PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kira 480-34/5,2:1 Stromaufnahme ?



Michael Lattenkamp
02.12.2010, 18:05
Hallo,

habe einen 480-34/5,2:1 mit YGE 80 an 4S 2200 mAh.
Habe vor eine Freudentaler 13 x 10,5 mit einem 42 + 5Grad Mittelteil zu montieren. Sollte da zirka 13 x 13,6 bei rauskommen.
Kann mir jemand sagen ob der Motor mit der Latte noch klar kommt, welche Stromaufnahme ca. zu erwarten ist.
Bei dem Akku handelt es sich um einen 25C / 35C brust Akku, wenn der es nicht bringen sollte müsste ich mal sehen ob ich in die Fireblade noch was dickers (C-Rate) rein bekomme, wird aber knapp.

LG

Michael

Reisenauer Antriebe
02.12.2010, 20:16
Hallo,

habe einen 480-34/5,2:1 mit YGE 80 an 4S 2200 mAh.
Habe vor eine Freudentaler 13 x 10,5 mit einem 42 + 5Grad Mittelteil zu montieren. Sollte da zirka 13 x 13,6 bei rauskommen.
Kann mir jemand sagen ob der Motor mit der Latte noch klar kommt, welche Stromaufnahme ca. zu erwarten ist.
Bei dem Akku handelt es sich um einen 25C / 35C brust Akku, wenn der es nicht bringen sollte müsste ich mal sehen ob ich in die Fireblade noch was dickers (C-Rate) rein bekomme, wird aber knapp.
LG
Michael


Hallo Michael,

sollten so über 70-75 Amp. sein:eek:
Aber Dein Akku wird voraussichtlich schnell auf ca. 12 Volt einbrechen,
dann sinds fast 20 Amp. weniger:)

Gruß Andy Reisenauer

Gerd Giese
02.12.2010, 20:23
Hi Micha,

wie Andy schrieb - zu viel für den Kleinen! Bei 50A sollte
absolut Schluss sein. Deine Kombi genehmigt sich locker
50% mehr am Anfang der Entladung!
Was bleibt, kleinerer Prop mit 12" Durchmesser!

Die Lipos sind für diese Antriebsidee (zu) grenzwertig ausgelegt!

Michael Lattenkamp
02.12.2010, 22:04
Hallo Ihr Beiden,

erstmal Danke für Eure Antworten!
Da werde ich wohl erstmal das 38 0Grad Mittelstück verwenden mit 13 x 10,5,
damit sollte er ja wohl noch klar kommen.
Mit den Lipos gibt es ein Problem Gerd, mehr geht nicht rein.
2 mm breiter oder höher und ich muss den Lipo beim einführen durchbiegen, da hilft auch kein Gleitcreme.:D
Schade eigentlich, ein bisschen Gewicht könnte der Kleine noch vertragen.
Vom Rudi gibt es bei 12" nur x 8" da ich ein wenig mehr Speed wollte habe ich die 13" gewählt.
Wenn es nicht sein soll, zu verheizen ist der Motor Zu Schade, es sollte eben auch Alltagstauglich sein.

LG

Michael

Michael Lattenkamp
03.12.2010, 18:37
Hallo,

was ich nicht ganz verstehe ist die Angabe von Kontronik!
http://www.kontronik.com/index.php?option=com_content&view=article&id=228&Itemid=184&lang=de

3 S 13 x 11 ‘‘ 33 A
4 S 13 x 7‘‘ 38 A
5 S 14 x 10‘‘ 55 A

da muss doch ein Fehler drin sein, bei 14x10 und 5 S 55A:confused:

LG

Michael

Gast_36267
03.12.2010, 19:27
Habe einfach mal probiert .....

mein Setup momentan 3S 2100 Kokam und SLS SX4500
Mit Aeronaut 16x10 mit 55A Kontronic Regler.
Für Seglerbetrieb am Pace und Orca optimal da an der Lastgerenze.
Längeres Turnen (z.B.Torversuche mit Orca") quitiert der Regler dann
mit kurzer Unterbrechung also wesentlich mehr als 50A.

