09.2003, 12:34
du kannst den harz aufpinseln, verdünnen mit malkohol bis er streichfähig ist. verwende bitte guten epoxi (z.b. R&G), sonst härten dünne schichten nicht richtig aus. am schluß mußt du auch noch bisschen spachteln...

AJ
15.09.2003, 12:38
Hi,

is das denn jetzt primär fürn Boot gedacht ? Dann is Gewicht doch nich das Thema.

Ich würde für ein Boot auch die Glasmatte/Epoxidharz-Methode verwenden.