PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mobiler Lötkolben



Muckla
04.05.2002, 14:16
Hallo,
(ich hoffe, ich liege mit dieser Anfrage in dieser Rubrik nicht ganz verkehrt)
Letztens ist es mir mal wieder passiert, mein EPP-ler schlägt ein und die Gewindestange einer Ruderanlenkung ist krumm. Klar, beim Zurückbiegen bricht sie ab :(
Ein paar Tage vorher ist mit eine Empfänger-Antenne gerissen.
Benutzt jemand von euch einen 12 V-Lötkolben und welchen? Bei Conrad habe ich nur einen kleinen mit 8 W in der Größe eines Kugelschreibers gefunden.
Eine Alternative wären Gaslötkolben, hat jemand Erfahrungen mit so einem Ding?

AchimS
04.05.2002, 19:47
Ich habe mal bei Conrad einen 20-30 Watt 12V Lötkolben gekauft. Der war billig, so 5 - 10 DM. Geht unauffällig.
Gaslötkolben gehen auch gut, sind aber sauteuer. Zumindest wenn sie gut funktionieren und dicht sein sollen. IIRC mehr Richtung 100 DM.

Achim

WonkotheSane
04.05.2002, 20:54
Gaslötkolben sind super. Benutze seit 12 Jahren nur noch Gaser, Habe 2 Stärken (30-60 und 60-120 W) Kanst Du für alles benutzen, die Lötspitze hält für Gelegenheitslöter rel. lange unddas Teil ist immer einsatzbereit. Benutze ERSA Löter. Würde außer zum Akkulöten eigentlich nie mehr was anderes nehmen.
Gruß Holger

AchimS
04.05.2002, 22:26
Yepp, kosten aktuell zwischen 45 und 99 €. Siehe www.reichelt.de (http://www.reichelt.de) , einfach nach independent suchen.

Achim

Muckla
05.05.2002, 12:17
Hallo!
vielen Dank für die Tipps. Dann werde ich mir wohl einen Gaslötkolben zulegen. Damit ist man, immer genug Gas vorausgesetzt, noch unabhängiger als mit einem 12 V Gerät.