Die Graupner 16x10 wäre noch eine Alternative da nicht ganz so breitse Blatt und höhere Drehzal, hatte ich mal am 500-26.

Gruß Martin

e-yello
03.12.2010, 23:26
Hallo,




wie Andy schrieb - zu viel für den Kleinen! Bei 50A sollte
absolut Schluss sein.

Will dem Gerd ja ungern wiedersprechen aber ich glaube diese Aussage ist wohl etwas pauschal.
Es hängt auch noch etwas vom Modell und Einsatzbedingungen ab ob und wieweit ich so einen Antrieb "überlasten" kann.

Aus Michaels zugegebenermassen etwas dürftigen Angaben diesbezüglich schliesse ich auf den Einsatz in einem kleinen schnellen Modell vieleicht sogar im hotlinertypischen Kurzzeitbetrieb.
Dann könnts hinhauen wobei ich dann eher zur RFM 12,8x13 an 0° raten würde,stark verdrehte Mittelstücke funktionieren nur richtig gut mit dafür konstruierten Props.

Weniger ängstliche Zeitgenossen muten dem Antrieb auch schon mal noch deutlich grössere Props zu:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1737154&postcount=65
Ok,das ist der 31er aber belastbarer ist der sicher nicht!;)

Was wirklich in dem Kleinen steckt zeigt er wohl hier:
http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=15821035&postcount=50

Gruss
Yello

Gerd Giese
04.12.2010, 08:23
@Yello
Frage: bleiben wir innerhalb seiner Spezifikation ja oder nein und sehen das hier als "Jedermann" Tipp an der mit gutem
Gewissen öffentlich OHNE Wenn&aber hier stehen kann!:p Wenn nicht, dann kommst auch Du um dessen Physik nicht
herum und MUSST schreiben unter welchen Bedingungen!!!;)
Klar kannst alles Überlasten - nur - Du musst dann 100% wissen was Du wie lange und oft tust!!!:(
Die "Risiken und Nebenwirkungen" des Beipackzettels zur Überlast werden dann länger als der Flugspaß! :D


Fakt ist das der DC schon zuverlässig rechnet und das der 480/34 ab 50A sein vertretbares Limit erreicht hat:
Kontronik 13x11 mit 3s-2500mAh ca. 33A
DC 13x11 mit 3s-2500mAh = 36A
Für mich ein stimmiges Ergebnis weil Kontronik nicht angibt ob das ein "mittlerer" Strom über die Laufzeit ist!
Hier in den Antriebstipps: http://www.kontronik.com/images/stories/dmdocuments/antriebsempfehlung.pdf
... dritte Seite oben!

Was nun mit 4s an einer 13 x 13,6 passiert Yello, darfst du vertreten!

Oli_L
04.12.2010, 10:25
Moin,

ich frage mich gerade am Rande, warum da Drivecalc-Plots vom Kira 400-34 / 5,2:1 stehen, wenn der ganze Thread doch über den Kira 480 geht...? :D

Gruß,
Oliver

Michael Lattenkamp
04.12.2010, 10:44
Hallo,

hier tut sich ja noch was.:)

Also Model ist eine Fireblade von Staufi, Spannweite 152, Gewicht derzeit 1200g. Wurde bis Jetzt mit einem Jazz 40, Kira 480 34 5,2 und einer 12X8 Aeronaut betrieben.
Motorlaufzeit mit dem Setup knapp unter 10 sec. habe ich nicht gemessen sondern geschätzt. Da das Modell eher zu leicht ist setzt es die Fahrt nicht wieder sehr gut in Höhe um, dadurch läuft der Motor öffters.
Antriebskomponeten sind nach den fliegen kalt, mir auch da es derzeit meist unter 0 Grad ist. :D
Flugstil derzeit, Motor an auf Höhe, Motor aus runter 2m über Platz, der anschließende Höhengewinn reicht für eine Platzrunde. Dann geht das Spiel von vorne los.

