PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kyosho Calmato



qlandre
29.11.2010, 08:31
Hallo

ich möchte mir einen Calmato bestellen. Leider habe ich ein Problem mit den Modellen.
Es gibt da einen Calmato ST EP und einen Calmato SP EP (der TR kommt nicht in Frage).

Hat jemand Erfahrungen damit.

Nimmt man der ST oder den SP ?

Der ST sieht schicker aus. Fliegt er aber auch besser ?

Wie ist das mit Start und Landung auf einem Rasenplatz ?


Viele Grüsse Andre

qlandre
30.11.2010, 08:31
Hat keiner einen Tip ?

N1700SCR
30.11.2010, 10:52
Hi Andre,

die Unterschiede sind m.M. sehr gering.
Da das Modell nur bedingt für Kunstflug geeignet ist,
machen die Winglets m.E. kaum Sinn.
Deshalb ist aus meiner Sicht der SP sinnvoller.

Jeder, wie er mag...

Viele Grüße
Klaus

Stein Elektronik
30.11.2010, 11:40
Hallo,

Riesenunterschiede zwischen ST und SP gibt es nicht. Ich habe einen ST und ein Kollege den SP. Rein subjektiv gefällt mir der ST vom Flugverhalten definitiv besser, der scheint neutraler zu gehen. Ob das jetzt an den Winglets liegt oder nicht, keine Ahnung.

Der ST fliegt sehr neutral, gerissene oder gestoßene Figuren sind problemlos machbar. Messerflug geht endlos, auch Messerfluginnen- und Aussenkreise. Je nach Schwerpunktlage muß halt mit entsprechend viel Seitenruder unterstützt werden.

Rollenkreise und Mehrpunktrollenkreise sind absolut kein Problem, der ST rastet auch bei Mehrpunktrollenkreisen sauber bei den einzelnen Punkten ein.

Ansonsten geht kunstflugmäßig das volle Programm und auch das F3A Programm kann man damit trainieren. Die Leistung des Motors ist absolut ausreichend.

Ich fliege im Moment mit dem Originalmotor und einem 3S Lipo mit 3200 mAH.

Ach ja, Rasenplatz ist kein Problem - nach 10 Metern kannst Du senkrecht nach oben ziehen.

Gruss
Hans-Willi

qlandre
30.11.2010, 14:51
Danke für die Tips

BO208C
30.11.2010, 15:40
Hallo,

Ich hatte die ST, und das leider zweimal.

Aus meiner Sicht sind die Schwerpunktangaben in der Anleitung nicht o.k. Die erste war gem. Anleitung, aber beim ersten Flug nicht austrimmbar und mit schwer hecklastig in den Abriss und kaputt war Sie. Die zweite bestellt, und SWP rund 15mm vor verlegt, und das Dingends ist schön geflogen, allerdings hat der Controller nicht mitgespielt, ein 50Amps wie in der Anleitung gefordert, ist abgebrannt und das Dingends unsteuerbar in unsere Betonbahn gekracht. Schade drumm.

Motorleistung aus 3S mit Orig. Motor kein Problem auch nicht auf Wiese.

Der Trainer wird von einem Freund seit Juli in 2 Takt und 4 Takt Version geflogen ohne Probleme. Nur löst sich rundherum das Dekor ab. Macht ungute Geräusche wenn sich die farblichen Linien lösen.

Aber für den Preis ? ....

Stein Elektronik
30.11.2010, 15:50
Hallo,

das mit dem Schwerpunkt war bei mir auch so, hecklastig aber absolut noch beherrschbar. Ich bin dann um 8 mm nach vorne gegangen und es passt jetzt, weiter nach vorne will ich nicht, dann wird sie mir zu brav und trudelt auch nicht mehr so gut.

Und eine Messung des Stromes offenbarte sofort, dass ein Regler mit 60 Ampere von Nöten ist.

Gruss
Hans-Willi

Gernot Steenblock
30.11.2010, 16:06
In der FMT war doch erst neulich ein Testbericht
http://www.vth.de/fmt-1011-070.html