PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FunJet Slow



sebseb7
30.11.2010, 06:12
Hi,

ich fliege seite längerem schon Funjet und Funjet Ultra.

Ich möchte diesen Flieger jetzt auch für FPV mit einer recht schweren Kamera einsetzen.

Das klappt auch schon. Allerdings sind die Starts etwas heikel und ich muss immer an einem leichten Hang starten, da er mit dem Gewicht erstmal etwas durchsackt. (Bei Gegenwind geht es ohne Hang auch ganz gut)

FPV fliege ich eh kaum Vollgas, daher meine Frage:

Ich suche daher ne Motor/Prop Kombination mit der der FunJet mehr Schub hat um besser zu Starten mit dem Zusatzgewicht. Auch Flugzeit ist wichtig, Endgeschwindigkeit ist nicht relevant (dafür hab ich eh noch den Ultra)

Ich hatte überlegt dann ne Klappschraube zu nehmen (damit sie die Landung übersteht), jemand nen Vorschlag ?

Muss ich Angst haben bei ner 12" Schraube mir die Finger zu zerschneiden beim Start ?

Grüsse
Sebastian

schaumschlaeger
30.11.2010, 10:01
12" müssen wirklich nicht sein wenn Du schublastige effiziente Auslegung willst, da kriegst Du arge Gegendrehmomente etc.

8x4 bis 8x6 sollte gut passen, die GWS 8x6 HD ist leicht und hat guten Schub, und der Funjet ist wenigstens so schell wie ein guter Easystar, effizient ist das auchhttp://www.rc-network.de/forum/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=2108295

Statt Klapplatte einfach Propsaver verwenden

kV des Motors müssen allerdings zum Prop passen, 1200kV gibt mit 8x6 GWS ordentlich Dampf, 1000kV reichen aber auch wenn es eher um FPV geht

die TGS 8x6 gibt sehr guten Schub und ist effizient, leider aber recht schwer. Hier siehst Du wie die schon beim 960kV Motor der Parkzone Mustang zieht:

http://www.youtube.com/watch?v=9GfAa8CyH_Q

FJ mit 8x6 hab ich auch wieder gefunden bei RCmovie, Kontronik Motor

http://www.rcmovie.de/video/a79c1ba9425a76dcf26f/Fun-Jet-fuer-Jet-Einsteiger-

Gruß
Clemens

Roland_H
30.11.2010, 23:53
Sebastian,

meine Funjets schleppen auch etwas Zuladung. Nach einigen Experimenten habe ich eine Motor/Prop-Kombination ermittelt, die möglicherweise auch für dich passen könnte:

Axi 2212/26 (960kV, 60g), APC slowfly 8x6 oder 9x6, ~12A, Flugzeit mit 3S/2200 und FJ vollausgerüstet 750g ca. 24min, ca. 150W, fliegt mit 2/3 Gas
Standschub habe ich leider bisher nicht ermittelt (verflixt, jetzt wärs gut zu wissen), in der Kombination ist der Handstart aber ohne Probleme,
im Flug legt der FJ besonders mit der 9x6 ordentlich los, ist für meine Zwecke damit immer noch übermotorisiert, aber eben sicher beim Start


In der neuesten "Foamie" ist ein interessanter Artikel über einen FJ light mit 300g... ich bestücke gerade den nächsten in genau dieser Konfiguration. Den Ansatz "Zurückrüstung" halte ich für richtig:
Turnigy 2204/14 (1450kV, 19g), GWS 6x5 oder APC-SF 7x5, unter 10A, mit 3S/500, ca. 90W, Flugzeit 6min bei 300g gesamt

Der Autor verfolgte ein anderes Ziel, nämlich minimales Gewicht + effizienten Antrieb ohne Speedgeräusche. Aber darauf kann man aufbauen. Mein Ziel sind >30min Flugzeit.


Mit einer Propellerdiskussion kommt man hier nicht weiter, Antrieb und Prop müssen zusammenpassen.