Werde Eure Ratschläge beherzigen, und das verdrehte Mittelteil nicht montieren. Mal sehen wie sich der Motor mit der 13 x 10,5 schlägt und eventuell wenn es nicht reichen solllte (reicht ja eigentlich nie)noch mal eine 12,75x13 zum testen bestellen.

Vielen Dank für eure Tipps


LG

Michael

Michael Lattenkamp
04.12.2010, 10:46
Hi Olli,


Moin,

ich frage mich gerade am Rande, warum da Drivecalc-Plots vom Kira 400-34 / 5,2:1 stehen, wenn der ganze Thread doch über den Kira 480 geht...? :D

Gruß,
Oliver

jetzt wo du es sagst, ist mir gar nicht aufgefallen.:)

LG

Michael

Gerd Giese
04.12.2010, 10:55
(...)
Werde Eure Ratschläge beherzigen, und das verdrehte Mittelteil nicht montieren. Mal sehen wie sich der Motor mit der 13 x 10,5 schlägt und eventuell wenn es nicht reichen solllte (reicht ja eigentlich nie)noch mal eine 12,75x13 zum testen bestellen.

Vielen Dank für eure Tipps

LG

Michael
... gerne - genau das ist der richtige Ansatz!
Eben auch abhängig wie "gut" Dein LiPo mitspielt!;)

Gast_36267
04.12.2010, 14:36
Uppps ...
da war ich wohl zu schnell und habe mich glatt in der Konfig vertan.
Sorry an alle ...
ein bisschen mehr kann der 480 dann doch vertragen.
Werde das noch mal nachreichen.
Gruß Martin

Heizkörper
04.12.2010, 16:01
@Michael

Wie bist Du den allgemein mit der Bausatzqualität und den Flugeigenschaften der Fireblade zufrieden?

Ist ja vom Preis her recht interessant! Wie schlägt sich das Teil gegen einen "echten" Hotliner? Bezüglich Flächensteifigkeit, Geschwindigkeitsbereich usw.

Gruß

Jürgen

Gast_36267
04.12.2010, 17:57
zur Korrektur nun 480-34 er ..
also 3S 16x10 ca. 58A passt dann ja auch zu der Aussage ..
Gruß Martin

e-yello
05.12.2010, 00:16
@Yello
Frage: bleiben wir innerhalb seiner Spezifikation ja oder nein und sehen das hier als "Jedermann" Tipp an der mit gutem
Gewissen öffentlich OHNE Wenn&aber hier stehen kann!:p Wenn nicht, dann kommst auch Du um dessen Physik nicht
herum und MUSST schreiben unter welchen Bedingungen!!!;)
Klar kannst alles Überlasten - nur - Du musst dann 100% wissen was Du wie lange und oft tust!!!:(
Die "Risiken und Nebenwirkungen" des Beipackzettels zur Überlast werden dann länger als der Flugspaß! :D


Fakt ist das der DC schon zuverlässig rechnet und das der 480/34 ab 50A sein vertretbares Limit erreicht hat:
Kontronik 13x11 mit 3s-2500mAh ca. 33A
DC 13x11 mit 3s-2500mAh = 36A
Für mich ein stimmiges Ergebnis weil Kontronik nicht angibt ob das ein "mittlerer" Strom über die Laufzeit ist!
Hier in den Antriebstipps: http://www.kontronik.com/images/stories/dmdocuments/antriebsempfehlung.pdf
... dritte Seite oben!


Was nun mit 4s an einer 13 x 13,6 passiert Yello, darfst du vertreten!

Hallo Gerd, warum so angefressen?

Michael wies auf Ungereimtheiten bei der Kontronik-Antriebsempfehlung hin,daraus schloss ich dass er die Bedienungsanleitung gelesen hat und die darin empohlenen Grenzwerte kennt.

