PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fräsbares Blockmaterial



Achrainer_Hansjoerg
10.06.2002, 21:02
Welcher Kunststoff eignet sich gut zum Formenfräsen in Überdimensionen (duo discus Rumpf 3,3 Meter Länge)? Abern billig soll auch sein :D

ddraser
10.06.2002, 23:53
HI Hansjörg!

Wenns billich sein soll, nimm halt Styrodur!

Oder kannst auch MDF nehmen ist aber teuerer!

Wenn du richtig investieren willst nimmste ALU!

Plexiglas hat den Vorteil das man es polieren kann aber s'ist auch nicht gerade billich!

Also dann, häpyfräsing!

BTW habt ihr ne Fräse die 3,3m Verfahrweg macht!??! :eek:

Achrainer_Hansjoerg
11.06.2002, 08:07
Hi ddraser!
Ich wollte eigentlich was härteres als Styrodur.
Werden wird es wohl doch ein Positiv aus Hartfaser und die Oberfläche spachteln,schleifen... :(
Interessant wäre ein fräsbares Blockmaterial (Kunststoff oder ä.) gewesen, mit dem man eine Oberfläche fräsen kann die abformbar ist. Cibatool und dieses Zeugs wäre geil, ist halt auch schweineteuer und zusätzlicher Nachteil die Plattengrößen (1,0*0,5*0,05m).
Kanns ja wohl nicht geben, das es nur teures geniales Blockmaterial gibt... :confused: :confused:

P.S.: Verfahrensweg bis x max4m.

[ 11. Juni 2002, 08:10: Beitrag editiert von: Achrainer_Hansjoerg ]

Alwin
11.06.2002, 10:35
Hallo Hansjörg,
ich teste zur Zeit eine Art "Giesharz".
http://perso.wanadoo.fr/acrystal/
Der Preis ist ca. 4€/kg.
Der Vorteil ist, du machst ne Gieswanne die nur so gross ist wie dein Frästeil.

Alwin

ddraser
11.06.2002, 10:49
Hi HansJörg!

Hier noch einer aus meiner Trickkiste:

Fräs dir das Teil aus MDF. Schlichte es dann mit ÜBER-Maß!!! :p
So bis zu 1mm zuviel ist schon recht.

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/Vorbereitung%20f%FCr%20Gelcoat1.jpg

Nun kommt ne satte Schicht Decksichtharz drauf und diese wird dann geschlichtet!

http://www.ilonka-breitmeier.de/Archiv/Form%20mit%20Gelcoat1.jpg

Aufpassen muste das da keine Luftblasen reinkommen, aber dann kannste gleich weitermachen ohne spachteln!
Nur noch polieren eben!
Bei der Größe muste allerdings das MDF verzugsfrei unterfüttern und stabiliesieren!

Auf den Pix ist die Form fürn UL-Prop zusehen.
Vom Endergebnis hab ich leider keins! :mad:

Achrainer_Hansjoerg
20.06.2002, 10:15
Hi Alwin!
Hab nächste Woche einen Termin mit dem Vertreter der Acrystal vertreibt. Dann werde ich mir das Material einmal genau vornehmen. Ich bekomme Probematerial für einen Fräsversuch. Das Material eignet sich laut dem Vertreter zum Fräsen. Der niedrige Preis des Giesharzes spricht für die Verwendung dieses Materials im Vergleich zu Formenharz. Die Versuche werden es zeigen.

Unterbau wird mit mdf-Platten hergestellt (wie ddraser). Statt Formenharz halt das oben genannte Acrystal Gießharz.

Wenns das Material was kann, meld ich mich nochmal. :D :D

Achrainer_Hansjoerg
27.06.2002, 10:09
Hi!
Zur Info:
Acrystal ist zwar fräsbar, aber nicht ideal. Zufällig hatte der Vertreter auch Blockmaterial der Fa. Sika dabei (Konkurent zu Cibatol). Der braune 450er Block dürfte für ein Positiv leicht ausreichen und ist hart genug um mehrere Urmodelle herzustellen und 4mal billiger als der Grüne Block(natürlich ausgezeichnet fräs- und polierbar). Das Blockmaterial hat eine Dichte von 0,7 (der grüne hat 1,1)und der Literpreis beläuft sich auf ca.€4,-. Plattengrößen 1500/500/50(75)(100)mm sind erhältlich. Harze gibts auch von der Firma, (0815 Harze nicht Luftfahrtgeprüft) zu vernünftigen Preisen.