Gruß
Roland

schaumschlaeger
01.12.2010, 00:15
Meiner ist ähnlich leicht wie der im Foamie, fliegt sehr langsam wenn man will:

http://www.youtube.com/watch?v=BQ4-Fdu7BKE

(mit Musik bei RCmovie:)
http://www.rcmovie.de/video/970878c91803a5394ab8/Funjet-bodennahe

Topspeed mit 6x5,5 so um die 100km/h, recht effizientes Setup trotz Billigmotor:

http://www.youtube.com/watch?v=wqcA4SRvkDI

Wenn man den GFK Spant weglässt sollte man den FJ sorgfältig verkleben, würde es jetzt mit Beli Zell machen.
Eigenbau-Motorspant bringt in Sachen Gewicht viel und man kann dann leichten Akku nehmen ohne Schwerpunktsprobleme.

Ein wirklich gelungenes Modell der Funjet mit unheimlich breitem Geschwindigkeitsbereich (und eigentlich kein echtes Speedmodell weil doch recht hoher Luftwiderstand...)

Gruß
Clemens

Baumi338
02.12.2010, 13:55
Vielleicht darf ich mich bei euch kurz mit einer Frage einschalten. Ich habe mir gerade einen Funjet Ultra besorgt und da soll ein Torxtermotor reinkommen von Natterer. Ich habe zu Hause noch 2 Robbe lipos mit 3s, 2200 und 30c rumliegen. Kann ich diese auch verwenden und vor allem wie lange glaubt ihr, dass die Flugzeit ist ?

lg
Baumi

Jürgen Heilig
02.12.2010, 14:09
Vielleicht darf ich mich bei euch kurz mit einer Frage einschalten. Ich habe mir gerade einen Funjet Ultra besorgt und da soll ein Torxtermotor reinkommen von Natterer. Ich habe zu Hause noch 2 Robbe lipos mit 3s, 2200 und 30c rumliegen. Kann ich diese auch verwenden und vor allem wie lange glaubt ihr, dass die Flugzeit ist ?

lg
Baumi

Bei Natterer gibt es 30 verschiedene Torcster Motoren. Woher soll der Leser wissen, welchen Motor Du verwenden willst?

Für einen 3s2200mAh Akku benötigt man normalerweise keinen FJ Ultra. Das ist eher ein Akku für einen Standard FJ.

Die Flugzeit bestimmt der Pilot mit dem Gasknüppel: Dauervollgas = kurze Flugzeit, Kunstflug = mittlere Flugzeit, Gemütliches "Sonntagsfliegen" = lange Flugzeit.

:) Jürgen

Baumi338
02.12.2010, 19:24
Sorry Jürgen, der war gemeint:

http://www.natterer-modellbau.de/product_info.php/info/p8161_Antriebsset-FunJet-Ultra.html

Es steht drunter zwar mindestens 2600 mah, aber ihr habt hier von 2200 gesprochen, deshalb bin ich darauf aufmerksam geworden...

lg und danke
Baumi

Roland_H
03.12.2010, 22:14
sag mal, schaumi,
auf die Frage vom Sebastian bezogen, kommt ja da recht wenig von dir... aber wir kennen nun deinen Funjet und dein Fluggelände auch und richtig schnell ist er auch und richtig leicht ist er auch und es kann immer noch niemand aus deinen wirren Angaben zu diversen Propellern wissen, welchen Antrieb du einsetzt.


Nun interessiert mich aber was völlig anderes, nämlich die Frage von ganz oben: mit welcher konkreten, standschub-optimierten Auslegung kann man einen durch FPV-Zuladung etwas zu schwer geratenen Funjet sicher starten und wie lange könnte der sich dann bei weniger als Vollgas in der Luft halten?

Ein mögliches Setup habe ich selbst eingebracht, weiß aber nicht, ob das mit dem langsam drehenden AXi-2212-26 und dem großen Prop nicht noch besser geht.

Bisher nur eine Idee ist der leichte, gewichtsoptimierte Funjet mit Zuladungsreserve, der ebenfalls das Risiko beim Start begrenzt und möglicherweise eine längere Flugzeit hat.


Roland