Dass diese "allgemeingültigen" sehr zurückhaltenden Grenzwerte der Hersteller duchaus ihre Berechtigung haben bestreite ich nicht.
Solange es User gibt die mit nem 180g Motörchen an 3s folgendes praktizieren:
Längeres Turnen (z.B.Torversuche mit Orca") bin ich da völlig bei dir!

Offensichtlich suchte Michael eben nicht nach diesem "Jedermann-Tip" sondern nach pesönlichen Erfahrungen zu diesem Antrieb in schnellen kleinen und leichten Modellen.
Leider habe ich keinen 34er Kira im Einsatz, hab aber mit dieser Modellkategorie und 31er Kira schon einiges (auch deutlich jenseits der von Michael angestrebten Leistungsregion) probiert.
Deshalb habe ich für meine optimistische Einschätzung auch bewusst den Konjunktiv gewählt und die dringliche Aufforderung
sollte absolut dir überlassen!;)

Dass DC zuverlässig rechnet bestreite ich ebenfalls nicht,im Gegenteil, sollten die eingeplegten Werte stimmen(;)) hätte der gute Kira sogar bei 80 A noch deutlich über 80% Eta!
Allerdings gibts die angestrebten (grossen quadratischen) Props nicht in DC und falls doch stimmen deren errechnete Standstrom Werte definitiv nicht mit der Flugrealität überein!
Die Max.Strombelastbarkeit oder wie du es nennst das vertretbare Limit(der ominöse rote Punkt;)) wird auch nicht vom Programm berechnet und ist somit auch nicht "Fakt" sondern wird von wem auch immer(:D) vorgegeben.

Übrigens vertrete ich in schöner Regelmässigkeit die "Überlastung" meiner eigenen Antriebe,dieses Vergnügen möchte ich Michael nicht abnehmen:)

Es gibt auch Spass jenseits der Herstellerspezifikation!:p

Gruss
Yello

Gerd Giese
05.12.2010, 08:58
Hi, Du missverstehst da was völlig - noch das mehr "angefressen"!
Glaube mir, das sieht anders aus, oder warum ignorierst du Smilies?:p

Ich finde wir sind uns doch einig:

Hallo Gerd, warum so angefressen?

Michael wies auf Ungereimtheiten bei der Kontronik-Antriebsempfehlung hin,daraus schloss ich dass er die Bedienungsanleitung gelesen hat und die darin empohlenen Grenzwerte kennt.

Dass diese "allgemeingültigen" sehr zurückhaltenden Grenzwerte der Hersteller duchaus ihre Berechtigung haben bestreite ich nicht.
Solange es User gibt die mit nem 180g Motörchen an 3s folgendes praktizieren: bin ich da völlig bei dir!

(...)
Gruss
Yello

... danke!:)

PS: Im Impressivo war ich "genauso" schlau wie Du, oder scheinbar doch nicht ...,:rolleyes:
Nach acht Flügen der Überlast und rekordverdächtigen Flugverhaltens brannte mir der KIRA400/27 weg und der Steller gleich hinterher.
Die (Über)-Last betrug ca. 450W an 3s-45C LiPos.... nicht viel, aber genug!:cry:
Ich vermute das der "Suchtfinger" immer länger auf Vollgas blieb obwohl anfangs
nur Gemischt (viel TL) geflogen wurde ... eben so ist das OHNE Reserven!!!

Michael Lattenkamp
05.12.2010, 12:01
Hallo

@ Jürgen

Zur meiner Person, eigentlich bin seit Jahren Heliflieger da könnte ich Dir bessere Einschätzungen über Antriebe und Mechaniken geben.
Elektro Flächenflug hörte beim mir zu Racecat Zeiten mit 7 SUb C und Keller Motoren auf. :)

Die Fireblade kam schon etwas zerkratzt aus dem Karton, so das ich Sie eigentlich zurück senden wollte.
Die Gewindehülsen für die Querruder sind schon montiert, Augenschrauben für die Klappen und Querruder sowie ein GFK Motorspannt liegen bei. Anlengteile und CFK-Rohr für das Höhenruder fehlen ganz.
Servoabdeckungen für die Fläche sind aus dünnem farbigem GFK und Passgenau. Kabinenhaube musste etwas nachgearbeitet werden.
Die Fläche wiegt mit Servos ca 480g und macht einen stabilen Eindruck, wie Sie von Innen aufgebaut ist kann ich so noch nicht sagen. Ich hoffe das ich Dir die Antwort schuldig bleibe. :p
Das verwendete Profil HN-1038 ist glaube ich nicht das schnellste.
Ich habe den Flieger gewählt weil ich einen kleinen günstigen voll GFK Segler wollte der 4 Klappen hat. Ohne Wölbklappen bekommt man bei uns auf dem neuen Platz nur einen Radschlag oder Stecklandung hin.

Mit der 13 x 10,5 an 4S geht der Flieger schon mächtig nach oben und der Grundspeed ist deutlich höher. Die angeklappte Latte hat scheinbar weniger Luftwiederstand, das Pfeifen ist weniger geworden, obwohl das Modell schneller ist.
Was bei den Starts Gestern aufgefallen ist, das die Fireblade jetzt mit dem Heck anfängt zu Wackeln, sieht aus als wenn beim Heli der Kreisel zu viel Empfindlichkeit hat. Klappen standen auf neutral, eventuell bekommt man mit einer positiven Einstellung der Klappen das Wackeln wieder weg.
Ansonsten fliegt das Modell Hahnzahm.

Muss aber sagen das unser neuer Platz mitten im Wald liegt, wenn es so wie Gestern windig ist, entstehen starke Verwirbelungen und Leewinde, womit auch große Modelle zu kämpfen haben.
Preis Leistung sind bei dem Modell gut, ich würde es wieder kaufen.



@ Gerd @Yello

Ich habe euch beide schon verstanden!

Im Moment bevorzuge ich doch eher die save Einstellung vom Gerd.
Da ich dieses Jahr mit den Helis mehr aus genug Elektroschrott produziert habe.
Von abgebrannten Regler YGE120 der alle Servos und Empfänger mit in die ewigen Jagtgründe geschickt hat:mad:, V-Stabi verträgt seinbar 50 Volt.:D
Bis 8fach Blinken am Jive, das fast immer Auftritt wenn man den Heli gerade auf dem Kopf gedreht hat, so das die Ar meist in den Boden geht.

Da ich mich kenne kann es aber nicht lange Dauern bis ich auf Yello wechseln. :cool:

Werde aber erstmal das Stecksystem wechsel, die Deanstecker sind bei der Leistung fehl am Platz und ich habe keinen Schunt für Dean.
Dann kann ich mal ein paar Logs machen und weiter Entscheiden.
Der Motor ist gestern leicht warm geworden, ich schätze so ca 15-20 Grad,
bei -2 Grad Aussentemperatur.

LG

Michael

Heizkörper
05.12.2010, 12:29
Ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, dass die Motoren bei mit bedacht gewählten Einschaltzeiten, auch mit Überlast eine sehr hohe Lebensdauer haben.

So wie ich bei Gerd mal wegen passender Luftschraube bei einem Axi 2826/10 an 4s mit 13*7!! :eek: angefragt habe, war die Antwort der Strom wäre viieel zu hoch :), was ja lt. DC absolut stimmt!!!

Genau diese Combo benutze ich jetzt seit ca. 1 Jahr (no Risk, no Fun:D) in meiner Solution 2.0. Lt. DC ist der Strom bei 58!!! A . Einschaltzeit bei mir je Steigflug: ca. 20-30 Sek.

Was soll ich sagen: der kleine Axi steckt das sogar bei Hochsommerlichen Temperaturen locker weg. Auch wenn die Motortemperatur bei Hotti like Flugstil nach dem Landen manchmal über "ich lang mal locker hin" ist.

Auch eine Kontronik 480-42 4,4/1 Kopie von Feigao flieg ich schon seit 3 Jahren mit 3s und 13*11 und ca. 86 Ampere :)

Auf die Dauer hilft nur Power könnte man sagen, aber nur wenn man´s mit den Einschaltzeiten nicht übertreibt oder sich schon mal damit abfinden kann, dass die Motoren nicht ewig leben (muss aber nicht so sein)

Gast_36267
05.12.2010, 12:49
Dass diese "allgemeingültigen" sehr zurückhaltenden Grenzwerte der Hersteller duchaus ihre Berechtigung haben bestreite ich nicht.
Solange es User gibt die mit nem 180g Motörchen an 3s folgendes praktizieren: bin ich da völlig bei dir!

Gruss
Yello

Hallo Yello,
das soll nicht heißen Torquen bis der Arzt kommt :eek:, sondern wenige Sekunden mal zum Stillstand kommen (also Standschub Werte > 55A) .

Beim normalen Seglerflug und Steigflug für 5-20 sec. (bin nicht der extreme Hochfliegertyp) verträgt der 480-34 das locker und zeigt mit ein bisschen mehr Fahrt hervorragende Wert ... und natürlich in vielfaches an Spass gegenüber dem 480-26 im gleichen Setup wie eigentlich empfohlen . :D:D

Ein Wechsel auf die Graupner Blätter bring vermutlich ca. 10% wenige und wäre natürlich wesentlich Materialschonender.
Habe ja jetzt neues Equipment zum Messen und werde das demnächst mal genauer unter die Lupe nehmen.

Aber wollen wir alle immr so schön vernünftig sein ? :D
Schönen Sonntagsgruß Martin

Michael Lattenkamp
05.12.2010, 13:01
Hallo Jürgen,

ist schon klar!

Bei grenzwertiger Auslegung des Antriebs entscheiden Kleinigkeiten über gut und böse.
Gerd gibt eben Empfehlungen die auch in unerfahrende Hände dauerhaft funktionieren.
Der Anwender muß dann eben für sich entscheiden was er umsetzten möchte.

Die 12,75 x 13 werde ich wahrscheinlich mal probieren, aber erst wenn ich ein paar Logs gemacht habe. Im Sommer muss man eben prüfen ob es mit der Kühlung noch reicht.
Problem werden dann auch die Akkus, mehr als 110 x 32 x 34 gepresst gehen nicht rein.

Erstmal bin ich so zufrieden, und das Modell macht mir so viel Spaß. Darauf kommt es erstmal an.

LG

Michael

Michael Lattenkamp
05.12.2010, 17:11
Hallo,

kann mir jemand sagen wieviel Pole der Kira hat, wäre für die Drehzahlmessung hilfreich.

LG

Michael

flymaik
05.12.2010, 18:55
2;)

Michael Lattenkamp
06.12.2010, 15:38
Hi

thx

LG

Michael

Michael Lattenkamp
20.03.2011, 21:18
Hi All,

ich weiß es hat etwas gedauert, aber heute ist der Unilog mit geflogen.
Die 13 x 10,5 mit 42 mm Mitelteil 0 Grad ist glaube ich mehr als genug für den Motor.
Wenn mich nicht alles täuscht sind das so schon 70- 80 A. Woher am Ende der Peak von über 100 A herkommt weiß ich nicht.
Mehr denke ich sollte man dem Motor so nicht zumuten.
Der Akku schlägt sich aber Wacker. :)


Nochmal Danke für eure Tipps.

LG

Michael

BZFrank
21.03.2011, 04:43
Die 80A sind nur am Anfang, wie du ja siehst bricht dann dein Akku etwas ein und es pegelt sich tiefer ein. Für echte 80A müsste der Akku grösser sein.

Ich hab den Kira 480/38 übrigens an einer Freudenthaler 13x11 und 4S 3200mAh im (Mini-)Hotlinerbetrieb im Einsatz (Regler Koby 90), kommt auch so auf 80A raus und liegt damit noch in der Kontronik Spezifikation (welche 150% Überlast für 5 sek spezifiziert).

http://www.kontronik.com/images/stories/dmdocuments/leistungsdiagramm_kira.jpg

Grüße

Frank